Aufruf zur BlogParade "passives Einkommen"

Die BlogParade zum Online-Kongress der Vermögens-Akademie

freaky finance, BlogParade passives Einkommen, Palmen, Hängematte, Meer, untergehende Sonne

Was ist passives Einkommen?

Der Begriff "passives Einkommen" ist derzeit ebenso hipp wie der der "finanziellen Freiheit". Für viele gehört beides sogar zusammen. Nach dem Motto: "Finanzielle Freiheit durch passives Einkommen".

 

Im Frühjahr hatte Pascal von Fyoumoney eine BlogParade ins Leben gerufen, in der die Teilnehmer ihren Weg zur finanziellen Freiheit beschreiben sollten. Ich hatte am Ende die Ehre und durfte den statistischen Teil auswerten.

  

Nun also the next big thing oder quasi die Fortsetzung: Passives Einkommen!

 

Ich denke die meisten wissen was mit passivem Einkommen gemeint ist. Trotzdem nochmal eine kleine Erklärung: Vereinfacht und überspitzt gesagt, soll hier ein Einkommen ohne nennenswerten Arbeitsaufwand generiert werden.

 

Also regelmäßig Geld verdienen ohne dafür zu arbeiten? Ganz so einfach ist es leider nicht. Ein gewisser Initialaufwand, meistens sogar wiederkehrende Aufgaben müssen doch in Kauf genommen und erledigt werden, um das Geld sprudeln zu lassen.

 

Relativ pflegeleicht sind z. B. Zinseinnahmen aus Tages- und Festgeld oder Dividenden von Aktien. Ist das Geld einmal investiert kommen die entsprechenden Einnahmen quasi von alleine auf dem Konto an.

 

Immer beliebter werden auch die Einnahmen aus P2P-Krediten. Die deutschen Anbieter sind da fast schon wieder out. Im Baltikum gibt es schließlich zweistellige Renditen. Inklusive Rückkaufgarantien. Ist doch easy - und passiv sowieso :P

 

Auch beim Crowdinvesting* muss man nur Geld hingeben und bekommt später etwas mehr zurück. Wenn alles gut geht.

 

Man kann auch ein Musikstück komponieren, ein Buch schreiben oder eine Software programmieren. Wenn diese Dinge so gut sind, dass sie sich auch in vielen Jahren noch gut verkaufen, kann einem der einmalige Aufwand am Anfang über viele Jahre ein dann mehr oder weniger passives Einkommen bescheren.

 

Andere setzen auf Immobilien: Hütte kaufen, vermieten und schon rollt der Rubel ;)

 

Jan von smart-reich-werden hat 33 Ideen für passives Einkommen für dich zusammengestellt und in diesem Spiegel-Artikel wird auch noch mal erklärt was passives Einkommen ist und welche Bedeutung der Skalierbarkeit dabei zukommt!

 

Der Buchklassiker zu diesem Thema ist "Die 4-Stunden-Woche"* von Tim Ferris. Er beschreibt wie man ein System durch Automatisierung und Outsourcing so aufbaut, dass man am Ende nur noch rund 4 Stunden in der Woche dafür aufwenden muss, um es am Laufen zu halten. Das ist dann wirklich recht nah an passivem Einkommen! 

 

 

WERBUNG

Was ist eine BlogParade?

Bei einer BlogParade wird ein Thema vorgegeben. Im vorliegenden Fall eben "passives Einkommen". Jeder, der etwas zum dem Thema schreiben möchte kann sich mit einem Artikel beteiligen. Dieser sollte einen gewissen Mehrwert für den Leser bieten.

 

So kommen bestenfalls verschiedene Meinungen, Aspekte und Blickwinkel zusammen und beleuchten das Thema umfassend und facettenreich.

 

 

Nun also die BlogParade zum passiven Einkommen

Im September findet ein Online-Kongress zu genau diesem Thema statt, der bereits einmal im Frühjahr gelaufen ist. Die Veranstalterin Eva Abert hat in dem Rahmen mit über 40 hochinteressanten Gästen zum Thema "passives Einkommen" gesprochen.

 

Der Online-Kongress lief dann so ab, dass jeden Tag ein (oder mehrere) Video-Interview(s) immer für einen 24 Sunden-Zeitraum und für jedermann kostenlos zugänglich war(en). Zusätzlich gab es die Interviews in podcastform, was über den Panzerknacker-Podcast von Markus Habermehl realisiert wurde.

 

In dem Zeitraum 01.09. bis 17.09.2017 wird der Relaunch dieser tollen und kostenlosen Veranstaltung laufen und die Initiatorin hat noch ein paar neue Interviews hinzugefügt.

 

 

Um den Teilnehmern des Kongresses Mehrwert durch spannende, passende Blogbeiträge zu liefern und auch andersherum unseren Bloglesern Mehrwert durch die Kongress-Interviews anzubieten, hat Eva mich gefragt, ob ich die Wiederauflage mit einer BlogParade zum gleichen Thema begleiten würde. Da konnte ich natürlich nicht nein sagen!

  

 

Wie kannst du an der BlogParade teilnehmen?

Du schreibst einen themenrelavanten Beitrag und veröffentlichst ihn auf deinem Blog oder deiner Facebook-Seite. Wenn du keinen eigenen Blog hast kannst du den Artikel auch bei mir einreichen und ich veröffentliche ihn hier auf der Unterseite für die BlogParade.

