P2P-Privatkredite

freaky finance, Passoves Einkommen durch P2P Privatkredite, Netzwerk, online, Geld, Zahnräder, Euro, Geldscheine

Titelbild: pixabay.com ©geralt  (CC0 Creative Commons; bearbeitet von V.  Willkomm)

Was sind überhaupt P2P-Kredite?

P2P kommt aus dem Englischen. Peer to Peer heißt übersetzt Person zu Person oder Verbraucher zu Verbraucher. Es geht also um Kredite unter mehr oder weniger gleichgestellten Privatpersonen.

 

Verschiedene Anbieter stellen für diese Kreditgeschäfte eine Plattform zur Verfügung. Dort stellen die potenziellen Kreditnehmer ihre Anfragen ein, und die Kreditgeber können in diese Projekte investieren.

 

Über die Grundlagen und meine Erfahrungen mit P2P-Krediten berichte ich ausführlich in meinem Gastartikel auf dem ETF-Blog.

 

 

Meine Erfahrungen mit P2P-Krediten

Ich investiere schon länger in diese Anlageklasse. Das Renditepotenzial ist für mich unwiderstehlich. Und eine breitere Streuung meiner Anlagen finde ich ebenfalls wichtig. Zudem sammle ich auch gerne eigene Erfahrungen in umstrittenen Bereichen, um mir eine eigene Meinung bilden zu können.

 

Auch wenn viele Plattformen inzwischen eine sogenannte "Buy-back-Garantie" geben (bei Zahlungsunfähigkeit des Kreditnehmers erhält der Anleger sein eingesetztes Kapital plus Zinsen vom Anbieter zurück), sollte dir bewusst sein, dass diese Anlageklasse nicht unerhebliche Verlustrisiken birgt.

 

Investiere also nur Geld in P2P-Kredite, auf das du nicht angewiesen bist. Im schlimmsten Fall siehst du es nie wieder. Ich persönlich halte einen Totalausfall für nicht sehr wahrscheinlich - sonst hätte ich hier nicht investiert.

Trotzdem sollte diese Anlageklasse nur einen kleinen Teil deines Portfolios ausmachen. Im Normalfall ist dieser deutlich einstellig!

 

Auch innerhalb des P2P-Kreditmarktes ist eine breite Streuung für mich das A und O. Deshalb nutze ich verschiedene Plattformen, dort wiederum verteile ich - sofern vorhanden - auf diverse Kreditanbahner, und ich investiere in Kredite aus verschiedene Ländern. Ich bilde mir ein, dass es das Ganze wenigstens ein Stück weit sicherer macht. 

 

P2P-Plattformen, die ich derzeit aktiv nutze, sind übrigens Mintos*, Bondora*, Viainvest*, Swaper*, Twino*, EstateGuru*, Peerberry*, Bulkestate*, IUVO*, Crowdestor*, ReInvest24*!

  

Bei allen kannst du dich über die Links umschauen und bei Interesse ein kostenloses und unverbindliches Anlegerkonto eröffnen.

 

Dabei gibt es folgende Prämien für alle Sparfüxxe:

  • Estateguru* bietet ein Bonusprogramm an, wenn du dich über meinen Empfehlungslink auf der Plattform anmeldest. Dort bekommen wir beide jeweils 0,5 % der von dir in den ersten 3 Monaten getätigten Investitionen als Prämie gutgeschrieben.
  • Bondora* schreibt dir 5 € quasi als Startguthaben auf dein Investorenkonto gut, wenn du dich über meinen Empfehlungslink registrierst!
  • Bei ReInvest24* erhältst du über meinen Empfehlungslink 10 € Startbonus für deine Accounteröffnung.

 

Wenn du Fragen zum Thema P2P-Kredite allgemein oder zu einer Plattform im Besonderen hast, schreib mir gerne eine Mail. Ich sammle seit 2009 Erfahrungen in diesem Bereich.

 

 

Bondora Go & Grow

Wenn du dich entscheidest, in Bondora Go & Grow* zu investieren, erhältst du 4 % Zinsen auf deine Einlage.

 

Ist Go & Grow das neue Tagesgeldkonto?

NEIN! Weder die Zinsen noch dein Kapital sind hier garantiert bzw. abgesichert. Dein Kapital ist im Hintergrund in P2P-Kredite investiert, aber Bondora verspricht dir, jederzeit dein Geld ganz oder teilweise abheben zu können. Daher kann man hier z. B. seine Liquiditätsreserve (nicht den Notgroschen!) parken, bis man in eine aussichtsreiche Aktie oder ähnliches investieren möchte. So ist es in der Zeit kein "totes Kapital", sondern verzinst sich attraktiv. Pro Abhebung wird allerdings ein Euro Gebühr fällig.

 

Mit diesen Gründen wirbt Bondora für Go & Grow: 

  • 4 %* p. a. Rendite
  • Schnellere Liquidität, d. h., du kannst dir deine Investition jederzeit mit minimalem Aufwand auszahlen lassen
  • Geringeres Risiko als unsere herkömmlichen Produkte, durch ein diversifiziertes Investmentportfolio, unterstützt durch fortschrittliche und zuverlässige Technologie
  • Du zahlst nur Steuern, wenn du mehr als deinen anfänglichen Kapitaleinsatz abhebst
  • Du kannst dein bestehendes Bondora Portfolio zu Go & Grow übertragen
  • Du kannst eine automatische Überweisung von deinem bestehenden Portfolio auf das Go & Grow Konto einrichten; dies ist hilfreich, wenn du deinen Cashflow auf eine Weise reinvestieren möchtest, die dir einen schnelleren Zugriff auf dein Geld erlaubt
  • Es gibt eine pauschale Abhebegebühr von 1 €, unabhängig von der Größe des Portfolios
  • Keine jährlichen Verwaltungsgebühren
  • Gewähre anderen Personen Zugriff auf dein Konto und investiere zusammen mit Menschen, denen du vertraust, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen
  • Ideal für Anfänger, da keine Vorkenntnisse bzgl. Investitionen notwendig sind
  • Keine Sekundärmarkt-Transaktionen erforderlich
  • Automatisierte Funktionen

 

Melde dich bei Bondora* an und erhalte 5 € Startguthaben auf dein Investorenkonto, wenn du dich über meinen Empfehlungslink registrierst!

