· 

12.124 €: Erneut grandioses Ergebnis zum Jahresausklang - Monatsabschluss Dezember 2023

Zum 5. Mal fünfstellig im Jahr 2023

Der freaky finance Monatsabschluss Dezember 2023. Erfahre mehr über meine Einnahmen durch Zinsen, Mieten, Dividenden, Optionsprämien und alternative Investment. Nimm mit mir gemeinsam mein Gesamtvermögen unter die Lupe, Chartbalken, Lupe

Das Dezember-Update

Wie gewohnt kannst du meine Dividenden- und Optionseinnahmen für den letzten Monat in meinem Depot-Update nachlesen.

 

Heute gibt es wieder meine Zinseinnahmen aus P2P-Krediten, Immobilien-Crowdinvesting, Mieteinnahmen (Wohnungen, Keller, Transporter), Genossenschaftsdividenden, den zusammengefassten Einnahmenreport und die Entwicklung meines Gesamtvermögens - alles bezogen auf den Vormonat - zusammen mit den üblichen Blognews, einem Ausblick und Ankündigungen für die nähere Zukunft.

 

Besonders beachtenswert ist auch das freaky finance Cashflow Package:

STILLHALTER-Brief Abo + freaky finance Cashflow-Lounge Mitgliedschaft im Paket mit 25 % Rabatt (siehe unten).

  

Schauen wir also in den Rückspiegel und beleuchten meine Einnahmen neben dem Job und alles, was sich sonst noch rund um meine Finanzen und freaky finance getan hat.

Der Dezember im Rückspiegel

Im Dezember durfte ich Teneriffa entdecken. Die Kanaren sind mir inzwischen recht vertraut, aber ich war vorher noch nie auf der größten der Kanarischen Inseln. Kurzversion: Mir hat es dort sehr gut gefallen!

 

Ich habe 90 % des Fluges verschlafen und bin dann aber schlagartig beim Verlassen des Flughafengebäudes auf Teneriffa wieder zum Mensch geworden. Wunderheilung durch Sonne. Das versteht vermutlich nicht jeder, aber dieser Feuerball ist mein Antrieb. Weg zur Unterkunft war easy. Das von mir angemietete Apartment top. Mein Highlight war der große Balkon, auf dem ich fast den ganzen Tag Sonne hatte, und auch sonst war alles vorhanden, was ich benötigte.

 

Wir hatten durchgehend stabil gutes Wetter, 24 bis 26 Grad, kaum Wolken, saugeil! 2 Tage hatten wir eine Calima, aber das war nicht so wild. Man konnte nur nicht so weit gucken. Ich konnte jeden Tag laufen oder schwimmen (wahlweise Pool oder Meer) gehen. Ein großes Bier (Pint, 0,57l) an der Strandpromenade kostet 1,50 EUR. Wenn ich könnte, würde ich mich dort in der Gegend niederlassen!

 

Auf Teneriffa habe ich auch noch meinen Halbmarathon für das 4. Quartal 2023 absolviert. Benötigt habe ich diesmal 2 Stunden und 18 Minuten. Gelaufen bin ich im letzten Jahr über 1.000 km. Dazu kommen viele längere Spaziergänge, Fahrradtouren und Schwimmen. Insgesamt kann ich damit zufrieden sein - es wäre mir aber noch lieber, wenn ich das regelmäßiger hinbekommen würde. Phasenweise bin ich derart überarbeitet, dass ich den Sport entfallen lasse, und das ist natürlich eine falsche Priorisierung. Aber es muss ja auch noch was zum Optimieren geben, und das neue Jahr hat ja schon begonnen. Da kann man sich ja wieder schöne Ziele stecken.

 

Next Stop: Thailand! In 5 Wochen bin ich schon dort.  

 

 

Meine Finanzen im Dezember

Depot-Update

Der Dezember war von der Fortsetzung der pünktlich Anfang November begonnenen Jahresendrallye geprägt, was mir schöne Erträge einbrachte.

