Hier geht's ums Reisen

Verschenke keinen Sonnenstrahl!

Ich bin ein gnadenloser Sonnenanbeter. Ein Sonnenkind wie es im Buche steht! Ich reise für mein Leben gern und das nicht wenig. Möglichst der Sonne entgegen. Oder hinterher. Hauptsache SONNE!  

 

 

freaky travel Logo, Sonne, untergende Sonne, im Meer untergehende Sonne, jubelnde Menschen

Wer mich kennt weiß aber auch, dass ich ein ziemlicher Sparfuxx bin.

Derbste Luxus-Urlaube sind also mein Ding nicht. Ich lehne so etwas nicht grundsätzlich ab aber wenn ich dafür bezahlen soll, fällt die Wahl eigentlich immer auf Angebote weit unterhalb des Luxus-Segmentes mit entsprechend "schottischer" Preisgestaltung ;)

 

 

WERBUNG

Günstig und trotzdem angenehm reisen!?!

Das beste Hotel am Platz ist super - wenn ich es nicht bezahlen muss. Die Unterkunft dient doch meistens nur als Schlafplatz und man nutzt die Nasszelle.

 

Schlafen und duschen funktioniert aber gewöhnlich auch 7 Preisklassen tiefer ganz passabel. Ich fahre doch nicht ans andere Ende der Welt, um mich ins Hotelzimmer zu setzen. Auch nicht wenn es noch so toll ist.

 

Die Gründe für die Reisen befinden sich, zumindest bei mir, in der Regel außerhalb der Hotels. Natürlich gibt es auch Urlaub in schicken Hotelanlagen die man gar nicht verlassen muss, weil alles dabei ist. Aber darum soll es hier nicht gehen. Es sei denn mir kommt so etwas mal in Form eines Schnäppchens unter. Dann schließe ich eine Berichterstattung darüber nicht aus.

 

 Hol dir hier einen 35€ Gutschein für deine erste Übernachtung mit Airbnb*.

 

freaky travel, Strand, Mann, Meer, Palmen, Berge, Thailand, Koh Mook
freaky travel - Thailand Januar 2016

Ich fahre in den Urlaub, weil zu Hause bleiben teurer ist!

Es gibt sogar Ziele die wunderschön sind, wahnsinnig viel zu bieten haben und trotzdem günstiger sind, als wenn man zu Hause bliebe.

 

Letztes Jahr habe ich eine traumhafte Reise durch Südafrika gemacht und Anfang diesen Jahres war ich in Thailand. Beide Male waren die Unterkünfte, Verpflegung und Aktivitäten ausgesprochen günstig, wenn man mitteleuropäische Preise gewöhnt ist.

 

Hier kannst du schauen wie hoch die Lebenshaltungskosten in verschiedenen Ländern sind. Daran kann man relativ gut ableiten, wo ein günstiger Urlaub drin ist ;)

 

Im November 2016 ging es wieder nach Thailand. Billigflüge und günstige Unterkünfte mit sehr gutem Preis/Leistungsverhältnis sollten den Urlaub möglichst sogar billiger machen, als zu Hause zu bleiben.

 

Meine Erfahrungen rund um diese Reise möchte ich hier mit dir teilen.

  • Langstrecke mit Handgepäck und Billigflieger Eurowings
  • Inlandsflüge mit Low Cost Carrier Air Asia
  • Unterkünfte von Booking.com* und agoda.com*
  • Touren vor Ort
  • andere Urlaubsaktivitäten
  • Roller mieten
  • Essen gehen / Verpflegung allgemein
  • Land und Leute
  • Wetter
  • ...

Vergleiche immer mehrer Anbieter. Ich habe mit folgenden die besten Erfahrungen gemacht.

Booking.com                                                agoda.com*

Booking.com

Reisen macht dich reicher

In dieser Kategorie meines Blogs berichte ich also als erstes von meiner letzten Thailandreise.

 

Du erfährst meine genaue Reiseroute, die Preise für die Flüge, welche Unterkünfte ich gebucht habe. Warum ich genau die ausgesucht habe und was sie gekostet. Ich verrate dir mit wem ich unterwegs war und was wir an Aktivitäten unternommen haben.