 

Mehr Informationen zu Bondora Go&Grow findest du meiner entsprechenden Unterseite: 👉 Bondora Go&Grow Vorteile und Nachteile

 

 

Mein P2P-Buch mit dem Hobbyinvestor

Das 1x1 der P2P-Kredite, Wie du richtig in Privatkredite investierst, freaky finance, Buchcover

Das 1x1 der P2P-Kredite -

Wie du richtig in Privatkredite investierst

 

(klicke hier*)

 

Erhältlich als eBook oder Taschenbuch

 

Kostenlos lesbar für alle Kindle unlimited* Kunden! Hol dir doch einfach deinen kostenlosen Probemonat (klicke den Link oder das Banner), lies unser P2P-Buch und entscheide dann, ob Kindle unlimited auch längerfristig etwas für dich ist.

 

 

 

Die Vorteile von Kindle Unlimited auf einen Blick

- Unbegrenzter Zugriff auf über 1 Million eBooks
- Eine wechselnde Auswahl an e-Magazinen
- Grenzenloses Hörvergnügen mit Tausenden Hörbüchern
- Jederzeit und überall lesen mit der kostenlosen Kindle Lese-App

 

Mitglieder zahlen für die Nutzung von Kindle Unlimited nach Ablauf der kostenlosen 30-tägigen Probemitgliedschaft nur 9,99 EUR pro Monat und können den Service jederzeit kündigen. 

 

freaky finance, Der Hobbyinvestor, Das P2P-Buch, Das 1x1 der P2P-Kredite - wie du richtig in Privatkredite investierst, Sebastian Wörner und Vincent Willkomm, 2 Männer präsentieren jeweils ein Buch

Mit Crowdbird zur passenden Plattform

Mit Crowdbird zur passenden Plattform um erfolgreich in Immobilien-Crowdinvestingprojekte oder P2P-Kredite zu investieren

Möchtest du in P2P-Kredite oder Immobilien-Crowdinvestingprojekte investieren, aber weißt nicht, welche Plattform die richtige sein könnte? Finde ganz einfach die P2P- oder Crowdinvesting-Plattform, die zu dir passt!

 

Die Vergleichsplattform CROWDBIRD* hilft dir schnell, die geeignete(n) Plattform(en), passend zu deinen Präferenzen zu finden.

 

Probiere es unverbindlich aus. CROWDBIRD ist 100 % kostenlos!

 

 

###############

Meine Blogartikel zum Thema P2P-Kredite:

Cashflow ohne Ende - Monatsabschluss Januar 2024

Über 16.400 € "Nebeneinnahmen" zum Jahresbeginn

Der freaky finance Monatsabschluss Dezember 2023. Erfahre mehr über meine Einnahmen durch Zinsen, Mieten, Dividenden, Optionsprämien und alternative Investment. Nimm mit mir gemeinsam mein Gesamtvermögen unter die Lupe, Chartbalken, Lupe

Das Januar-Update

Wie gewohnt kannst du meine Dividenden- und Optionseinnahmen für den letzten Monat in meinem Depot-Update nachlesen.

 

Heute gibt es wieder meine Zinseinnahmen aus P2P-Krediten, Immobilien-Crowdinvesting, Mieteinnahmen (Wohnungen, Keller, Transporter), Genossenschaftsdividenden, den zusammengefassten Einnahmenreport und die Entwicklung meines Gesamtvermögens - alles bezogen auf den Vormonat - zusammen mit den üblichen Blognews, einem Ausblick und Ankündigungen für die nähere Zukunft.

   

Schauen wir also in den Rückspiegel und beleuchten meine Einnahmen neben dem Job und alles, was sich sonst noch rund um meine Finanzen und freaky finance getan hat.

mehr lesen 2 Kommentare

Über 129.000 € neben dem Angestellten-Job - Rückblick auf 2023 und Ziele für dieses Jahr

Zielecheck für 2023 und was ich 2024 erreichen möchte

Der freaky finance Jahresabschluss. Rückblick auf das Jahr 2023 und Vorschau auf meine Ziele für 2024. Mein Wegweiser für erfolgreichen Vermögensaufbau in Eigenregie.

Finanzen und Blogentwicklung im Check

Vor einem Jahr habe ich an dieser Stelle auf ein durchwachsenes Jahr 2022 zurückgeschaut und meine Ziele für 2023 verkündet

 

Der Krieg in der Ukraine wütet weiter. Hinzu kam die militärische Auseinandersetzung in Nahost. Bei uns in Deutschland herrscht viel Unmut und Unruhe. Die Clowns in unserer Regierung lassen kaum ein Fettnäpfchen aus, und leben müssen wir mit all dem dennoch irgendwie. Immerhin hört man von Corona kaum noch etwas...

 

Die wichtigen Aktienmärkte schwangen sich dennoch zu neuen Höchstständen auf, was der geschundenen Seele etwas Linderung verschaffte. 

 

Mit Blick auf meine Einnahmen neben meinem Angestelltenjob kann ich auch sehr zufrieden sein. Mehr als 129.000 € konnte ich verbuchen. Dazu kam mein Angestelltengehalt und die Einnahmen aus dem freaky finance Business. Auf meiner Startseite sind die angesprochenen Nebeneinnahmen seit 2016 in einem Balkendiagramm mit den konkreten Zahlen ersichtlich. 

 

Einige Details zu meinem Ergebnis in 2023 und was aus meinen selbst gesteckten Zielen für das letzte Jahr geworden ist, kläre ich in diesem Artikel auf.

 

Darüber hinaus erfährst du meine Ziele für dieses Jahr. Auf geht's!

 

mehr lesen 4 Kommentare

12.124 €: Erneut grandioses Ergebnis zum Jahresausklang - Monatsabschluss Dezember 2023

Zum 5. Mal fünfstellig im Jahr 2023

Der freaky finance Monatsabschluss Dezember 2023. Erfahre mehr über meine Einnahmen durch Zinsen, Mieten, Dividenden, Optionsprämien und alternative Investment. Nimm mit mir gemeinsam mein Gesamtvermögen unter die Lupe, Chartbalken, Lupe

Das Dezember-Update

Wie gewohnt kannst du meine Dividenden- und Optionseinnahmen für den letzten Monat in meinem Depot-Update nachlesen.