 

Meine Aktienkäufe und -verkäufe, Dividenden- und Optionseinnahmen kannst du in aller Ausführlichkeit in meinem Depot-Update nachlesen:

 

👉 3.235 € Dividenden im Dezember: Jahresziel erreicht? - Depot-Update 12/23

 

 

Aufbau eines Hochdividenden-Depots

Schon lange halte ich Dividenden-Einnahmen für die einzige Möglichkeit, wirklich ein fast passives Einkommen zu erzielen. Ich hatte auch angekündigt, dass ich diese Möglichkeit noch mehr für mich nutzen möchte. Wie ein Blick auf das Dividenden-Tachometer auf meiner Startseite verrät, läuft es bei mir auch so schon alles andere als schlecht, was das Kassieren von Dividenden angeht, aber da geht definitiv noch mehr! Dabei sollte aber auch eine gewisse Qualität und Diversifikation nicht auf der Strecke bleiben. Auch Themen wie die Quellensteuer sollten beachtet werden.

 

Ich habe also die freaky finance Lounge Mitglieder befragt, und auch dort herrschte reges Interesse an Dividenden oberhalb der 5 % Marke. Seit August 2022 lassen wir ein freaky finance Lounge Hochdividenden-Depot entstehen. In unserem Kick-off Zoom-Call haben wir die zu berücksichtigenden Parameter für Ein- und nötigenfalls auch Ausstiege diskutiert und festgelegt. Seitdem findet der weitere Austausch laufend im Mitgliederbereich und einmal im Monat in weiteren regelmäßigen Zoom-Sessions statt.

 

Selbstverständlich kann jederzeit noch dazugestoßen und eine Mitgliedschaft erworben werden. Die Sessions zeichne ich auf. Neue Mitglieder erhalten Zugang zu den Aufzeichnungen und allen relevanten Informationen.

 

👉 Infos und Beitrittsmöglichkeit zur freaky finance Cashflow-Lounge

  

 

Einfach Mitglied werden, dabei sein, mitgestalten oder einfach nur passiv die Inhalte konsumieren und profitieren. Jeder ist herzlich eingeladen, in die freaky finance Cashflow-Lounge zu kommen. Dazu passend mein Angebot im nächsten Absatz.

 

 

📈 freaky finance Cashflow Package '24 💰

STILLHALTER-Brief Abo + freaky finance Cashflow-Lounge Mitgliedschaft im Paket mit 25 % Rabatt 💰

Um dein Finanzjahr 2024 maximal cashfloworientiert zu gestalten, habe ich aktuell folgendes Angebot für dich:

 

Werde jetzt Mitglied in der freaky finance Cashflow-Lounge und werde Abonnent meines STILLHALTER-Briefs! Der Clou: Du bekommst auf beides jeweils 10 % Rabatt für 12 Monate Laufzeit, und beides läuft mit der Buchung aber bis Ende Februar 2025. Das heißt, du bekommst vom heutigen Tag aus betrachtet fast 2 Monate Mitgliedschaft und Abo GESCHENKT!

 

👉 zum freaky finance Cashflow-Package 2024

 

Ich wiederhole:

10 % Rabatt auf beide Komponenten, und den Zeitraum, der über die ersten 12 Monate hinaus bis zum 28.02.2025 geht, bekommst du gratis dazu.

Wer früher bucht, ist länger drin!

 

In Zahlen:

1 Jahr Lounge-Mitgliedschaft kostet in diesem Paket 267,30 € statt 297 €, und diese Mitgliedschaft läuft automatisch bis einschließlich 28.02.2025.

Das Jahresabo für den STILLHALTER-Brief in der Light-Variante (für kleinere Konten / 12,5k €, mind. 2 Trades pro Monat) kostet im Rahmen dieser Aktion 269,10 € statt 299 € und läuft ebenfalls bis zum 28.02.2025.

