Die wichtigsten Kategorien im Blog:

Grundlagen / Immobilien / P2P-Kredite / Wertpapiere /

passives Einkommen / Monatsabschlüsse / finanzielle Freiheit

 

 

Top 5 Tipps: verrücktes, quirliges Bangkok

Andreas‘ Highlights in der kosmopolitischen Hauptstadt von Thailand

freaky travel präsentiert: Die Top 5 Tipp für deinen unvergesslichen Urlaub in Bangkok in Thailand. Bestaune und genieße die atemberaubende Kultur Südostasiens.

Warum du bei einer Südostasien-Reise einen Extra-Stopp in Bangkok einplanen solltest

Wer hier schon ein wenig länger mitliest, kennt meine Vorliebe für Südostasien. Neben Dubai, Südafrika und Australien gehört Thailand zu meinen absoluten Lieblingszielen – und dort steht auch Bangkok recht hoch im Kurs. Bisher bin ich euch eine ausführlichere Beschreibung der freaky Metropole schuldig geblieben. Diese Lücke schließt nun Gastautor Andreas, der uns auch schon an seiner Kapstadt-Reise hat teilhaben lassen:

 

„Bangkok ist mit seinen rund 15 Millionen Einwohnern (die Angaben und Schätzungen hierzu variieren) eine pulsierende Metropole voller Gegensätze. Tradition und Moderne, günstiges Streetfood und edle Rooftop-Restaurants, alte Tempel und historische Paläste, ruhige Parks, exklusive Shopping Malls und ein ausschweifendes Nachtleben – Bangkok ist eine Megacity, die thailändisch-traditionell und kosmopolitisch zugleich daherkommt.

 

Thailand stand schon lange auf meiner Reiseliste, und in diesem Jahr war es dann endlich soweit ...“

 

mehr lesen 0 Kommentare

Bloggeburtstag: 3 Jahre freaky finance!

Zahlen, Daten und Fakten

Konfettiregen, Feuerwerk, Sekt & Co.: Zeit zum Feiern - 3 Jahre freaky finance Blog! Das dritte Jahr im Zeichen des freaky - Zahlen, Daten und Fakten

Wie sich der Blog entwickelt hat

Meine Seite freaky finance ist heute genau drei Jahre alt. Wie diese Seite entstanden ist, habe ich an dieser Stelle genau vor einem Jahr ausführlich beschrieben:

 

👉 2 Jahre freaky finance - Wie alles begann und wo die Reise hingeht

 

Heute knüpfe ich da direkt an und gebe einen kurzen Abriss aus dem 3. Jahr seit der Gründung von freaky finance

 

Was ist seit dem letzten Bloggeburtstag passiert? Wie sehen die Statistiken rund um den Blog aus? An welchen Projekten arbeite ich derzeit? Und was könnte die Zukunft bringen? 

 

Auf diese Fragen gehe ich in diesem Geburtstagsartikel ein!

mehr lesen 3 Kommentare

Rente mit 40

Das Buch über Glück, finanzielle Freiheit und Frugalismus

Finanzbuch des Monats September 2019, Buchvorstellung, Rente mit vierzig:Finanzielle Freiheit und Glück durch Frugalismus von Florian Wagner alias der Geldschnurrbart. Buchcover, freaky finance

Finanzbuch des Monats September 2019

»Alles was man wissen muss, um wirklich reich zu werden – finanziell und an Lebensfreude. Das beste deutsche Buch über Frugalismus.«Oliver Noelting, frugalisten.de

 

Heute möchte ich Dir das Buch "Rente mit 40" von meinem sehr geschätzten Bloggerkollegen Florian Wagner aka Geldschnurrbart vorstellen. Das Buch erscheint zwar erst am 13.09.2019, aber als einer der Protagonisten durfte ich es schon lesen.

 

Florian kündigte nach 4 Jahren als Projektleiter in der Automobilindustrie seinen gutbezahlten Ingenieursjob, weil er ihm gegen Ende keine Freude mehr gebracht hat. Sein Buch hat mir so gut gefallen, dass ich es hiermit zum Finanzbuch des Monats September küre. Am Ende des Artikels erfährst du, wie du ein Exemplar des Buches gewinnen kannst!

 

mehr lesen 12 Kommentare

Sommerverlängerung und Entschleunigung - Monatsabschluss August

Dubai, Andalusien und Südostasien - keine Chance dem Winterblues!

