Marktüberblick vor dem Handel

freaky finance, Optionshandel, Morgenroutine, Marktüberblick vor dem Handelsstart

Titelbild: pixabay.com ©geralt und ©geralt (CC0 Creative Commons; bearbeitet von V.  Willkomm)

Diese Marktdaten solltest du dir vorm Traden ansehen und bewerten!

Morgenroutine ist das Stichwort. Was ist damit gemeint? Bevor du die ersten Trades des Tages eingehst, solltest du dir einen Überblick verschaffen, um entscheiden zu können, ob und wie du aktuell handeln möchtest.

 

Welche relevanten Marktparameter du dir anschauen solltest, um dein weiteres Vorgehen beim Optionshandel zu bestimmen, erfährst du auf dieser Seite. Schau dir die aus meiner Sicht wichtigsten Indikatoren an. Oft sind entsprechende Werte Vorboten von größeren Korrekturen und Crashs gewesen. Auch Umkehrpunkte lassen sich erahnen.

 

Du kannst dir meine Marktübersicht-Checkliste gratis herunterladen!

 

Trotzdem gibt es auch über diese Möglichkeiten keine Garantie, dass man von bösen Überraschungen verschont bleibt. Du solltest deinen Handel also auf keinen Fall komplett diesen Parametern unterwerfen. Sie helfen aber deutlich, ein besseres Gefühl für die aktuelle Marktphase zu bekommen.

Daraus kannst du deine Handlungsüberlegungen besser ableiten. 

 

Achtung: Quartalszahlen voraus!

Außerdem solltest du die Veröffentlichungsdaten der Unternehmenszahlen im Auge behalten, denn diese können große Kursschwankungen verursachen. Wie du auch diesbezüglich den Überblick behältst, kannst du ebenfalls hier nachlesen.

 

WERBUNG

Die VIX-Terminstrukturkurve

Der VIX ist ein Volatilitätsindex und zeigt die erwartete Schwankungsbreite mittels der Optionspreise für den S&P500 über die nächsten 30 Tage in Prozent an. Wir haben es hier also mit der impliziten Volatilität (IV; Implied Volatility) zu tun. Die Volatilität ist ein ganz entscheidender Faktor beim Optionshandel, weil sie maßgeblich die Preise der Optionen beeinflusst. Je höher die erwarteten Schwankungen, desto wilder geht es grade an der Börse bzw. im S&P500 zu. In ruhigen Börsenzeiten liegt ein recht niedriger Wert zwischen 10, 20 oder 25 vor. Nach oben gibt es kein Limit, es kann auf 80, 100 und darüber hoch gehen! Mehr über das ganze Thema Volatilität und deren Einfluss auf den Handel mit Optionen kannst du diesem Video entnehmen:  

👉 Die Einkommensoptionäre - Chancen und Risiken der Volatilität bei Optionen: IV Rank & IVP erklärt

 

 

Auf der Seite VIXcentral findest du immer sowohl den aktuellen Wert des VIX (als grüne gestrichelte Linie), sowie die aktuelle Terminstrukturkurve. Dabei solltest du darauf achten, dass die Kurve im Contango verläuft - der Preis für den näheren Termin sollte unterhalb des Preises für den folgenden Termin liegen, usw. Das stellt den normalen Verlauf dar.

 

freaky finance, VIX Terminstrukturkurve, Contango, Optionen, Optionshandel
Contango
freaky finance, VIX Terminstrukturkurve, Backwardation, Optionen, Optionshandel
Backwardation

 

Bei einer Backwardation verläuft die Kurve invers: Die Preise werden immer niedriger, je weiter sie in der Zukunft liegen. Ein solcher Verlauf ist ein deutliches Warnzeichen! 

 

👉 zur VIX-Terminstrukturkurve

 

 

Der Fear & Greed Index

Dieser Index zeigt an, ob aktuell Angst oder Gier den Markt beherrscht. Unterhalb der 20er Marke sind die Marktteilnehmer von starker Angst (Fear) geprägt, und oberhalb eines Wertes von 80 kann man anfangen, von extremer Gier (Greed) zu sprechen.

 

 

freaky finance, Fear and Greed Index, Angst und Gier Indikator

 

Der Wert kann jederzeit abgelesen werden. Er setzt sich aus 7 Parametern zusammen, die auf der Fear & Greed Seite von CNN kurz beschrieben werden.

 

👉 zum Fear & Greed Index

 

 

Das Put/Call Ratio

Dabei handelt es sich um die Anzeige des Verhältnisses von gehandelten Verkaufsoptionen zu den gehandelten Kaufoptionen. Ein Bereich zwischen 0,7 und 1 kann dabei als "normal" bezeichnet werden und steht neuen Trades nicht im Wege. Darüber wird es kritisch, und neue Trades sollten genau überlegt oder ganz unterlassen werden. Wenn das Verhältnis über 1 liegt, werden mehr Puts gekauft, und das Bedürfnis einer Absicherung überwiegt - vereinfacht ausgedrückt, weil Angst im Markt ist. Bei 1,4 angekommen, kann man von einer Trendumkehr ausgehen und sich ggf. vorsichtig wieder in den Markt wagen.

 

👉 zum Put/Call Ratio

 

Dort wird das Verhältnis während der US-Börsenzeiten alle 30 Minuten aktualisiert dargestellt. Siehe nachfolgendes Bild:

 

freaky finance, Put/Call Ratio, Verhältnis gehandelter Puts zu gehandelter Calls, Optionen, Optionshandel

Verhältnis fallender zu steigender Aktien

Es wird aufbereitet dargestellt, wie viele Aktien heute gegenüber dem Vortag steigen und wie viele unter dem Schlusskurs des Vortages notieren. Außerdem ist zu sehen, wie viele neue Höchst- und Tiefststände es bei Aktien zu verzeichnen gibt. 