Das Jahresabo für den STILLHALTER-Brief in der Classic-Variante (für größere Konten / 50k €, mind. 4 Trades pro Monat) kostet im Rahmen dieser Aktion 539,10 € statt 599 € und läuft ebenfalls bis zum 28.02.2025.

 

Die Bestandteile gibt es einzeln nicht zu den oben genannten Konditionen! 

 

Konkret:

Lounge-Mitgliedschaft und STILLHALTER-Brief Light-Abo jeweils bis zum 28.02.2025 für einen Paket-Preis von 536,40 €.

 

Lounge-Mitgliedschaft und STILLHALTER-Brief Classic-Abo jeweils bis zum 28.02.2025 für einen Paket-Preis von 806,40 €. 

 

Das ist - abhängig von deinem persönlichem Buchungsdatum - unter Berücksichtigung des anschließenden Gratiszeitraums eine Ersparnis von bis zu 25 %. 

 

Die Mitgliedschaft und das Abo laufen unabhängig von deinem Buchungsdatum bis zum 28.02.2025 und werden nicht automatisch verlängert. Keine Abofalle! Wenn du dabeibleiben möchtest, kannst du natürlich eine Verlängerung buchen.

 

Dieses Aktionspaket ist bis zum 14.02.2024 buchbar. Das ist der Valentinstag und mein Abflugtag nach Thailand. Je früher du buchst, um so länger kannst du es nutzen, weil es automatisch bis Ende Februar 2025 läuft.

 

👉 zum freaky finance Cashflow-Package 2024

 

 

 

Bei getquin habe ich bisher meine Depots bei Scalable Capital, der comdirect und der Consorsbank verbunden. Nutzt du schon die coolen Features bei getquin?

Wenn nicht, probiere es mal aus! Kost' nix und hat tolle Funktionen.

Du kannst dein Depot oder Teile davon mit der Anwendung verbinden. Es gibt einen Dividenden-Forecast, du kannst die Depots der Leute sehen, denen du folgst, und erfährst deren Transaktionen. Ein Austausch in der Community ist ebenfalls möglich. Du findest mich auf getquin unter @freakyfinance 

👉 so, jetzt erstmal kostenlos die App downloaden und Depot verbinden! 

Hinweis: Die Links in diesem Absatz funktionieren nur am Smartphone, weil es sich um eine App handelt.

 

 

Einnahmen Projekt Wohnung Nr. 9

Was sich hinter diesem Projekt verbirgt, erkläre ich auf der Projektseite. Kurz gesagt geht es um die Reinvestition des Gewinns aus einem Wohnungsverkauf, wobei die Summe erneut mit Immobilienbezug angelegt werden und dabei mindestens die gleiche Rendite wie die Wohnung abwerfen sollte - und die war zweistellig pro Jahr!

 

Das Ganze läuft seit Anfang 2021 und damit jetzt genau 3 Jahre. Zu Beginn war ich aber natürlich noch nicht direkt voll investiert. Das war erst nach etwa einem Jahr soweit.

 

Die ganze Story der verkauften Wohnung erzähle ich in einem ausführlichen Artikel. Darin geht es um fast 20 Jahre bewegte Eigentümerschaft und was am Ende an Gewinn dabei herausgekommen ist. Das ist ja der Betrag, mit dem ich für das Projekt Wohnung Nr. 9 an den Start gegangen bin.

👉 277 % Gewinn! Warum ich eine Wohnung verkauft habe

 

Seit Bestehen des Projektes haben mir diese neuen Investments deutlich mehr eingebracht als die angepeilte Zielrendite von 10 % (was der Rendite der ehemals vermieteten Wohnung entspräche). 

 

Im Dezember gab es eine Vielzahl an Erträgen, was dieses Projekt angeht. Wieviel Zählbares kam genau zusammen?

