· 

4 neue Sparpläne gestartet | Depot-Update 07/21

Optionshandel: 12 Gewinn-Monate in Folge mit insgesamt über 42.000€

freaky finance, Dividenden und Optionseinnahmen, Optionsprämien und Depotbewegungen, Juni 2021, Tortendiagram, Lupe

Depot-Update Juli 2021

Heute gibt es den Report meiner Depotbewegungen (Käufe und Verkäufe), meine vereinnahmten Dividenden und meine Performance beim Handel mit Aktienoptionen im Juli.

  

Alle weiteren Einnahmen, wie Zinsen aus P2P-Krediten, Crowdinvesting, Mieteinnahmen (Wohnungen, Keller, Transporter), den zusammengefassten Einnahmenreport und die Entwicklung meines Gesamtvermögens - alles bezogen auf den Vormonat - gibt es in ein paar Tagen zusammen mit den üblichen Blognews und einem Ausblick sowie Ankündigungen für den aktuellen Monat.  

 

Jetzt aber zu meinen Depotbewegungen, Dividenden und Einnahmen aus dem Optionshandel. 

Meine Aktienkäufe

Es gibt unterschiedliche Wege, über die neue Aktien in mein Portfolio gelangen. Im Prinzip sind das Sparpläne, Direktkäufe und Andienungen über den Optionshandel.

 

 

Aktien- und ETF-Sparpläne

Meine Aktien-Sparpläne laufen inzwischen fast alle bei Trade Republic* - dort sind alle 2.500 Aktien und 1.500 ETFs gebührenfrei besparbar!

 

Eine Ausnahme bildet Samsung. