· 

Immopreneur Kongress 2018 Teil 1: der Samstag - Mein Erfahrungsbericht

Als Medienpartner beim Immopreneur Kongress

freaky finance on Tour: Immopreneur Kongress 2018. Meine Erfahrungen als Medienpartner beim Event für erfolgreiche Immobilieninvestoren Teil 1

Der erste Kongresstag in Wort und Bild

Vor 2 Wochen war ich, wie im vergangenen Jahr, als Medienpartner beim Immopreneur Kongress in Darmstadt. In diesem Erfahrungsbericht möchte ich dir einen Eindruck davon vermitteln, wie der erste Kongresstag abgelaufen ist - und was du verpasst hast, wenn du nicht dort warst!

 

Da ich viele Bilder und ein paar Videos machen konnte, wird es auch wieder eine kleine Bilderreise durch den Kongress. 

WERBUNG

In der 3. Auflage ist das Format längst ein voller Erfolg!

In diesem Jahr war es schon die dritte Auflage des erfolgreichen Kongresses. Wenn du wissen möchtest, wer und was hinter dem genialen Konzept steckt und wie es im letzten Jahr gelaufen ist, kann ich dir meine Nachlese vom Immopreneur Kongress 2017 empfehlen.

 

2 Tage, 3 Bühnen, über 1.000 Besucher, sowie dutzende Speaker und Experten machten den Kongress auch in diesem Jahr wieder zum Mega-Event der Immobilien-Branche! Somit war der Kongress in vielerlei Hinsicht im Vergleich zu 2017 noch einmal gewachsen.

 

Ich hatte einen Helfer dabei und mit Florian von Geldschnurrbart.de bereits im Vorhinein verabredet, dass wir ein paar Speaker für unsere Leser interviewen werden. 

 

 

Tag 1: Der Samstag

Begrüßung und schnelle Deals

Der Startschuss der Veranstaltung fiel um 9 Uhr. Nach der Begrüßung durch Moderator Christian Gärtner und Gastgeber Thomas Knedel referierte dieser darüber, was die Immopreneur Community umtreibt und übergab im Anschluss an den äußerst sympathischen Oliver Fischer.

 

freaky finance, Immopreneur Kongress 2018, Hauptbühne, Darmstadtium, Oliver Fischer, schenlle Deals, fix und flip

 

 

Oliver ist jenseits der 50 und hat in seiner Karriere bisher 2.500 Einheiten gedreht. Seine Spezialität sind nämlich schnelle Deals. Er erklärte dem begeisterten Publikum, wie er ohne riskante Sanierungen und Mieterstress kurzfristig Gewinne erzielt. Oliver Fischers Fix und Flip System:

  • kaufe, was gekauft wird
  • einfache Immobilien in einem gesunden Markt MIT Konkurrenzangeboten
  • mach es einfach schön
  • Ankauf, Aufbereitung und Verkauf von MIETERFREIEN ungepflegten / unmodernen Wohnungen und Häusern mit guter Substanz und wenig Mängeln
  • verkaufe besser als die Konkurrenz

 

Wirklich beeindruckend. Herr Geldschnurrbart und meine Wenigkeit haben Oliver dann in einem Interview noch einmal zu den wichtigsten Punkten befragt. Im folgenden Video kannst du unser Interview mit Oliver Fischer sehen:

 

 

 

Oliver war natürlich auch bereits Interviewgast im Immopreneur Podcast. Wenn dich sein Thema interessiert, solltest du dir die Doppelfolge mal anhören!

 

 

Besser verkaufen mit Pappmöbeln

freaky finance, Immopreneur Kongress 2018, Hauptbühne, Darmstadtium, Tatjana Ilic auf der Bühne
Tatjana Ilic

 

Danach betrat die aus dem TV (VOX; Mieten, kaufen, wohnen) bekannte Tatjana Ilic die Bühne und referierte über ihr Fachgebiet Home Staging.

 

Hierbei handelt es sich um das optisch sehr ansprechende Herrichten des Inneren einer Immobilie. Sehr interessant fand ich, dass das teilweise mit Pappmöbeln geschieht.

 

Viel besser kann Tatjana das aber selbst erklären. Wir haben sie in einem Kurzinterview befragt. Sie erklärt das Homestagen, was es den Verkäufer kostet und mit wieviel Mehrerlös durchschnittlich zu rechnen ist, wenn Profis wie sie am Werk sind. Leider sind die Nebengeräusche hier extrem laut. Man kann den Ausführungen von Tatjana aber folgen - das Video geht auch nur etwas über 2 Minuten. Sorry dafür vorab!