 

Über alle Bestandteile des Projektes Wohnung Nr. 9 sehen die Einnahmen im Dezember folgendermaßen aus:

 

freaky finance, Projekt Wohnung Nr. 9, REITs, Optioonshandel, ReInvest24, Bergfürst, Exporo, PROPVEST, Bondora Go & Grow

 

Insgesamt habe ich mit der Wiederanlage des Gewinns aus meinem Wohnungsverkauf im Dezember einen Gewinn in Höhe von 876,71 € (brutto) erzielt! Das war auch der Spitzenmonat in diesem Jahr.

 

Zum Vergleich: Die Monatsmiete (kalt) für die verkaufte Wohnung betrug zuletzt 264 € (brutto), wovon ich noch ca. 40 € nicht umlegbare Nebenkosten bezahlen musste.

 

 

Einen Einblick in mein REITs Depot aus dem Projekt Wohnung Nr. 9 bekommst du über Parqet. In dieser praktischen App habe ich das Depot abgebildet. 

 

freaky finance, Optionshandel, Covered Calls, Aktienverkäufe, Transaktionen, META

 

Der obige Screenshot ist nur eine Momentaufnahme. Einen stets aktuellen Blick und weitere Ansichten und Auswertungen bekommst du unter folgendem Link:

👉 Link zum REITs-Depot in Parqet 

 

Möchtest du Parqet auch nutzen?

In der Grundversion ist es kostenlos und man kann ein Depot abbilden.

👉 hier kostenlos einen Parqet Account eröffnen*

 

 

Bitte beachte, dass es im Projekt Wohnung Nr. 9 zusätzlich zu dem oben abgebildeten Depot, das ich bei Smartbroker+ führe, noch das REITs-Optionen Depot gibt, in dem ich hauptsächlich Optionen auf REITs und andere Wertpapiere mit Immobilienbezug handle - dort liegen aber auch noch Wertpapiere, die zu dem Projekt gehören (und oben nicht mit abgebildet sind).

 

 

Eine Zwischenbilanz für das Projekt Wohnung Nr. 9 habe ich nach 2 Jahren gezogen. Das beeindruckende Ergebnis kannst du in meinem Artikel "Mehr Rendite und weniger Stress" nachlesen.

 

 

Meine Zinseinnahmen aus P2P-Krediten

Meine Zinseinnahmen aus P2P-Krediten im Dezember belaufen sich auf insgesamt 168,49 € und gliedern sich folgendermaßen auf:

 

P2P-Kredite, Zinsen, Einnahmen Oktober 2023

 

Bei den meisten Plattformen bin ich am entsparen, aber nach sehr langer Zeit bin ich mal auf einer für mich neuen Plattform aktiv geworden. Monefit SmartSaver* bietet sich zur Diversifikation an. Mit einem ähnlichen Konzept wie das bekannte und beliebte Bondora Go & Grow* mit 6,75 % Zinsen kann man hier bei versprochener kurzfristiger Verfügbarkeit bis zu über 8 % Zinsen p. a. erreichen.

 

Damit liegt die prognostizierte Rendite hier sogar oberhalb von Go & Grow. Als Extremdiversifikator möchte ich diese Möglichkeit zukünftig nutzen. Monefit SmartSaver*  wird ein Bestandteil meines Projekts Wohnung Nr. 9. Ich werde dort einen Teil meiner Cashreserve für das Projekt halten und verzinsen lassen.

 

Die wichtigsten Keyfacts zu Monefit SmartSaver*  

  • gehört zur Creditstar Gruppe (ein bekannter Player in der P2P-Szene)
  • Anlegergelder werden automatisiert in ein breit gestreutes Kreditportfolio investiert
  • Invests ab 10 EUR sind möglich, keine Kosten oder versteckte Gebühren
  • 7 % Zinsen p. a. als fester Zinssatz bei täglicher Zinsgutschrift. Der Zinseszinseffekt sorgt für einen effektiven Jahreszins in Höhe von 8,33 %
  • Auszahlungsaufträge der Kunden werden innerhalb von 10 Tagen erfüllt
  • es handelt sich NICHT um Tagesgeld und es gibt KEINE Einlagensicherung

 

Aus meiner Sicht sind aktuell außerdem folgende Anbieter noch empfehlenswert:

Swaper* und Peerberry*.