 

Heute gibt es wieder meine Zinseinnahmen aus P2P-Krediten, Immobilien-Crowdinvesting, Mieteinnahmen (Wohnungen, Keller, Transporter), Genossenschaftsdividenden, den zusammengefassten Einnahmenreport und die Entwicklung meines Gesamtvermögens - alles bezogen auf den Vormonat - zusammen mit den üblichen Blognews, einem Ausblick und Ankündigungen für die nähere Zukunft.

 

Besonders beachtenswert ist auch das freaky finance Cashflow Package:

STILLHALTER-Brief Abo + freaky finance Cashflow-Lounge Mitgliedschaft im Paket mit 25 % Rabatt (siehe unten).

  

Schauen wir also in den Rückspiegel und beleuchten meine Einnahmen neben dem Job und alles, was sich sonst noch rund um meine Finanzen und freaky finance getan hat.

mehr lesen 0 Kommentare

Motorschaden, Wohnungsverkauf und Vermögens-ATH - Monatsabschluss November 2023

Eine Einkommensquelle entfällt und Gesamtvermögen auf All Time High

Der freaky finance Monatsabschluss Juni 2023. Erfahre mehr über meine Einnahmen durch Zinsen, Mieten, Dividenden, Optionsprämien und alternative Investment. Nimm mit mir gemeinsam mein Gesamtvermögen unter die Lupe, Chartbalken, Lupe

Das November-Update

Wie gewohnt kannst du meine Dividenden- und Optionseinnahmen für den letzten Monat in meinem Depot-Update nachlesen.

 

Heute gibt es wieder meine Zinseinnahmen aus P2P-Krediten, Immobilien-Crowdinvesting, Mieteinnahmen (Wohnungen, Keller, Transporter), Genossenschaftsdividenden, den zusammengefassten Einnahmenreport und die Entwicklung meines Gesamtvermögens - alles bezogen auf den Vormonat - zusammen mit den üblichen Blognews, einem Ausblick und Ankündigungen für die nähere Zukunft.

 

Besonders beachtenswert ist auch das Weihnachtsspecial für den O4W Indicator für 222 EUR (siehe unten) - letztmalig sind der O4W Best Screener und der O4W VIX Trader zu diesem Preis inkludiert! Ab 24.12.23 sind die einzelnen Bestandteile nur noch separat erwerbbar.

  

Schauen wir also in den Rückspiegel und beleuchten meine Einnahmen neben dem Job und alles, was sich sonst noch rund um meine Finanzen und freaky finance getan hat.

mehr lesen 4 Kommentare

Die Diversifizierung meiner Einkommensquellen funktioniert gut - Monatsabschluss Oktober 2023

Knapp positiv: Mein schlechtestes Monatsergebnis in diesem Jahr

Der freaky finance Monatsabschluss Juni 2023. Erfahre mehr über meine Einnahmen durch Zinsen, Mieten, Dividenden, Optionsprämien und alternative Investment. Nimm mit mir gemeinsam mein Gesamtvermögen unter die Lupe, Chartbalken, Lupe

Das Oktober-Update

Wie gewohnt kannst du meine Dividenden- und Optionseinnahmen für den letzten Monat in meinem Depot-Update nachlesen.

 

Heute gibt es wieder meine Zinseinnahmen aus P2P-Krediten, Immobilien-Crowdinvesting, Mieteinnahmen (Wohnungen, Keller, Transporter), Genossenschaftsdividenden, den zusammengefassten Einnahmenreport und die Entwicklung meines Gesamtvermögens - alles bezogen auf den Vormonat - zusammen mit den üblichen Blognews, einem Ausblick und Ankündigungen für die nähere Zukunft.

  

Schauen wir also in den Rückspiegel und beleuchten meine Einnahmen neben dem Job und alles, was sich sonst noch rund um meine Finanzen und freaky finance getan hat. Nachdem die "Nebeneinnahmen" in diesem Jahr nur so sprudelten, lief der Oktober zäh, konnte aber knapp im Plus abgeschlossen werden. Außerdem gibt es einen Einblick in mein REITs Depot aus meinem Projekt Wohnung Nr. 9.

mehr lesen 0 Kommentare

Rekordeinnahmen von über 19.200 € - Monatsabschluss September 2023

Bestes Monatsergebnis bisher überhaupt

Der freaky finance Monatsabschluss Juni 2023. Erfahre mehr über meine Einnahmen durch Zinsen, Mieten, Dividenden, Optionsprämien und alternative Investment. Nimm mit mir gemeinsam mein Gesamtvermögen unter die Lupe, Chartbalken, Lupe

Das September-Update

Wie gewohnt kannst du meine Dividenden- und Optionseinnahmen für den letzten Monat in meinem Depot-Update nachlesen.

 

Heute gibt es wieder meine Zinseinnahmen aus P2P-Krediten, Immobilien-Crowdinvesting, Mieteinnahmen (Wohnungen, Keller, Transporter), Genossenschaftsdividenden, den zusammengefassten Einnahmenreport und die Entwicklung meines Gesamtvermögens - alles bezogen auf den Vormonat - zusammen mit den üblichen Blognews, einem Ausblick und Ankündigungen für die nähere Zukunft.

  

Schauen wir also in den Rückspiegel und beleuchten meine Einnahmen neben dem Job und alles, was sich sonst noch rund um meine Finanzen und freaky finance getan hat.

mehr lesen 0 Kommentare

Über 17.800 € neben dem Job - Monatsabschluss August 2023

Bestes Monatsergebnis bisher in diesem Jahr

Der freaky finance Monatsabschluss Juni 2023. Erfahre mehr über meine Einnahmen durch Zinsen, Mieten, Dividenden, Optionsprämien und alternative Investment. Nimm mit mir gemeinsam mein Gesamtvermögen unter die Lupe, Chartbalken, Lupe

Das August-Update

Wie gewohnt kannst du meine Dividenden- und Optionseinnahmen für den letzten Monat in meinem Depot-Update nachlesen.

