· 

P2P-Rückblick 2017 Teil 4 - Viventor & Viainvest

Unsere Erfahrungen mit Viventor & Viainvest

freaky finance, P2P-Kredite, Rückblick 2017, Viventor und Viainvest, Mann mit Fernglas an der Küste, Meer

Ein Blick auf etwas kleinere P2P-Anbieter

Herzlich willkommen zum vierten Teil des Rückblickes auf das P2P-Kredite Jahr 2017. 

 

Nachdem wir im ersten Teil die deutschen Anbieter auxmoney*, Lendico und 

Smava im Vergleich zu den Möglichkeiten im Baltikum besprochen haben, gab es im zweiten Teil eine Video-Doppelfolge über den P2P-Platzhirsch Mintos*.

 

Im dritten Teil haben wir uns Twino genauer angesehen und unter anderem erklärt, warum diese Plattform in unseren Augen etwas an Boden gegenüber Mintos verloren hat.

 

Heute geht es um die P2P-Anbieter Viventor* und Viainvest*. Für beide zeige ich weiter unten auch meine persönlichen Investments. 

WERBUNG

P2P-Rückblick 2017 Teil 4

Wie angekündigt ist gestern unser Video über Viventor* und Viainvest* auf dem YouTube-Kanal vom Hobbyinvestor veröffentlicht worden.

 

In seinem dazugehörigen Blogeintrag erfährst du auch warum er bei Viventor ausgestiegen ist, was er von Viainvest hält und was das Besondere an der Buyback-Garantie bei Viainvest ist.

 

Viventor

Meine persönlichen Investments bei Viventor

Die ausgewiesene Rendite meiner Investitionen liegt mit 11,57% leicht niedriger als letzten Monat (11,58%). 

 

Nachfolgend ein Blick auf auf mein Investoren-Dashboard bei Viventor*

 

freaky finance, P2P-Rückblick 2017, Stand Januar 2018, Auxmoney, Status meiner Investitionen

Viainvest

Meine persönlichen Investments bei Viainvest

Die ausgewiesene Rendite meiner Investitionen liegt mit 12,45% auch hier leicht unter dem was letzten Monat (12,60%) angezeigt wurde. 

 

Nachfolgend ein Blick auf auf mein Investoren-Dashboard bei Viainvest*: 

 

freaky finance, P2P-Rückblick 2017, Stand Januar 2018, Viainvest, Dashboard, Status meiner Investitionen

Eine Sache, die wir bei Viainvest nicht angesprochen haben, weil sie uns zu dem Zeitpunkt noch nicht bekannt war, ist die Tatsche, dass dort nun für 2018 wieder eine neue Steuer-/Ansässigkeitsbescheinigung eingereicht werden muss, um den Quellensteuerabzug zu verhindern. 

 

freaky finance, viainvest, Steuer-/Ansässigkeitsbescheinigung benötigt
So sieht die Info derzeit auf der Viainvest-Startseite aus

 

Zu der Thematik habe ich eine  Diskussion in der P2P-Privatkredite-Community gestartet. Herausgekommen ist, dass es wohl nur eine Frage der Zeit ist, bis alle Plattformen diese Bescheinigungen verlangen werden. Das kann man in diesem Artikel nachlesen. Mein Facebook-Kommentar war außerdem Anlass für ein YouTube-Video von Northern Finance

 

 

Wie geht es weiter?

Morgen folgt hier auf freaky finance unser Video über Swaper und Bondora*.

Damit schließen wir die Serie dann ab. 

 

Also schau auch gerne morgen wieder rein!

 

 

Aktuelle Aktion bei EstateGuru - 1% Bonus

Wenn du dich auch für Immobilien-Crowdinvesting mit zweistelliger Rendite und Laufzeiten von 12-24 Monaten interessierst, registriere dich über meinen

Empfehlungslink*, um dir die Aktionskonditionen zu sichern 👈🏻🏡💰👍🏻

 

Sonderaktion:

Für alle Neu-Anleger gibt es ab sofort 1% der eigenen Investitionen als Bonus gutgeschrieben bis EstateGuru* die 11.000 Anleger voll hat (danach 0,5% bis 90 Tage nach der Registrierung)! Nur für Neukunden und nur über Empfehlungslinks wie diesen. Wieviele Anleger bei EstateGuru registriert sind kann man direkt dort auf der Startseite sehen. Aktuell fehlen noch über 1.000 Anleger, um die 11.000er Marke zu knacken!