 

Im Laufe der Zeit werde ich hier Sightseeing-Tipps für Städte veröffentlichen, die ich in den letzten Jahren besucht habe.

 

Reisen und die damit verbundenen Erfahrungen und Erlebnisse machen dich definitiv reicher!

 

Hier schon mal ein Vorgeschmack von anderer Stelle welche Herausforderungen auf einem Langstreckenflug mit einem Billigfluganbieter auf dich zukommen können.

 

Und weiter unten geht es zu meinen Reiseberichten!

 

 



Mit der goldenen Mastercard von "Gebuhrenfrei" bezahle ich Beträge in Fremdwährungen. Direkt im Ausland beim Einkaufen oder Essen gehen, oder bei Internetbestellungen bzw. Buchungen bei denen nicht in Euro abgerechnet wird. "Gebuhrenfrei" berechnet keine Fremdwährungsgebühren und ist auch sonst kostenlos! 

WERBUNG




Südafrika: Immer eine Reise wert

Der Finanzfisch erkundet Südafrika

freaky finance, freaky travel, Cintsa, Südafrika, Buccaneers Lodge, Strand, Meer
Buccaneers Lodge - Cintsa/Südafrika

Gastartikel: Reisebericht vom Finanzfisch

Anfang 2015 war ich 4 Wochen in Südafrika. Es war eine wunderschöne und beeindruckende Rundreise. Auf Instagram poste ich jeden Donnerstag (#throwbackthursday) ein Bild von diesem unvergesslichen Roadtrip, den ich mit meinem Freund Dirk unternommen habe.

 

Hier geht es zu meinem Instagram Profil.

Ich würde mich freuen, wenn auch du mir dort folgst!

 

Das Titelbild stammt von mir; die atemberaubenden Bilder im Artikel vom Gastautor Tobias.

 

mehr lesen 2 Kommentare

Was du in Chiang Rai nicht verpassen solltest

Die TOP 5 must dos in Chiang Rai

freaky finance, freaky travel, Zinskraft, Gastartikel, Thailand, Chiang Rai, Wat Rhong Khun, White Temple
Martin von Zinskraft vor dem Wat Rhong Khun (White Temple)

Reisetipps für Chiang Rai von Zinskraft

In der neuen Rubrik "Die Leser TOP 5 must sees/dos in [Ort]“ stellen Leser und Gastautoren ihre persönlichen TOP 5 Empfehlungen für einen bestimmten Ort oder eine Region vor.

 

Das kann sein:

  • die Stadt in der man lebt
  • die Heimatstadt
  • der Lieblingsort/Region
  • ein Urlaubsort

 

Dabei sollte möglichst mindestens jeweils eine kostenlose und eine kostenpflichtige Sache sein, die aber jeden Cent oder sogar mehr wert ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Was sind deine must dos in [Ort]?

Schick mir deine TOP 5 für einen Ort oder eine Region deiner Wahl!

freaky finance, freaky travel, New York, Skyline, Rockefeller Center, Aufruf, Schick mir deine TOP 5!

New York, Rio, Tokio?!?

Der Sommer steht vor der Tür! Das bedeutet: Urlaub, Reisezeit...

 

Fast jeder verreist gerne und erkundet dabei neue Orte. Sowohl die Art des Reisens als auch die Ziele können dabei höchst unterschiedlich sein.

 

Ich persönlich bin auch wahnsinnig gerne in der Welt unterwegs. Vorzugsweise zieht es mich immer wieder in wärmere Gefilde. Laune und Wohlbefinden sind bei mir stark an den Sonnenschein gebunden. Die Sonne spielt also eine große Rolle in meinem Leben. Deswegen geht es in meinem Blog neben Finanzen auch um Reisen.

 

mehr lesen 6 Kommentare

Nepp auf Reisen und Erkenntnisse fürs Leben

Vorsicht vor Abzocke im Urlaub

freaky finance, freaky travel, Zinskraft, Gstartikel, Thailand, Bangkok, Nepp, Reclining Buddha, Wat Pho

Von einer Touristenfalle in Thailand und Lehren für den Alltag

Dieser Gastartikel ist ein Erfahrungsbericht über Nepp und Abzocke im Urlaub.