 

In deinem Artikel verlinkst du bitte zu dem Kongress von Eva, also auf http://vermoegens-akademie.de/ und auf diese Blogparade, das heißt konkret auf https://www.freakyfinance.net/passives-einkommen/

 

Den Link zu deinem Beitrag postest du bitte hier in die Kommentare und reichst eine kurze Beschreibung deines Blogs (oder deiner Person) bei mir ein. Gerne auch mit Logo oder Foto, welches ich optional auf der Blogparaden-Seite verwenden werde. Bitte an info@freakyfinance.net schicken. Weil ich im Urlaub bin, werde ich es erst immer abends schaffen die Liste auf der BlogParaden-Seite mit neuen Einreichungen upzudaten.

 

Zusätzlich habe ich mir überlegt, dass jeder Teilnehmer auf die 3 Beiträge verlinkt, die vor ihm veröffentlicht wurden. Die Teilnehmer werden bei mir auf der Seite in der Reihenfolge der Einsendung ihrer Beiträge gelistet. Bevor du also selbst veröffentlichst schaust du bitte einmal in die Kommentare unter diesem Artikel und verlinkst die 3 letzten Artikel aus den vorherigen Kommentaren jeweils passend in deinem Text (bitte nicht stumpf aufzählend verlinken, sondern möglichst vernünftig in den Kontext einbauen; sonst schadet ihr aus SEO-Sicht euch und denen, die so "schlecht" verlinkt werden. So hat es mir einer erklärt, der sich damit auskennt) mit einem sinnvollen Satz wie:

 

"Elfriede vom Blog Finanzversteherin geht in ihrem Beitrag näher darauf ein welche Arten des passiven Einkommens es gibt und was die jeweiligen Vor- und Nachteile sind."

 

Somit sollte jeder ein paar Backlinks bekommen. Gleichzeitig ist es vielleicht auch ein Anreiz, dass nicht alle erst kurz vor Ende der Einreichungsfrist mit ihren Beiträgen um die Ecke kommen. Der letzte in der Liste wird logischerweise von niemandem mehr verlinkt. Der Vorletzte nur einmal und so weiter.

 

Umgekehrt kann der erste Einreicher eben auch nicht auf vorherige Beiträge verlinken. Der zweite nur auf einen, du hast das Spiel sicher verstanden...

 

Optional könnten am Ende der Einreichungsfrist natürlich die Ersteinreicher auf die letzten in der Liste verlinken, um die Sache rund zu machen. Das ist aber freiwillig und bleibt denen überlassen, die zuerst eingereicht haben.

 

Ggf. muss auch mal den einen oder anderen um eine kleine Korrektur der Verlinkungen bitten, falls da etwas mit der Reihenfolge oder der Art und Weise nicht hinhaut. Aber ich denke das wird größtenteils klappen.

  

Ich hoffe du erkennst den Sinn dahinter und siehst es als Gewinn.

 

Eva wird dann sowohl auf der Kongress-Website, als auch in den E-Mails an die Kongressteilnehmer auf die Blogparade und die teilnehmenden Blogs verweisen, so dass wir einige tausend potentielle, neue Leser erreichen können.

 

Einsendeschluss ist konsequent der 30.08.2017 um Mitternacht. Eine "Nachspielzeit" wird es diesmal nicht geben.

 

Ich freue mich, dass es auch schon die ersten Teilnahmezusagen gibt. Eva hat schon ordentlich Werbung gemacht :)

 

 

Was sind die möglichen Leitfragen?

Im Grunde kann alles rund um das Thema passives Einkommen thematisiert werden. Ich will da gar nicht zu weit einschränken und dir größtenteils freie Hand lassen. 

 

Ein paar Fragen die mich interessieren sind aber beispielsweise:

  • Wann und durch wen oder was hast du das erste Mal von passivem Einkommen gehört?
  • Welche Arten des passiven Einkommens kennst du?
  • Welche nutzt du aktuell bereits und warum genau diese?
  • Welche sollen noch hinzukommen?
  • Wieviel Aufwand (z. B. in Zeit) verursachen deine passiven Einkommensquellen?
  • Was war es ein für ein Gefühl und was hast du gedacht, als du deine erste passive Einnahmequelle nachhaltig am Laufen hattest? 
  • Gehören finanzielle Freiheit und passives Einkommen für dich auf jeden Fall zusammen?
  • ...

 

Diese Fragen müssen nicht zwingend beantwortet werden. Wer mag kann sich  aber gerne daran orientieren.

 

freaky finance empfiehlt:

Warum arbeiten wir uns eigentlich zu Tode? Haben wir nichts Besseres zu tun? Und ob! - sagt Timothy Ferriss. Der junge Unternehmer war lange Workaholic mit einer 80-Stunden-Woche. Doch dann erfand er MBA - Management by Absence - und ist seitdem freier, reicher, glücklicher.

 

Mit viel Humor, provokanten Denkanstößen und erprobten Tipps erklärt Ferriss, wie sich die 4-Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich verwirklichen lässt.

Amazon Link


Hau in die Tasten!

Auf geht's! Zieh dich in dein Schreibstübchen zurück und lass die Tastatur qualmen. Eva und ich freuen uns wahnsinnig auf deine Teilnahme und deinen Input! Für Rückfragen stehen wir selbstverständlich gerne zur Verfügung.

 

Vergiss bitte auch nicht, dich für den Kongress anzumelden und dir so kostenlosen Zugang zu den wirklich sehr interessanten Interviews zu sichern.

Ich habe die Erstauflage des Kongresses verfolgt und kann dir sagen, dass es dort von einem Highlight zum nächsten ging. Schau dir einfach mal die Liste mit den Interview-Gästen an. Du wirst aus dem Staunen nicht rauskommen!

 

 Alle Beiträge werden auf der BlogParaden-Seite verlinkt.

 

Update!