 

Heute gibt es wieder meine Zinseinnahmen aus P2P-Krediten, Immobilien-Crowdinvesting, Mieteinnahmen (Wohnungen, Keller, Transporter), Genossenschaftsdividenden, den zusammengefassten Einnahmenreport und die Entwicklung meines Gesamtvermögens - alles bezogen auf den Vormonat - zusammen mit den üblichen Blognews, einem Ausblick und Ankündigungen für die nähere Zukunft.

  

Schauen wir also in den Rückspiegel und beleuchten meine Einnahmen neben dem Job und alles, was sich sonst noch rund um meine Finanzen und freaky finance getan hat.

mehr lesen 0 Kommentare

Stabil an der 10.000 € Marke - Monatsabschluss Juli 2023

freaky finance ist für den Comdirect Finanzblog Award 2023 nominiert!

Der freaky finance Monatsabschluss Juni 2023. Erfahre mehr über meine Einnahmen durch Zinsen, Mieten, Dividenden, Optionsprämien und alternative Investment. Nimm mit mir gemeinsam mein Gesamtvermögen unter die Lupe, Chartbalken, Lupe

Das Juli-Update

Wie gewohnt kannst du meine Dividenden- und Optionseinnahmen für den letzten Monat in meinem Depot-Update nachlesen.

 

Heute gibt es wieder meine Zinseinnahmen aus P2P-Krediten, Immobilien-Crowdinvesting, Mieteinnahmen (Wohnungen, Keller, Transporter), Genossenschaftsdividenden, den zusammengefassten Einnahmenreport und die Entwicklung meines Gesamtvermögens - alles bezogen auf den Vormonat - zusammen mit den üblichen Blognews, einem Ausblick und Ankündigungen für die nähere Zukunft.

  

Schauen wir also in den Rückspiegel und beleuchten meine Einnahmen neben dem Job und alles, was sich sonst noch rund um meine Finanzen und freaky finance getan hat.

mehr lesen 2 Kommentare

Knapp 17.500 € neben dem Job - Monatsabschluss Juni 2023

Bestes Monatsergebnis seit November 2021!

Der freaky finance Monatsabschluss Juni 2023. Erfahre mehr über meine Einnahmen durch Zinsen, Mieten, Dividenden, Optionsprämien und alternative Investment. Nimm mit mir gemeinsam mein Gesamtvermögen unter die Lupe, Chartbalken, Lupe

Das Juni-Update

Wie gewohnt kannst du meine Dividenden- und Optionseinnahmen für den letzten Monat in meinem Depot-Update nachlesen.

 

Heute gibt es wieder meine Zinseinnahmen aus P2P-Krediten, Immobilien-Crowdinvesting, Mieteinnahmen (Wohnungen, Keller, Transporter), Genossenschaftsdividenden, den zusammengefassten Einnahmenreport und die Entwicklung meines Gesamtvermögens - alles bezogen auf den Vormonat - zusammen mit den üblichen Blognews, einem Ausblick und Ankündigungen für die nähere Zukunft.

  

Schauen wir also in den Rückspiegel und beleuchten meine Einnahmen neben dem Job und alles, was sich sonst noch rund um meine Finanzen und freaky finance getan hat.

mehr lesen 0 Kommentare

Dividenden-Wahnsinn und verkaufte Stühle - Monatsabschluss Mai 2023

5.412,34 € (brutto) Dividenden im Mai

Der freaky finance Monatsabschluss April 2023. Erfahre mehr über meine Einnahmen durch Zinsen, Mieten, Dividenden, Optionsprämien und alternative Investment. Nimm mit mir gemeinsam mein Gesamtvermögen unter die Lupe, Chartbalken, Lupe

Das Mai-Update

Wie gewohnt kannst du meine Dividenden- und Optionseinnahmen für den letzten Monat in meinem Depot-Update nachlesen.

 

Heute gibt es wieder meine Zinseinnahmen aus P2P-Krediten, Immobilien-Crowdinvesting, Mieteinnahmen (Wohnungen, Keller, Transporter), Genossenschaftsdividenden, den zusammengefassten Einnahmenreport und die Entwicklung meines Gesamtvermögens - alles bezogen auf den Vormonat - zusammen mit den üblichen Blognews, einem Ausblick und Ankündigungen für die nähere Zukunft.

  

Schauen wir also in den Rückspiegel und beleuchten meine Einnahmen neben dem Job und alles, was sich sonst noch rund um meine Finanzen und freaky finance getan hat.

mehr lesen 0 Kommentare

Dividendensaison als Cashflowtreiber - Monatsabschluss April 2023

Nebeneinnahmen pendeln sich knapp unter der 10.000 € Marke ein

Der freaky finance Monatsabschluss April 2023. Erfahre mehr über meine Einnahmen durch Zinsen, Mieten, Dividenden, Optionsprämien und alternative Investment. Nimm mit mir gemeinsam mein Gesamtvermögen unter die Lupe, Chartbalken, Lupe

Das April-Update

Wie gewohnt kannst du meine Dividenden- und Optionseinnahmen für den letzten Monat in meinem Depot-Update nachlesen.

 

Heute gibt es wieder meine Zinseinnahmen aus P2P-Krediten, Immobilien-Crowdinvesting, Mieteinnahmen (Wohnungen, Keller, Transporter), Genossenschaftsdividenden, den zusammengefassten Einnahmenreport und die Entwicklung meines Gesamtvermögens - alles bezogen auf den Vormonat - zusammen mit den üblichen Blognews, einem Ausblick und Ankündigungen für die nähere Zukunft.

  

Schauen wir also in den Rückspiegel und beleuchten meine Einnahmen neben dem Job und alles, was sich sonst noch rund um meine Finanzen und freaky finance getan hat.

mehr lesen 0 Kommentare

Wieder fast 10.000 € Einnahmen - Monatsabschluss März 2023

März-Einnahmen wieder sehr gut - sehr stabiles erstes Quartal!