 

Aktuelle Bonus / Cashback-Aktionen der P2P-Plattformen:   

  • Estateguru* bietet ein Bonusprogramm an, wenn du dich über meinen Empfehlungslink auf der Plattform anmeldest. Dort bekommen wir beide jeweils 0,5 % der von dir in den ersten 3 Monaten getätigten Investitionen als Prämie gutgeschrieben. 
  • Bondora* bietet bis zu 6,75 % Zinsen und schreibt dir 5 € quasi als Startguthaben auf dein Investorenkonto gut, wenn du dich über meinen Empfehlungslink registrierst! Gilt auch für Go & Grow!   
  • Bei ReInvest24* erhältst du über meinen Empfehlungslink 10 € Startbonus für deine Accounteröffnung

 

Seit 2016 kam einiges an Zinsen aus den von mir mitfinanzierten Kreditprojekten als Rendite zurück. Nachfolgend ein Überblick, wie sich meine mittlerweile über 31.757 € P2P-Zinseinnahmen über die Jahre verteilen.

 

freaky finance, P2P-Kredite, Zinsen aus P2P-Krediten pro Jahr seit 2016, passives Einkommen, Privatkredite, Mintos, Bondora, Twino, Auxmoney

Entwicklung meines Gesamtvermögens

Die Auswertung für den Dezember ergab einen Zuwachs von 0,93 % gegenüber dem Vormonat. Mein Vermögen befindet sich damit auf einem All Time High.

 

freaky finance, Gesamtvermögen, prozentuale Veränderungen der letzten 12 Monate, Diagramm

freaky finance Blognews

 

Optionssprechstunde - Der Podcast für Aktien, Börse und Optionshandel!

 

Im Podcast "Optionssprechstunde" spreche ich mit Thorsten Eberhart von Options4Winners über den Optionshandel. Wir sind der Meinung, dass diese Königsdisziplin des aktiven Börsenhandels im deutschsprachigen Raum zu Unrecht ein Nischendasein fristet und wollen so einen Beitrag dazu leisten, dies zu ändern. Aber auch allgemeine sowie aktuelle Themen rund um Aktien und Börse kommen immer wieder zur Sprache, wenn wir beide uns  unterhalten.

 

In der aktuellen Folge der Optionssprechstunde besprechen wir die Vor- und Nachteile des Optionshandels.


👉 Vor- und Nachteile des Optionshandels

 

Abonniere unseren Podcast auf Apple, Spotify oder der Podcast-Plattform deiner Wahl!

 

👉 zur Optionssprechstunde auf Spotify

 

👉 zur Optionssprechstunde für Apple-User 

 

   

In eigener Sache: 

Affiliate-Manager(in) / Werbetexter(in) gesucht

Ich suche jemanden, der mich bei den Arbeiten rund um den Blog unterstützt.

 

Es geht hauptsächlich um das Schreiben und die passende Aufbereitung für die verschiedenen Veröffentlichungswege (Blog, Social-Media Kanäle, Newsletter) und Veröffentlichen von Werbetexten für Affiliate-Aktionen.