Freudig erregt gebe ich bekannt, dass Eva jedem Teilnehmer der BlogParade einen dauerhaft kostenlosen Zugang zu ihrem Kongresspaket mit allen Interviews spendiert! Dieses Paket verkauft sie normalerweise für 179€!  Das nenne ich mal großzügig!

 

Wer möchte darf ein Kongress-Video seiner Wahl in einen Artikel oder auf seiner Seite einbinden. Das sollte aber bitte mit dem Hinweis, dass die Leser die anderen Videos kostenfrei im Kongress ansehen können geschehen! 

 

Eva schickt den Teilnehmern nach und nach die Zugänge zu. 

 

Dieses Update wurde am 31.07.2017 um 21.15 Uhr hinzugefügt.

 

 

WERBUNG


Hat dir der Artikel gefallen?

Abonniere meinen Newsletter "Die Finanzbombe" und gib der Facebook-Seite einen Daumen. Beides kannst du oben rechts in der Sidebar erledigen.

 

So verpasst du keine neuen Inhalte und bekommst zusätzlich nützliche Tipps.

 

sharing is caring - teile diesen Artikel gerne in deinen Netzwerken!


Das könnte dich auch interessieren



Kommentar schreiben

Kommentare: 69
  • #1

    Matthias (Mittwoch, 12 Juli 2017 12:22)

    Hallo Vincent,

    Hier ist mein Beitrag: http://www.getmad.de/passives-einkommen-blogparade

    Viele Grüße,
    Matthias

  • #2

    Vincent (Mittwoch, 12 Juli 2017 12:43)

    Moin Matthias,
    vielen Dank für deinen Beitrag.
    Vielleicht schickst du mir noch einen Text der dich und/oder deinen Blog kurz vorstellt und ein Logo oder ein Foto von dir (gern auch mit Krawatte). Kommt dann auf die Seite für die Blogparade.
    Danke und Gruß
    Vincent

  • #3

    Matthias (Mittwoch, 12 Juli 2017 23:39)

    Klar .. Mail ist raus ;)

  • #4

    Vincent (Mittwoch, 12 Juli 2017 23:45)

    Danke! Ist jetzt leicht gekürzt auf der Seite zur BlogParade eingepflegt!

  • #5

    Axe (Freitag, 14 Juli 2017 15:15)

    Moin Vincent,
    cooles Thema! hat Spass gemacht ein paar Worte darüber zu schreiben
    Dir ein nicht ganz so arbeitsreiches Wochenende!
    http://geldchallenge.de/blogparade-passives-einkommen/

    Vor jedem passiven Einkommen, steht harte Maloche! Deshalb gibt es für mich kein passives Einkommen!

    Beste Grüße, diesmal aus Amsterdam
    Axe

  • #6

    Vincent (Freitag, 14 Juli 2017 15:18)

    Moin Axe,
    auch wenn du "meinen" Ansatz geklaut hat - danke für den offenen Beitrag.
    Ich sehe es auch so: Ohne Fleiß, kein Preis :P

    Viel Spaß in Amsterdam!

    Beste Grüße
    Vincent

  • #7

    Vincent (Samstag, 15 Juli 2017 20:41)

    Moin,
    weil ich dann mal im Urlaub bin und die neuen Teilnehmer immer erst abends auf der BlogParaden-Seite einpflegen kann bitte immer hier die Links zu euren Beiträgen posten, damit der Nächste weiß, wen er verlinken muss.
    Also bitte immer die letzten 3 hier verlinkten Beiträge verlinken. Zu diesem Zeitpunkt sind das:
    Martin, der Kapitalist
    Axe von Geldchallenge
    und Chri von Easydividend

    Die Links findet ihr auf der BlogParaden-Seite. Alle weiteren bitte wie gesagt hier posten und Die Fotos/Logos und Blogbeschreibungen an mich mailen.
    Danke und Gruß
    Vincent

  • #8

    Comper (Montag, 17 Juli 2017 01:06)

    Hi Vincent,
    tolle Idee mit der Blogparade und freue mich diesmal auch dabei sein zu können:
    Hier der Link zu meinem Blog: http://www.freimit45.de/2017/07/blogparade-passiv...
    (Und hier noch 1-2 Worte zu mir und dem Ziel meines Blogs: http://www.freimit45.de/2016/11/das-ziel.html)
    Gruß Comper :)

  • #9

    Vincent (Montag, 17 Juli 2017 01:07)

    Moin,
    danke für deine Teilnahme! Ich habe dich nun auf der Aktionsseite eingearbeitet :)
    Beste Grüße
    Vincent

  • #10

    Maxim (Donnerstag, 20 Juli 2017 07:48)

    Hi Vincent,

    Servus Vincent,
    gute Idee. Hier ist mein Beitrag: http://www.handelszeit.com/2017/07/20/passives-einkommen/

    Grüße aus Augsburg

    Maxim

  • #11

    Meine Finanzielle Freiheit (Donnerstag, 20 Juli 2017 13:06)

    Hi Vincent,

    Super, dass Du dieses Thema für eine Blogparade ausgewählt hast. Gerne werde ich mich daran beteiligen!