Der freaky finance Monatsabschluss August 2019. Erfahre mehr über meine Einnahmen durch Zinsen, Mieten und alternative Investment. Nimm mit mir gemeinsam mein Gesamtvermögen unter die Lupe.

Das August-Update

Wie gewohnt kannst du meine Dividenden- und Optionseinnahmen  für den letzten Monat in meinem Depot-Update nachlesen.

  

Heute gibt es wieder meine Zinseinnahmen aus P2P-Krediten, Immobilien-Crowdinvesting, Mieteinnahmen (Wohnungen, Keller, Transporter), den zusammengefassten Einnahmenreport und die Entwicklung meines Gesamtvermögens - alles bezogen auf den Vormonat - zusammen mit den üblichen Blognews, einem Ausblick und Ankündigungen für den aktuellen Monat. 

mehr lesen

Sommerverlängerung und Entschleunigung - Monatsabschluss August

Dubai, Andalusien und Südostasien - keine Chance dem Winterblues!

Der freaky finance Monatsabschluss August 2019. Erfahre mehr über meine Einnahmen durch Zinsen, Mieten und alternative Investment. Nimm mit mir gemeinsam mein Gesamtvermögen unter die Lupe.

Das August-Update

Wie gewohnt kannst du meine Dividenden- und Optionseinnahmen  für den letzten Monat in meinem Depot-Update nachlesen.

  

Heute gibt es wieder meine Zinseinnahmen aus P2P-Krediten, Immobilien-Crowdinvesting, Mieteinnahmen (Wohnungen, Keller, Transporter), den zusammengefassten Einnahmenreport und die Entwicklung meines Gesamtvermögens - alles bezogen auf den Vormonat - zusammen mit den üblichen Blognews, einem Ausblick und Ankündigungen für den aktuellen Monat. 

mehr lesen 2 Kommentare

Falscher Klick versaut das Ergebnis | Depot-Update 08/19

Aktienkauf mit 1 € Gebühren, vierstellige Dividenden und ein Unfall beim Optionshandel

freaky finance, Dividenden und Optionseinnahmen, Optionsprämien und Depotbewegungen, August 2019, Tortendiagram, Lupe

Depot-Update August 2019

Heute gibt es den Report meiner Depotbewegungen (Käufe und Verkäufe), meine vereinnahmten Dividenden und meine Performance beim Handel mit Aktienoptionen im August.

 

Alle weiteren Einnahmen, wie Zinsen aus P2P-Krediten, Crowdinvesting, Mieteinnahmen (Wohnungen, Keller, Transporter), den zusammengefassten Einnahmenreport und die Entwicklung meines Gesamtvermögens - alles bezogen auf den Vormonat - gibt es in ein paar Tagen zusammen mit den üblichen Blognews und einem Ausblick sowie Ankündigungen für den aktuellen Monat.  

 

Jetzt aber zu meinen Dividenden und Einnahmen aus dem Handel mit Aktienoptionen. Dank der Ausschüttungen der Comstage-ETFs kann ich auch im August wieder vierstellige Dividendeneinnahmen verzeichnen. Ein falscher Klick hat mir allerdings die Optionseinnahmen verhagelt!

 

 

mehr lesen 4 Kommentare

Finanziell frei - Vom goldenen Käfig ins Ersatzhamsterrad?

Ich bleibe Angestellter: Die Vor- und Nachteile meiner Entscheidung

Finanziell frei - Vom goldenen Käfig ins Ersatzhamsterrad? Ich bleibe Angesteller: Die Vor- und Nachteile meiner Entscheidung. Vincent, freaky finance, Blog, Arbeit, Meeting, Idee, Sonnenuntergang, Horizont, Himmel, Mann am Strand unter blauem Himmel

Darf man sich finanziell frei nennen, wenn man noch abhängig erwerbstätig ist?

In meinem letzten Artikel habe ich eine Leserfrage beantwortet und begründet, warum ich als Millionär und per Definition finanziell freier Mensch überhaupt noch arbeiten gehe. Darüber hinaus haben wir erfahren, wie die Fragestellerin sich ihr zukünftiges Leben in finanzieller Freiheit vorstellt.