  • Newsletter professionalisieren. Inkl. Konzept, Strategie, Marketing und Erstellung/Umsetzung
  • Erstellung von Social Media Content besonders Instagram
  • Werbetexte für eigene Produkte und Dienstleistungen inklusive Einarbeitung auf der Webseite, im Newsletter und auf Social Media. Ggf. Salesfunnel und Ads.
  • Affiliatemarketing (im Prinzip das gleiche wie die vorherige Position - nur für fremde Produkte und Dienstleistungen)
  • SEO also Suchmaschinenoptimierung für meine Webseite
  • Organisation von Webinaren, Kongressen und ähnlichen kostenpflichtigen Events

Du fühlst dich im Internet wohl, interessierst dich für Finanzthemen, hast Erfahrung in der Erstellung von Werbetexten, ein Händchen für das Erstellen von coolen Grafiken, vielleicht ein wenig SEO-Erfahrung und hast Bock, Gas zu geben, um freaky finance noch weiter nach vorn zu bringen?

 

Du bietest virtuelle Assistenz in dem Bereich an und hast entsprechende Erfahrung auf den genannten Themenfeldern und hast zudem Interesse, mit mir zusammenzuarbeiten? 

 

Dann meld dich gerne mit deinen Vergütungsvorstellungen bei mir.

 

Auftragsvergabe erfolgt nach Bedarf bzw. projektbezogen. Ich freue mich auf deine E-Mail an: info@freakyfinance.net

 

 

Blogrückblick Dezember:

Wie üblich gab es in der ersten Woche des Monats mein Depot-Update für den vorangegangenen Monat und in der Woche danach meinen Monatsabschluss.

 

Diesen Artikel gab es im Dezember außerdem auf freaky finance:

👉 Optionen Know How: Das abstrakte Zeug „Volatilität“

 

  

Neue Videos auf meinem YouTube-Kanal

Mit nun schon 5.780 Abonnenten wird auch der freaky finance YouTube-Kanal immer beliebter. 

 

In dieser 19. Folge der "Einkommensoptionäre" beantworten Luis Pazos vom Blog "Nur Bares ist Wahres" und ich eine Zuschauerfrage nach einem möglichen Mix an Strategien , die in Summe eine auskömmliche Rendite über verschiedene Marktphasen abwirft. In diesem ersten Teil stellt Luis seinen Ansatz vor und in einer der nächsten Folgen werde ich meine Gedanken und einen möglichen Strategie-Mix besprechen.

 

👉 Die Einkommensoptionäre: Strategie-Mix für eine gute Performance in jeder Marktphase (Teil 1)

 

Neue Podcastfolgen veröffentlicht:

Viele meiner Videos habe ich auch als Podcastfolge aufbereitet. 

 

Wenn du dir den Input der Videos gerne im Auto, beim Sport, Bügeln oder anderen Aktivitäten reinziehen willst oder dich vor einem Monitor nicht so recht konzentrieren kannst, dann empfehle ich dir den freaky finance Podcast, und den gibt es bei:

Der RSS Feed für den freaky finance Podcast:

https://anchor.fm/s/6de56c4/podcast/rss

SUBSCRIBE ☝️   

 

 

Finanzbombe & freaky finance Telegramgruppen

Die Abonnenten der Finanzbombe erhalten jeden Freitag mein kostenloses Wochenupdate per E-Mail, in dem ich meine aktuellen Käufe und Verkäufe der Woche und vieles mehr kundtue. 

 

Die aktuelle Finanzbombe kannst du über diesen Link lesen.

Die Themen der Woche sind:

 

Finanzfeuerwerk zum Jahresende - Depot-Update Dezember 2023 |

Must have: Cashflow Package 2024

 

Aus der aktuellen Finanzbombe:

- Aus meinem Leben: Musik, Transporterverkauf, neues von der Immofront

- Meine Wertpapierkäufe und -verkäufe der letzten 2 Wochen

- 3.235 € Dividenden im Dezember: Jahresziel erreicht? - Depot-Update

- Podcastfolge „Die Optionssprechstunde“: Vor- und Nachteile des Optionshandels

 

Und vieles mehr!