    Hier schon mal der Link zu meiner Themenseite passives Einkommen, wo ich die Blogparade referenziert habe und auch schon auf einige Artikel Bezug genommen habe: https://meinefinanziellefreiheit.com/passive-einkommensquellen/

    Zudem möchte ich noch auf eine Artikelserie zum Thema hinweisen, die Der Finanzfisch und ich vor einigen Monaten geschrieben hatten, es handelte sich um sechs Artikel:
    1) https://meinefinanziellefreiheit.com/2017/02/09/der-heilige-gral-der-finanziellen-freiheit/
    2) https://der-finanzfisch.de/ab-wann-ist-ein-einkommen-passiv/
    3) https://meinefinanziellefreiheit.com/2017/02/16/passive-einkommensquellen-aktiv-etwas-tun/
    4) https://der-finanzfisch.de/wieso-uberhaupt-passives-einkommen-vor-und-nachteile-von-passiven-einkommensstromen/
    5) https://meinefinanziellefreiheit.com/2017/02/23/der-wolf-im-schafspelz/
    6) https://der-finanzfisch.de/kann-man-von-passivem-einkommen-aus-etfs-leben/

    Viele Grüße
    FF

  • #12

    Vincent (Donnerstag, 20 Juli 2017 23:53)

    Hallo Maxim,
    vielen Dank für deinen Beitrag.
    Schade, dass es mit der Stockfotografie nichts geworden ist bzw. nicht so einfach ist damit was zu werden.
    Ich mag gute Fotos :)
    Schön, dass du einen Alternativplan entwickelt hast und nun an der Umsetzung arbeitest.
    Alles Gute dabei!

    Gruß
    Vincent

  • #13

    Vincent (Donnerstag, 20 Juli 2017 23:58)

    Moin FF,
    danke für das zur Verfügung stellen des Umfangreichen Materials zum Thema.
    Ich freue mich auf deinen Beitrag zur BlogParade!
    Beste Grüße
    Vincent

  • #14

    Emanuel (Donnerstag, 20 Juli 2017 23:59)

    Hi Vincent und Eva,

    coole Aktion - habe mich ihr gleich angeschlossen:
    https://invest-abc.de/finanzielle-freiheit/geld-k...

    Beschreibung / Bild kannst du gerne von meinem Rotterdam-Artikel klauen!

    Gruß,
    Emanuel

  • #15

    Vincent (Freitag, 21 Juli 2017 00:00)

    Hi Emanuel,
    klasse Idee der Vergleich mit den Bankwärmern :)
    Vielen Dank für deinen lesenswerten Beitrag.
    Ich sehe es übrigens wie du. Die Dividendeneinnahmen sind wirklich noch das passivste Einkommen. Alles andere erfordert ja doch mehr oder weniger Aufwand.
    Beste Grüße
    Vincent

  • #16

    Zinskraft (Sonntag, 23 Juli 2017 14:53)

    Servus Vincent!

    Und hier kommt er schon, der Artikel aus dem Hause Zinskraft!
    https://www.zinskraft.de/2017/07/23/passives-einkommen-blogparade-freakyfinance-net/

    Diesmal ohne Nachspielzeit :)

    Kräftige Grüße :)

  • #17

    Vincent (Mittwoch, 26 Juli 2017 12:53)

    Moin Martin,
    schön, dass du dabei bist :)
    Vielen Dank also für deinen Beitrag und die Gedanken und Erfahrungen, die du darin mit uns teilst.
    Auf dass die Einkommesströme weiter wachsen!
    Beste Grüße
    Vincent

  • #18

    Reichplanung (Mittwoch, 26 Juli 2017 12:54)

    Hallo Vincent,

    ich habe zwar schon von passivem Einkommen gehört, aber ich finde den Begriff schwierig. Letztlich könnte ein Buch bspw. nur verschobenes Einkommen sein, man arbeitet praktisch vor und bekommt sein Geld später. Geld, angelegt in Aktien, Anleihen, Immobilien oder was auch immer, ist für mich daher auch die einzige Quelle, die ich nennen würde. Selbst eine lebenslange Rente von der Glücksspirale hat letztlich einen Gegenwert, obwohl sie das perfekte passive Einkommen sein sollte.

    Daher hier ein Beitrag von mir, den ich allerdings schon vor fast einem Jahr veröffentlicht habe. Daher auch keine Verknüpfung zu vorherigen Beiträgen und ich überlasse es selbstverständlich Dir, ob Du ihn zulässt.
    https://reichplanung.wordpress.com/2016/09/11/pas...

    Allen nachfolgenden Teilnehmern daher auch der Hinweis, dass mein Beitrag nicht den Regeln entspricht und daher "übergangen" werden sollte, um die vorherigen nicht um Ihre Backlinks zu bringen.

    Dennoch hoffe ich, meinen Beitrag zu dieser Diskussion zu leisten. Ich freue mich über jede Anregung aus jedem Beitrag!

    Grüße, Alex

  • #19

    Vincent (Mittwoch, 26 Juli 2017 12:55)

    Hi Alex,
    danke für den Hinweis auf den interessanten Artikel. Ich habe ihn auf der Aktionsseite mal "außer Konkurrenz" verlinkt.
    Klar, mit der Kleinigkeit von 2 Milliönchen braucht man kein passives Einkommen mehr und kann von den Kursgewinnen leben (wenn man die Vergangenheit auf dei Zukunft projezieren kann).
    Bleibt die Frage, ob das massentauglich ist ;)
    Die meisten dürften schon an der Hälfte scheitern...

    Beste Grüße
    Vincent

  • #20

    Reichplanung (Mittwoch, 26 Juli 2017 12:57)

    Hallo Vincent,

    ok, die Zahl war schlecht gewählt. Aber alles kann einfach umgerechnet werden. Wer nur 1.000 € monatlich braucht, dem reichen auch 500.000 € Vermögen, was wiederum leichter zu erzielen sein sollte. Dafür eben alles durch 4 teilen. Wer bei der Hälfte scheitert, schafft vielleicht ein Viertel. ;-)

    Die Kursgewinne der Vergangenheit und der Zukunft reichen zwar für dieses Beispiel, aber jeder sollte höhere Erträge mit niedrigerer Volatilität anstreben. Die Rendite der Unternehmen selbst ist die Grenze für passives Langzeitinvestment, aber es gibt noch Timing und Leverage, leider auch Steuern. Aber mit genügend Zeit zum Lernen guter Geldanlage kann die Rendite bis zum Zeitpunkt X bestimmt auf über 5% gesteigert werden, die ich konservativ angenommen habe. Meine liegt über die letzten 20 Jahre aktuell bei über 11%, mein Sparplan auf den DAX rund 4%. April 2018 weiß ich es genau, bis dahin wöchentlich ein Update:
    https://reichplanung.wordpress.com/2016/10/02/inv...