 

Heute möchte ich darauf eingehen, wie sich mein Arbeitsleben derzeit gestaltet, die Vor- und Nachteile beschreiben, wie es mir damit geht und was ich noch ändern möchte. Ich behandle auch die Frage, ob man finanziell frei sein kann, wenn man noch angestellt ist und philosophiere über ein Ersatzhamsterrad, das ganz schnell entsteht und welche Auswirkungen das haben kann.

mehr lesen 9 Kommentare

Finanziell frei - Warum ich trotzdem noch arbeiten gehe

Vollzeit Reisen, Sport und Projekte?

Vollzeit Reisen, Sport und Projekte? Finanziell frei - Warum ich trotzdem noch arbeiten gehe. Vincent, freaky finance, Blog, Flugzeug, Jogger, Arbeit, Idee, Strand, blauer Himmel, Mann am Strand unter blauem Himmel

Leserfrage an freaky finance

Jeden Monat berichte ich hier im Blog in meinen Monatsabschlüssen über meine Einnahmen, die ich abseits meines Angestelltenverhältnisses erziele. Im Jahresdurchschnitt sind das mittlerweile knapp 7.000 € pro Monat (nach Kosten und vor Steuern), die da reinkommen.

 

Im Rahmen meiner Millionärs-Trilogie habe ich mich zudem als Millionär geoutet.

 

Eine Frage, die mir immer wieder gestellt wird, ist die, warum ich überhaupt noch arbeiten gehe. Hier und da habe ich schon mal ein paar Gründe fallen lassen. Nachdem ich neulich eine ganz liebe E-Mail-Konversation zu dem Thema hatte, möchte ich heute in Artikelform auf diese Frage eingehen.

 

Wir bekommen auch einen Einblick in die persönliche Situation der Absenderin der Anfrage, ihre Pläne und wie sie sich das Leben vorstellt, wenn die finanzielle Unabhängigkeit erreicht ist. Dem einen oder anderen ambitionierten Leser gibt das vielleicht Motivation und Inspiration für den eigenen Weg in die finanzielle Freiheit.

mehr lesen 10 Kommentare

Der Notgroschen: Notwendigkeit oder Verschwendung?

Dein persönlicher Finanz-Airbag

Der Notgroschen als deine finanzielle Grundabsicherung, freaky finance, Investieren für Einsteiger, Grundlagen, Meer, Wasserm Sturm, Fluten, Rettungsring, Hand, Sicherheit

Der Notgroschen als deine finanzielle Grundabsicherung

Heute geht es um den sogenannten Notgroschen. Gemeint ist eine finanzielle Rücklage für den Notfall. Notgroschen klingt etwas altmodisch. Das liegt daran, dass dessen Ursprung schon im 16. Jahrhundert zu finden ist. Schon damals wurde die Notwendigkeit eines gewissen Finanzpolsters erkannt. Ein gewisser Herzog Julius von Braunschweig-Wolfenbüttel machte den Notgroschen sogar zur Pflicht für jeden Hausbesitzer.

 

So viel zur Historie. Alter Hut hin oder her – finanzielle Absicherung ist auch heute ein wichtiges Thema. Für mich steht es auch eindeutig vor dem eigentlichen Vermögensaufbau. Bevor man also in Wertpapiere, Immobilien oder andere Anlageklassen investiert, muss der Notgroschen stehen!

 

Safety first! Dieses Thema wird uns heute Tom vom Blog www.Finanzen-Einkommen.de in diesem Gastartikel vorstellen.

mehr lesen 0 Kommentare

Top 5 Tipps: wunderschönes Western Australia

Die größten Highlights der Westküste von Australien

Die Top 5 Tipps für die Westküste Australiens. Die großartigste Tour ab Perth @ freaky travel presented by freaky finance

Unvergessliche Entdeckungstouren ab Perth

Nach den TOP5-Tipps für Sydney und für das rote Zentrum Australiens hat unser freakytravel-Member Frank diesmal geniale Reisetipps rund um Australiens wunderschöne, überwältigende und einmalige Westküste am Start. Wie ihr wisst, war ich selbst aus gutem Grund schon mehrfach in Australien unterwegs und finde in seinen Schilderungen jede Menge Inspiration für meine Bucketlist. Heute berichtet Frank von seinen „Best Ofs“ aus seinen Roadtrips in Western Australia:

 

„Diese Top 5 habe ich aus zwei Reisen zusammengestellt. Die erste Reise war eine Fahrt Perth-Esperance-Albany-Margaret River-Perth. Der zweite Trip war länger und führte von Perth nach Exmouth und zurück.“

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Über 9.000 Euro Urlaubsgeld - Monatsabschluss Juli

Hohes "passives" Einkommen auch während des Aktivurlaubs

Der freaky finance Monatsabschluss Juli 2019. Erfahre mehr über meine Einnahmen durch Zinsen, Mieten und alternative Investment. Nimm mit mir gemeinsam mein Gesamtvermögen unter die Lupe.

