· 

Carpe momentum - Wie du gewonnene Zeit sinnvoll nutzt

Ausgaben senken und Einnahmen erhöhen

Ausgaben senken - Haushalten in der Krise. freaky finance, Geld, sparen, investieren, einnahmen, lernen, geld, vermögen

Haushalten in der Krise

Bei vielen Menschen stehen derzeit Veränderungen an. Seien es monetäre durch Kurzarbeit, durch Arbeitslosigkeit oder der Wegfall von anderen Einnahmequellen. Es ist aber ebenso ein Gewinn der Zeit, auch wenn es sicherlich in mancher Hinsicht wehtut, dies als einen solchen zu bezeichnen. Zu einem Gewinn kann es werden, wenn die Zeit sinnvoll genutzt wird. Und was liegt näher als die Finanzen besser zu verstehen, Einnahmen zu erhöhen und Ausgaben zu senken und vielleicht sogar ein (besserer) Investor zu werden?

 

Für die üblichen naheliegenden Sparmaßnahmen empfehle ich Google. Dort findest du ewige Listen, die dich lehren, das Wasser abzudrehen, wenn du dich in der Dusche einseifst oder die Standby Geräte mit Zeitschaltuhren zu versehen. In diesem Artikel sind die versteckten Ausgaben aufgezeigt, die schwierig erscheinen und doch so einfach wie effizient sind.

2 wichtige Hebel beim Vermögensaufbau

Es gilt grundsätzlich an beiden Hebeln anzugreifen, dem Sparen und dem Einnehmen. Eine erste Übersicht findest du unter folgenden Links:

  1. Ausgaben senken 
  2. Einnahmen erhöhen 

 

Der Fokus dieses Artikels liegt auf den Sparmöglichkeiten. 

 

Zunächst ein paar einfache und doch so notwendige Dinge:

 

·       Mache eine Übersicht deiner Einnahmen und Ausgaben. Was ist fix? Was kommt über das Jahr verteilt?

 

·       Mache dir Umschläge für die Fixkosten im Monat (Tanken, Einkauf, etc.).

 

·       Packe das Geld, welches du sparen willst, direkt am Monatsanfang zur Seite, selbst, wenn es nur 5 Euro sind.

 

·       Ein mögliches Tool, falls du etwas vorgefertigtes verwenden willst, kann der Finanzwerkzeugkoffer* sein. Dieser beinhaltet ein Haushaltsbuch zur Erfassung, Planung und Auswertung von Einnahmen und Ausgaben sowie ein Vermögens-Cockpit für die Erfassung und Auswertung von Vermögenswerten und Verbindlichkeiten, um zu sehen, wo genau man finanziell steht und wie sich das Gesamtvermögen entwickelt hat.

 

👉 zum Finanzwerkzeugkoffer*

 

 

Lies mal wieder! Meine Buchempfehlungen

Für die „Wir Bleiben Zuhause“-Zeit kann ich dir natürlich auch ein paar Lesetipps geben. Diese haben einen direkten Bezug zum Sparen und Einnehmen.

 

Rich Dad, poor Dad von Robert T. Kiyosaki

 

Die 4-Stunden Woche von Timothy Ferriss

 

 

Weitere gute Finanzbücher und auch die besten Börsenfilme findest du hinter den jeweiligen Links.

 

 

Meine konkreten Spartipps für dich

Nun kommen wir zu den versprochenen Möglichkeiten, Ausgaben zu senken:

 

·      Vergleiche Deinen Telefon/Internetanbieter mit anderen

Das Internet ist im täglichen Gebrauch, und doch ist es zumeist der Anbieter, der dir irgendwann mal einen guten Tarif geboten hat. Fragen kostet nichts, vergleichen auch nicht:

👉 Check24 - DSL Anbieterwechsel*

 

 

·      Klamottenfasten

Umweltbewusst sein und Geld sparen – geht das? Frugalistisch sein im Alltag, in diesem Artikel gibt es Lifehacks rund um den Kleidungskonsum:  

👉 Harte Challenge oder einfach nur freaky!?