    Also einfach passiv funktioniert nur in guten Marktphasen (z.B. 1980-2000) und aktiv nur über Aktienauswahl ist zum Scheitern verurteilt, das belegen die Erfolgsquoten von Fonds. Wer Vermögen aufbauen will, kommt an einer eigenen Strategie mit dem Ziel dauerhafter 2-stelliger Renditen nicht vorbei. Dann erübrigt sich das auch mit dem passiven Einkommen!

    Grüße, Alex

  • #21

    Vincent (Mittwoch, 26 Juli 2017 13:00)

    Hi Alex,
    klar kann man alles durch 4 teilen. Aber mit nem Tausi im Monat kommt die Masse halt nicht über die Runden. Würde bei mir nicht mal für die Miete reichen (Hamburg)! Stell dir mal ne kleine Familie vor...

    Ich verstehe deinen Ansatz aber son bisschen "weniger aktives Einkommen" (weil komplett passives gibt es ja irgendwie nicht) kann ja nicht schaden. Das komplett außen vor zu lassen wäre zumindest nicht mein Weg.

    Trotzdem vielen Dank für den interessanten Denkanstoß!
    Beste Grüße
    Vincent

  • #22

    Mike (Mittwoch, 26 Juli 2017 13:04)

    Hallo Vincent,

    super Sache - selbstverständlich sind wir dabei : http://beziehungs-investoren.de/geld-ohne-arbeit/

    Beste Grüße
    Mike

  • #23

    Vincent (Mittwoch, 26 Juli 2017 13:08)

    Moin Mike,
    danke für den tollen Beitrag. Langsam setzt sich ja hier wirklich die Meinung durch, dass es passives Einkommen nicht gibt.
    Ich bin ja auch der Meinung, dass es nicht so einfach ist, wie es manchmal dargestellt wird. Das Hast du ja mit guten Beispielen deutlich gemacht. Und nebenbei hast du dich als Verlinkungsmaschine entpuppt. Ich glaube du hast tatsächlich alle bisherigen Teilnehmer und sogar darüber hinaus sinnvoll verlinkt. Klasse!
    Beste Grüße
    Vincent

  • #24

    Danny (Mittwoch, 26 Juli 2017 13:10)

    Hey Vincent,
    wie bereits angekündigt kommt nun auch mein Beitrag zur Blogparade.
    http://www.kleinkapital.de/passives-einkommen-mei...

    Beste Grüße und ruhigen Dienst ;).
    Danny

  • #25

    Danny (Mittwoch, 26 Juli 2017 13:11)

    Hey Mike,

    mein Beitrag ging leider fast parallel online. Ihr werdet selbstverständlich noch verlinkt :).

    Beste Grüße
    Danny

  • #26

    Vincent (Mittwoch, 26 Juli 2017 13:12)

    Moin Danny,
    danke auch für deinen Beitrag! Genau, erstmal Vermögen aufbauen und parallel kann man schauen, ob und wie man weniger aktive Einkommesströme aufbauen kann.
    Dienst ist hier aufm Campingplatz recht ruhig ;)

    Beste Grüße
    Vincent

  • #27

    Götz (Mittwoch, 26 Juli 2017 13:20)

    Moin Vincent,

    ich hab auch in die Tasten gehauen: https://www.finanzblognews.de/wie-ich-passives-ei...

    Wenn ich es richtig sehe, hat sich Natascha (Madame Moneypenny) hier nicht eingetragen. Meine Verlinkungen sollten also hoffentlich passen.

    Schönen Urlaub,
    Götz

  • #28

    Vincent (Mittwoch, 26 Juli 2017 13:29)

    Moin Götz,
    na geht doch. Gibt es also doch passives Einkommen?! Zumindest zeitweise? Gut, dass du nicht gekündigt hast ;)
    Du schreibst ja selbst von Initalaufwand und Gehirnschmalz. Alex, nennt es weiter oben verschobenes Einkommen. Das Besuchen irgendwelcher Konferenzen ist für den einen oder anderen auch Arbeit. Und die Idee kostenlose Coupons für einen Euro bei ebay zu verticken könnte von mir sein. Ich wette aber, dass der Euro den Aufwand umgerechnet nicht deckt! Und kaum ändern sich Bedingungen, auf die man selbst keinen Einfluss hat, ist die Party vorbei.
    Wenn man das selbst für sich als passives Einkommen betrachtet ist alles tutti. Denn darum geht es ja: Es soll für einen selber so angenehm wie möglich sein.

    Danke für deinen Beitrag. Immer wieder schön, von dir zu lesen!

    Gruß
    Vincent

  • #29

    Jonas (Mittwoch, 26 Juli 2017 13:30)

    Moin, Vincent,

    vielen Dank für deine schnelle Antwort mit dem Hinweis auf diese Kommentarfunktion – ghostery hatte die bei mir blockiert.

    Unter http://self-tenure.website/passives-einkommen-mit... habe ich jetzt auch meinen Beitrag online geschaltet. Die E-Mail folgt im Laufe des Tages/Abends.

