Wechselsaison bei der KFZ-Versicherung - Stichtag 30.11.

Wechselsaison bei der KFZ-Versicherung. Erfahre worauf du achten solltest und prüfe jetzt, ob du Beiträge und damit wahres Geld sparen kannst. @ freaky finance

Prüfe jetzt, ob du Beiträge sparen kannst

Wie jedes Jahr kannst du bis zum 30.11. deine KFZ-Versicherung kündigen. In vielen Fällen lässt sich durch einen Wechsel Geld sparen. Natürlich sollte es dir nicht darum gehen den günstigsten Anbieter zu finden, sondern den, der die Bestandteile, die dir wichtig sind, zu einem fairen Preis absichert.

 

Wann ist ein Kfz-Versicherungswechsel überhaupt möglich?

Eh es sich lohnt mit einem Kfz-Versicherungsvergleich zu beginnen solltest du wissen bis wann du deine bestehende Kfz-Versicherung kündigen und wechseln kannst.

 

Versicherungswechsel zum Vertragsende: Hier ist es wichtig zu wissen wann das Vertragsjahr deiner Kfz-Versicherung endet und wie die entsprechende Kündigungsfrist lautet. In den meisten Fällen beziehen sich die Versicherungsverträge auf ganze Kalenderjahre, so dass du ganz entspannt zum 30. November kündigen kannst. Sollte dein vereinbartes Vertragsjahr jedoch unterjährig beginnen und enden, dann ist es wie gesagt wichtig den Zeitpunkt des Vertragsende zu kennen um entsprechend fristgerecht kündigen zu können.

 

Versicherungswechsel nach Beitragserhöhung: Wenn die Versicherung deine Beiträge erhöht steht dir ein vierwöchiges Sonderkündigungsrecht ab dem Zeitpunkt der Bekanntgabe der Beitragserhöhung durch deine Versicherung zu.

 

Versicherungswechsel nach einem Schaden: Bei fast allen Kfz-Versicherungen besteht ein beidseitiges Kündigungsrecht, wenn ein Schadensfall eingetreten und der Versicherung gemeldet ist. Die hierfür gültige Frist beträgt ab dem Zeitpunkt der Schadensregulierung vier Wochen.

 

Versicherungswechsel nach Fahrzeugwechsel: Wenn du dir ein neues Auto anschaffst und dein altes Gefährt abmeldest endet auch gleichzeitig der bestehende Versicherungsvertrag. Mit deinem neuen Auto hast du also die Wahl und kannst einen neuen Versicherungstarif ganz nach deinen Bedürfnissen suchen und abzuschließen.

 

 

Worauf solltest du bei der KFZ-Versicherung achten?

Nachfolgend zähle ich einige Kriterien auf, die du bei der Auswahl genauer beachten solltest:

  • Hohe Deckungssumme (mindestens 100 Millionen Euro und 15 Millionen Euro pro geschädigter Person)
  • Mallorca-Police sollte enthalten sein (unnötig, wenn du nie im Ausland ein Auto mietest und dieser Zusatz nicht kostenfrei enthalten ist)
  • Grobe Fahrlässigkeit (Verzicht des Versicherers auf die Einrede der groben Fahrlässigkeit, außer bei Fahrten unter Alkohol- oder Rauschmitteleinfluss oder grob fahrlässig ermöglichten Diebstahl)
  • Kasko mit Marder- und Folgeschäden
  • Erweiterte Wildschäden (die Versicherung sollte bei Tierunfällen für alle Tierarten und nicht nur für Haarwild einspringen)

Mögliche interessante Zusatzbausteine:

  • Autoschutzbrief (Pannenhilfe und Abschleppdienste durch den Versicherer, wenn du Mitglied in einem Automobilclub bist ist dieser Baustein nicht zwingend notwendig
  • Fahrerschutzbrief (freiwillige Versicherung für Personenschäden des Fahrers bei selbstverschuldeten Unfällen, könnte durch eine bestehende Unfall- und/oder Berufsunfähigkeitsversicherung bereits gedeckt sein)
  • Rabattschutz (im Schadensfall bleibt die aktuelle SF-Klasse bestehen, wobei dieser Schutz bei einem Versicherungswechsel von der neuen Versicherung nicht anerkannt werden muss)
  • Kaufwert- und Neuwertentschädigung bei Neuwagen
  • Zusätzliche Übernahme von Elementarschäden (z.B. Lawinen oder Erdbeben)
  • Verzicht "Neu für Alt" (Ersatzteile werden zum Neupreis und nicht Zeitwert erstattet)

weiteres Spar­potential:

  • möglichst wenig Fahrer. Extra Fahrer kosten mehr
  • jährliche Zahlungsweise ist am günstigsten (spart bis zu 10%)!
  • die geschätzten km pro Jahr prüfen und ggf. anpassen (jederzeit möglich)
  • Werkstattbindung (im Schadensfall verpflichtet man sich die Schadensbehebung in einer Partnerwerkstatt des Versicherers durchführen zu lassen und profitiert im Gegenzug von einem günstigeren Beitrag)
  • 150€ Selbstbeteiligung für die Teilkasko
  • 300€ Selbstbeteiligung für die Vollkasko
  • ggf. Sonderkonditionen für Mitarbeiter bestimmter Unternehmen (z.B. deutsche Post)
  • Telematik-Tarife nutzen

 

freaky Vergleichs-Tipp: Behalte immer alle Versicherungsanbieter im Blick!

Nicht alle Vergleichsrechner haben auch alle Versicherer im Angebot! Da viele Versicherer sich meist nur auf einer Vergleichsplattform präsentieren oder sogar ganz auf einem Auftritt in einem Vergleichsportal verzichten werden dir nicht immer alle aktuell am Markt verfügbaren Tarife angezeigt und dir könnte damit im schlimmsten Fall das kostengünstigste Angebot durch die Lappen gehen.

 

Mein Tipp lautet daher: Vergleiche lieber doppelt und steigere die Wahrscheinlichkeit den für dich passenden und besonders günstigen Versicherungstarif zu finden! Am besten nutzt du für deinen Kfz-Versicherungsvergleich mindestens ein oder zwei Vergleichsportale (ich biete unten die beiden Testsieger von Finanztip an: verivox und check24*. Aber du kannst selbstverständlich auch andere wie beispielsweise financescout24 nutzen) und prüfst, ob ein für deine Bedürfnisse passendes und möglichst kostengünstiges Angebot dabei ist.

 

Anschließend solltest du das Vergleichsergebnis nochmal mit dem am Markt etablierten und leistungsstarken verfügbaren kostengünstigen Tarifen der Direktversicherer CosmosDirekt oder HUK24* vergleichen.

 

 

Vergleiche die Kfz-Versicherungen jetzt:

Verivox*                                                           Check24*




*Affiliate Link

keine Extrakosten oder sonstige Fallstricke, wenn du über einen solchen Empfehlungslink agierst.

Für den Fall, dass du über den Link etwas kaufst wird das Produkt keinen Cent teurer. Ich erhalte aber von dem Anbieter eine kleine Provision, die in diesen Blog fließen wird. Also, keine Angst und vielen Dank :)