· 

Krasser persönlicher Optionsrekord | Depot-Update 08/21

Sehr lukrative Berichtssaison für meinen Optionshandel [Rekord!]

freaky finance, Dividenden und Optionseinnahmen, Optionsprämien und Depotbewegungen, August 2021, Tortendiagram, Lupe

Depot-Update August 2021

Heute gibt es den Report meiner Depotbewegungen (Käufe und Verkäufe), meine vereinnahmten Dividenden und meine Performance beim Handel mit Aktienoptionen im August.

  

Alle weiteren Einnahmen, wie Zinsen aus P2P-Krediten, Crowdinvesting, Mieteinnahmen (Wohnungen, Keller, Transporter), den zusammengefassten Einnahmenreport und die Entwicklung meines Gesamtvermögens - alles bezogen auf den Vormonat - gibt es in ein paar Tagen zusammen mit den üblichen Blognews und einem Ausblick sowie Ankündigungen für den aktuellen Monat.  

 

Jetzt aber zu meinen Depotbewegungen, Dividenden und Einnahmen aus dem Optionshandel. 

Meine Aktienkäufe

Es gibt unterschiedliche Wege, über die neue Aktien in mein Portfolio gelangen. Im Prinzip sind das Sparpläne, Direktkäufe und Andienungen über den Optionshandel.

 

 

Aktien- und ETF-Sparpläne

Meine Aktien-Sparpläne laufen inzwischen fast alle bei Trade Republic* - dort sind alle 2.500 Aktien und 1.500 ETFs gebührenfrei besparbar!

 

Scalable Capital Broker* hat jetzt übrigens nachgezogen und bietet auch alle dort verfügbaren Sparpläne gebührenfrei an - egal ob Aktien oder ETFs!

 

Samsung lief bisher bei der Consorsbank*, weil die Aktie bei Trade Republic nicht sparplanfähig ist, im Laufe des Monats werde ich den Sparplan nun zu Scalable Capital umziehen.

  

Ich habe dir diese Aktien-Sparpläne in Tabellenform zusammengefasst:

freaky finance, Aktien-Sparpläne Ausführungen Juli 2021, Trade Republic, Consorsbank

 

 

Nachfolgend kannst du meine ETF-Sparpläne sehen:

freaky finance, Aktien-Sparpläne Ausführungen April 2021, Trade Republic, Scalable Capital Broker

Aktien-Direktkäufe

freaky finance, Ausübungen im großen Depot, Optionshandel

 

Nach einem ausgeübten Call war ich kurze Zeit mit 100 Ebay Aktien Short (Minusbestand). Ich hatte die Aktien über den Call zu 74 USD leerverkauft, die Eindeckung erfolgte zu 74,95 USD. Nach Prämien und Gebühren ergab das ein Minus von 69,66 USD.

 

Über einen Short Put wurden mir 100 SOFI (Social Finance) Aktien zu 15 USD pro Stück eingebucht. Inzwischen habe ich mehrere Covered Calls auf diesen Bestand verkauft und der Kurs notiert aktuell wieder knapp über 15 USD. Es ist also gut möglich, dass die Aktien sich demnächst wieder aus meinem Depot verabschieden.

 

Die im Juli angedienten 100 Walgreens Aktien sind auch via Covered Call ausgebucht worden. Dabei gab es 271,96 USD Gewinn und Prämien für weitere Covered Calls, die vorher nicht zur Ausbuchung geführt haben.

 

 

Nachdem ich im April die RenditeSchmiede eröffnet habe, kannst du meine Transaktionen, was die entsprechenden Depots angeht, in den regelmäßigen Flashreports verfolgen. Die RenditeSchmiede ist allerdings seit Anfang August kostenpflichtig. Wenn du die Flashreports weiterhin jede Woche beziehen möchtest, um entspannt von der dort erwirtschafteten Überrendite zu profitieren, solltest du jetzt dein Abo abschließen.

 

Außerhalb der RenditeSchmiede und abseits des Optionshandels gab es im August keine Käufe.

