Zuwachs im Depot: Aktienkauf AbbVie Inc.

BioPharma-Wert mit konstant steigender Dividende zu attraktivem Einstiegskurs?

Aktienkauf AbbVie Inc., Unternehmensvorstellung, freaky finance, Firmenzentrale AbbVie, Aktien, Dividenden

Warum ich ein Risiko sehe und dennoch Aktien gekauft habe

Aktuell spielen Pharma- und Biotechnologiewerte eine Rolle in meinen Überlegungen, was sich unter anderem in Käufen von GlaxoSmithKline, Sartorius und Wacker Chemie niedergeschlagen hat.

 

In diese Reihe der Neuaufnahmen in mein Depot gehört auch AbbVie Inc.

 

In Summe habe ich mir im März 20 Aktien zu einem durchschnittlichen Kurs von 87,62 EUR gegönnt. Diesen Anlass möchte ich nutzen, um dir das Unternehmen und die Aktie genauer vorzustellen. Natürlich gehe ich auch darauf ein, warum ich mir diese Aktie gerade jetzt gekauft habe. 

 

Ich habe die Aktie über den Scalable Capital Prime Broker gekauft, ein Flatrate-Depot für 2,99 EUR im Monat. Da so keine Ordergebühren fällig werden, habe ich diesen Kauf in zwei Tranchen ausgeführt und so das Volatilitätsrisiko etwas reduziert. Alternativ kannst du bei Scalable auch ein Gratis-Depot ("Free Broker*") eröffnen, dann zahlst du nur 0,99 EUR pro Trade, und ein Sparplan ist sogar kostenlos mit dabei.

mehr lesen 0 Kommentare

Zuwachs im Depot: Aktienkauf Wacker Chemie AG

Traditionsreicher Spezialchemiehersteller mit aufstrebender Biotech-Sparte

Aktienkauf Wacker Chemie, Unternehmensvorstellung, freaky finance, Siltronic Werk Burghausen, Luftbild, Aktien, Dividenden

Mehr als “nur” Weltmarktführer für Polysilicium und Silicium

Wie bereits im letzten Aktienkauf-Artikel (Aktienkauf AbbVie) angesprochen, habe ich mir im Zuge meiner Pharma- und Biotech-Käufe auch die Papiere der Wacker Chemie AG kürzlich ins Depot geholt. Welches Zukunftspotenzial ich für das Unternehmen sehe und weshalb die Aktie aus meiner Sicht derzeit attraktiv bewertet ist, will ich dir heute näher erläutern.

 

Konkret habe ich im März als Erstanlage 10 Aktien zu einem Kurs von 113,50 EUR erworben. Diesen Anlass möchte ich nutzen, um dir das Unternehmen und die Aktie genauer vorzustellen. Natürlich gehe ich auch darauf ein, warum ich mir diese Aktie gerade jetzt gekauft habe. 

 

Ich habe die Aktie über den Scalable Capital Prime Broker gekauft, ein Flatrate-Depot für 2,99 EUR im Monat. Alternativ kannst du bei Scalable auch ein Gratis-Depot ("Free Broker*") eröffnen, dann zahlst du nur 0,99 EUR pro Trade, und ein Sparplan ist sogar kostenlos mit dabei.

mehr lesen 0 Kommentare

Meine Aktienkäufe und Verkäufe im März | Depot-Update 03/21

Monatsergebnis: 6.000 € Dividenden und Optionsprämien

freaky finance, Dividenden und Optionseinnahmen, Optionsprämien und Depotbewegungen, März 2021, Tortendiagram, Lupe

Depot-Update März 2021

Heute gibt es den Report meiner Depotbewegungen (Käufe und Verkäufe), meine vereinnahmten Dividenden und meine Performance beim Handel mit Aktienoptionen im März.

  

Alle weiteren Einnahmen, wie Zinsen aus P2P-Krediten, Crowdinvesting, Mieteinnahmen (Wohnungen, Keller, Transporter), den zusammengefassten Einnahmenreport und die Entwicklung meines Gesamtvermögens - alles bezogen auf den Vormonat - gibt es in ein paar Tagen zusammen mit den üblichen Blognews und einem Ausblick sowie Ankündigungen für den aktuellen Monat.  

 

Jetzt aber zu meiner Portfolio Performance, den Käufen, meinen Dividenden und Einnahmen aus dem Optionshandel. 

mehr lesen 4 Kommentare

Eröffnung der RenditeSchmiede

Dein Aktiendienst für eine entspannte Outperformance

freaky finance, Aktien, Aktiendienst, Börsenbrief, Dividenden, Wachstumsstrategie, Halbleiter-Aktien, REITs, Flashreport, Schmied

Der Freak wird zum Schmied!

Seit Anfang des Jahres berichte ich immer wieder über 3 verschiedene Aktienstrategien, die völlig unterschiedliche Sektoren abdecken und unterschiedlichen Handelsansätzen folgen.

 

Die Einzelheiten zu diesen 3 Strategien findest du im Detail hier:

 

Diese Strategien handle ich selbst mit meinem eigenen Geld. Die REITs und Halbleiterwerte komplett 1 zu 1 wie in den Depots dargestellt, was mit der Dividenden-Strategie so nicht möglich bzw. nicht sinnvoll ist, weil ich mir über viele Jahre bereits ein sehr breit diversifiziertes Dividenden-Depot aufgebaut habe. Deswegen führe ich das Dividenden-Depot als Musterdepot, obwohl ich natürlich auch einige Aktien daraus in meinem realen Depot habe.

 

Nach längerer Analyse und Tüftelei bin ich jetzt dabei, alle 3 Strategien zusammen unter einem Dach zu bündeln. Der Name für dieses Konzept lautet: Die RenditeSchmiede

mehr lesen 2 Kommentare