Das Juli-Update

Die neue Aufteilung sollte sich mittlerweile etabliert haben. Seit Anfang des Jahres habe ich meine Dividenden- und Optionseinnahmen in ein separates Format ausgegliedert. Das Ergebnis für den letzten Monat kannst du in meinem Depot-Update 07/2019 nachlesen.

  

Die weiteren bekannten Themen aus meinen Monatsabschlüssen werden hiermit im gewohnten Format veröffentlicht. Heute gibt es also wieder meine Zinseinnahmen aus P2P-Krediten, Immobilien-Crowdinvesting, Mieteinnahmen (Wohnungen, Keller, Transporter), den zusammengefassten Einnahmenreport und die Entwicklung meines Gesamtvermögens - alles bezogen auf den Vormonat - zusammen mit den üblichen Blognews, einem Ausblick und Ankündigungen für den aktuellen Monat. 

mehr lesen 12 Kommentare

Der Handel mit Aktienoptionen läuft | Depot-Update 07/19

Neue Rekordeinnahmen in Höhe eines Monatslohns aus dem Optionshandel

freaky finance, Dividenden und Optionseinnahmen, Optionsprämien und Depotbewegungen, Juli 2019, Tortendiagram, Lupe

Depot-Update Juli 2019

Heute gibt es den Report meiner Depotbewegungen (Käufe und Verkäufe), meine vereinnahmten Dividenden und meine Performance beim Handel mit Aktien-Optionen im Juli.

 

Alle weiteren Einnahmen, wie Zinsen aus P2P-Krediten, Crowdinvesting, Mieteinnahmen (Wohnungen, Keller, Transporter), den zusammengefassten Einnahmenreport und die Entwicklung meines Gesamtvermögens - alles bezogen auf den Vormonat - gibt es in ein paar Tagen zusammen mit den üblichen Blognews und einem Ausblick sowie Ankündigungen für den aktuellen Monat.  

 

Jetzt aber zu meinen Dividenden und Optionseinnahmen. Der Juli dürfte der letzte Monat in diesem Jahr mit vierstelligen Dividenden gewesen sein, aber meine Dividendenziele sollten erreicht werden. Bei den Optionseinnahmen konnte ich letzten Monat Einnahmen in Monatslohnhöhe erzielen.

 

 

mehr lesen 6 Kommentare

Erfahrungen mit Exporo - digitale Immobilieninvestments

Immobilien-Crowdinvesting als alternative Anlagemöglichkeit

Erfahrungen mit Exporo, digitale Immobilieninvestments, Exporo Immobilien-Crowdinvesting Erfahrungen, freaky finance, alternative Investments, Crowdinvesting, Haus, Kredit, Euroscheine, Bonus

Meine Erfahrungen mit dem Marktführer für digitale Immobilieninvestments Exporo

Heute möchte ich dir eine innovative Anlageform genauer vorstellen, die sich in den letzten Jahren zu einer aufstrebenden Alternative im Investmentsektor entwickelt hat. Die Rede ist von digitalen Immobilieninvestments. In dem Zusammenhang möchte ich meine Erfahrungen mitEXPORO* beschreiben.

  

Dabei handelt es sich um den deutschen Marktführer in dem Segment und du kannst dort derzeit von meiner 100 € Aktion für Neukunden profitieren. Diesen Bonus erhältst du bis zum 31.08.2019, wenn du dich über meinen Empfehlungslink bei Exporo registrierst und dort in ein Projekt deiner Wahl investierst. Das wiederum ist ab 500 € möglich. Dazu gibt es weiter unten noch mehr Informationen. 

mehr lesen 4 Kommentare

Das große P2P-Update 2019 - die etablierten Plattformen

16.245 € Zinsen aus P2P-Krediten

freaky finance, P2P-Update Juni, Juni 2018, alternative Investments, P2P-Kredite, Rendite, Zinsen

Meine Erfahrungen mit den größeren P2P-Plattformen: Bondora, Viainvest & Co

Alles auf Dividendenaktien? Wer meine Dividenden-Einnahmen im April und im Mai gesehen hat, vermutet vielleicht, dass ich ausschließlich eine Dividendenstrategie verfolge. Wer diesen Blog schon länger verfolgt, weiß aber, dass mir Diversifikation sehr wichtig ist!