 

·      Kostenloses Girokonto

Auch das Girokonto bringt oft Kosten mit sich. Wie viel kostet deins? Wenn du es herausgefunden hast, dann empfehle ich dir zu vergleichen.

👉 zum Girokontovergleich

 

Ich habe mein kostenloses Konto seit vielen Jahren bei der comdirect* und bin sehr zufrieden. Auch dieses habe ich über einen Anbietervergleich gefunden.

 

Hier findest du noch einige Tipps und Dinge, die ich selber nutze:

👉 zur Empfehlungsseite

 

·      Wechsel den Energieversorger

Licht an - Licht aus, und immer wird kassiert. Ist einem auf den ersten Blick gar nicht so bewusst. In diesem Artikel gibt es mein Interview mit Jan Rabe vom Wechselpilot*. Der Wechselpilot bietet einen Service, mit dem man immer im günstigsten Energievertrag ist.

👉 Wechselpilot - Immer im besten Energievertrag

 

Hier gibt es noch weitere Informationen:

👉 Sparen beim Stromanbieterwechsel

 

·      Versicherungen

Ebenso auf deiner Liste der Fixkosten werden die Versicherungen auftauchen. Zumeist einmal im Jahr erschrecken sie einen mit ihren Gebühren. Was du bei deinen Versicherungen beachten solltest und welche Versicherungen nötig sind, findest du hier:

👉 Was du bei deinen Versicherungen beachten solltest

 

·      KfZ Versicherungen

Wie oft habe ich schon von Freunden gehört, dass sich die Kfz Beiträge von Jahr zu Jahr erhöht haben, ohne dass sie diese in Anspruch genommen hatten. Ich empfehle dir, klicke dich jedes Jahr aufs Neue durch die Abfragemaske für diese Pflichtversicherung. Meist findet man ein besseres Preis-Leistungsverhältnis. Weitere Infos gibt es auf dieser Unterseite.

 

·      Privathaftpficht

Man kann immer über Sinn und Sinnhaftigkeit von Versicherungen diskutieren. Bei dieser allerdings nicht, sie ist wichtig:

Privathaftpflicht

 

·      Berufsunfähigkeitsversicherung

Die BU wird ebenso immer in der Reihe der notwendigen Versicherungen genannt. Solltest du noch keine besitzen, dann findest du hier ebenso Informationen und einen Link zu einem Vergleichsrechner

 

·      Wichtigkeit des Notgroschens

Zu guter Letzt noch ein Artikel über den Notgroschen. Ich hoffe, dass du Rücklagen in der Art hast. Sie geben, gerade in dieser Zeit, ein Gefühl von Sicherheit. Solltest du noch keinen Notgroschen haben, dann empfehle ich dir diesen Artikel

 

 

Humankapital: Investiere in dich selbst!

Stillstand ist Rückschritt! Wer nicht fragt, bleibt dumm! Wir lernen niemals aus!

 

Alles schlaue Sprüche, aber mit ordentlich Wahrheitsgehalt. Einige merken jetzt, dass das eine berufliche Standbein in einer veritablen Krise anfangen kann zu wackeln. Mehrere Einkommensquellen bieten eine erhöhte Sicherheit! Der erste Schritt ist Wissensaufbau. Lerne etwas, was dich weiterbringt. Was dir und anderen nützlich ist. Mit solchen Dingen lassen sich immer Einnahmen generieren. 

 

Das ganze Internet ist voll mit kostenloser Bildung: Blogs, YouTube und Podcasts. 

 

👉 Humankapital: Dein wahrscheinlich größter Vermögensanteil

 

 

Du bist gar nicht betroffen?

