Immobilien-Crowdinvesting über Bergfürst.com mit Cashback

Bergfürst - Grafik, Crowdinvesting-Plattform mit Sparplanangebot

Bergfürst – Meine Tipps und Erfahrungen

Bergfürst ist ein Crowdinvesting-Anbieter, bei dem man sich schon ab einem Sparbetrag von 10 Euro an Immobilienprojekten beteiligen kann, und das für eine Rendite von bis zu 7 % pro Jahr. Als Extrem-Diversifikator nutze ich diese Möglichkeit natürlich sehr gerne. Da du dir über meinen Link* den Neukundenbonus von ebenfalls 10 Euro sicherst, lässt sich das Ganze sogar risikofrei testen. Aber wie sage ich selbst? Man sollte nur in Dinge investieren, die man versteht. Deswegen stelle ich dir im Folgenden vor, was genau Bergfürst bietet, worauf es aus meiner Sicht zu achten gilt und warum mich Bergfürst überzeugt hat. 

 

👉 Du willst sofort mit 10 Euro Startguthaben auf Bergfürst.com loslegen? Dann los!*

 

👉 Lieber ein Video anschauen? Hier spreche ich mit dem Hobbyinvestor auf YouTube über Bergfürst.com

 

Wie du über Bergfürst in Immobilien investierst

Bergfürst bietet die Möglichkeit, mit kleinen Beträgen (ab 10 Euro) sowohl in Gewerbe- als auch in Wohnimmobilienprojekte zu investieren. Als Gegenleistung der verantwortlichen Immobiliengesellschaft erhält man Zinsen auf das bereitgestellte Kapital, bis das Projekt abgeschlossen ist. Die jeweilige Projektlaufzeit ist im Vorhinein angegeben. Das Mindest-Emissionsvolumen von Projekten auf Bergfürst beträgt dabei 1 Mio. Euro, wobei üblicherweise 30-40 % der Investitionssumme von Bergfürst-Nutzern bereitgestellt werden. Die Auszahlung der Zinsen erfolgt jeweils halbjährlich, überwiegend zu Ende Juni und Ende Dezember.

 

Eine Besonderheit auf Bergfürst ist der Sparplan: Über monatliche Beträge – die sich beliebig anpassen lassen – oder auch durch Einmalzahlungen kannst du breit gestreut in das Bergfürst-Portfolio investieren. Du hast dann keine Möglichkeit, konkrete Objekte auszuwählen, sparst dir dafür aber auch viel Aufwand und streust automatisch das Risiko. Die maximale Laufzeit beträgt hier 6,5 Jahre.

 

👉 Bock, per Sparplan zu investieren und die ersten 10 Euro als Bonus geschenkt zu bekommen? Dann los!*

 

Bergfürst hat noch ein weiteres spannendes Angebot, das hilft, die Risiken weiter zu reduzieren: Es gibt dort einen Zweitmarkt für Projekte. Das heißt, du kannst anderen Anlegern Anteile an bereits laufenden Projekten abkaufen bzw. deine eigenen Investitionen an andere weiterverkaufen. Wenn es irgendwo Probleme gibt, kannst du darüber zum Beispiel frühzeitig aus einem Projekt aussteigen, sofern ein anderer Anleger das Risiko gerne in Kauf nimmt. Andersherum kannst du aussichtsreiche Investitionen tätigen, wenn andere frühzeitig ihr Kapital abziehen müssen. Der Handel über den Sekundärmarkt kostet dich bei erfolgreichem Abschluss 10 Euro, was ich vollkommen in Ordnung finde. Die direkten Investitionen in offene Projekte sind kostenlos, das ist aus meiner Sicht das Wichtigste. 

 

Den Status seiner Projekte macht Bergfürst übrigens immer auf seiner Homepage transparent, hier die Übersicht Stand 10/2021: 

 

Bergfürst Crowdinvesting - Aktuelle Investitionen, Kunden und Rendite

Bergfürst-Tipps – Was es zu beachten gilt

Crowdinvesting ist ein Trendthema, das ruft leider auch immer schwarze Schafe hervor. Wer auch P2P-Kredite nutzt, weiß davon ein Lied zu singen. Konsequenterweise ist es daher unerlässlich, die Seriosität von Anbietern zu prüfen. Hier hat mich Bergfürst komplett überzeugt: Das Unternehmen ist bereits 2011 gegründet worden. Dabei ist es nicht irgendein Start-up, sondern ein gemeinsames Produkt des erfahrenen Investment Managers Dr. Guido Sandler und des Gründers von StudiVZ (die Älteren werden sich erinnern, das gab es hier vor Facebook…), IT-Experte Dennis Bemmann.

 

Seit 2019 ist auch die CommerzReal, ein Unternehmen des Commerzbank-Verbunds, an der Plattform beteiligt, was für mich ein gutes Indiz für die Vertrauenswürdigkeit des Angebots ist.