 

 

 

 

Wer neugierig geworden ist und noch tiefer in das Thema einsteigen möchte, kann den Vortrag von Tatjana Ilic in voller Länge und ohne laute Nebengeräusche als Immopreneur Podcast hören.

 

S10: Tatjana Ilic auf dem IPK 2018: Immobilien besser und schneller verkaufen durch Homestaging: http://immopreneur.de/podcast

 

 

freaky finance, Immopreneur Kongress 2018, Hauptbühne, Darmstadtium,  Home Staging, Visuelles Marketing

Steuern steuern und Familienstiftungen als Vermögensschutz

Es folgte der Vortrag von Johann Köber über ein steuerfreies Leben als Immobilien-Investor (siehe sein Buch "Steuern steuern"*), und Thorsten Klinker berichtete, wie eine Familienstiftung als Vermögensschutz funktioniert.

 

Beide Referenten habe ich mir bereits im letzten Jahr angehört und verzichtete in diesem Jahr darauf. Wahrscheinlich waren die Vorträge aber inhaltlich etwas anders als 2017. Die Zeit nutzte ich mit Florian von Geldschnurrbart.de, um Interviewgäste aufzuspüren und Gespräche zu führen.

 

 

Gwenovieren - schöner wohnen mit DIY-Renovierungstricks von Gwen Herbst

So haben wir z. B. Gwen Herbst für ein Interview gewinnen können. Sie hat den Begriff „gwenovieren“ geprägt und zu dem Thema einen Vortrag auf einer der beiden Workshopbühnen gehalten.

 

Sie erklärte, wie man eine Immobilie mit wenig Aufwand und geringen Kosten schnell aufwerten kann, um einen höheren Kaufpreis oder eine bessere Miete zu erzielen.

 

In unserem kurzen Interview-Video stellt sie sich und ihr Spezialgebiet, Menschen durch do it yourself Renovierungstricks und liebevollen Einrichtungstipps mit Secondhand-Möbeln ein schönes Zuhause zu ermöglichen, vor:

 

Richtig reich! Aktien vs. Immobilien

Sven Lorenz, der Vermögensverwalter für richtig reiche Leute, sprach über den Vermögensaufbau allgemein. Er ist nicht auf Immobilien spezialisiert und gab interessante Einblicke, wie es in Sachen Finanzen unter den wirklich vermögenden Menschen zugeht.

 

Ich kenne Sven Lorenz aus seinem Podcast „Richtig reich“. Dort erfährt man auch als nicht ganz so reicher Mensch viele nützliche Dinge für den Vermögensaufbau. Es kann ja noch nicht jeder in den Sphären der oberen 10.000 angekommen sein ;)

 

 

Am Ende des Vortrages kam Thomas Knedel dazu und brachte Mick Knauff mit. Letztgenannter moderierte mit seiner gleichermaßen bekannten und markanten Stimme den nun folgenden kleinen freundschaftlichen Schlagabtausch „Aktien (Sven Lorenz) oder Immobilien (Thomas Knedel)?“.

 

freaky finance, Immopreneur Kongress 2018, Hauptbühne, Darmstadtium, Aktien oder Immobilien, Thomas Knedel, Sven Lorenz, Mick Knauff
Diskussion: Aktien oder Immobilien?

 

 

Während die beiden „Streithähne“ klar Position für ihren jeweiligen Favoriten bezogen und so die Vor- und Nachteile beider Seiten gut deutlich wurden, bin ich nach wie vor für beide Anlageklassen zu haben.

 

Zum Thema Immobilien gab es an dem Wochenende ja mehr als genug Input. Wir haben die Gelegenheit genutzt und Mick Knauff später nach seiner Meinung zu den Aktien von General Electric und IBM befragt, welche in letzter Zeit stark eingebrochen waren. Dies interessierte mich besonders, weil ich beide im Depot habe. Das kurze Video mit der krassen Stimme von Mick kannst du hier sehen:

 

Der Algorithmus vergisst nichts!

Den Vortrag „Lernen von den Super-Erfolgreichen“ von Julien Backhaus, seines Zeichens Medienunternehmer und Herausgeber mehrerer Wirtschaftsmagazine, habe ich verpasst, und danach fieberte der Saal der Entertainment-Show von Investmentpunk Gerald Hörhan entgegen.

