· 

Sportlicher Monatsabschluss Oktober

Etwas mehr ICH, wenig Finanzen und eine erfolgreiche Challenge

freaky finance, freaky routine, Monatsabschluss, Oktober 2017, sportlicher Monatsabschluss, Horizont, Straße, Läufer,Beine eines Läufers auf einer Straße , die bis zum Horizont geht

Das Oktober-Update

Nach dem Bloggeburtstag habe ich es etwas ruhiger angehen lassen, was die Anzahl der Artikel angeht und dafür andere Bedürfnisse in den Vordergrund gestellt. Das wurde höchste Zeit und tat sehr gut!

 

Ich berichte  von den Entwicklungen im Oktober. Die gewohnten Bereiche dabei sind: Sport im weiteren Sinne, Blogentwicklung und die lieben Finanzen - inklusive meiner Dividendeneinnahmen und der Entwicklung meines Gesamtvermögens.

 

WERBUNG

Sport im Oktober

WOW - was für ein Monat, was das Stärken von Körper, Geist und Seele angeht. Das Ziel, an 6 Tagen pro Woche etwas Sport zu machen habe ich diesmal wieder problemlos erreicht.

 

In meinem letzten sportlichen Monatsabschluss habe ich den Finanzfisch zu einer kleinen Challenge herausgefordert. Als Challenge-Ziele hatte ich mindestens 40 km laufen und 10.000 Schritte/Tag an mindestens 20 Tagen im Oktober ausgerufen.

 

Das hatte genau die beabsichtigte Wirkung. Wir hatten beide einen ziemlich "bewegten" Monat und haben die Ziele jeweils übererfüllt. Eine Menge Spaß hat es nebenbei auch noch gemacht. Ich bin auf 50 km Laufen gekommen.

 

Nachfolgend die Übungsübersicht für den vergangenen Monat.

   

freaky routine, tägliche Übungen, Projekt 100, runtastic, Statistik Oktober 2017
Übungsübersicht Oktober 2017

Schritte, Rückenschule, Meditation

Am ersten Wochenende im Oktober habe ich endlich die Ladeschale für meinen Schrittzähler zurückbekommen, die ich in München vergessen habe, als ich dort im August beim Finanzblogger- und Lesertreffen war. 

 

Das und die Challenge #FISCHvsFREAK hat meine Schritte im letzten Monat absolut beflügelt. An 30 von 31 Tagen im Oktober habe ich mehr als die täglich angestrebten Schritte gemacht!

 

Auch in Sachen Rückenschule und Meditieren wollte ich es endlich wissen. An 29 Tagen habe ich die Übungen für den Rücken gemacht und an 19 meditiert.

 

Ich hatte schon überlegt, wie ich einigermaßen sportlich durch den November komme - da war der Finanzfisch schon einen Schritt weiter und hat zum Gegenschlag ausgeholt und mich für eine November-Challenge herausgefordert. In seiner Retrospektive Oktober 2017 erfährst du welche Schandtaten er sich für uns überlegt hat.

 

Ich freue mich jedenfalls sehr über den erneuten Zugzwang! 

 

 

Meine Finanzen im Oktober

P2P-Kredite

Alles rund um meine Investments in P2P-Kredite, sowie meine anderen alternativen Anlagen findest du seit August in meinem neuen Format "P2P-, Crowd- und Krypto-Update".

 

P2P-Plattformen, die ich derzeit aktiv nutze sind: 

auxmoney*, Mintos*, Bondora*, Viainvest*, Swaper, Twino, Estateguru*, DoFinance*, Viventor und Robo.Cash*.

 

Bei allen kannst du dich über die Links umschauen und bei Interesse ein kostenloses und unverbindliches Anlegerkonto eröffnen. 

