Schulden - Teil 2 der Artikelserie zum Thema

Was sind Konsumschulden?

Grundlagen zum Thema Schulden - Teil 2 Selbstständiger Vermögensaufbau mit dem Ziel der finanziellen Freiheit.

Warum sind Konsumschulden so gefährlich? Das steckt wirklich dahinter

In meinem ersten Artikel zum Thema Schulden habe ich einiges über die Grundlagen geschrieben. Wie angekündigt, möchte ich in diesem Artikel nun näher auf Konsumschulden eingehen.

Warum? Damit du häufigen Fehlern in diesem Zusammenhang aus dem Weg gehen kannst.

 

Wie kannst du die Schuldenfalle vermeiden?

 

WERBUNG

mehr lesen 3 Kommentare

Meine Erfahrungen mit AirAsia

Mit dem Low-Cost-Carrier AirAsia und Handgepäck durch Thailand

freaky finance, freaky travel, Billigflieger, AirAsia, Flughafen, Phuket, Airbus, A320
Ein Airbus A320 von Thai AirAsia auf dem Flughafen von Phuket

Phuket - Chiang Mai mit dem Billigflieger

AirAsia ist ein sehr bekannter Billigflieger in Asien. Ich hatte schon soviel positives von Chiang Mai gehört, dass ich schon während der Urlaubsplanung im letzten Sommer einen Abstecher in die "Rose des Nordens" im Hinterkopf hatte.

 

Wie sich schnell rausstellte, hat AirAsia die Strecke Phuket - Chiang Mai im Programm. Hin- und Rückflug sollten zusammen lediglich 94€ kosten. Somit habe ich die Flüge damals sofort gebucht.

 

Auf dem neunzig minütigen Inlandsflug würde die Verpflegung (kostet extra) nicht das Problem werden. Die alles entscheidende Frage war, wie ich mein Gepäck ohne Aufpreis in den Flieger bekomme.

 

Selbstverständlich hatte ich den günstigsten Tarif gebucht. Wohlwissend, dass dieser lediglich 7kg Handgepäck enthält. Da ich den Eurowingsflug bei der Anreise nach Thailand ja schon mit ordentlich "Übergepäck" (für das sich allerdings niemand interessierte) absolvierte, drohte es mit AirAsia nochmal spannend oder gar teuer zu werden.

 

Sind die Asiaten bei dem Thema genauso nachlässig wie die Kollegen bei der Eurowings oder ist das Gegenteil der Fall? Drohen saftige Aufpreise, wenn das Gepäck genauer unter die Lupe genommen wird?

  • Wie genau wird das Gepäck also auf Umfang und Gewicht geprüft?
  • Welchen Eindruck macht das Flugzeug?
  • Erscheint das Bordpersonal freundlich und hilfsbereit?
  • Wie sieht es mit der Pünktlichkeit aus?

Nachfolgend möchte ich also meine Erfahrungen mit dir teilen, damit du einschätzen kannst, ob Flüge mit AirAsia für dich in Frage kommen.

 

 

Frühere Erfahrungen mit AirAsia

mehr lesen 2 Kommentare

Schulden - Teil 3 der Artikelserie zum Thema

Der richtige Umgang mit dem Dispo

Grundlagen zum Thema Schulden - Teil 3 Selbstständiger Vermögensaufbau mit dem Ziel der finanziellen Freiheit.

In den ersten beiden Artikeln dieser Serie zum Thema Schulden habe ich bereits über die Grundlagen und über Konsumschulden geschrieben.

 

Wie angekündigt, möchte ich in diesem Artikel nun näher auf den Dispositionskredit eingehen.

 

Was verbirgt sich überhaupt hinter dem Begriff Dispo? Wofür solltest du ihn wirklich nutzen? Und was sind eventuell sinnvolle Alternativen?

 

Dazu gibt es noch einen cleveren Tipp von mir.

WERBUNG

mehr lesen 2 Kommentare

Teilnahme an der Blogparade von Eddys Laufblog

Warum laufe ich eigentlich?

freaky finance, freaky routine, Laufen, Sonennuntergang, Meer, Läufer, Blogparade
Laufen - eine lebensverlängernde Maßnahme

Die Blogparade - worum geht es?

Eduard von Eddys Laufblog hat zu einer Blogparade aufgerufen.

 

Thema: Warum läufst du eigentlich? Und wo willst du hin?

 

Mit diesem Artikel nehme ich an der Aktion teil. Du erfährst, warum ich fast täglich Sport mache, einmal in der Woche laufe und mich für einen Halbmarathon angemeldet habe.

  

Eddy hat 5 Leitfragen formuliert. Diese stellen in diesem Artikel gleichzeitig die Zwischenüberschriften dar. Meine Antworten findest du in den entsprechenden Absätzen.

  

 

mehr lesen 7 Kommentare

Schulden - Teil 4 der Artikelserie zum Thema

Verbindlichkeit vs. Vermögenswert

Grundlagen zum Thema Schulden - Teil 4 Selbstständiger Vermögensaufbau mit dem Ziel der finanziellen Freiheit.

Was sind Investmentschulden?

In den ersten drei Artikeln dieser Serie zum Thema Schulden habe ich bereits über die Grundlagen, über Konsumschulden und über den Dispo geschrieben.

 

Wie angekündigt, möchte ich in diesem Artikel nun näher auf die Investmentschulden eingehen.

 

Was steckt eigentlich genau hinter dem Begriff Investmentschulden? Wie unterscheiden sich Investmentschulden von Konsumschulden? Und warum werden Investmentschulden auch „gute Schulden“ genannt?

 

Du erfährst den Unterschied zwischen Verbindlichkeiten und Vermögenswerten und ich erkläre wie deine Eigenkapitalrendite den Wert „unendlich“ erreichen kann.

 

 

mehr lesen 2 Kommentare