Riester-Rente: Bestandsaufnahme nach 15 Jahren

Ist die Riester-Rente gescheitert?

freaky finance, Riester-Rente, Bestandsaufnahme, Altersvorsorge, Holzpuppe, Geldscheine, Rentnerin

Dieser Gastbeitrag beleuchtet die umstrittene geförderte Altersvorsorge

Scheinbar bin ich einer der wenigen Finanzblogger, die eine Riester-Rente haben (und öffentlich dazu stehen). Kein Wunder - bei dem vorherrschenden extremen Riester-Bashing in allen erdenklichen Formen überkommt einen kaum Lust, in die heftig kritisierte Form der Altersvorsorge zu investieren.

 

Hat man sich doch mal irgendwann einen Riester-Vertag "andrehen" lassen, ist ein schlechtes Gewissen fast schon vorprogrammiert und wenig spricht dafür, diese Tatsache öffentlich zur Schau zu stellen. Nicht selten wird man als bemitleidenswert betrachtet.

 

Ist die Riester-Rente per se schlecht? Dieser Gastartikel ist eine Bestandsaufnahme nach 15 Jahren Riester-Rente.

 

mehr lesen 8 Kommentare

Wie du Wachstumswerte leicht finden kannst

Der Aktienfinder für Wachstumswerte

freaky finance, Aktienfinder, Wachstumswerte, Lupe, Chart, Hand

Wer und was steckt hinter diesem Tool?

Neben den Immobilieninvestoren, die ich interviewt habe, wollte ich zwischendurch auch mal jemanden zu Wort kommen lassen, der sich voll und ganz einer anderen Anlageklasse widmet. Wie du weißt fühle ich mich mit den verschiedensten Assetklassen wohl und bin ein großer Freund von Diversifikation.

 

Neben Immobilien investiere ich auch seit über 20 Jahren in Aktien. Mein heutiger Gastautor Torsten hat sich aus unterschiedlichen Gründen ein tiefgehendes Wissen in Sachen Aktien angeeignet.

 

Ich habe ihn gebeten, zu berichten wie es dazu kam, was genau seine Strategie ist und welches Hintergrundwissen er für ein erfolgreiches Engagement an der Börse für nötig erachtet.

 

Speziell interessiert hat mich dabei wie es zu der Entwicklung seines Aktienfinders kam, was das Tool kann und welchen Mehrwert es den stetig mehr werdenden Usern bringt.

 

Kürzlich war auf seinem Blog auch zu lesen, dass er sogar in Teilzeit gegangen ist, um sein Projekt weiter vorantreiben zu können. Das hat mich sehr beeindruckt und war ein zusätzlicher Grund, einmal hinter die Kulissen bei Torsten und seinem Aktienfinder zu schauen.

 

Im folgenden Gastartikel geht Torsten ausführlich auf meine Fragen ein und gewährt spannende Einblicke.

 

 

mehr lesen 3 Kommentare

Schnuppern an der finanziellen Freiheit

Ein Jahr 3 Tage-Woche

freaky finance, Rückblick auf 1 Jahr 3 Tage-Woche, abgerissene Kalenderblätter

Ausgangspunkt: Hamsterrad in Reinkultur

Überstunden, Spätschichten bis Mitternacht und 6 Tage-Wochen als Standard.

 

Hamsterrad in Reinkultur - quasi die Premium-Variante. Das war mein Leben noch vor etwas über einem Jahr!

 

Wie es zu der radikalen Änderung in Richtung 3 Tage-Woche kam, wie das Modell funktioniert, welchen Einfluss das auf mein Leben hat und wie ich die vergangenen 12 Monate bewerte, erfährst du in diesem Artikel und dessen Fortsetzung.

 

 

mehr lesen 18 Kommentare

Was ist eigentlich Optionshandel?

Ein Optionshändler klärt auf

freaky finance, optionen, Optionshandel, Put, Call

Optionen - Was ist dran an dem Hype?