 

Die Abonnenten der Finanzbombe erhalten jeden Freitag (derzeit teste ich den Versand am Samstag) mein kostenloses Wochenupdate per E-Mail, in dem ich meine aktuellen Käufe und Verkäufe der Woche kundtue. 

  

Wenn du noch schneller über Neuigkeiten im freaky finance Universum und rund um meine Finanzen informiert werden möchtest, dann abonniere bitte meinen Broadcast-Channel beim Messenger-Service Telegram.

👉 Folge dazu diesem Link: https://t.me/freaky_finance_Broadcast

 

 

Mein Einzelaktiendepot ist nun einsehbar

Ich glaube, keine Frage wird mir so häufig gestellt wie die nach meinem Depot. Ob man es nicht irgendwo einsehen könne. Joh, kann man jetzt!

 

Wenn du den aktuellen Stand kostenlos (normalerweise wird eine kleine Schutzgebühr fällig) zugemailt bekommen möchtest, bewerte meinen freaky finance Podcast mit einem Rezensionstext bei iTunes und schick mir einen Screenshot davon an info@freakyfinance.net. Du erhältst dann das Depot als Excel-File in einer Antwortmail. Falls du nicht weißt, wie man eine solche Bewertung vornimmt, kannst du das hier nachlesen.

 

Alle freaky finance Lounge Mitglieder erhalten den Einblick ohne weitere Kosten monatlich aktualisiert im Memberbereich. Meine YouTube-Kanalmitglieder genießen diesen Vorteil ebenfalls.

 

 

Meine Aktienverkäufe

freaky finance, Verkauf Preferred Stock, OPP PRA, Preferred Shares

 

Um die Handlungsfähigkeit im Battle Depot zurückzuerlangen, musste ich die dort als Sicherheit hinterlegten Preferred Shares (Ticker: OPP PRA) verkaufen. Das hat mit 108,57 € Gewinn geklappt.

 

Ansonsten habe ich mal wieder einen aktiven Fonds aus meinem Bestand verkauft. Dabei handelt es sich um den M&G Global Themes Fonds, und ich konnte einen Gewinn in Höhe von 3.318,09 € nach Steuern und Transaktionsgebühren verbuchen.

freaky finance, Übersicht der verkauften Wertpapiere im August 2021

 

Bei den verkauften Hugo Boss Aktien gab es einen Verlust. Unter Berücksichtigung der 758,27 € Dividende seit 2013 gab es insgesamt ein Minus von 849,48 €. Warum ich mich von den Boss Papieren getrennt habe, war Thema in der letzten Finanzbombe.

 

Wie du weißt, nutze ich verschiedene Broker für meinen Handel. Aber was sind denn nun die Stärken und Schwächen eines jeden einzelnen dieser sogenannten Neobroker?

 

Ich habe den wohl umfangreichsten Vergleich im gesamten Internet auf meiner Seite veröffentlicht - angereichert mit eigenen Erfahrungen bei Trade Republic, Smartbroker und Scalable Capital Broker. Dieser wird laufend aktualisiert!

 

👉 der große freaky finance Neobroker-Vergleich

 

 

Meine Dividenden im August

freaky finance, Dividenden August 2021
Meine Dividendeneinnahmen im August 2021

 

Die von mir vereinnahmten Ausschüttungen beliefen sich im August auf 1.011,99 € (brutto). 

 

Das Minimalziel, mit den Dividendeneinnahmen oberhalb der 500 € Schwelle zu liegen, habe ich deutlich übertroffen. 

 

Die folgende Grafik zeigt die Einnahmen in einem Balkendiagramm pro Monat und die Vergleichswerte aus den Vorjahren (2017 hellblau; 2018 orange; 2019 grau; 2020 goldgelb; 2021 dunkelblau). Das Diagramm ist durch Anklicken vergrößerbar! 