    Liebe Grüße aus Bochum
    Jonas

  • #30

    Vincent (Mittwoch, 26 Juli 2017 13:33)

    Moin Jonas,
    danke für deinen schönen Beitrag!
    Besonders gut gefällt mir der Absatz mit den Nebenwirkungen :)
    Und Socken hatten wir noch gar nicht dabei.
    Ich wünsche dir viel Erfolg mit dem Modell!

    Beste Grüße
    Vincent

  • #31

    Götz (Mittwoch, 26 Juli 2017 15:27)

    Moin Vincent,

    danke für DIR für die Blogparade! Absolut interessant zu erfahren, wie andere bei dem Thema vorgehen.

    Nochmal zur Definitionsfrage: Passives Einkommen zeichnet sich ja nicht dadurch aus, dass es verschoben ist. Das hast du bei normaler Lohnarbeit (im Regelfall) auch.
    Der Unterschied besteht darin, dass sich die Erträge aus einer (im besten Fall) einmaligen Leistung bei Lohnarbeit nicht wiederholen. Genau deshalb habe ich ja auch aufgehört, die Coupons bei eBay zu verticken und stattdessen die Webseite entwickelt.

    Bis dann,
    Götz

  • #32

    Luis Pazos (Samstag, 29 Juli 2017 11:36)

    Guten Morgen Vincent,
    Eva hat mich nach unserem Interview auf Deine Blogparade aufmerksam gemacht. Mein Beitrag dazu ist seit heute morgen freigeschaltet: https://nurbaresistwahres.de/blogparade-passiv-pa...

    Beste Grüße aus dem feuchten Südniedersachsen
    Luis

  • #33

    Vincent (Sonntag, 30 Juli 2017 22:28)

    Moin Luis,
    sehr guter Hinweis! Wenn man erstmal ein gewissen Vermögen in Hochdividenenwerte gesteckt hat und das "System" läuft ist das wohl tatsächlich ziemlich passiv. Klingt für mich erstrebenswert, weil stressfreier als so mache andere Idee für passives Einkommen.

    Beste Grüße zurück aus dem heißen südlichen Frankreich
    Vincent

  • #34

    Vincent (Montag, 31 Juli 2017 21:20)

    ### BREAKING NEWS!!! ###

    Freudig erregt gebe ich bekannt, dass Eva jedem Teilnehmer der BlogParade einen dauerhaft kostenlosen Zugang zu ihrem Kongresspaket mit allen Interviews spendiert! Dieses Paket verkauft sie normalerweise für 179€! Das nenne ich mal großzügig!

    Wer möchte darf ein Kongress-Video seiner Wahl in einen Artikel oder auf seiner Seite einbinden. Das sollte aber bitte mit dem Hinweis, dass die Leser die anderen Videos kostenfrei im Kongress ansehen können geschehen!

    Eva schickt den Teilnehmern nach und nach die Zugänge zu.

    Beste Grüße
    Vincent

  • #35

    Manuela (Dienstag, 01 August 2017 12:39)

    Hallo Vincent,

    hier ist mein Beitrag zur Blogparade: https://finanzlady.at/passives-einkommen-geld-ver...

    Super, wie viele tolle Beiträge da schon zusammengekommen sind. Da komm ich mit dem Lesen fast nicht nach. :-)

    Beste Grüße
    Manuela

  • #36

    Geldschnurrbart (Mittwoch, 02 August 2017 18:39)

    Hallo Vincent,
    hier mein Artikel als erster meines Blogs :)

    http://geldschnurrbart.de/2017/08/01/passives-einkommen-wie-angestellte-motivierter-und-unternehmen-effizienter-werden/

    Gruß, Geldschnurrbart

    P.S: Mein Blog wird die Ideen von Mr. Money Moustache aus den USA auf Deutschland übertragen und zeigen, wie man sich einen Geldschnurrbart (Wissen über Finanzen) aneignet um mit passiven Einnahmen ein aktives selbstbestimmtes Leben zu führen!

  • #37

    Vincent (Donnerstag, 03 August 2017 01:20)

    Hallo Manuela,
    freut mich, dass du auch dabei bist! Vielen Dank für deinen tollen Artikel :)

    Ja, ich bin auch gut beschäftigt mit Beiträge lesen!
    Aber es gibt Schlimmeres :P

    Liebe Grüße nach Österreich
    Vincent

  • #38

    Vincent (Donnerstag, 03 August 2017 01:56)

    Hallo Geldschnurrbart,
    dann mal herzlich willkommen in der Finanzblogszene!
    MMM hat ja durchaus viele Fans auch in Deutschland. Viel Erfolg mit deinem Projekt. Vielleicht legst du dir auch noch ein Impressum zu (meines Wissens sogar Pflicht) oder willst undergroundmäßig durchstarten?

    Schön, dass dein erster Beitrag gleich der BlogParade gewidmet ist :)
    Du hast das Thema sehr schön abgearbeitet und teilweise Aspekte beleuchtet, die während der Parade noch gar nicht angesprochen wurden. Sehr schön!