Vielleicht bist du auch gar nicht so hart betroffen wie andere und hast kaum oder keine Gehaltseinbußen. Vielleicht hast du automatisch mehr Geld zur Verfügung, weil ausgedehnte Shoppingtouren ausfallen (klar, online geht auch, aber ist auf Dauer nicht so geil, oder?!?), teure Restaurantbesuche und Partys, Konzerte und Urlaub fallen erstmal aus.

 

Homeoffice und weggefallene Freizeitaktivitäten: Das Auto steht noch mehr rum als sonst, und du sparst ordentlich Spritkosten.

 

 

Vom Sparer zum Investor!

Dann fang an zu investieren und lege den Grundstein deiner Anlegerkarriere. Wenn nicht jetzt, wann dann? Du musst kein neuer Starbörsianer werden, obwohl das natürlich nicht ausgeschlossen ist. Aber ne Nummer drunter tut es auch für den Hausgebrauch.

 

ETFs machen es möglich. Alles über diese einfache, passive, aber langfristig erfolgversprechende Anlagemöglichkeit, die übrigens für Einsteiger wie gemacht ist, findest du auf meiner entsprechenden Unterseite:

👉 ETFs -Exchange Traded Funds

 

So legst du einen ETF-Sparplan an:

👉 Wie du einen ETF-Sparplan einrichtest

 

Und das Anlegen eines Aktiensparplans zeige ich in diesem Video:

👉 Aktien kaufen im Crash und in volatilen Marktphasen | Sparplan anlegen

 

 

Wenn dir die Depotführung auf dem Handy ausreicht, kommt für dich vielleicht der erste mobile Broker in Frage. ETF-Sparpläne kannst du dort sogar komplett ohne Gebühren laufen lassen, und jede andere Transaktion z. B. Aktien kaufen und verkaufen kostet dort nur 1 Euro Fremdkostenpauschale:

👉 zu Trade Republic*

 

Die Depots an sich sind übrigens alle komplett kostenlos. Man zahlt also nur, wenn man handelt und selbst dann auch nicht immer.

 

 

Ich wünsche gutes Gelingen und natürlich auch eine Prise Spaß beim Sparen und Investieren. Bleib gesund!

 

 

 

Der Aktienmarkt bietet ein viel breiteres Spektrum an, als den meisten Anlegern bewusst ist. Vor allem Anlagemöglichkeiten im englischsprachigen Raum werden oft außer Acht gelassen, doch gibt es gerade hier hervorragende Möglichkeiten, das passive Einkommen durch Dividenden zu erhöhen. Luis Pazos beschreibt untypische Anlagebeispiele wie Income Trusts, Master Limited Partnerships, Convertible Bonds und Real Estate Investment Trusts. Praxisorientierte Ratschläge zu Depotauswahl, Recherchequellen, Titelauswahl sowie Portfoliostrukturierung und wichtige steuerrechtliche Aspekte ergänzen den kompakten Einstieg.

 

 

Amazon Link


 

Hat dir der Artikel gefallen?

 

Diskutiere auch in der Facebookgruppe Freak Nation mit uns über alle möglichen Finanzthemen!  

 

Abonniere meinen Newsletter Die Finanzbombe und gib der Facebook-Seite einen Daumen. Beides kannst du auch oben rechts in der Sidebar erledigen.

 

So verpasst du keine neuen Inhalte und bekommst zusätzlich nützliche Tipps.

 

Titelbild: © pixabay.com © Rilsonav  (CC0 Creative Commons; bearbeitet von V.  Willkomm)


Das könnte dich auch interessieren

beliebtester Artikel  

Mein Weg in die finanzielle Freiheit



* = Affiliate Link

Transparenz: Bei mit einem * gekennzeichneten Link handelt es sich um einen Affiliate Link. Wenn du dich über einen solchen Link anmeldest oder etwas kaufst, hast du dadurch keinerlei Nachteile und bekommst vielleicht sogar ein kleines Startpräsent o.ä. - vor allem unterstützt du damit aber meinen Blog. 

Und dafür sage ich an dieser Stelle bereits DANKE!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0