Immer öfter höre und lese ich von Leuten, die (versuchen) ihr Geld mit Optionshandel zu vermehren. Erst dachte ich, dass da ein paar vereinzelte Nerds unterwegs sind. Und: Lass se mal machen!

 

Ich gebe gerne zu, dass ich überhaupt keine Ahnung vom Optionshandel habe. Ich verstehe immer nur „Butterfly“ und Bahnhof. Gleichwohl ist mir nicht entgangen, dass sich mittlerweile eine wachsende Szene gebildet hat und sogar ein kleiner Hype um das Thema entstanden ist.

  

Einige Bloggerkollegen haben sich dem Thema mehr oder weniger komplett verschrieben, andere betreiben es als eine von mehreren Strategien und auch einzelne Leser schreiben mir, dass sie auf den Optionsbus aufgesprungen sind und damit ihr Glück versuchen.

 

mehr lesen 29 Kommentare

Der Norden bloggt - Fachsimpeln unter Gleichgesinnten

Finanzblogger-Treffen in Hamburg

freaky finance,  der Finanzfisch, Finazblogger-Treffen, Hamburg, 17.08.2017

Sei dabei!

Diese Information richtet sich an alle Finanzblogger!

 

Zusammen mit dem Finanzfisch habe ich ein Bloggertreffen geplant. Zunächst haben wir Bloggerkollegen aus dem Norden bzw. in Schlagweite zum Veranstaltungsort Hamburg angeschrieben und es war angedacht auch Leser dazu einzuladen.

 

Inzwischen sind wir ca. 10 Teilnehmer und haben entschieden, dass wir uns dieses Mal ohne Leser treffen, die Gelegenheit aber auch nutzen, um zu einem späteren Zeitpunkt ein Lesertreffen auf die Beine zu stellen.

 

Ansonsten stehen gegenseitiges Kennenlernen, gemütliches Beisammensein, Austausch über Blogrelevantes, Anbahnung von Kooperationen, Zusammenarbeit und Ähnliches auf dem nicht vorhandenen Programm.

 

Zu diesem Treffen möchten wir gerne alle Finanzblogger einladen. Egal, ob aus dem Norden, Süden, Westen oder Osten.

 

 

mehr lesen 8 Kommentare

Sportlicher Monatsabschluss Mai

Fitness, Finanzen und Remmidemmi

freaky finance, freaky routine, Monatsabschluss, Mai 2017, sprotlicher Monatsabschluss, FIttnessraum

Der Monatsrückblick auf den Mai

Der Abschluss für den Mai dreht sich um mein Fitnessprogramm und um die Entwicklungen rund um den Blog.

 

Bei den Finanzen gibt es das gewohnte Update zu meinen P2P-Krediten, einen Blick auf den Höhepunkt der Dividendensaison, die Vermögensentwicklung im letzten Monat und eine Aktie in meinem Depot, die 382% in 3 Jahren zugelegt hat.

 

Ganz neu unter Finanzbloggern: Tacheles, Vorwürfe, Ungereimtheiten, Richtigstellungen - kurz: Remmidemmi in der Finanzblogszene!

  

 

mehr lesen 17 Kommentare

Was sind deine must dos in [Ort]?

Schick mir deine TOP 5 für einen Ort oder eine Region deiner Wahl!

freaky finance, freaky travel, New York, Skyline, Rockefeller Center, Aufruf, Schick mir deine TOP 5!

New York, Rio, Tokio?!?

Der Sommer steht vor der Tür! Das bedeutet: Urlaub, Reisezeit...

 

Fast jeder verreist gerne und erkundet dabei neue Orte. Sowohl die Art des Reisens als auch die Ziele können dabei höchst unterschiedlich sein.

 

Ich persönlich bin auch wahnsinnig gerne in der Welt unterwegs. Vorzugsweise zieht es mich immer wieder in wärmere Gefilde. Laune und Wohlbefinden sind bei mir stark an den Sonnenschein gebunden. Die Sonne spielt also eine große Rolle in meinem Leben. Deswegen geht es in meinem Blog neben Finanzen auch um Reisen.