    Vielen Dank für deine Teilnahme.
    Beste Grüße
    Vincent

  • #39

    Monika (Donnerstag, 03 August 2017 11:59)

    Hallo,

    so, nun habe ich auch noch meine Erfahrungen mit passivem Einkommen aufgeschrieben: https://klunkerchen.wordpress.com/2017/08/03/wieviel-passives-einkommen-braucht-man-wirklich/
    Aus 5 Jahren finanzieller Freiheit kann ich sagen, dass man weniger braucht als man denkt. Wenn da bloss dieses Sicherheitsdenken nicht wäre.
    Viele Grüße Monika

  • #40

    Vincent (Donnerstag, 03 August 2017 13:45)

    Hallo Monika,
    danke für deine Teilnahme. Toll, dass du mal ein paar Worte zum Thema passives Einkommen als Autorin gefunden hast! Sehr interessant :)
    Das mit dem Sicherheitsdenken ist im Moment "mein Thema". Von daher auch noch mal ganz lieben Dank für deine Erfahrungen diesbezüglich. Das macht Mut und ich werde mir immer sicherer, dass ich es bereits geschafft habe und nur noch den Schalter umlegen muss!

    Beste Grüße
    Vincent

  • #41

    finanziellefreiheit (Donnerstag, 03 August 2017 17:06)

    Hallo Vincent,
    hallo zusammen,

    Bitte findet meinen Beitrag zur Blogparade unter https://meinefinanziellefreiheit.com/2017/08/03/b...

    Viel Spass beim Lesen!

    Viele Grüße
    MFF

  • #42

    Vincent (Donnerstag, 03 August 2017 17:07)

    Hallo Lukas,
    vielen Dank für deinen wirklich guten Beitrag.
    Die sehr ausführliche Erkläung des Begriffes der finanziellen Freiheit hat mir sehr gut gefallen!

    Beste Grüße
    Vincent

  • #43

    Vincent (Donnerstag, 03 August 2017 17:13)

    Liebe nachfolgende Teilnehmer,
    da meinefinanziellefreiheit nicht die 3 letzten Teilnehmer verlinkt hat muss er auch nicht zwingend verlinkt werden. Er freut sich aber bestimmt trotzdem drüber - kann also gemacht werden.

    Wichtig ist aber,dass die 3 Teilnehmer vor ihm verlinkt werden, um das System ordentlich am Laufen zu halten ;)
    Das heißt:
    Die Finanzlady
    Geldschnurrbart und
    Klunkerchen
    sollten verlinkt werden!

    Besten Dank!

    Gruß
    Vincent

  • #44

    Lars Wrobbel (Samstag, 05 August 2017 12:18)

    Hi Vincent,

    hier findest du meinen Beitrag zur Blogparade:
    https://passives-einkommen-mit-p2p.de/passives-einkommen-schaffen-so-gelingt-es-dir-garantiert/

    Viele Grüße

    Lars
    https://passives-einkommen-mit-p2p.de

  • #45

    Sparkojote (Sonntag, 06 August 2017 10:00)

    Hallo Vincent & Leser ;-)

    Ich habe ebenfalls einen Blogbeitrag zu dieser Blogparade verfasst. Finde ganz interessant was die anderen so dazu schreiben, teilweise ähnliche Ansichten.
    http://www.sparkojote.ch/2017/08/06/1000-euro-im-monat-durch-passives-einkommen-blogparade/

    Gruss
    Thomas

  • #46

    Vincent (Sonntag, 06 August 2017 10:30)

    Hi Thomas,
    schön, dass du dabei bist. Hut ab: Mit 16 schon Bots losgeschickt zum Geld verdienen. Cool!
    Danke für das Teilen deiner Erfarungen und Ansichten zu dem Thema :)

    Beste Grüße
    Vincent

  • #47

    Vincent (Sonntag, 06 August 2017 10:35)

    Lieber nachfolgende Teilnehmer,
    der Sparkojote hat nicht die 3 letzten Teilnehmer verlinkt, sondern auf die, die in den Kontext seines Beitrages passen. Somit muss er auch nicht zwingend verlinkt werden. Er freut sich aber trotzdem drüber - kann also gemacht werden.

    Wichtig ist aber, dass im nächsten Artikel die 3 Teilnehmer vor ihm verlinkt werden, um das System ordentlich am Laufen zu halten ;)
    Das heißt:
    Geldschnurrbart
    Klunkerchen
    Lars Wrobbel,
    sollten verlinkt werden!

    Besten Dank!

    Gruß
    Vincent

  • #48

    Finanznarr (Sonntag, 06 August 2017 15:02)

    Moin Vincent,

    hier ist mein Beitrag zur Blogparade
    https://www.finanznarr.de/blogparade-passives-einkommen/

    Beste Grüße
    Daniel

  • #49

    Vincent (Sonntag, 06 August 2017 15:55)

    Moin Lars!

    Danke für deinen Beitrag und die coolen Anleitungen. Wer jetzt nicht Autor und Aktionär wird ist selber schuld ;)

    Beste Grüße
    Vincent

  • #50

    Vincent (Sonntag, 06 August 2017 16:00)

    Hallo Daniel,
    vielen Dank für deinen Beitrag und das Teilen deines Weges!
    Da sind wir ja recht ähnlich unterwegs :)

    Dir viel Erfolg bei den weiteren Schritten!
    Beste Grüße
    Vincent

  • #51

    Lars Hattwig (Donnerstag, 10 August 2017)

    Hallo Vincent,

    vielen Dank für den Aufruf dieser tollen Blogparade, auch an Eva, die mich darauf aufmerksam gemacht hat.
    Hier mein Artikel: http://finanziell-umdenken.info/wie-sieht-die-wah...

    Allen noch viel Spaß und zukünftig viel Erfolg!
    Viele Grüße
    Lars Hattwig

  • #52

    Vincent (Samstag, 12 August 2017 19:03)

    Hallo Lars,

    vielen Dank für deinen Beitrag zur BlogParade!
    Schön zu lesen, dass es funktionieren kann mit passivem Einkommen in finanzieller Freiheit zu leben!
    Und trotzdem beschönigt dein Artikel nichts, sondern er zeigt auf was eben wirklich nötig ist um dahin zu kommen, wo du bist.