👉 zur aktuellen Finanzbombe

 

 

Wenn du noch schneller über Neuigkeiten im freaky finance Universum und rund um meine Finanzen informiert werden möchtest, dann abonniere bitte meinen Broadcast-Channel beim Messenger-Service Telegram.

👉 Folge dazu diesem Link: https://t.me/freaky_finance_Broadcast

 

 

Wenn du magst, folge auch diesen Links und komm einfach dazu:

👉 Telegram-Gruppe "Optionshandel für Anfänger" (ca. 1.500 Mitglieder)

👉 Aktien, Dividenden und Diverses (ca. 1.200 Mitglieder)

👉 Crowdinvesting Pre-Alerts und Projektbesprechungen

👉 P2P-Kredite News und Chats

👉 KryptoTalk

 

 

Meine Blogeinnahmen im Dezember

Noch einmal zur Erinnerung:

Im Artikel mit meinen Zielen für das Jahr 2022 habe ich bereits angedeutet, dass ich diesen Posten im Einnahmenreport nicht mehr berücksichtigen werde. Es war sowieso nie ein passives Einkommen, und von "Nebeneinnahmen" kann auch keine Rede mehr sein. Mein Tagesablauf dreht sich überwiegend rund um die freaky finance Themen.

 

Dieser Posten fällt also seit Anfang letzten Jahres in meinem öffentlichen Einnahmenreport weg!

 

Trotzdem möchte ich dir einen kleinen Einblick geben, dass sich Bloggen langfristig durchaus lohnen kann. Das Thema Geld verdienen mit einem Blog war auch schon einige Male Thema hier bei freaky finance. So habe ich die diversen Möglichkeiten beispielsweise mal mit Christian von selbstschuld.com in 2 Videos besprochen:

👉 Lohnt sich Bloggen? Was verdienen Blogger? 13 Finanzblogger verraten ihre Einnahmen! Tipps & Tricks

 

👉 Bis 3.000 EUR pro Monat als Blogger verdienen?! Welcher Aufwand & Verdienst steht wirklich dahinter?

 

 

Einnahmenreport Dezember

  • Dividenden: 3.235,93 € (brutto)
  • Optionshandel: 4.359,97 € (brutto)
  • P2P-Zinsen: 168,49 € (brutto)
  • Immobilien-Crowdinvesting Zinsen (netto): 0,00 €
  • Mieteinnahmen Wohnungen: 2.951,04 € (nach Kosten, vor Steuern)
  • Transportervermietung: 0,00 € (brutto)
  • Diverses (Zinsen, Prämien, Boni u. kleinere Einnahmen): 1.408,83 € 

Insgesamt komme ich mit allen meinen Einnahmenquellen neben dem Angestelltenjob auf einen Betrag von 12.124,26 €.

 

Damit gelang mir das 5. fünfstellige Ergebnis in 2023, der Durchschnitt pro Monat im letzten Jahr liegt bei 10.767,65 €. Auf meine Verhältnisse umgerechnet könnte ich damit leben wie ein König!

 

Den Transporter habe ich inzwischen mit Motorschaden verkauft und abgewickelt. Ein neuer steht erstmal akut nicht zum Kauf an. Wenn sich diesbezüglich eine Gelegenheit ergeben sollte, sage ich eventuell nicht nein. Ansonsten muss ich mir nach vielen Jahren wohl auch eine andere Art des Sommerurlaubs einfallen lassen. Was ich über die Jahre mit meinem ersten Transporter verdient habe, ist bereits in Blogartikeln nachzulesen.

👉 Gesamtbilanz nach 7,5 Jahren Transportervermietung

 

Bei Transporter Nr. 1 war ja die Besonderheit, dass er die ersten Jahre unter extrem lukrativen Bedingungen in Frankreich Geld verdient hat. Transporter Nr. 2 wurde nun über 6 Jahre ausschließlich in Deutschland vermietet. In einem Blogbeitrag werde ich das auch noch mal für diesen Wagen detaillierter betrachten.