 

Als ich nun kürzlich in eben dieser lag und darüber sinnierte, dass dieses Jahr maximal eine Fernreise für mich ansteht, kam mir die Idee ein bisschen Urlaubsfeeling und Reiseinspiration gepaart mit Geheimtipps auf meinen Blog zu holen.

 

Und zwar von dir. Ich will DEINE Empfehlungen!

 

 

mehr lesen 6 Kommentare

Die unfassbare Macht des Zinseszins

Wie du den Zinseszins richtig nutzt

freaky finance, freaky travel, Zinseszins, Zinseszinseffekt, Vermögensaufbau, Zinsen, Baum auf grüner Wiese, Dollarnoten

Zeit und Nichtstun mehren dein Vermögen

Fragst du dich auch, wie du deinen Vermögensaufbau mit einfachen Mitteln einen gewaltigen Schub geben kannst? 

 

Auf der Suche nach geeigneten Möglichkeiten wird der Zinseszins immer noch hoffnungslos unterschätzt! Das liegt daran, dass man sich die unglaubliche Power, die ihm innewohnt einfach nicht vorstellen kann.

 

Der Mensch ist auf lineares Denken ausgerichtet. Die Exponentialfunktion kriegen wir nicht so einfach verarbeitet.

 

Nicht umsonst wird aber ein gewisser Albert Einstein (immerhin Nobelpreisträger) gleich mit drei Zitaten zum Zinseszinseffekt in Verbindung gebracht.

 

So soll sowohl die Aussage, der Zinseszins sei „die größte Erfindung des menschlichen Geistes“, als auch „die stärkste Kraft im Universum“ aus diesem berühmten Munde stammen. Zusammengefasst war der Zinseszins für ihn nicht weniger als das „achte Weltwunder“.

 

 

Zeit ist Geld. Beim Vermögensaufbau kannst durch frühes Beginnen Zeit zu Geld machen. Wie das funktioniert, welche Komponenten noch wichtig sind und was du dabei beachten solltest, erfährst du von meiner heutigen Gastautorin Manuela vom Blog "Finanzlady".

 

Viel Spaß mit der Finanzlady Manuela und der Wucht des Zinseszins! 

  

 

mehr lesen 7 Kommentare

Go for Gold!

Sind Goldjünger Spinner?

freaky finance, Interview, Gold, Edelmetalle, Goldmünzen, gestapelte Goldmünzen

Interview mit einem Goldbug

Das Thema Edelmetalle, speziell auch Gold, wird in der Finanzszene ja sehr kontrovers gesehen. Die einen sind regelrechte Goldfreaks, sie werden auch Goldbugs (englisch = Goldkäfer) genannt, während eine große Mehrheit die Goldjünger als Spinner abtut oder wenigstens belächelt.

 

Bei Diskussionen wie "Gold ja oder nein?" können die Emotionen schnell mal hochkochen.

 

Einige sind also der Meinung, dass ein gewisser Anteil Gold ins Depot gehört. Nicht wenige fragen sich aber: Wieso überhaupt? Schließlich generiert das gelbe Metall weder Zinsen noch Dividenden und ist nüchtern betrachtet eine bloße Wette auf steigende oder fallende Kurse. Da stehen schnell einige Fragen im Raum!

  

Ich freue mich, dass ich heute ein paar Antworten präsentieren kann. Diese kommen von jemandem der sich seit vielen Jahren mit Gold befasst und sich selbst als Goldbug bezeichnet.

 

Ich hatte ihn schon einmal im Interview. Und als er Gold als Depotbestandteil erwähnte, war für mich klar, dass ich ihn dazu nochmal separat befragen möchte. Toll, dass es nun geklappt hat!

 

 

mehr lesen 2 Kommentare

Aktiv gemanagte Fonds oder ETFs - ein Vergleich

Aktiv vs. passiv - der ewige Kampf

freaky finance, Boxer, Kampf, Flutlicht, dunkle Wolken

Gibt es doch aktive Fonds, die langfristig besser performen als ETFs?