 

Dabei gibt es folgende Prämien für alle Sparfüxxe:

  • Bei Mintos* bekommst du über meinen Empfehlungslink 1% aller in den ersten 90 Tagen investierten Beträge als Bonus gutgeschrieben. Ich erhalte eine Provision in gleicher Höhe plus 5€ für deine Registrierung.
  • Auch Estateguru* bietet ein Bonusprogramm an, wenn du dich über meinen Empfehlungslink auf der Plattform anmeldest. Dort bekommen wir beide jeweils 0,5% der von dir in den ersten 3 Monaten getätigten Investitionen als Prämie gutgeschrieben.
  • Bondora* schreibt dir 5€ quasi als Startguthaben auf dein Investorenkonto gut, wenn du dich über meinen Empfehlungslink registrierst!     

Kostenlose E-Books zum Thema P2P-Kredite gibt es gegen einen Eintrag für den jeweiligen Newsletter beim Hobbyinvestor und beim Finanznarr!

  

 

FinanzTalk im Oktober

Am 23.10.17  durfte ich zu Gast bei der Premiere des LIVE FinanzTalks sein. Gastgeberin und Moderatorin war Eva Abert von der Vermögens-Akademie. Thema bei der ersten Ausgabe dieses neuen Formats war: Passives Einkommen

Weitere Experten in der Runde waren Natascha Wegelin (Madame Moneypenny), Anette Weiß (Honorarberaterin und Finanzcoach von Geld.Wert Finanz), Lars Wrobbel (Passives Einkommen mit P2P) und Luis Pazos (Autor und Blogger von Nur bares ist Wahres).

In den ersten 30 Minuten tauscht die Expertenrunde sich über das Thema aus und in der zweiten halben Stunde werden Zuschauerfragen beantwortet. Eva hat liebenswürdigerweise eine Aufzeichnung des FinanzTalks zur Verfügung gestellt.

 

Der nächste FinanzTalk findet am Montag, den 18.12. um 19 Uhr statt. 

Hier kannst du dich (natürlich kostenlos!) anmelden: 

FinanzTalk im Dezember. Das Thema in der Weihnachtsausgabe wird sein:

"Crash, Katastrophen und andere gute Gründe, Angst vor der Geldanlage zu haben"

 

Der 8-wöchige Rhythmus dieser Runde wird beibehalten. Die nächsten Termine werden natürlich rechtzeitig angekündigt.

 

 

Im Depot nichts Neues

Außer durch die diversen monatlichen Sparpläne gab es im Oktober nichts Neues in meinem Depot. Meine Investitionen im Oktober liefen ansonsten im Bereich alternative Anlageklassen.

 

 

Meine ersten Optionsprämie

Ich hatte bereits im letzten Monat von meinen ersten Optionsprämien berichtet. Bei den Community Einnahmen von Easydividend wird aber wohl anders gerechnet. Die Prämien sind erst verdient, wenn der Trade zu meinen Gunsten abgeschlossen ist. In meinem Fall war das nach dem Verfallstag. Den Septemberabschluss habe ich entsprechend angepasst. 

 

Dementsprechend kann nun die Prämie für meinen Foot-Locker Put in der nächsten Ausgabe der Community-Edition gewertet werden.

 

Ich war mit einem 31er Strike am Start und am Tag vor dem Verfallstag lag der Schlusskurs bei 30,99 USD. Ein Tanz auf dem Drahtseil, der schließlich in meinem Sinne endete.

 

Die dabei verdiente Prämie beläuft sich auf 35 USD abzüglich 3,50 USD Gebühren. Netto und in Euro entspricht das aktuell 27,14€.

 

Apropos Optionshandel:

Vor einiger Zeit hat Maxim von Handelszeit in seinem Gastartikel erklärt was Optionshandel überhaupt ist. Letzte Woche hat er nachgelegt und beschrieben wie du dich auf deinen ersten Options-Trade vorbereiten kannst.

 

 

Entwicklung meines Gesamtvermögens

Die Auswertung meiner Vermögensübersicht hat ergeben, dass mein Gesamtvermögen im letzten Monat um 1,81% gewachsen ist.

 

Durch meine Wertpapiere konnte ich im Oktober 485,06€ (Brutto) an Dividendeneinnahmen verbuchen.

 

Ausgeschüttet haben im vergangenen Monat neben einiger meiner ETFs und Fonds noch Coca Cola, DO+CO, Total, Foot Locker sowie Prospect Capital und MORL.