  

freaky finance, Dividenden, Jahresübersicht auf Monatsbasis, Stand August 2021

 

Diesmal liegen die August-Dividenden mehr als 36 % unter dem Ergebnis des Vorjahresmonats. Zuletzt hatte ich mich über einen ungewöhnlich starken Dividenden-Juli gefreut. Und nun folgt ein schwacher August. Erklärung dafür ist, dass die Lyxor ETFs früher (als sie noch Comstage hießen) im August ausgeschüttet haben und dieses Jahr eben schon im Juli...

 

 

freaky finance, Dividenden, Jahresübersicht, 2021 im Vergleich zu den Vorjahren, Stand August 2021

 

Auf Jahresbasis seit 2017 sieht das so aus, wie in der obigen Grafik dargestellt. 

 

Dieses Jahr möchte ich durchschnittlich mindestens 1.500 € Dividenden pro Monat (brutto) vereinnahmen. Siehe meine Ziele für 2021. Nach der ersten Jahreshälfte liege ich gut im Rennen - von den angepeilten 18.000 € ist über die Hälfte bereits im Sack. Allerdings inklusive Dividendensaison. Wahrscheinlich wird es am Ende nicht reichen, weil meine ausschüttungsstarken Monate in diesem Jahr bereits gelaufen sind. Schauen wir dem dunkelblauen Balken aber beim Wachsen zu! 

 

Interessant ist in dem Zusammenhang auch mein Dividendentacho auf der Startseite. Wenn du nicht bis zum nächsten Depot-Update warten möchtest, schau gerne zwischendurch immer wieder nach, ob die Nadel sich bewegt hat.

 

Stand heute komme ich nach der aktuellen Zusammensetzung meines Einzelaktiendepots laut der Prognose im Dividenden Kalender Pro + von Krawattenlos* (als Lounge-Mitglied sparst du 20 € auf das Jahresabo!) zukünftig auf über 15.000 € Dividenden pro Jahr von meinen Einzelaktien. Die Prognose kannst du im nächsten Bild sehen. Durch Anklicken ist die Grafik vergrößerbar!

freaky finance, Krawattenlos, Dividenden Kalender Pro +, Dividendensimulator
Dividendenprognose im Krawattenlos Dividenden Kalender Pro +

 

Dazu kommen noch die Ausschüttungen aus meinen Fonds und ETFs. Diese sind leider im Dividenden Kalender nicht abbildbar. Da sich mein Depot in der Zusammensetzung immer wieder verändert, kann ich die Prognose nicht 1 zu 1 als Ergebniserwartung für ein Jahr übernehmen - in der vorliegenden Form ist es eine Prognose für die Zukunft mit der Annahme, dass das Depot unverändert fortbesteht. Aber das ist ja ein guter Anhaltspunkt. 

 

 

Helden der Finanziellen Freiheit

Unter dem Link aktienfinder.net/blog/helden-der-finanziellen-freiheit/ kann man meine Dividendenertragsentwicklung sogar zurück bis Anfang 2015 einsehen. Dort sind auch weitere internationale "Helden" aufgeführt. Man klicke auf die Zeile, die einen interessiert, und unter der Tabelle erscheint ein Diagramm mit den Dividendeneinkommen und ggf. Optionseinnahmen. 

 

Für mich persönlich ist es im Juli einmal mehr die Spitzenposition geworden: 

 

Schau doch mal rein, wie es für den August gelaufen ist. Das Ranking für den Vormonat gibt es immer gegen Monatsmitte. 

 

 

Optionshandel

Kommen wir nun zu meinen Ergebnissen beim Handel mit Aktienoptionen. Hier gab es im vergangenen Monat ein persönliches Rekordergebnis in dem Bereich. 

 

Ich gehe nachfolgend alle Depots mit ein paar beschreibenden Zeilen durch.

 

Kleines Battle Depot

Im Oktober 2019 habe ich ein kleineres Starterdepot mit 5.000 € angelegt, um zu zeigen, was mit einem kleinen Depot im Optionshandel machbar ist. Das Depot wurde bis Ende 2020 jeweils zur Monatsmitte um 100 € aufgestockt. Inzwischen erfolgen keine weiteren Überweisungen mehr auf das Depot. Aktuell hat dieses Depot nach einem Zwischenhoch bei über 8.000 EUR einen Stand von etwa 7.500 EUR. 