Du als gut informierter Finanzblog-Leser fragst dich das wahrscheinlich schon lange nicht mehr. Zu oft hast du gelesen, wieso die passive Variante die einzig wahre und logischerweise die besser abschneidende sein soll.

 

Du kennst viele der gängigen Argumente sicher bereits und hast bestimmt die "Bibel" des passiven Investierens von Gerd Kommer* gelesen. Mir geht es nicht anders!

 

In diesem Artikel möchte ich davon berichten wie ich kürzlich trotzdem dazu kam, selbst noch mal aktiv gemanagte Fonds mit ETFs zu vergleichen.

  

Das Ergebnis war so überraschend, dass ich noch weiter forschte und interessante Entdeckungen machte.

  

 

mehr lesen 19 Kommentare

Erfahrungsbericht: Wie läuft das freaky finance Coaching?

Leser Denis gibt einen Einblick

freaky finance, Interview, Leser, Erfahrung, Finanzcoaching, ETF-Sparplan, Mintos, P2P-Kredite
Denis richtet das Auto Invest bei Mintos ein

Beispiel für mein gratis Finanzcoaching

Im Rahmen meines kostenlosen Finanzcoachings habe ich mich kürzlich mit Denis getroffen. Denis verdient ordentlich und sah die Stände seines Girokontos und seines Sparbuchs stetig größer werden.

 

Es gibt definitiv schlechtere Voraussetzungen. Aber er wollte einen Teil des Geldes sinnvoller anlegen und nicht länger der Inflation überlassen. Mit dem Status Quo wollte er sich nicht mehr zufrieden geben. Aber was tun? 

  

Ich habe Denis spontan gefragt, ob er mir ein paar Fragen zu der Entwicklung im letzten halben Jahr beantwortet. Das hat er gerne getan und dem kleinen Interview kannst du entnehmen, welche ersten Schritte er unternommen hat, um das angehäufte Geld zu investieren und welche Rolle ich dabei spiele.

 

 

mehr lesen 6 Kommentare

Nepp auf Reisen und Erkenntnisse fürs Leben

Vorsicht vor Abzocke im Urlaub

freaky finance, freaky travel, Zinskraft, Gstartikel, Thailand, Bangkok, Nepp, Reclining Buddha, Wat Pho

Von einer Touristenfalle in Thailand und Lehren für den Alltag

Dieser Gastartikel ist ein Erfahrungsbericht über Nepp und Abzocke im Urlaub.

 

Vielleicht kennst du es auch, wenn du auf Reisen an einen neuen Ort kommst. Es herrscht eine ganz andere Kultur. In manchen Regionen der Welt kommst du nicht mal aus dem Flughafengebäude heraus, ohne schon ein Dutzend "toller" und selbstverständlich sowohl in Preis, als auch in Qualität, "unschlagbarer" Angebote von hektisch palavernden Gestalten erhalten zu haben.

 

Mein heutiger Gastautor Martin vom Blog "Zinskraft" berichtet von einer typischen Bauernfängerei, die er auf seiner ersten Reise nach Thailand erlebt hat. In der weiteren Betrachtung erklärt er welche Parallelen er zum Alltag sieht und welche Rolle das für dein Leben und letztendlich auch für deine Finanzen spielt.

 

Ring frei, für Martin von Zinskraft! 

  

 

mehr lesen 14 Kommentare

Sportlicher Monatsabschluss April

Sport, Dividendensaison und eine neue Aktie im Depot

freaky finance, freaky routine, Monatsabschluss, April 2017, sprotlicher Monatsabschluss, Tartanbahn, Stoppuhr

Die Highlights im April

Beim Monatsabschluss für den April gibt es wieder den gewohnten Blick auf mein absolviertes Sportprogramm und ich berichte über die aktuellen Entwicklungen meinen Blog betreffend.

 

Im Bereich Finanzen gibt es die aktuelle Renditeübersicht meiner P2P-Kredite, das Update meiner Vermögensentwicklung, einen kurzen Blick auf die laufende Dividendensaison und ich stelle eine neue Aktie in meinem Depot vor.