 

Unter anderem habe ich deshalb auch einen Teil meines Vermögens in P2P-Krediten angelegt. Daraus resultiert über das Jahr gesehen inzwischen ein ähnlich hoher Cash-Flow wie bei den Dividenden.  Meine Einnahmen aus den letzten 3,5 Jahren pro Plattform reporte ich am Ende des Artikels.

 

Nachdem sich mein letztes großes P2P-Update, das inzwischen schon über ein Jahr alt ist, zum zweitmeist gelesenen Artikel auf freaky finance entwickelt hat, stelle ich heute nochmal einige der großen und etablierteren Plattformen vor, über die ich in P2P-Kredite investiert habe.  

mehr lesen 10 Kommentare

Twino: Mein Abschied nach dreieinhalb Jahren

Warum ich der P2P-Plattform Twino den Rücken kehre

freaky finance, P2P-Update, Twino, Warum ich Twino verlasse, P2P-Kredite, Rendite, Zinsen

Nach langem Auf und Ab: Tschüss!

Twino war fast zeitgleich mit Mintos* die zweite ausländische Plattform, auf der ich vor dreieinhalb Jahren aktiv wurde. Schon in meinem Erfahrungsbericht nach einem Jahr bei Twino habe ich von teilweise nicht investiertem Geld berichtet. So richtig in den Griff zu kriegen war das Problem nie. Aber für den ganz großen Frust und entsprechende Konsequenzen hat es auch lange nicht gereicht. Bis jetzt. 

 

In Hamburg sagt man Tschüss!

 

Warum ich meinen Einsatz bei Twino "aus dem Spiel genommen" habe, beschreibe ich in diesem Artikel. 

mehr lesen 11 Kommentare

Sommer, Sonne und die Projekte - Monatsabschluss Juni

Fernsehdreh, eine Crowdfunding-Chance und wie immer viel zu tun

Der freaky finance Monatsabschluss Juni 2019. Erfahre mehr über meine Einnahmen durch Zinsen, Mieten und alternative Investment. Nimm mit mir gemeinsam mein Gesamtvermögen unter die Lupe.

Das Juni-Update

Die neue Aufteilung sollte sich mittlerweile etabliert haben. Seit Anfang des Jahres habe ich meine Dividenden- und Optionseinnahmen in ein separates Format ausgegliedert. Das Ergebnis für den letzten Monat kannst du in meinem Depot-Update 06/2019 nachlesen.

  

Die weiteren bekannten Themen aus meinen Monatsabschlüssen werden hiermit im gewohnten Format veröffentlicht. Heute gibt es also wieder meine Zinseinnahmen aus P2P-Krediten, Immobilien-Crowdinvesting, Mieteinnahmen (Wohnungen, Keller, Transporter), den zusammengefassten Einnahmenreport und die Entwicklung meines Gesamtvermögens - alles bezogen auf den Vormonat - zusammen mit den üblichen Blognews, einem Ausblick und Ankündigungen für den aktuellen Monat. 

mehr lesen 2 Kommentare

FIFO ist ein Arschloch | Depot-Update 06/19

Aber über 300 € Dividenden alleine aus Genossenschaftsanteilen

freaky fnance, Dividenden und Optionseinnahmen, Optionsprämien und Depotbewegungen, Juni 2019, Tortendiagram, Lupe

Depot-Update Juni 2019

Heute gibt es den Report meiner Depotbewegungen (Käufe und Verkäufe), meine vereinnahmten Dividenden und meine Performance beim Handel mit Aktien-Optionen im Juni.