 

Für dieses kleine Konto habe ich ein öffentliches Trading-Logbuch angelegt, wo alle Trades eingetragen werden und die Rendite angezeigt wird.

👉 zum Trading-Logbuch für das Starterdepot (Optionshandel)

 

Das kleine Depot spielt inzwischen eine Hauptrolle in meinem Anfang 2021 gestarteten YouTube-Format mit dem Geldkapitän. In der folgenden Playlist sind die Videos zusammengefasst. Wir battlen uns dort mit unseren 5k Depots, führen unsere Trades live durch und beantworten Zuschauerfragen. Schau mal rein!

👉 Playlist: Freak meets Captain: Options TV LIVE

 

Im Battle Depot gab es im August durch das Rollen einiger Positionen ein  Minus von -98,40 €. Durch das Rollen bewahrt man sich aber die Chance, dass die Trades doch noch funktionieren - nur mit zeitlicher Verzögerung. In diesem recht kleinen Depot hänge ich immer noch recht stark an der Entwicklung der nach den Earnings stark abgestraften Pinterest Aktie. Auf diesen Wert habe ich leider gleich 2 Puts laufen. Siehe auch mein Video dazu.

 

 

Auch Freeport McMoran zeigte sich in den letzten Wochen sehr volatil und musste zum wiederholten Mal gerollt werden. Zwischenzeitlich war ich wegen der hohen Marginauslastung im Battle Depot handlungsunfähig.

 

Wie bereits weiter oben beschrieben, musste ich meine als Sicherheit hinterlegten Preferred Shares verkaufen, um wieder mitmischen zu können. Der Gewinn aus diesem Verkauf war sogar höher als der Verlust in diesem Depot im August. Ich zähle diesen Gewinn aber nicht zum Optionshandel dazu, weil die Papiere nicht über Optionen ins Depot gekommen sind bzw. es verlassen haben. Der Grund lag zwar direkt im Optionshandel, aber Regel ist Regel - auch wenn es eine selbst auferlegte ist.

 

 

Großes Depot für den Optionshandel

Hier gab es alleine bei den EUR Optionen weit über 600 EUR Gewinn. Einige aus dem Juli in den August gerollte Positionen verfielen wertlos zu meinen Gunsten. Das ist übrigens genau der Effekt, den ich im Zusammenhang mit dem Rollen immer wieder erwähne: Im Monat des Rollens generiert der Vorgang einen Verlust, und in den folgenden Monaten kommt es zu umso höheren Gewinnen - jedenfalls wenn alles nach Plan läuft.

 

Ich hatte auch schon mal von meiner "Ersatzdividende" von Airbus berichtet. Ich belege einen Teil meines extrem großen Bestands an Airbus Aktien mit Covered Calls und kassiere so jeden Monat Prämien. Meistens verkaufe ich zusätzlich Puts auf Airbus, um diese Prämien noch zu erhöhen. Die Dividendenstreichung bei Airbus hat mich bei meinem großen Bestand natürlich hart getroffen, und über diese Prämien hole ich mir das Geld auf anderem Wege zurück.

 

Aber auch andere Werte wie Varta, Allianz, SAP, Münchner Rück, BASF und Bayer habe ich hier immer mal wieder auf der Liste für Short Puts aus dem EUR Bereich.

 

Außerdem habe ich die gerade ausklingende Berichtssaison sehr lukrativ für mich genutzt, indem ich sehr viele Earningstrades auf US-Werte kurz vor den Zahlen eingegangen bin. Logischerweise klappen dann nicht alle (siehe PINS und einige wenige andere), aber insgesamt ist mein großes Depot so stark wie noch nie in nur einem Monat gewachsen!

 

8.131,83 EUR an Prämien und 182,35 EUR realisierten Kursgewinnen durch Ausübungen kamen so zusammen!