 

Vielleicht kennst du es auch, wenn du auf Reisen an einen neuen Ort kommst. Es herrscht eine ganz andere Kultur. In manchen Regionen der Welt kommst du nicht mal aus dem Flughafengebäude heraus, ohne schon ein Dutzend "toller" und selbstverständlich sowohl in Preis, als auch in Qualität, "unschlagbarer" Angebote von hektisch palavernden Gestalten erhalten zu haben.

 

mehr lesen 14 Kommentare

Ist eine kostenneutrale Fernreise möglich? - Die Auflösung

Die Kostenabrechnung meiner Thailandreise

freaky finance, freaky travel, kostenneutral reisen, Abrechnung, kann eine Fernreise billiger sein als zu Hause zu bleiben, Kata Beach, Strand, Meer, Menschen, Palmen, Thailand, Phuket

War der Urlaub billiger, als wenn ich zu Hause geblieben wäre?

Irgendwo in Afrika.

 

Aber auf jeden Fall in Südafrika, während meiner Rundreise durch dieses wunderschöne Land Anfang 2015 begann der Gedanke Fahrt aufzunehmen.

 

Verglichen mit Deutschland und auch mit Frankreich, wo ich schon so viele Jahre meines Lebens verbrachte, schien der Lebensunterhalt in Südafrika sehr viel günstiger.

 

Ein Jahr später. Thailand. Auch alles so billig!

 

Einkaufen, Unterkünfte, Mietwagen, Eintrittsgelder, einfach fast alles wofür man das Portmonee zücken musste, war bedeutend billiger als daheim.

 

Eine Idee war geboren. In Ländern, in denen das Leben so viel günstiger ist, muss es doch möglich sein, kostenneutral zu urlauben.

 

mehr lesen 18 Kommentare

Abstecher in die "Rose des Nordens"

Reisebericht Chiang Mai

freaky finance, freaky travel, Chiang Mai, Elefanten
Steinerne Elefanten auf einer Verkehrsinsel in Chiang Mai

Warum Chiang Mai?

Schon während der Vorbereitung zu meiner vorherigen Thailandreise Anfang 2016 hatte ich einiges über Chiang Mai gelesen, war aber damals schließlich nur in Südthailand unterwegs. Auch aus verschiedenen anderen Quellen hatte ich schon soviel positives über die Stadt im Norden Thailands gehört.

 

Unter anderem hatte ich über Facebook Fotos einer Bekannten gesehen, die nach Chiang Mai gereist war. Vor allem aber in der Digitale Nomaden Szene ist Chiang Mai ein äußerst beliebter Ort.

 

Ohne selber wirklich Teil dieser Bewegung zu sein, finde ich Teile der zu Grunde liegenden Idee faszinierend. Dafür, dass ich in einem normalen Angestelltenverhältnis stecke, reise ich durchaus viel und wie die meisten Digitale Nomaden bereise ich oft Ziele, die ein günstigeres Leben als in Deutschland ermöglichen und ein paar ortsunabhängige Einnahmen generiere ich inzwischen auch.

 

Schließlich war ich immer noch in der Mission unterwegs festzustellen, ob eine Fernreise billiger sein kann, als zu Hause zu bleiben.

 

Ich höre regelmäßig den "I love Mondays Podcast" (der Titel passt so herrlich zu meiner Arbeitswoche, die sich auf freitags bis sonntags beschränkt) von Tim Chimoy. Tim ist einer der Vorreiter in der Digitale Nomaden Szene und hat sich mittlerweile in Chiang Mai niedergelassen.

  

mehr lesen 4 Kommentare

Meine Erfahrungen mit AirAsia

Mit dem Low-Cost-Carrier AirAsia und Handgepäck durch Thailand

freaky finance, freaky travel, Billigflieger, AirAsia, Flughafen, Phuket, Airbus, A320
Ein Airbus A320 von Thai AirAsia auf dem Flughafen von Phuket

Phuket - Chiang Mai mit dem Billigflieger

AirAsia ist ein sehr bekannter Billigflieger in Asien. Ich hatte schon soviel positives von Chiang Mai gehört, dass ich schon während der Urlaubsplanung im letzten Sommer einen Abstecher in die "Perle des Nordens" im Hinterkopf hatte.