Der freaky finance Monatsabschluss März 2023. Erfahre mehr über meine Einnahmen durch Zinsen, Mieten, Dividenden, Optionsprämien und alternative Investment. Nimm mit mir gemeinsam mein Gesamtvermögen unter die Lupe, Chartbalken, Lupe

Das März-Update

Wie gewohnt kannst du meine Dividenden- und Optionseinnahmen für den letzten Monat in meinem Depot-Update nachlesen.

 

Heute gibt es wieder meine Zinseinnahmen aus P2P-Krediten, Immobilien-Crowdinvesting, Mieteinnahmen (Wohnungen, Keller, Transporter), Genossenschaftsdividenden, den zusammengefassten Einnahmenreport und die Entwicklung meines Gesamtvermögens - alles bezogen auf den Vormonat - zusammen mit den üblichen Blognews, einem Ausblick und Ankündigungen für die nähere Zukunft.

  

Schauen wir also in den Rückspiegel und beleuchten meine Einnahmen neben dem Job und alles, was sich sonst noch rund um meine Finanzen und freaky finance getan hat. Ganz unten im Artikel findest du den zusammengefassten Einnahmenreport auch im Videoformat.

mehr lesen 0 Kommentare

Fünfstellig verdient, trotz Kolumbienreise - Monatsabschluss Februar 2023

10.000 €-Marke wieder geknackt!

Der freaky finance Monatsabschluss Februar 2023, Erfahre mehr über meine Einnahmen durch Zinsen, Mieten, Dividenden, Optionsprämien und alternative Investment. Nimm mit mir gemeinsam mein Gesamtvermögen unter die Lupe, Chartbalken, Lupe

Das Februar-Update

Wie gewohnt kannst du meine Dividenden- und Optionseinnahmen für den letzten Monat in meinem Depot-Update nachlesen.

 

Heute gibt es wieder meine Zinseinnahmen aus P2P-Krediten, Immobilien-Crowdinvesting, Mieteinnahmen (Wohnungen, Keller, Transporter), Genossenschaftsdividenden, den zusammengefassten Einnahmenreport und die Entwicklung meines Gesamtvermögens - alles bezogen auf den Vormonat - zusammen mit den üblichen Blognews, einem Ausblick und Ankündigungen für die nähere Zukunft.

 

Außerdem suche ich eine(n) Redakteur(in) und/oder eine(n) Werbetexter(in) bzw. Affiliate-Manager(in) zur Unterstützung beim Bloggen (Infos dazu weiter unten). Ggf. virtuelle Assistenz mit entsprechender Erfahrung auf den genannten Themenfeldern.

 

Schauen wir also in den Rückspiegel und beleuchten meine Einnahmen neben dem Job und alles, was sich sonst noch rund um meine Finanzen und freaky finance getan hat.

mehr lesen 0 Kommentare

Knapp 10.000 € Einnahmen zum Jahresbeginn - Monatsabschluss Januar 2023

Meine Depots legten 110.000 € zu

Der freaky finance Monatsabschluss Januar 2023. Erfahre mehr über meine Einnahmen durch Zinsen, Mieten, Dividenden, Optionsprämien und alternative Investment. Nimm mit mir gemeinsam mein Gesamtvermögen unter die Lupe, Chartbalken, Lupe

Das Januar-Update

Wie gewohnt kannst du meine Dividenden- und Optionseinnahmen für den letzten Monat in meinem Depot-Update nachlesen.

 

Heute gibt es wieder meine Zinseinnahmen aus P2P-Krediten, Immobilien-Crowdinvesting, Mieteinnahmen (Wohnungen, Keller, Transporter), Genossenschaftsdividenden, den zusammengefassten Einnahmenreport und die Entwicklung meines Gesamtvermögens - alles bezogen auf den Vormonat - zusammen mit den üblichen Blognews, einem Ausblick und Ankündigungen für die nähere Zukunft.

 

Außerdem suche ich eine(n) Redakteur(in) und/oder eine(n) Werbetexter(in) bzw. Affiliate-Manager(in) zur Unterstützung beim Bloggen (Infos dazu weiter unten). Ggf. virtuelle Assistenz mit entsprechender Erfahrung auf den genannten Themenfeldern.

 

Schauen wir also in den Rückspiegel und beleuchten meine Einnahmen neben dem Job und alles, was sich sonst noch rund um meine Finanzen und freaky finance getan hat.

mehr lesen 0 Kommentare

Trotz Krieg und Krisen insgesamt robust! - Rückblick auf 2022 und Ziele für dieses Jahr

Zielecheck für 2022 und was ich 2023 erreichen möchte

Der freaky finance Jahresabschluss. Rückblick auf das Jahr 2022 und Vorschau auf meine Ziele für 2023. Mein Wegweiser für erfolgreichen Vermögensaufbau in Eigenregie.

Finanzen und Blogentwicklung im Check

Vor einem Jahr habe ich an dieser Stelle auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2021 zurückgeschaut und meine Ziele für 2022 verkündet

 

Den Artikel schloss ich damals mit folgenden Worten: "Und wenn Corona vorbei ist, kommt eh was neues...". Ich wünschte, ich hätte nicht recht behalten!

 

Wir hatten die Pandemie noch gar nicht richtig hinter uns gelassen, da kam es zu einem weiteren krassen Ereignis, das einen wesentlichen Einfluss auf unser Leben gewinnen sollte. Putin überfällt die Ukraine! Bald steht der erste Jahrestag der Invasion an. Seither herrscht Krieg in Europa, und neben den schrecklichen Ereignissen im eigentlichen Kriegsgebiet sind die Auswirkungen weit darüber hinaus - auch hier bei uns - spürbar.

 

2022 war deutlich von der stark steigenden Inflation in Folge der makroökonomischen Lage und auch von anhaltend sinkenden Aktienkursen auf breiter Front geprägt.

 

Mit Blick auf meine Einnahmen neben meinem Angestelltenjob kam es also nach 2020 (Corona) zu einem erneuten krassen Einbruch auf ca. 20.000 € in 2022. Im Jahr zwischen den beiden großen externen Schocks konnte ich noch Rekordeinnahmen von über 145.000 € feiern. Auf meiner Startseite sind die angesprochenen Nebeneinnahmen seit 2016 in einem Balkendiagramm mit den konkreten Zahlen ersichtlich. 