  

 

mehr lesen 8 Kommentare

Meine Erfahrungen mit P2P-Krediten

Warum ich in P2P-Kredite investiere

freaky finance,  P2P-Kredite, Erfahrungen, Himmel, Wolken, Verkehrschild, give and take

Meine Rubrik "P2P-Kredite" & der Hinweis auf ein Interview mit mir bei Lars Wrobbel

Aus aktuellem Anlass möchte ich dir heute meine Rubrik "P2P-Kredite" vorstellen.

 

Wenn du "freaky finance" schon länger verfolgst und öfter Artikel von mir liest, hast du schon mitbekommen, dass ich einen Teil meines Geldes in P2P-Kredite investiere.

mehr lesen 11 Kommentare

Immobilien: Spezialist, Investor, Speaker und Podcaster

Stephan Steup im Interview

freaky finance, Interview, Stepahn Steup, Immobilien, Immkäufer, Immopreneur Podcast, Speaker
Stephan Steup als Speaker

Antworten eines Immobilien-Investors

Für diese Interview-Serie in meiner Rubrik Immobilien habe ich bereits Torben Käselow, den Jung-Millionär und Bestseller-Autor (Interview) und Julian von "vermiete dich reich" (Interview) befragt.

 

Heute habe ich Stephan Steup für dich im Interview. Stephan ist selbst bereits  in mehreren Immobilien investiert. Er ist Co-Moderator des beliebten Immopreneur-Podcasts von Thomas Knedel und tritt als Speaker auf Kongressen, bei Seminaren und in Workshops in Aktion.

 

Außerdem ist er Gründer der "Steup Education". Dort hilft er Einsteigern im Bereich der Immobilieninvestments, ihr Potential zu entfalten und führt sie auf den Weg zur finanziellen Freiheit.

 

Vorhang auf!

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Wie tragen Finanzen zu #volldasguteleben bei?

Mein Gastartikel bei ohfamoos

freaky finance,  ohfamoos, gutes Leben, finanzielle Bildung, Finanzen, Finanzblogs

Die ursprüngliche und ausführliche Version gibt es heute auf "freaky finance"

Vor etwa einem Monat ist mein Gastbeitrag bei "ohfamoos" erschienen.

 

Man trat an mich heran und erkundigte sich, ob ich einen Artikel zu der Fragestellung "Wie tragen Finanzen zu #volldasguteleben bei?" schreiben möchte. Dazu muss man wissen, dass "Voll das gute Leben." der Untertitel der Seite ohfamoos ist.

 

Klar dachte ich und machte mich frisch ans Werk. Herausgekommen ist ein typischer freaky finance Artikel in gewohnter Länge. Ich schreibe ja meistens recht ausführlich...

 

Das Feedback war: Inhalt gut aber viel zu lang. Ich möchte mich doch bitte kürzer fassen und auf 600 - 700 Wörter beschränken. Daraufhin musste mein monumentaler Artikel stark eingedampft werden, um den Ansprüchen gerecht zu werden.

 

Noch einmal herzlichen Dank an die Redaktion von ohfamoos, für die Möglichkeit einen Gastartikel zu veröffentlichen.

 

Hier kannst du die auf den Punkt gebrachte Version direkt bei ohfamoos nachlesen.

  

Die wesentlich ausführlichere, ursprüngliche Variante möchte ich dir aber nicht vorenthalten und veröffentliche sie hiermit heute auf meinem Blog.

 

Ab dafür!

  

 

mehr lesen 5 Kommentare

Aufbereitung der Blogparade von fyoumoney

Die statistische Auswertung

freaky finance,  Blogparade, Statistik, Auswertung, fyoumoney.de, Zahlen, Daten , Fakten

Zahlen, Daten und Fakten zu Pascals Blogparade

Blogparade.

 

Finanzielle Freiheit!

 

Krasses Thema, in Kreisen finanziell Interessierter gefühlt allgegenwärtig, schon oft beschrieben und diskutiert.