  

Für den Verkauf der Wohnung in Leipzig fanden die ersten Besichtigungen statt. Ich hoffe, es kommt bald zu einem Verkaufsabschluss in der angepeilten Preisrange, aber man hört ja aktuell grausame Geschichten über tatsächlich erzielte Immobilien-Verkaufspreise. Aber ich bin mit der Wohnung und allen, die damit in irgendeiner Form zu tun haben, einfach nur sowas von durch, dass der erzielte Preis fast schon eine untergeordnete Rolle spielt. Bis zum Verkauf kostet die Bude mich jeden Monat erstmal nur Geld... 

 

Unter Diverses fallen diesmal auch Zinsen, die auf vielen Konten ja erst am Ende des Quartals oder des Jahres zur Auszahlung kommen. Da ist eine nette Summe zusammengekommen.

  

Ich möchte das Einkommen zukünftig noch passiver erzielen. Da führt für mich kein Weg mehr um die Dividenden herum. 

 

Prio 1 hat jetzt das "Projekt Grundrauschen", mit dem ich meine Monatszahler in dem Maße ausbaue, dass sie mir mindestens 500 € (brutto) monatlich einbringen. Dazu kommt demnächst das "Projekt Maximum Dividend Depot". In der Lounge haben wir das "Dividendenwachstums-Depot" gestartet, und alles zusammen speist meine "Road to 50(k)". Details zu all dem folgen nach und nach auf meinen Kanälen. Also bleib dran!

 

 

Meine Empfehlungsseite:

Kennst du schon meine Empfehlungsseite?

Dort stelle ich Produkte und Dienstleistungen vor, die ich selber nutze oder für empfehlenswert halte.
👉 Meine Empfehlungen

 

 

Werde Teil der Freak Nation Community!

Meine Käufe und Verkäufe gibt es in Echtzeit in der freaky finance Cashflow-Lounge. Was die Lounge alles so zu bieten hat, erfährst du auf der entsprechenden Unterseite:

 

👉 Die freaky finance Lounge - der exklusive Memberbereich

 

  

Die freaky finance Facebookgruppe:

Eines Tages hatte ich die spontane Idee, eine Facebook-Gruppe zu gründen. Darin wird munter über Finanzthemen diskutiert. Bereits deutlich über 1.100 Freaks und Freakinnen füllen die Community heute mit Leben! Ein kleiner, aber feiner Wachstumswert würde ich sagen.

 

Auch der Spaß kommt dort nicht zu kurz. Wir freuen uns über weitere Mitglieder, und ich möchte dich herzlich einladen, dabei zu sein. Auch die lieben Blogger-KollegInnen dürfen sehr gerne dazukommen und die Gruppe bereichern!   

 

 

Fragen, Anregungen, Feedback, ...

Wie ist dein Dezember gelaufen? Was waren deine Erfolge, und welchen Herausforderungen siehst du dich aktuell gegenüber?

 

Ich freue mich auf deine Kommentare und Fragen! 

 

Hat dir der Artikel gefallen?

Abonniere meinen Newsletter "Die Finanzbombe" und gib der Facebook-Seite einen Daumen. Beides kannst du oben rechts in der Sidebar erledigen.

 

So verpasst du keine neuen Inhalte und bekommst zusätzlich nützliche Tipps.

 

Titelbild: pixabay.com ©kalhh (CC0 Creative Commons; bearbeitet von V.  Willkomm)


Das könnte dich auch interessieren


* = Affiliate Link

Transparenz: Bei mit einem * gekennzeichneten Link handelt es sich um einen Affiliate Link. Wenn du dich über einen solchen Link anmeldest oder etwas kaufst, hast du dadurch keinerlei Nachteile und bekommst vielleicht sogar ein kleines Startpräsent o.ä. - vor allem unterstützt du damit aber meinen Blog. Und dafür sage ich an dieser Stelle bereits DANKE!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0