 

Einige Details zu meinem Ergebnis in 2022 und was aus meinen selbst gesteckten Zielen für das letzte Jahr geworden ist, kläre ich in diesem Artikel auf.

 

Darüber hinaus erfährst du meine Ziele für dieses Jahr. Auf geht's!

 

mehr lesen 0 Kommentare

Anwaltskosten versauen mir das Immobilienergebnis - Monatsabschluss Dezember

Über 4.700 € trotz Rückschlägen

Der freaky finance Monatsabschluss Dezember 2022. Erfahre mehr über meine Einnahmen durch Zinsen, Mieten, Dividenden, Optionsprämien und alternative Investment. Nimm mit mir gemeinsam mein Gesamtvermögen unter die Lupe, Chartbalken, Lupe

Das Dezember-Update

Wie gewohnt kannst du meine Dividenden- und Optionseinnahmen für den letzten Monat in meinem Depot-Update nachlesen.

 

Heute gibt es wieder meine Zinseinnahmen aus P2P-Krediten, Immobilien-Crowdinvesting, Mieteinnahmen (Wohnungen, Keller, Transporter), Genossenschaftsdividenden, den zusammengefassten Einnahmenreport und die Entwicklung meines Gesamtvermögens - alles bezogen auf den Vormonat - zusammen mit den üblichen Blognews, einem Ausblick und Ankündigungen für die nähere Zukunft.

 

Außerdem suche ich eine(n) Redakteur(in) und/oder eine(n) Werbetexter(in) bzw. Affiliate-Manager(in) zur Unterstützung beim Bloggen (Infos dazu weiter unten). Ggf. virtuelle Assistenz mit entsprechender Erfahrung auf den genannten Themenfeldern.

 

Schauen wir also in den Rückspiegel und beleuchten meine Einnahmen neben dem Job und alles, was sich sonst noch rund um meine Finanzen und freaky finance getan hat.

mehr lesen 2 Kommentare

Guter Monat, aber P2P-Kredite immer unattraktiver - Monatsabschluss November

Mein Weihnachtsgeschenk für dich!

Der freaky finance Monatsabschluss November 2022. Erfahre mehr über meine Einnahmen durch Zinsen, Mieten, Dividenden, Optionsprämien und alternative Investment. Nimm mit mir gemeinsam mein Gesamtvermögen unter die Lupe, Chartbalken, Lupe

Das November-Update

Wie gewohnt kannst du meine Dividenden- und Optionseinnahmen für den letzten Monat in meinem Depot-Update nachlesen.

 

Heute gibt es wieder meine Zinseinnahmen aus P2P-Krediten, Immobilien-Crowdinvesting, Mieteinnahmen (Wohnungen, Keller, Transporter), Genossenschaftsdividenden, den zusammengefassten Einnahmenreport und die Entwicklung meines Gesamtvermögens - alles bezogen auf den Vormonat - zusammen mit den üblichen Blognews, einem Ausblick und Ankündigungen für die nähere Zukunft.

 

Zuerst bekommst du noch mein Weihnachtsgeschenk, und dann schauen wir in den Rückspiegel und beleuchten meine Einnahmen neben dem Job und alles, was sich sonst noch rund um meine Finanzen und freaky finance getan hat.

mehr lesen 0 Kommentare

Über 145.000 € "nebenbei" - Rückblick auf 2021 und Ziele für dieses Jahr

Zielecheck für 2021 und was ich 2022 erreichen möchte

Der freaky finance Jahresabschluss. Rückblick auf das Jahr 2020 und Vorschau auf meine Ziele für 2021. Mein Wegweiser für erfolgreichen Vermögensaufbau in Eigenregie.

Finanzen und Blogentwicklung im Check

Vor einem Jahr habe ich an dieser Stelle auf das verrückte Corona-Jahr 2020  zurückgeschaut und meine Ziele für 2021 verkündet

 

2020 war deutlich von Corona geprägt, was natürlich auch Auswirkungen auf meine Ziele in dem Jahr hatte. Die Pandemie hat sich zwar auch in 2021 nicht verflüchtigt, aber so blöd es klingt, man hat sich an den Umgang damit ein Stück weit gewöhnt. Man will halt weiter existieren, stellt sich auf die neuen Umstände ein und macht das Beste draus.

 

Mit Blick auf meine Einnahmen neben meinem Angestelltenjob kam es also 2020 zu einem krassen Einbruch (auf unter 20.000 €). 2021 ging mit Rekordeinnahmen (über 145.000 €) umso mehr durch die Decke. Auf meiner Startseite sind die angesprochenen Nebeneinnahmen seit 2016 in einem Balkendiagramm mit den konkreten Zahlen ersichtlich. 

 

Wie es zu diesem tollen Ergebnis kam und was aus meinen selbst gesteckten Zielen für das letzte Jahr geworden ist, kläre ich in diesem Artikel auf.

 

Darüber hinaus erfährst du meine Ziele für dieses Jahr. Auf geht's!

 

mehr lesen 0 Kommentare

Das wilde Corona-Jahr - Rückblick auf 2020 und Ziele für dieses Jahr

Zielecheck für 2020 und was ich 2021 erreichen möchte

Der freaky finance Jahresabschluss. Rückblick auf das Jahr 2020 und Vorschau auf meine Ziele für 2021. Mein Wegweiser für erfolgreichen Vermögensaufbau in Eigenregie.

Finanzen und Blogentwicklung im Check

Vor einem Jahr habe ich an dieser Stelle auf 2019 und 92.000 € nebenbei zurückgeschaut und meine Ziele für 2020 verkündet

 

Mit der Erkenntnis, dass das vergangene Jahr außergewöhnlich war, berichte ich nichts Neues, aber natürlich spielt es eine große Rolle, wenn ich meine ursprünglichen Ziele für 2020 mit dem tatsächlich Erreichten abgleiche. Denn insgesamt hat sich das Leben und damit viele Voraussetzungen komplett geändert. 