 

 

Blogentwicklung Oktober

Nachdem ich mehr Zeit in mich und weniger in den Blog investiert habe, überrascht es wenig, dass die Besucherzahlen etwas gesunken sind.

 

Es ist ein natürlicher Vorgang, dass mit jedem veröffentlichten Artikel die Besucherzahlen steigen. Im Oktober habe ich 7 Artikel veröffentlicht und September waren es 10. Pro Artikel waren die Besucherzahlen im Oktober also besser als im Rekordmonat September. Damit bin ich natürlich zufrieden!

 

Konkret sehen die Zahlen für den vergangenen Monat so aus:

 

freaky finance, Sitzungen, Monatsabschluss, Oktober 2017, Blogzahlen
Anzahl der Sitzungen Oktober vs. September
freaky finance, Sitzungen, Nutzer, Seitenaufrufe, Monatsabschluss, Oktober 2017, Blogzahlen
Zugriffszahlen Oktober vs. September

Folgende Zahlen haben sich für den Oktober ergeben:

  • 4.892 Nutzer (vs. 5.032  im September)
  • 6.833 Sitzungen (vs. 7.615 im September)
  • 10.418 Seitenaufrufe (vs. 12.006 im September) 

 

Wie immer möchte ich mich an dieser Stelle bei allen Gastautoren für ihre Beiträge bedanken.

 

Für meine TOP 5 must-sees/dos Aktion war diesmal zunächst Nico mit seinen brillianten TOP 5 Low Budget Tipps für New York am Start und der Hobbyinvestor hat uns in seinem Motorhome durch den "Wilden Westen" kutschiert. Ein sehr gelungener Reisebericht über den Westen der USA inklusive seiner TOP 5 Tipps für die Region.

 

Weitere Gastartikel kamen von Tino Baumgart, der uns die Vorzüge von Honorartarifen erklärt und sogar noch 15% Rabatt für freaky finance-Leser anbietet und von Maxim (Handelzeit.com) der, wie oben bereits erwähnt, eine Anleitung erstellt hat, wie du dich auf deinen ersten Options-Trade vorbereiten kannst.

 

In dem mit Abstand am meisten gelesenen Artikel auf freaky finance im Oktober erzähle ich dir, wie du deinen Keller zu Geld machen kannst

 

 

Wenn du meine Facebook-Seite und die Finanzbombe, mit der ich mein Wochen-Update verschicke, noch nicht abonniert hast, würde ich mich freuen, wenn du das direkt nachholst :)

 

 

Der Freak braucht (deine) Hilfe!

Im letzten Monatsrückblick habe ich um Hilfe für das Projekt freaky finance gebeten. Ich bin unglaublich dankbar, dass sich direkt 2 vielversprechende Kandidaten gemeldet haben. 

 

Beide sind dabei langsam einzusteigen und zukünftig jeweils ein ganz kleines Stück des Projektes voranzutreiben. Das ist schon mal super. Ich freue mich total! Eine dritte Person aus der Finanzblogszene habe ich von meiner Seite aus angesprochen und gefragt, ob Interesse besteht mich zu unterstützen. Die Reaktion war direkt positiv und wir schauen mal, was wir genau draus machen können.

 

Es sind aber auch noch genug Aufgaben über, die von weiteren Interessenten betreut werden könnten. Ich wiederhole nachfolgend einfach nocheinmal den Text vom letzten Mal, damit jeder weiß, worum es geht:

 

 

Wer sich angesprochen fühlt, meldet sich für weitere Informationen und Gedankenaustausch bei mir über das Kontaktformular.

 

 

Was haben die anderen geschrieben?

Ich hatte leider nicht wirklich Zeit, alle Blogs zu verfolgen. Mir ist sicher ein Haufen guter Content durch die Lappen gegangen. Meine beiden persönlichen Highlights möchte ich aber dennoch kurz erwähnen.