 

Alle weiteren Einnahmen, wie Zinsen aus P2P-Krediten, Crowdinvesting, Mieteinnahmen (Wohnungen, Keller, Transporter), den zusammengefassten Einnahmenreport und die Entwicklung meines Gesamtvermögens - alles bezogen auf den Vormonat - gibt es in ein paar Tagen zusammen mit den üblichen Blognews und einem Ausblick sowie Ankündigungen für den aktuellen Monat.  

 

Jetzt aber zu meinem Dividenden und Optionseinnahmen. Die Dividendensaison der deutschen Werte ist vorüber - trotzdem kamen wieder vierstellige Ausschüttungen zusammen. Meine Optionseinnahmen sind im Juni negativ. Schuld daran ist FIFO - Erklärung weiter unten. Diesen Monat kamen außerdem die ersten erwähnenswerten Dividenden aus Genossenschaftsanteilen hinzu.

 

 

mehr lesen 7 Kommentare

Bitcoin - Spekulation oder praktischer Nutzen im Alltag?

Wozu braucht man Bitcoins?

freaky finance, Gastartikel, Kryptowährungen, Bitcoin, digitale Währung als Alternative zur Bezahlung ohne Konto, Wozu braucht man Bitcoins? Praktischer Nutzen von Bitcoins

Anwendungen für Bitcoins in Deutschland

Auch wenn sich der Hype um Kryptowährungen gemessen an ihren Kursfeuerwerken und Höchstständen aus 2017 nach dem großen Crash Anfang 2018 deutlich gelegt hat, beschäftigen sich weiterhin viele mit dieser alternativen Anlageklasse, den Chancen und Risiken einer möglichen Investition und stellen sich dabei nicht selten die Frage, für was Kryptos wie Bitcoin (BTC), IOTA und Co. eigentlich im Alltag verwendet werden können.

 

Jens ist u.a. Gründer der Webseite Geld überweisen ohne Konto und widmet sich der Frage, wie es funktioniert, ohne ein Konto Geld zu überweisen und vor allem, welche Vorteile und welchen Nutzen die neuen Methoden einem bringen können.

 

In seinem heutigen Gastartikel erklärt er uns, welche Anwendungen es für Bitcoins in Deutschland gibt.

 

mehr lesen 2 Kommentare

Geldanlage in REITs

Mit börsennotierten Beteiligungen zum globalen Immobilienportfolio

Finanzbuch des Monats Juni 2019, Buchvorstellung, Geldanlage in REITs: Mit börsennotierten Beteiligungen zum globalen Immobilienportfolio von Luis Pazos, Buchcover, freaky finance

Finanzbuch des Monats Juni 2019

Jetzt neu: freaky finance aufs Ohr! Ausgewählte Artikel werden zukünftig auch als Podcasts und in Form von YouTube-Videos (siehe ganz unten) veröffentlicht.

SUBSCRIBE ☝️ 

 

Der freaky finance Podcast bei:

 

Heute möchte ich Dir das Buch "Geldanlage in REITs" von meinem sehr geschätzten Bloggerkollegen Luis Pazos vorstellen, dem ungekrönten "König des Cashflows".

 

mehr lesen 23 Kommentare

Die Top 5 Tipps für Kapstadt

Von Villen, Weinbergen und Pinguinen in Südafrika

freaky travel, die Top 5 Tipp für deinen unvergesslichen Urlaub in Kapstadt, Südafrika, freaky finance

Highlights einer Reise rund um die südafrikanische Metropole

Südafrika steht für jeden Weltreisenden früher oder später auf der Wunschliste: die Natur, die Kultur, die Landschaft und natürlich die südafrikanische Tafelberg-Metropole lassen das Herz höher schlagen. Was liegt da näher, als alles miteinander zu verbinden? Ich selber habe mir diesen Traum zum Jahreswechsel 2014/2015 erfüllt und mich in seinen Bann ziehen lassen. Auch wenn es leider noch etwas dauern wird, aber eins ist sicher - ich werde nach Südafrika zurückkehren.

 

Auch Bloggerkollege Andreas von Generation Finanzen kam voller Begeisterung von einem kurzen Trip in eine der größten Sehnsuchtsstädte Südafrikas zurück. In diesem Gastartikel berichtet er von seinen Lieblingsorten, vom Umland und vom Lebensgefühl in Kapstadt – und gibt Tipps, welchen Panoramablick man bei einer Reise nach Südafrika auf keinen Fall verpassen sollte. 

 

mehr lesen 0 Kommentare