 

freaky finance, Immopreneur Kongress 2018, Hauptbühne, Darmstadtium, Gerald Hörhan auf der Bühne
Gerald Hörhan

 

 

Das aus gutem Grund. Gerald versteht es immer wieder, mit markanten Thesen zu provozieren und das Publikum in seinen Bann zu ziehen. Die Digitalisierung stand im Mittelpunkt seiner Ausführungen. Die meisten von uns unterschätzen die (zukünftige) Macht der Technologiegiganten wie Google, Amazon, Apple und Co. wahrscheinlich noch immer gnadenlos. Mit einigen Beispielen - auch für die Immobilienbranche - veranschaulichte der ehemalige Investmentbanker und Harvard Absolvent seine Ausführungen anschaulich und (be)greifbar.

 

Das ganze Thema hat Gerald Hörhan auch in seinem Buch „Der stille Raub: Wie das Internet die Mittelschicht zerstört*“ ausführlich abgehandelt.

 

Wer einen Eindruck von seiner Meinung zur digitalen Revolution bekommen möchte, schaut dieses Video von Wirtschaft verstehen:

 

 

Alles anders als alle anderen

Das ist das einprägsame Motto von Marcel Remus. Ein bisschen Glamour und GlitzerGlitzer darf auf so einem Kongress natürlich auch nicht fehlen. Genau das Metier des erfolgreichen Maklers für Luxus-Immobilien auf Mallorca.

 

Der eine oder andere kennt ihn wohl aus einschlägigen TV-Produktionen und Berichten der Boulevard- und Klatschpresse. Teil seiner Erfolgsgeschichte ist, sich bei Promi-Events blicken zu lassen und dort Kontakte zu knüpfen. So kam auch sein erster großer Verkauf - ein 10 Millionen Euro Deal - durch einen Kontakt zustande, den er auf dem Wiener Opernball kennenlernte. Nicht mein Ding, aber für viele hört sich das bestimmt nach einem lässigen Leben an.

 

 

Vorteile und Fallstricke möblierter Vermietung

Das Thema möblierte Vermietung fand dagegen mein besonderes Interesse, weil ich teilweise bereits Erfahrungen in dem Bereich gesammelt habe und mich mit der Idee trage, diese Variante der Vermietung für mich stärker zu nutzen.

 

Christoph Kasper von Homelike berichtete während seines Vortrages über die Vorteile und Fallstricke in diesem Segment. Die zentrale Frage ist, wo Firmen ihre Mitarbeiter länger als 30 Tage am Stück unterbringen können. In Hotels sind maximal 30 Tage am Stück buchbar, und viel länger hält man es in einem Standardzimmer wohl auch nicht aus - teuer wird es außerdem. Somit gibt es definitiv einen Markt dafür!

 

freaky finance, Immopreneur Kongress 2018, Hauptbühne, Darmstadtium, Homelike, Möblierte Apartments als kostengünstige Alternative zu Hotels
Homelike - möbliertes Vermieten

 

 

Dass ich einen Dienstleister wie Homelike einbinde und bei der möblierten Vermietung zwischenschalte, hätte ich bis dahin ausgeschlossen. Die Ausführungen haben dann aber doch mein Interesse geweckt. Wenn es soweit ist, werde ich mir das noch einmal näher ansehen. Aber auch die allgemeinen Informationen zu dem ganzen Thema waren schon sehr interessant.

  

Airbnb-Vermietungen (werde Airbnb-Gastgeber*) gehen schließlich auch in diese Richtung. Und da wusste ich ja bereits, dass Bastian Barami am 2. Kongresstag noch über "Airbnb weltweit" sprechen würde. Dazu im 2. Teil meines Berichts mehr. Einige der Informationen von Christoph Kasper dienten diesbezüglich schon mal als Grundlage.