 

👉 10 Euro Cashback kassieren und Bergfürst selbst ausprobieren!*

 

Wie wichtig das ist, zeigt ein anderes Thema, das ich nicht verschweigen möchte: Crowdinvesting bedeutet im Gegensatz zur Aktienanlage meist nicht, dass man zum Miteigentümer wird. Bei den meisten (deutschen) Plattformen werden ausschließlich Nachrangdarlehen vergeben. Das bedeutet im Falle einer Insolvenz des Projekts, dass du nachrangig behandelt wirst. Anders gesagt: Wenn ein Projekt bzw. die dahinterstehende Gesellschaft Pleite geht, bekommst du vermutlich höchstens einen Teil deines investierten Kapitals zurück.

 

Aber: Bei Bergfürst sieht das besser aus. Hier wird versucht, die Risiken für Anleger so weit wie möglich zu minimieren. In der Regel werden dir besicherte Darlehen zum Kauf angeboten. Auf der Bergfürst Homepage sind die Sicherheiten genauer erläutert. Außerdem wird darauf geachtet, dass bei allen Projekten auch die verantwortlichen Immobiliengesellschaften mit Eigenkapital investiert sind (Erläuterung von Bergfürst hier).

 

Grundsätzlich ist das Risiko bei allen Projekten ordnungsgemäß angegeben und sollte wirklich ernst genommen werden. Eine garantierte Rendite gibt es einfach nicht! (Letzte Anmerkung: Bergfürst selbst agiert nur als Vermittler. Eine Insolvenz der Plattform musst du so gesehen nicht fürchten.)

 

Bleibt festzuhalten: Die alte Börsenweisheit „Breit gestreut, nie bereut!“ gilt im Crowdinvesting genau wie für alle anderen Investitionen.

 

👉 Schon überzeugt? Jetzt direkt mit 10 Euro Startguthaben auf Bergfürst.com loslegen!*

 

👉 Genau wie der Freak noch andere Plattformen testen? Hier bin ich ebenfalls investiert 

 

 

Warum Bergfürst mich überzeugt - Mein persönliches Fazit

Die Breite der möglichen Immobilienprojekte ist für mich perfekt. Man kann bei Bergfürst zwischen Wohn- und Gewerbeimmobilien wählen und die Projekte wirken hochprofessionell. Die Schwierigkeit besteht eher darin, ausreichend verfügbare Neuprojekte zu finden. Aufgrund der großen Beliebtheit von Bergfürst muss man immer schnell sein, wenn neue Angebote auf der Plattform platziert werden. Ich poste daher auch ab und zu in meinem Newsletter, wenn ich ein spannendes Objekt finde, so kannst auch du frühzeitig mit an Bord sein.

 

Wirklich überzeugend ist auch die optische Aufbereitung der Webseite. Die Navigation ist sehr einfach, offene Projekte sowie das eigene Portfolio sind übersichtlich dargestellt. Auch über die App sind inzwischen sämtliche Transaktionen möglich. Ein Plus ist darüber hinaus die Tatsache, dass Zinsen auf deutsche Kapitalerträge bereits versteuert an dich überwiesen werden. Das spart hintenraus unnötigen Stress mit der Steuererklärung.

 

Bewertungskriterium Nr. 1 für mich als Anleger ist aber natürlich die Rendite. Hier kann ich bislang nur Positives berichten. Die Projekte scheinen solide geplant und ich hatte keinerlei Zinsausfälle zu verzeichnen. Wie du in meinen Monatsabschlüssen lesen kannst, setze ich im Sinne der Risikostreuung dennoch selbstverständlich auf mehrere Projekte und auf mehrere Crowdinvesting-Plattformen. Bergfürst* bleibt dabei für mich ein festes Standbein in dem Bereich, das ich nach und nach ausbaue. Genau diese Diversifikation empfehle ich dir ebenfalls – die Hürden zum Einstieg sind wirklich niedrig.

 

Mehr zu den von mir genutzten Crowdinvesting-Anbietern findest du hier

Im Rahmen meines Projekts „Wohnung Nr. 9“ erprobe ich neben dem Crowdinvesting außerdem weitere Alternativen, um die Anlageklasse Immobilien ohne den Stress eines Vermieters abzudecken. Schau dazu gerne hier rein und abonniere meinen Newsletter, um auf dem Laufenden zu bleiben.

 

 

Mein Angebot: 10 Euro Cashback für dich zum Start bei Bergfürst geschenkt

Die Registrierung ist einfach und schnell. Noch besser: Schon ab einem Anlagebetrag von 10 Euro erhältst du hier einen Neukundenbonus von ebenfalls 10 Euro. Das Geld kannst du also direkt mal risikofrei ins erste Projekt stecken und gucken, wie sich das für dich anfühlt. Ob du dann auf Bergfürst weiter machst oder lieber mehr Geld in Immobilienprojekte auf anderen Plattformen steckst, kannst du später immer noch entscheiden.

 

👉 Probieren geht über studieren: 10 € Neukundenbonus bei Bergfürst für deine erste Investition ab 10 €*

 

Mehr über meine persönlichen Erfahrungen mit Immobilien-Crowdinvesting erfährst du jeweils über diese Links:

👉 Exporo   👉 Propvest   👉 Zinsbaustein 👉 Estateguru