 

Wie sich schnell rausstellte, hat AirAsia die Strecke Phuket - Chiang Mai im Programm. Hin- und Rückflug sollten zusammen lediglich 94€ kosten. Somit habe ich die Flüge damals sofort gebucht.

 

Auf dem neunzig minütigen Inlandsflug würde die Verpflegung (kostet extra) nicht das Problem werden. Die alles entscheidende Frage war, wie ich mein Gepäck ohne Aufpreis in den Flieger bekomme.

 

Selbstverständlich hatte ich den günstigsten Tarif gebucht. Wohlwissend, dass dieser lediglich 7kg Handgepäck enthält. Da ich den Eurowingsflug bei der Anreise nach Thailand ja schon mit ordentlich "Übergepäck" (für das sich allerdings niemand interessierte) absolvierte, drohte es mit AirAsia nochmal spannend oder gar teuer zu werden.

 

Sind die Asiaten bei dem Thema genauso nachlässig wie die Kollegen bei der Eurowings oder ist das Gegenteil der Fall? Drohen saftige Aufpreise, wenn das Gepäck genauer unter die Lupe genommen wird?

  • Wie genau wird das Gepäck also auf Umfang und Gewicht geprüft?
  • Welchen Eindruck macht das Flugzeug?
  • Erscheint das Bordpersonal freundlich und hilfsbereit?
  • Wie sieht es mit der Pünktlichkeit aus?

Nachfolgend möchte ich also meine Erfahrungen mit dir teilen, damit du einschätzen kannst, ob Flüge mit AirAsia für dich in Frage kommen.

 

 

mehr lesen 2 Kommentare

Teilnahme an der Blogparade von www.rundreise-suedostasien.de

Mein schönstes Reise- und Urlaubserlebnis 2016

freaky finance, freaky travel, Lac de Bastan inférieur, Pyrenäen,  See, Berge, Bergsee
Lac de Bastan inférieur - Pyrenäen

Reiserückblick 2016

Andy und Linda-Marie von www.rundreise-suedostasien.de haben zur einer Blogparade aufgerufen.

 

Thema: "Euer schönstes Reise- und Urlaubserlebnis 2016"

  

mehr lesen 5 Kommentare

Die zweite Woche auf Phuket

Reisebericht Patong Beach

freaky finance, freaky travel, Khai Nai Island, Phang Nah, Meer, Insel, Boote, Strandhäuser
Khai Nai Island

Preis-Leistungs-Check für unsere Unterkunft in Patong Beach: NC Residence Hotel

Die nächsten 5 Nächte würden wir also im NC Residence Hotel in Patong Beach verbringen. Eine weitere Preis-Leistungs-Empfehlung von Booking.com.

 

Wie bei den beiden vorherigen Unterkünften war auch hier der Besitzer ein Franzose. Das Hotel ist ganz süß und liegt auf einem Hügel. Der Aufstieg dort hin ist extrem steil (siehe Video).

 

Die Bewertungen für diese Unterkunft bei booking.com waren zum Zeitpunkt der Buchung mit  8,9 von 10 Punkten "fabelhaft".   

 

In der Beschreibung auf der Booking.com* Seite heißt es unter anderem:

 

"Laut Bewertungen bietet diese Unterkunft das beste Preis-Leistungs-Verhältnis in Patong Beach. Im Vergleich zu anderen Unterkünften in dieser Stadt bekommen Gäste hier mehr für ihr Geld."

 

Wir hatten ein Standard-Doppelzimmer für 700 Baht (18€)/Nacht gebucht. Das war nagelneu, sehr sauber und völlig ausreichend. Allerdings in der hintersten Ecke im 3. Stock (ohne Aufzug) und wohl deswegen mit äußert schlechtem WLAN-Empfang.