 

2019 strömten mir aus meinen Einnahmequellen neben dem Angestelltenverhältnis 92.000 € zu. Da keimte schon die Hoffnung auf, in 2020 die 100.000 € Schallmauer zu durchbrechen. Warum es dann nur zu 19.296 € "nebenbei" gereicht hat, erkläre ich in diesem Artikel.

 

Darüber hinaus erfährst du meine Ziele für dieses Jahr. Auf geht's!

 

mehr lesen 11 Kommentare

Krypto-Lending als Alternative zu den bekannten P2P-Kredit Anbietern?

Investieren in mit Kryptos besicherte Pfandkredite

Krypto-Lending als Alternative zu den bekannten P2P-Kredit Anbietern?

Ordentlich Zinsen kassieren auch wenn du mit Kryptos nicht viel am Hut hast

Vor etwa 2 Jahren gab es hier den Artikel "Können wir bald in Bitcoin-besicherte P2P-Kredite investieren?" Die Antwort lautet schon länger: Ja!

 

In diesem Artikel geht es um eine interessante Alternative zu den beliebten üblichen, aber zuletzt teilweise etwas ins Straucheln geratenen P2P-Krediten. Warum die Sicherheit hier eventuell höher sein könnte und was die weiteren Vorteile sind, wird ausführlich beschrieben. Aber auch die Achtungspunkte kommen nicht zu kurz und werden klar benannt.

 

Wichtig zu wissen ist außerdem, dass du selber gar keine Kryptos besitzen musst, um hier Zinsen zu kassieren. Das war mir nicht von vornherein klar, weswegen ich das vorab gerne mal erwähne, damit du den Artikel trotzdem liest.

 

Am Ende dieses Gastbeitrages von Richard möchtest du diese Anlagemöglichkeit vielleicht nutzen, um bis zu 15 % Zinsen zu verdienen, oder du hast etwas Neues gelernt. Vielleicht weißt du das aber auch bereits alles und kannst von deinen Erfahrungen berichten oder warum du dich ggf. gegen ein Engagement in diesem Bereich entschieden hast.

 

Komm gerne auch die freaky finance Telegram Gruppe KryptoTalk!

 

Inzwischen hat wohl schon fast jeder, der sich mit dem Investieren beschäftigt, von sogenannten P2P-Krediten gehört oder nutzt sie sogar. Ganz neu sind nun

Anbieter wie Nexo.io aus dem Trendbereich „Decentralized Finance“ die durch Kryptowährungen abgesicherte Kredite und Zinsen anbieten.

 

Neben Sofortkrediten ohne vorherige Prüfung wird Anlegern eine hohe Verzinsung bei geringem Risiko versprochen.

 

Krypto-Lending eignet sich damit augenscheinlich bestens, um mit dem eigenen Portfolio ein passives Einkommen zu generieren.

 

In dem Beitrag wollen wir uns das Thema näher anschauen und der Frage nachgehen, ob eine Anlage in Krypto-Kredite eine Alternative zu den klassischen P2P-Plattformen sein kann.

mehr lesen 14 Kommentare

92.000 € nebenbei - Rückblick auf 2019 und Ziele für dieses Jahr

Zielecheck für 2019 und was ich 2020 erreichen möchte

Der freaky finance Jahresabschluss. Rückblick auf das Jahr 2019 und Vorschau auf meine Ziele für 2020. Mein Wegweise für erfolgreichen Vermögensaufbau in Eigenregie.

Finanzen und Blogentwicklung im Check

Inzwischen sollten die meisten auch mental im neuen Jahr 2020 angekommen sein. Auch ich bin nach meinem Urlaub in Malaysia und Singapur nun wieder zurück in der meist grauen Heimat und möchte mit dir schauen, welche meiner Ziele für 2019 ich erreicht habe und was ich mir für dieses Jahr vorgenommen habe.

 

Vor einem Jahr habe ich auf 2018 zurückgeschaut und meine Ziele für 2019 verkündet. Mal sehen, was ich davon umsetzen konnte und was die Zukunft bringen soll. Betrachtet werden hier vor allem die Bereiche Blog und natürlich hauptsächlich Finanzen. Mit dem einen oder anderen persönlichen Gedanken runde ich das Ganze ab.

 

mehr lesen 9 Kommentare

Die größte Finanzblogger-Lüge bei P2P-Investments

Risikostreuung bei P2P-Krediten

freaky finance Gastartikel: Die größte Finanzblogger-Lüge bei P2P-Investments - Plattformen-Diversifikation bei P2P-Krediten unter der Lupe

Gastbeitrag von Denny von re:think P2P-Kredite

Als Extrem-Diversifikator ist für mich eine maximale Risikostreuung bekanntermaßen am wichtigsten. Sei es über Assetklassen, Währungen oder Plattformen: Ich diversifiziere lieber einmal mehr als einmal zu wenig und weiß, dass das Verlustrisiko so minimiert wird. Spätestens seit der Scheiße mit den geschlossenen Beteiligungen bin ich da etwas vorsichtiger geworden und mag es nicht, zu viele Eier in einen Korb zu legen …

 

Das gilt auch für P2P-Plattformen, von denen ich momentan über 20 Stück in meinem Portfolio habe.

 

Denny von re:think P2P-Kredite sieht das allerdings gänzlich anders: Er findet, dass Diversifikation über P2P-Plattformen hinweg völlig überschätzt wird. In diesem Gastartikel erläutert er ausführlich, warum er diese Meinung vertritt, wie er selbst in P2P investiert und was es dabei mit der Komfortzone auf sich hat. Ab hier übergebe ich also an Denny.

mehr lesen 6 Kommentare

Finanzen für Anfänger: ETFs und P2P-Kredite einfach erklärt

Finanzielle Grundlagen erklärt im Gespräch mit Dennis Wörner

freaky finance, Hamsterrad Aussteiger, Investieren für Anfänger - P2P Kredite und ETF einfach erklärt von Freakyfinance

#Geldgeschichten mit freaky finance

Im Interview beim Hamsterrad-Aussteiger

Dieses Interview mit mir wurde von Dennis Wörner geführt und zuerst auf seinem Hamsterrad-Aussteiger YouTube-Kanal veröffentlicht (siehe unten). Mit freundlicher Genehmigung von Dennis darf ich dieses Gespräch über finanzielle Grundlagen nun hier auch als Podcast veröffentlichen.