 

 

REITs-Optionen Depot

Im Rahmen meines Projektes Wohnung Nr. 9 habe ich ein weiteres Unterdepot eingerichtet, in dem ich ausschließlich Positionen mit Immobilienbezug handle. Im August gab es hier folgende Optionsprämien in Höhe von 197,08 EUR. Auch hier habe ich einige Positionen in die Zukunft gerollt, was den Gewinn erheblich geschmältert hat. Allerdings sollte dieser nur etwas verschoben worden sein. 

 

 

STILLHALTER-Brief Depot

Auch im Depot meines Signaldiensts für Cash Secured Puts haben meine Abonnenten und ich uns bei einigen Positionen der Rolltechnik bedient. Unter dem Strich steht für den August ein Minus von 662,35 EUR. Auch hier gehe ich davon aus, dass durch die Tradeverlängerungen die Gewinne einfach später eingefahren werden.

 

Insgesamt ist das STILLHALTER-Brief Depot mit einer annualisierten Rendite von über 20 % weiterhin auf Kurs. Und das bei größtmöglicher Sicherheit dadurch, dass dieses Depot komplett mit Cash gedeckt gehandelt wird!

 

Alle Informationen zu diesem Dienst habe ich auf der Produktseite für Interessenten zusammengetragen:  👉 Der STILLHALTER-Brief

 

Am Ende der Produktseite findest du die Bestellmöglichkeiten.

 

 

Gesamtergebnis aus dem Optionshandel

freaky finance, Trade Republic, Ausführung Kauf Iron Mountain Aktien, Orderabrechnung

 

Insgesamt stehen aus den verschiedenen Depots für den August also 7.750,51 € (brutto) Gewinn aus dem Handel mit Aktienoptionen zu Buche. 

 

Wenn man zusätzlich bedenkt, dass ich einige Positionen rollen musste (was für den Monat August einiges an Zwischenverlusten verursacht hat), ist das Ergebnis noch höher zu bewerten, weil erfahrungsgemäß die meisten gerollten Positionen später einen noch höheren Gewinn machen. Frei nach meinem Motto "Gerollt ist nicht verloren!", für das ich zwar oft kritisiert bis ausgelacht werde, was aber dennoch in 98 % der Fälle in der Vergangenheit bei mir zutraf.

 

Nach meinem Corona-Crash und der direkt folgenden Wirecard-Schlappe habe ich den Optionshandel nun 13 Monate in Folge mit teilweise ordentlichen Gewinnen (insgesamt fast 50.000 €) abgeschlossen. So kann es gerne weitergehen, aber mir ist auch klar, dass es wieder Verlustmonate geben wird - diese gilt es dann in der Höhe zu begrenzen.

 

 

Wenn du meine einzelnen Trades zeitnah nach der Durchführung sehen möchtest, folge mir auf Instagram - dort poste ich die Transaktionen regelmäßig als Story. 

👉 folge mir auf Instagram

 

 

Hier meine Ergebnisse auf Monatsbasis, seit ich in den Optionshandel eingestiegen bin (durch Anklicken vergrößerbar!):

freaky finance, Optionseinnahmen, Optionshandel, Prämien, Jahresstatistiken

Steuererklärung für den Optionshandel

Die Abgabefrist für die Steuererklärung 2020 ist bis zum 30.11.2021 verlängert worden!

 

In der 8. Folge der Einkommensoptionäre sprechen Luis Pazos vom Blog Nur Bares ist Wahres und ich darüber, wie man seine Steuererklärung in Sachen Optionshandel einfach und ohne großen Zeitaufwand erledigen kann. Dabei machen wir uns das vorhandene Reporting von Interaktive Brokers bzw. den Resellern CapTrader, Banx, Lynx und Agora zu nutze.