 

Gibt es mehr steigende Aktien, wäre das normal und damit ok. Natürlich gibt es auch immer mal wieder Tage, an denen mehr Aktien fallen als steigen, ohne dass die Welt davon untergeht. Im Grunde schaut man hier nur auf den Trend, und besonders interessant wird es erst bei extremen Ausprägungen: Wenn 90 % aller Aktien steigen, ist das vielleicht auf Dauer zu optimistisch, und eine Übertreibung könnte sich anbahnen. Dann kann die Stimmung jederzeit kippen. Andersrum kann man davon ausgehen, dass es nicht mehr viel schlimmer kommen kann, wenn 90 % der Aktien fallende Preise aufweisen. Dann könnte die Trendumkehr nach oben nicht mehr lange dauern. Eine Bewertung ist hier ähnlich wie beim Fear & Greed Index vorzunehmen.

 

👉 NASDAQ - Most Active Stocks

(Hinweis: Leider gibt es die Seite nicht mehr so, wie noch auf dem Screenshot unten ersichtlich. Wenn du eine Alternative kennst, schick mir den Link gerne per E-Mail, damit ich ihn hier einpflegen kann)

 

 

freaky finance, Most Active Stocks, Verhältnis steigender zu fallender Aktien, NASDAQ, Optionshandel

Prüfen der Earnings Dates

Zusätzlich ist es wichtig, während der Berichtssaison (Earnings Season) ein Auge auf die Veröffentlichungsdaten der Unternehmenszahlen zu haben, die man ggf. veroptionieren möchte. Gemeint sind die Quartalsberichte, die entsprechend 4 Mal im Jahr veröffentlicht werden.

 

Die Zahlen können zu heftigen Kursausschlägen führen - mitunter auch in die entgegengesetzte Richtung. Gute Zahlen und der Kurs stürzt ab. Hört sich bescheuert an, aber das passiert sogar ziemlich oft. Genauso, wie es nicht ungewöhnlich ist, dass ein Kurs steigt, wenn schlechte Zahlen vorgelegt wurden.

 

Also Obacht! Die jeweiligen Earnings Dates kannst du unter anderem auf der Seite Earningswhispers herausfinden.

 

freaky finance, Earningswhispers, Earnings Dates, Daten der Quartalsberichte

 

In dem Feld mit der Lupe gibst du den Namen der Aktie ein, für die du das Berichtsdatum ermitteln möchtest. Es funktioniert auch prima mit dem Tickersymbol, wenn es dir bekannt ist. Nachdem du mit Enter bestätigt oder die Lupe geklickt hast, wird das Datum angezeigt, an dem die Zahlen veröffentlicht werden. Dabei bedeutet der Haken, dass das Datum wirklich feststeht. Wenn du an der Stelle einen waagerechten Balken siehst, ist das angezeigte Datum noch nicht bestätigt und kann sich noch ändern.

 

Unter dem Datum steht sogar die Uhrzeit, zu der der Earnings Call angesetzt ist. Hier gibt es immer die Varianten "Before Market" oder "After Market", also vor dem Börsenstart oder nach Handelsschluss.

 

👉 zu Earningswhispers

 

 

Weitere Infos zum Marktüberblick in diesem Video

 

Jeden Mittwoch um 20 Uhr bin ich zusammen mit dem Geldkapitän im Livestream auf YouTube zu sehen. Dort batteln wir uns mit unseren kleinen 5k Depots und besprechen Themen aus dem Bereich Optionshandel. In der oben verlinkten Folge haben wir uns ausführlich mit der Morgenroutine bzw. dem Marktüberblick beschäftigt. 

 

Wenn du also zusätzlich zu diesem Text noch weitere Informationen und Ausführungen zu den oben beschriebenen Marktparametern und wie man sie interpretieren kann benötigst, schau dir gerne das Video an. Natürlich freuen wir uns auch, wenn du mittwochs LIVE dabei bist, wenn wir traden und darüber diskutieren, was wir da machen. Die Zuschauer beziehen wir über den Chat mit ein und beantworten alle Fragen.

 

 

Checkliste Marktübersicht Optionshandel

Download
Checkliste Marktübersicht Optionshandel
Checke mit dieser Liste die wichtigsten Marktparameter, bevor du die ersten Trades des Tages aufsetzt!
Checkliste Marktübersicht Optionshandel.
Microsoft Excel Tabelle 184.1 KB

Meine Begleitung beim Start ab 89 Euro

Du möchtest mit dem Optionshandel starten, aber weißt nicht wie? Ich unterstütze dich beim Start, beantworte deine Fragen, bespreche die erforderlichen Schritte mit dir und begleite dich bei deinen ersten Trades.

 

Wenn du eine 1 zu 1 Begleitung in der Eröffnungsphase deines Optionsdepots und bei den ersten Trades benötigst, habe ich dieses Angebot für dich. Ich mache das gerne mit dir zusammen. Wenn du dich entscheidest, das Depot bei Banx mit dem Gutscheincode "freaky" zu eröffnen, kannst du dir neben den vergünstigten Handelskonditionen meine Begleitung bis zum abgeschlossenen 5. Trade für ganze 89 Euro sichern!  Auch unabhängig von einem Banx-Account kannst du meine Begleitung buchen.

 

Alle Informationen zu dem Angebot und die entsprechende Buchungsmöglichkeit gibt es unter folgendem Link:

 

👉 https://www.freakyfinance.net/begleitung-optionshandel/

 

 

WERBUNG