Die Put-Option (Verkaufsoption)

Begriff Put-Optionen (Verkaufsoptionen) freaky finance Options-Wiki

Titelbild: pixabay.com ©DarmoonArt_de und ©geralt (CC0 Creative Commons; bearbeitet von V.  Willkomm)

Was ist eine Put-Option (Verkaufsoption)?

Die Put-Option ist eine Option zum Verkauf eines definierten Basiswerts und damit das Gegenteil der Call-Option.

 

Als Käufer einer Put-Option erwirbst du das Recht, den zugrunde liegenden Basiswert zu einem festgelegten Preis (Strike-Preis) an den Herausgeber der Option zu verkaufen. Dies kann zum Beispiel dann interessant sein, wenn du eine Aktie im Depot hast, die du für überbewertet hältst und im Falle eines - von dir befürchteten - Kursverlustes verkaufen möchtest, ohne selbst den vollständigen Verlust tragen zu müssen. Diese Variante wird auch als Long Put bezeichnet. Grundsätzlich würde man eine solche Put-Option immer dann ziehen, wenn der Aktienkurs zum Ausübungszeitpunkt unter dem Strike-Preis der Option liegt. Dann notiert diese Option “im Geld”.

 

Du kannst aber auch als Verkäufer einer Put-Option auftreten und damit anderen das Recht verkaufen, den Basiswert zu einem definierten Preis an dich abzugeben. Der Verkauf einer Verkaufsoption wird Short Put genannt und ist dann interessant, wenn du von einer Seitwärtsbewegung oder einem steigenden Kurs des Basiswerts ausgehst. Den Verkäufer einer Option bezeichnet man auch als “Stillhalter”. Dieser Begriff ist dir in meinem Blog vermutlich schon begegnet - Warum und wie ich als Stillhalter trade, siehst du im von mir herausgegebenen STILLHALTER-Brief

 

Wie bei allen Optionen ist der Zeitraum der Gültigkeit bzw. der mögliche Ausübungszeitpunkt klar definiert. Sollte die Option in diesem Zeitraum nicht ausgeübt werden, behält der Verkäufer die vom Käufer gezahlte Prämie und ansonsten passiert einfach nichts - die Option verfällt.

 

 

Dies ist ein Artikel aus dem Options-Wiki von freaky finance.

 

Hier findest du Erklärungen für die wichtigsten Begriffe aus dem Optionshandel. Um möglichst viele Wörter abzudecken, stammen einige Erklärungen von Mathias aus Dresden. Du findest ihn auf Instagram als Geldsachse. Folge ihm dort und erfahre noch mehr rund um den Handel mit Optionen.

 

Noch mehr zum Thema Optionen bei freaky finance findest du hier:

 

Mein Broker für den Optionshandel:

Banx (zu Banx) ist mein Broker für den Optionshandel!

  

Wenn du hier im Zuge der Depoteröffnung den Gutscheincode "freaky" eingibst, erhältst du direkt günstigere Handelsgebühren. Ab 5.000 Euro Einlage kostet ein US-Kontrakt 3 USD (statt 3,50 USD) und Euro Optionen handelst du direkt für 1,80 Euro statt der normalen 2 Euro.

 

Aber auch der ganz normale Aktienhandel ist hier unschlagbar günstig!

Hier kannst du Aktien weltweit günstig an ihren Heimatbörsen handeln. Auch Papiere, die über die üblichen deutschen Depotbanken nicht oder nur sehr teuer zu beziehen sind!

 

👉 eröffne jetzt dein Depot für den Optionshandel und profitiere von vergünstigten Handelsbedingungen mit meinem Gutscheincode "freaky"

 

 

WERBUNG

WERBUNG