 

Wir zeigen, wo sich die einzelnen steuerrelevanten Positionen in den Activity Statements finden und wie sie in die Formblätter der Steuererklärung übertragen werden können. Wir besprechen Gewinne und Verluste aus dem Optionshandel, aus Aktienpositionen, Dividenden, Zinsen und Währungsgeschäften (inkl. Bonus Tipp Kryptos). Bei den Dividenden gibt es einen Tipp, der bares Geld wert ist: Der Anteil Return of Capital (ROC) kann von den Dividenden abgezogen werden, denn er ist nicht zu versteuern. Wir zeigen, wo man den Betrag findet.

 

Den ROC gibt es vorwiegend bei REITs, BDCs, und Fonds/ETFs.

 

Und du so?

Wie ist der August für dich gelaufen? Wie entwickeln sich deine Dividendeneinnahmen? Oder hältst du die Dividendenstrategie für eine Milchmädchenrechnung? Bist du auch im Bereich Optionshandel am Start und hast ordentliche Prämieneinnahmen oder kommst so sogar günstiger an Aktien?

 

Berichte in den Kommentaren gerne von deinen Erfahrungen, Erfolgen und Fehlern. Bei mir geht auch immer mal wieder was schief, und ich teile hier im Blog auch meine Misserfolge:

Geschlossene Beteiligungen fasse ich nie wieder an, eine Aktie kann auch innerhalb weniger Stunden nach dem Kauf mal 28 % einbrechen und beim Optionshandel war mein Desaster im Vergleich wohl nicht der Rede wert - andere haben da schon ganze Depots an die Wand gefahren.

 

Also immer schön auf der Hut sein, nicht zu gierig werden, und Diversifikation ist meiner Meinung nach immer eine gute Idee!

 

 

Weitere lesenswerte Artikel aus der Finanzblog-Szene findest du hier:

Werde Teil der Freak Nation Community!

Eines Tages hatte ich die spontane Idee, eine Facebook-Gruppe zu gründen. Darin wird munter über Finanzthemen diskutiert. Bereits über 1.000 Freaks und Freakinnen füllen die Community heute mit Leben! Ein kleiner, aber feiner Wachstumswert würde ich sagen.

 

Auch der Spaß kommt dort nicht zu kurz. Wir freuen uns über weitere Mitglieder, und ich möchte dich herzlich einladen, dabei zu sein. Auch die lieben Blogger-KollegInnen dürfen sehr gerne dazukommen und die Gruppe bereichern!   

 

 

Titelbild: pixabay.com ©postman85 und ©geralt  (CC0 Creative Commons; bearbeitet von V.  Willkomm)


Das könnte dich auch interessieren

vorheriger Artikel

Vermögensschutz im Scheidungsrecht

 

beliebtester Artikel 

Mein Weg in die finanzielle Freiheit

 

 



* = Affiliate Link

Transparenz: Bei mit einem * gekennzeichneten Link handelt es sich um einen Affiliate Link. Wenn du dich über einen solchen Link anmeldest oder etwas kaufst, hast du dadurch keinerlei Nachteile und bekommst vielleicht sogar ein kleines Startpräsent o.ä. - vor allem unterstützt du damit aber meinen Blog. 

Und dafür sage ich an dieser Stelle bereits DANKE!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Björn (Montag, 06 September 2021 19:43)

    Moin Vincent,

    Gratulation zu deinem Ergebnis im Optionshandel. Mit welcher etwaigen Summe handelst Du in deinem großen Depot? Wo und wie hast Du dich, gerade nach deinen Erfahrungen im Corona-Crash bezüglich Optionen weitergebildet, um solche Ereignisse in Zukunft besser managen zu können?

    Gruß,

    Björn

  • #2

    Vincent (Mittwoch, 08 September 2021 13:50)

    Moin Björn,
    im großen Depot habe ich grad etwa 183k € NAV zur Vergügung.

    Kontakt zu meinem "Lehrmeister" verschaffe ich dir gerne, wenn du ernsthaftes Interesse an einer Aus- bzw. Weiterbildung in Sachen Optionen hast und ihn wenigestens einmal kostenlos kontaktierst, um zu schauen, ob es mit euch passt. Dann schreib mir eine Mail für alles weitere.

    Beste Grüße
    Vincent