 

Pascal hat sich das Thema und die entsprechende Fragestellung für seine Blogparade etwas anders zurechtgelegt.

 

Er wollte wissen wie es in der Zeit VOR dem Erreichen der finanziellen Freiheit bei den verschiedenen Teilnehmern aussieht und zugeht.

 

Da ich diese Blogparade durch einen Kommentar ein wenig provoziert habe, hat Pascal mich direkt zum "Blogparadenauswertungshelfer" ernannt.

  

Dieser Aufgabe komme ich in diesem Artikel gerne nach und betrachte die ganze Aktion mit einem statistischen Auge. Versuche es aber nicht zu trocken und mit ein bisschen Schwung zu tun. Here we go!

  

 

mehr lesen 42 Kommentare

Ist eine kostenneutrale Fernreise möglich? - Die Auflösung

Die Kostenabrechnung meiner Thailandreise

freaky finance, freaky travel, kostenneutral reisen, Abrechnung, kann eine Fernreise billiger sein als zu Hause zu bleiben, Kata Beach, Strand, Meer, Menschen, Palmen, Thailand, Phuket

War der Urlaub billiger, als wenn ich zu Hause geblieben wäre?

Irgendwo in Afrika.

 

Aber auf jeden Fall in Südafrika, während meiner Rundreise durch dieses wunderschöne Land Anfang 2015 begann der Gedanke Fahrt aufzunehmen.

 

Verglichen mit Deutschland und auch mit Frankreich, wo ich schon so viele Jahre meines Lebens verbrachte, schien der Lebensunterhalt in Südafrika sehr viel günstiger.

 

Ein Jahr später. Thailand. Auch alles so billig!

 

Einkaufen, Unterkünfte, Mietwagen, Eintrittsgelder, einfach fast alles wofür man das Portmonee zücken musste, war bedeutend billiger als daheim.

 

Eine Idee war geboren. In Ländern, in denen das Leben so viel günstiger ist, muss es doch möglich sein, kostenneutral zu urlauben.

 

Kostenneutral?

 

Was soll das denn nun wieder sein? In diesem Artikel erkläre ich den Gedanken dahinter. Und endlich gibt es auch die langersehnte Auflösung auf die Frage: Kann eine Fernreise billiger sein, als zu Hause zu bleiben?

 

Was ist in der Endabrechnung dabei herausgekommen?

 

Bitte schließe jetzt deinen Sitzgurt, klapp den Tisch hoch, stell die Rückenlehne  aufrecht und schalte alle Mobilgeräte ab.

 

Wir starten!

  

 

mehr lesen 18 Kommentare

Sportlicher Monatsabschluss März

Bewegung, Ernährung und Finanzen

freaky finance, freaky routine, Monatsabschluss, März 2017, sprotlicher Monatsabschluss

Worum geht es heute?

Im Monatsrückblick auf den März habe ich heute wieder einiges zu der Entwicklung meiner P2P-Kredite, das Update meiner Vermögensentwicklung, die Highlights meines Blogs und natürlich wie gewohnt einen Überblick zu meinen Routinen.

 

Nicht ganz neu in meinem Kopf ist das Thema Ernährung. Ich überlege wie ich diese wichtige Sache ebenfalls zur Routine werden lassen kann.

  

 

mehr lesen 5 Kommentare

Twino - neue Art der Kreditbesicherung

Zahlungsgarantie bei Twino

freaky finance, Twino, Zahlungsgarantie, Paymen Guarantee, P2P-Kredite, Erfahrungen

Neues bei Twino und mein Erfahrungsbericht nach einem Jahr

Bei Twino gibt es seit kurzem eine neue Besicherungsart für Kredite. In diesem Artikel möchte ich dir erklären was dahinter steckt und wie es funktioniert.

 

Außerdem gebe ich dir einen kurzen Überblick, was meine Erfahrungen bei Twino nach einem Jahr sind.

  

 

mehr lesen 4 Kommentare