 

mehr lesen 2 Kommentare

Das große P2P-Update 2019 - die etablierten Plattformen

16.245 € Zinsen aus P2P-Krediten

freaky finance, P2P-Update Juni, Juni 2018, alternative Investments, P2P-Kredite, Rendite, Zinsen

Meine Erfahrungen mit den größeren P2P-Plattformen: Bondora, Viainvest & Co

Alles auf Dividendenaktien? Wer meine Dividenden-Einnahmen im April und im Mai gesehen hat, vermutet vielleicht, dass ich ausschließlich eine Dividendenstrategie verfolge. Wer diesen Blog schon länger verfolgt, weiß aber, dass mir Diversifikation sehr wichtig ist!

 

Unter anderem habe ich deshalb auch einen Teil meines Vermögens in P2P-Krediten angelegt. Daraus resultiert über das Jahr gesehen inzwischen ein ähnlich hoher Cash-Flow wie bei den Dividenden.  Meine Einnahmen aus den letzten 3,5 Jahren pro Plattform reporte ich am Ende des Artikels.

 

Nachdem sich mein letztes großes P2P-Update, das inzwischen schon über ein Jahr alt ist, zum zweitmeist gelesenen Artikel auf freaky finance entwickelt hat, stelle ich heute nochmal einige der großen und etablierteren Plattformen vor, über die ich in P2P-Kredite investiert habe.  

mehr lesen 10 Kommentare

Twino: Mein Abschied nach dreieinhalb Jahren

Warum ich der P2P-Plattform Twino den Rücken kehre

freaky finance, P2P-Update, Twino, Warum ich Twino verlasse, P2P-Kredite, Rendite, Zinsen

Nach langem Auf und Ab: Tschüss!

Twino war fast zeitgleich mit Mintos* die zweite ausländische Plattform, auf der ich vor dreieinhalb Jahren aktiv wurde. Schon in meinem Erfahrungsbericht nach einem Jahr bei Twino habe ich von teilweise nicht investiertem Geld berichtet. So richtig in den Griff zu kriegen war das Problem nie. Aber für den ganz großen Frust und entsprechende Konsequenzen hat es auch lange nicht gereicht. Bis jetzt. 

 

In Hamburg sagt man Tschüss!

 

Warum ich meinen Einsatz bei Twino* "aus dem Spiel genommen" habe, beschreibe ich in diesem Artikel. 

mehr lesen 11 Kommentare

###############

Wer sind die Experten zu diesem Thema?

Ich werde nach und nach weitere Inhalte, wie Erfahrungsberichte und neueste Entwicklungen zum Thema P2P-Kredite veröffentlichen.

 

Außerdem verlinke ich hier gerne auf andere Blogs und Seiten die ich nutze und die mir lesenswert und hilfreich erscheinen.

  

Weiter unten findest du noch eine Buchempfehlung zum Thema und einige Links zu Blogartikeln die sich mit der Anlage in P2P-Kredite beschäftigen. 

 

 

Lars Wrobbel

von passives Einkommen mit P2P

bloggt seit Anfang 2016 über passives Einkommen und P2P-Privatkredite.

Er versucht seinen Lesern zu helfen, die Wichtigkeit von passivem Einkommen zu erkennen und Tipps zu geben, wie sie dieses schnell und einfach erreichen können.

Er hat auch eine Community bei Facebook ins Leben gerufen. Dort wird fleißig rund ums Thema diskutiert.


Lars hat mich interviewt. Schwerpunkt war natürlich meine Erfahrung mit P2P-Krediten. Das wirklich gelungene und ausführliche Interview kannst du hier lesen.

WERBUNG

Claus Lehmann

von p2p-kredite.com

Claus betreibt seit etlichen Jahren die größte deutschsprachige Plattform zum Thema P2P-Kredite. Sein Anspruch war immer die P2P Kredit Angebote durch eigene Anlage zu testen und so aus der Praxis zu berichten.

Eine Fülle von Tipps finden Anleger im Forum seiner Seite.


WERBUNG

Buchempfehlung zum Thema P2P-Kredite

Investieren in P2P-Kredite: Was man wissen sollte, wie man Fehler vermeidet und erfolgreich investiert

Die P2P-Industrie wächst die messbar von Monat zu Monat. Schon fast 100 Plattformen sind in Europa zugelassen und es werden immer mehr. Inzwischen haben sich unter den ganzen Start-Ups einige Plattformen entwickelt, bei denen sich ein tieferer Blick lohnt.

 

Alles was wichtig ist, findest du kompakt in diesem Ratgeber, basierend auf den Erfahrungen von ebenfalls zwei Privatinvestoren, die immer auf der Suche nach neuen Möglichkeiten sind und sich niemals von Vorurteilen lenken lassen.

 

Fange jetzt an, mehr über das P2P-Investment zu lernen!

 


Was schreiben die anderen dazu?

Linksammlung:

Bock auf Backlinks?

Schick mir deine Links!

Bist du Blogger und hast einen Artikel geschrieben, der zu einer meiner Kategorien (siehe Sidebar) passt und möchtest, dass der Beitrag in die entsprechende Linkliste aufgenommen wird?

 

Du bist Leser und du hast einen interessanten Artikel gefunden, der in die Linkliste passt?

 

Schick mir bitte den Namen der Kategorie und deinen Link dazu.

Dann werde ich den Link in die Sammlung aufnehmen.

 

Ich freue mich auf deine Einsendungen!

 

 

WERBUNG

auxmoney - Geldanlage mit hoher Rendite

*Affiliate Link

keine Extrakosten oder sonstige Fallstricke, wenn du über einen solchen Empfehlungslink agierst.

Für den Fall, dass du über den Link etwas kaufst wird das Produkt keinen Cent teurer. Ich erhalte aber von dem Anbieter eine kleine Provision, die in diesen Blog fließen wird. Also, keine Angst und vielen Dank :)