 

 

Bauschäden erkennen und richtig bewerten

Baudoc Günal Günsav mit seinem Thema "Bauschäden erkennen und richtig bewerten" fiel - was mich persönlich angeht - dann wieder der Jagd nach Interviewpartnern zum Opfer. Bei Interesse kann man aber ausführlich in diese Materie mittels des folgenden YouTube-Videos abtauchen:

 

 

 

Auch die Abschlussdiskussion und das Resumé von Tag 1 auf der Hauptbühne konnte ich nicht verfolgen. Dafür haben wir mit 2 Investoren aus der Community über ihre Erfahrungen und Meinungen bezüglich des Kongresses gesprochen und die Gespräche für dich in Videos festgehalten:

 

 

Signierstunde - Das System Immobilie

Wie im letzten Jahr gab es wieder eine Signierstunde. Fast alle der 20 Autoren des Buchs „Das System Immobilie“* waren vor Ort und haben auf Wunsch frisch erworbene oder mitgebrachte Exemplare mit ihrem Autogramm versehen. Ich hatte mir schon im letzten Jahr alle Unterschriften geholt.

 

Das Buch habe ich im Blog vorgestellt.

 

 

freaky finance, Immobilien, Thomas Knedel, Buch, Das System Immobilie

VIP Come-Together und Q&A mit Jakob Mähren

Das VIP Come-Together bildete einen tollen Abschluss des ersten Kongresstages. Es gab erlesene Speisen (schon mal einen Lachsburger verköstigt?) und Getränke (endlich BIER!), lauschige Live-Musik und als Highlight eine Q and A Session mit Jakob Mähren.

  

freaky finance, Immopreneur Kongress 2018, Hauptbühne, Darmstadtium, Jakob Mähren und Thomas Knedel auf der Bühne
Q&A-Session mit Jakob Mähren und Thomas Knedel

Fazit Tag 1

Der Samstag war schon mal intensiv und sehr gut. Durch die weite Anreise am Vortag und den langen ersten Kongresstag war ich dann abends auch bettreif. Und die Vorfreude auf den 2. Tag war natürlich auch schon da. Schließlich standen auch dafür wieder viele TOP-Speaker auf dem Programm! Über Andreas Sell, Dr. Dr. Rainer Zitelmann, Dirk Kreuter, Bastian Barami und viele mehr berichte ich in Kürze im 2. Teil meines Erfahrungsberichtes, der rein technisch nicht in einen Artikel passt.

 

Jimdo, mein Content Management System, lässt nur 200 Bausteine pro Artikel zu, und durch die vielen Absätze, Fotos und Videos kam ich hier an die Grenzen.

 

 

Ausblick 2019

Schon vor dem diesjährigen Kongress stand fest, dass es auch im nächsten Jahr einen Immopreneur Kongress geben wird! Dieser wird wieder im Darmstadtium stattfinden - und zwar am 14. und 15. September 2019.

 

Sichere dir schon jetzt dein Ticket und nutze das Pre-Booking* für Schnellentschlossene zu unschlagbaren Frühbucherpreisen!

 

 

 

Der Immobilien-Bestseller mit zusätzlichem Bonusmaterial wie Kalkulationstools, Checklisten und Arbeitshilfen. Du möchtest erfolgreicher Immobilieninvestor werden und mit deinen Investments ein regelmäßiges Einkommen durch Mieteinnahmen erwirtschaften? 

In seinem Buch zeigt dir der erfahrene Immobilienexperte Thomas Knedel, wie du (auch ohne Vorwissen) in nur 6 Monaten zum erfolgreichen Immobilieninvestor wirst. Viele private Investoren verpassen gerade die Gelegenheit ihres Lebens!

Amazon Link


Warst du auch beim Kongress? Wie fandest du den ersten Tag? Hast du Fragen zu meinen Ausführungen?

 

Ich freue mich wie immer auf deine Kommentare!

  

Diskutiere auch in der Facebookgruppe Freak Nation mit uns über alle möglichen Finanzthemen!  

 

 


Das könnte dich auch interessieren

beliebtester Artikel

Mein Weg in die finanzielle Freiheit



Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Stefan (Montag, 26 November 2018 06:41)

    Mick Knauff - wie immer granatenstark. Aber man sollte auch nicht alles, was er sagt zu ernst nehmen ;-)

    Beste Grüße
    Stefan

  • #2

    Finanzmixerin (Dienstag, 27 November 2018 18:29)

    Hallo Vincent,

    Danke für diesen sehr ausführlichen Beitrag. Ich konnte leider kurzfristig nicht dabei sein.

    Viele Grüße Tanja

  • #3

    Alexander Raue (Sonntag, 02 Dezember 2018 11:53)

    Gute Zusammenfassung!

    Mich würde interessieren, welche Erkenntnisse und welche Infos dir persönlich für deinen eigenen Weg weiter helfen und was du direkt ausprobieren/umsetzen wirst.

    Viele Grüße,
    Alexander