 

Ein Safe fehlte leider auch. Plötzlich war man ja sicherheitsbewusst. Schließlich hatten wir in unserer ersten Bleibe auf Phuket nachts einen Einbrecher neben dem Bett stehen.

 

Der Poolbereich (Videos hier und hier) ist so angeordnet, dass er den größten Teil des Tages im Schatten liegt. Das kann man sowohl als Vorteil als auch als Nachteil sehen.

 

mehr lesen 4 Kommentare

Weitere Erlebnisse auf Phuket

Reisebericht Kata Beach - Teil 2

freaky finance, freaky travel, Pool, Kata Blue Sea Resort, Berge, Liegen, Phuket, Thailand
Kata Blue Sea Resort

Unsere neue Unterkunft: Kata Blue Sea Resort

In diesem Artikel erfährst du wie es weiterging, nachdem wir wegen eines Einbrechers, der nachts in unserem Zimmer stand, die Unterkunft gewechselt haben.

 

Wir sind in das Kata Blue Sea Resort gezogen. Obwohl es etwas schicker und moderner war als der "Dschungel Bungalow", war es preislich etwas günstiger (86€ das Doppelzimmer für alle 3 Nächte; Zimmervideo hier).

 

Dafür fehlte eben das ganze Grün und der Garten. Also das, weswegen ich mich ursprünglich für den Bungalow entschieden hatte. Aber unser Schlaf und unsere Sicherheit war uns dann doch wichtiger ;)

 

Nun waren wir auch mitten im Zentrum und der Strand (nördlicher Teil) war nur noch 5 statt 10 Minuten entfernt. Das Beste war aber der Pool.

Endlich ein funktionierender Pool :)

 

Dort verbrachten wir dann auch den Tag, bevor wir gegen Abend noch einmal an den Strand gingen.

 

mehr lesen 4 Kommentare

Die ersten Tage auf Phuket

Reisebericht Kata Beach - Teil 1

freaky finance, freaky travel, Sonnenuntergang, Kata Beach, Meer, Spritzwasser, Phuket, Thailand
Sonnenuntergang Kata Beach

Preis-Leistungs-Check für unsere Unterkunft in Kata Beach: Ban Elephant Blanc

Hier nun der Urlaubsbericht von unseren ersten Tagen in Kata Beach auf Thailands größter Insel Phuket. Und was wir dabei in der Preis/Leistungsempfehlung von Booking.com für den Ort Kata Beach erlebten.

 

Nach der bereits im Artikel zur Anreise erwähnten positiven Überraschung, dass wir direkt nach der Ankunft unseren Bungalow beziehen konnten, obwohl es nicht mal 6 Uhr morgens war, sprang uns aber schon eine extrem negative Begebenheit ins Auge. Der Pool war eine Baustelle!

 

mehr lesen 4 Kommentare

Meine Erfahrungen mit Eurowings auf der Langstrecke

Mit dem Billigflieger und Handgepäck nach Südostasien

freaky finance, freaky travel, Billigflieger, Eurowings, Flughafen Köln-Bonn, Auto, Twingo
Ankunft mit dem Autogas-Twingo am Flughafen Köln-Bonn

Der Hinflug mit dem Low-Cost-Carrier

mehr lesen 8 Kommentare

Kann eine Fernreise billiger sein, als zu Hause zu bleiben?

"freaky travel" - Winterflucht

freaky finance, freaky travel, Panorama, Koh Mook, Thailand, Stand, Meer, Sonne, Palmen, Strandhütten
Koh Mook - Thailand

Kostenneutral reisen - der große Selbstversuch

Urlaub kannst du dir nicht leisten? Fernreisen kommen aus finanziellen Gründen für dich nicht in Frage? Deshalb machst du schon das x-te Jahr Urlaub auf Balkonien? Das gängige Vorurteil steht fest: Urlaub ist teuer!

Erst recht, wenn die Rede nicht von Chillen am Baggersee ist (was auch schön sein kann).

 

Auf meiner bevorstehenden Reise möchte ich herausfinden, ob das wirklich immer zutrifft. Kann Verreisen auch kostenneutral oder sogar günstiger sein, als zu Hause zu bleiben?

     

mehr lesen 1 Kommentare