    Beste Grüße
    Vincent

  • #53

    finanziellefreiheit77 (Samstag, 12 August 2017 19:05)

    Moin Vincent,

    anbei mein Beitrag zur Blogparade.
    http://finanzielle-freiheit-passives-einkommen.eu...

    Beste Grüße
    Anton

  • #54

    Vincent (Sonntag, 13 August 2017 14:24)

    Moin Anton,

    herzlichen Dank für die Teilnahme an der BlogParade.
    Ich wünsche viel Erfolg beim passivieren (richtig geiles Wort; da habe ich auch noch einiges vor mir!) und viel Spaß beim genießen der finanziellen Freiheit ab nächstes Jahr!

    Beste Grüße
    Vincent

  • #55

    Florian (Montag, 14 August 2017 08:31)

    Hallo Vincent,
    anbei mein Beitrag zum Passiven Einkommen:
    http://investorenausbildung.de/passives-einkommen-ein-toller-gedanke/

    BG
    FLO

  • #56

    Vincent (Montag, 14 August 2017 14:28)

    Moin Flo,
    freut mich, dass du dabei bist und deinen Weg mit uns teilst.
    Bleib dran :)

    Beste Grüße
    Vincent

  • #57

    investkinx (Montag, 14 August 2017 14:29)

    Hallo Vincent,

    anbei auch mein Beitrag http://investkinx.de/passives-einkommen-beitrag-e...

    Ich habe dazu folgende Personen verlinkt:
    - Eva Albert
    - Vincent
    - Monika von Klunkerchen
    - Lars von P2P-Kredite
    - Daniel von Finanznarr

    Freue mich auf eure Comments.

    Viele Grüße,
    Christian

  • #58

    Vincent (Montag, 14 August 2017 14:30)

    Hi Christian,

    auch dir danke für die Teilnahme und das Teilen deiner Erfahrungen und Meinung auf dem Gebiet!
    Beste Grüße
    Vincent

  • #59

    Der Hobbyinvestor (Donnerstag, 17 August 2017 16:27)

    Moin,

    mein Beitrag ist nun auch online https://hobbyinvestor.de/passives-einkommen-mit-p...

    Schöne Grüße
    Sebastian

  • #60

    Der Finanzfisch (Samstag, 19 August 2017)

    Moin,
    ich habe es jetzt auch geschafft:
    https://der-finanzfisch.de/vom-streben-nach-passivitat-blogparade-passives-einkommen/

    Schöne Grüße
    Tobias

  • #61

    Ingo von Mission-Cashflow (Sonntag, 20 August 2017 21:02)

    Mein Beitrag findet ihr unter: <a href="https://mission-cashflow.de/passives-einkommen-oder-das-streben-nach-einem-selbstbestimmten-leben/">Passives Einkommen oder das Streben nach einem selbstbestimmten Leben!</a>

    Ich habe die letzten 3 Beiträge hier aus den Comments verlinkt.

    CU Ingo.

  • #62

    Vincent (Montag, 21 August 2017 21:03)

    Danke Sebastian!
    Vielleicht gewinnen wir ja so ja noch ein paar P2P-Investoren dazu.
    Sehr löblich, dass du aber auch Fisch verkaufen würdest :P

  • #63

    Vincent (Montag, 21 August 2017 21:05)

    Moin Tobias,
    echt klasse verpackt deine interessante Geschichte.
    Der Stil hat mir sehr gut gefallen!

    Besten Dank für die Teilnahme :)
    Gruß
    Vincent

  • #64

    Vincent (Montag, 21 August 2017 21:07)

    Hallo Ingo!
    Danke für deinen Beitrag. Die Ungerechtigkeit nach Anwesenheit und nicht nach Leistung bezahlt zu werden, war auch bei mir ein Hauptgrund neu zu denken.
    Mehr Selbstbestimmtheit und mehr Zeit Dinge zu tun, die einem Spaß machen sind erstrebenswerte Ziele :)

    Beste Grüße
    Vincent

  • #65

    Gisela Enders (Freitag, 25 August 2017 11:56)

    Hallo,
    nun ist auch mein Beitrag für die Blogparade fertig. http://finanziell-freie-menschen.de/?p=167. Ein Plädoyer für Selbständigkeit mit gutem Puffer.

    Viele Grüße
    Gisela

  • #66

    Fortunalista (Mittwoch, 30 August 2017)

    Hallo zusammen!

    Schade, leider hab ich die Blogparade verpasst, da ich mit meinem Blog noch recht frisch unterwegs bin ;-)

    Ist denn bald eine neue Blogparade geplant?

    Viele Grüße
    Margarethe

  • #67

    Anette Weiß (Donnerstag, 07 September 2017 19:08)

    Hallo Vincent,

    in Absprache mit Eva komme ich hinter "wie die alde Faasenacht" (so sagt man im Saarland zur Spätschicht)... dafür ist mein Artikel dann auch besonders launig *schluck*. Also, bitte hier: http://blog.geldwert-finanz.de/passives-einkommen-ist-betriebswirtschaftliche-blasphemie/

    Grüße schickt Anette

  • #68

    Vincent (Sonntag, 10 September 2017 20:05)

    Hallo Margarethe,
    gute Frage! Ich habe derzeit keine weitere geplant.
    Aber vielleicht fällt dir ja ein spannendes Thema ein und du startest eine BlogParade!?!
    Beste Grüße
    Vincent

  • #69

    Vincent (Sonntag, 10 September 2017 20:07)

    Hallo Anette,
    willkommen zur Spätschicht und vielen Dank für deinen Beitrag!

    Beste Grüße
    Vincent