 

Mehr über EstateGuru:

Tom ist seit 3 Jahren auf der P2P- bzw. Crowdinvesting-Plattform für Immobilienprojekte aktiv und bereits in knapp 100 Projekte investiert.

Er berichtet von seinen Erfahrungen und zieht ein Zwischenfazit.

 

 

CROWDBIRD findet die für dich passende P2P-Plattform

freaky finance, Crowdbird, Vögel, Schriftzug, Logo

Möchtest du in P2p-Kredite oder Immobilien-Crowdinvestingprojekte investieren aber weißt nicht welche Plattform die richtige sein könnte? Finde ganz einfach die P2P- oder Crowdinvesting-Plattform, die zu dir passt!

 

Die Vergleichsplattform CROWDBIRD* hilft dir schnell, die geeignete(n) Plattform(en), passend zu deinen Präferenzen zu finden.

 

Probiere es unverbindlich aus. CROWDBIRD ist 100% kostenlos!

 

 

P2P-Lesetipps

Lars Wrobbel von der beliebten Seite "passives Einkommen mit P2P" hat mich interviewt. Wir haben natürlich hauptsächlich über P2P-Kredite aber auch über meinen Weg des Vermögensaufbaus gesprochen.

 

Zusammen mit Kolja Barghoorn hat Lars auch ein Buch über die Anlage in P2P-Kredite geschrieben. 

 

 

In “Investieren in P2P Kredite” zeigen dir Kolja und Lars, was P2P genau ist, wie es im Detail funktioniert und welche Vor- und Nachteile die von ihnen selbst genutzten Anbieter haben. Zusätzlich dazu haben auch andere deutsche P2P-Größen ihr Wissen beigetragen, damit du optimal starten kannst. Claus Lehmann (p2p-kredite.com), Andreas Tielmann (p2p-anlage.de), Henning Lindhoff (p2p-investment.de) und Oskar Streiter (lending-school.de) teilen ebenfalls ihr Fachwissen mit dir.

 

Amazon Link


 

 

Wenn du es lieber kostenlos magst, empfehle ich dir die E-Books vom

Hobbyinvestor und vom Finanznarr! Gegen einen Eintrag für den jeweiligen Newsletter bekommst du deine Exemplare ins Email-Postfach!

 

 

Und bei dir so?

Führt Mintos auch deine Bestenliste an - oder hast du noch eine Geheimwaffe in petto? Welche Nachteile siehst du möglicherweise bei Mintos?

  

Ich freue mich auf deine Kommentare und Fragen! 

 

Diskutiere auch in der Facebookgruppe Freak Nation mit uns über alle möglichen Finanzthemen!

 

 

Risikohinweis und Haftungsausschluss:

Das Investieren in die genannten Vermögensanlagen ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Kapitals führen.

 

Die Informationen auf meiner Seite stellen keine Anlageberatung oder konkrete Handlungsempfehlung dar. Sie geben lediglich meine eigenen Erfahrungen bzw. meinen aktuellen Kenntnisstand wieder. Alle zur Verfügung gestellten Informationen (Gedanken, Prognosen, Kommentare, Hinweise, Ratschläge etc.) dienen allein der Bildung und der privaten Unterhaltung.

 

 

Hat dir der Artikel gefallen? Gib meiner Facebook-Seite einen Daumen und abonniere mein Wochenupdate "Die Finanzbombe". Beides kannst du auch oben rechts in der Sidebar erledigen.

 

 

So verpasst du keine neuen Inhalte und bekommst zusätzlich nützliche Tipps. 

 

sharing is caring - teile diesen Artikel gerne in deinen Netzwerken!

 


vorheriger Artikel

P2P-Rückblick 2017 - Twino

 

Das könnte dich auch interessieren



Kommentar schreiben

Kommentare: 0