 

Der Hobbyinvestor knallt uns in seinem Beitrag zu seiner eigenen BlogParade zu dem Thema "Soziale Gerechtigekit" die gesetzliche Rente in ihrer bestehenden Form um die Ohren. Wer nach der Lektüre noch denkt, dass er sich auf diese Art der Altersvorsorge verlassen kann, dem ist nicht mehr zu helfen.

 

Pascal hat ein geniales DIY-Tool für angehende Finanzblogger entwickelt und der Öffentlichkeit vorgestellt. Ich überlege noch, ob ich eine Umbenennung von freaky finance zu Value-Wissen vornehme oder einfach einen zweiten Blog starte. Is ja easy mit den Tipps!

   

 

Ausblick auf das was da kommt

Ich bin aktuell im Urlaub und in Andalusien unterwegs und versuche derweil weiterhin etwas kürzer zu treten. Außerdem stehen diesen Monat noch der Immoprenuer-Kongress in Darmstadt und das Finanzblog-Lesertreffen in Hamburg an. 

 

Nachfolgend die ausführlichen Veranstaltungshinweise.

  

Immopreneur-Kongress 2017

Am 18. und 19. November 2017 findet der Immopreneur-Kongress in Darmstadt statt.  Ein Kongress für innovative Immobilieninvestoren – einmalig im deutschsprachigen Raum.

 

Alle Infos und dein Ticket erhältst du ganz einfach über das folgende Banner:


freaky finance ist offizieller Medienpartner des Immopreneur-Kongresses

Finanzblog-Lesertreffen

Beim Finanzbloggertreffen im August haben wir entschieden ein blogübergreifendes Lesertreffen in Hamburg zu veranstalten. Terminiert haben wir das Finanzblog-Lesertreffen auf den 20.11.2017 ab 18 Uhr im Hofbräuhaus am Speersort. Alle Details erfährst du in meinem 

Einladungsartikel.

 

Weitere Finanzblogger, Finanzblogleser und Finanzinteressierte sind ganz herzlich eingeladen dabei zu sein. Wir hoffen eine stattliche Runde zum gegenseitigen Kennenlernen und Austausch zusammenzubekommen!

  

Wenn du Lust hast, bei dem Treffen dabei zu sein, melde dich bitte per Mail bei mir. 

 

 

Und bei dir so?

Was hat sich bei dir im Oktober getan? Und was sind deine Ziele für den November? 

 

Ich freue mich auf deine Kommentare und Fragen! 

 

 

Hat dir der Artikel gefallen?

Abonniere meinen Newsletter "Die Finanzbombe" und gib der Facebook-Seite einen Daumen. Beides kannst du oben rechts in der Sidebar erledigen.

 

So verpasst du keine neuen Inhalte und bekommst zusätzlich nützliche Tipps.

 

sharing is caring - teile diesen Artikel gerne in deinen Netzwerken!


Das könnte dich auch interessieren



Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Der Finanzfisch (Freitag, 03 November 2017 08:07)

    Wow, das liest sich alles sehr gut! Bei 30/31 Tagen Schttzuel erreicht kann ich nicht ganz mithalten. Aber die Challenge hat voll was gebracht. Und die ersten 50 Burpees für diesen Minat habe ich auch schon hinter mir ;-)

    Freue mich schon auf unser Lesertreffen!
    Beste Grüße
    Tobias

  • #2

    Vincent (Freitag, 03 November 2017 08:18)

    Moin Tobias,
    ich finde den sanften Druck einer Challenge auch sehr förderlich! Toll, dass du zur nächsten Runde aufgerufen hast.
    Mit den Burpees werde ich hoffentlich heute Abend starten können. 11 km bin ich schon gelaufen. Ich mache mich mal an die ersten Plankminuten und später steht noch eine Wanderung auf dem Programm.

    Beste Grüße
    Vincent

  • #3

    denkfabrik (Dienstag, 07 November 2017 22:44)

    Spannender Abschluss! Ich bin immer wieder fasziniert von deinem Sportgeist .Das mit den Optionen hab ich ganz übersehen. Hast du da nen' Link zum weiterlesen?

    LG
    Johannes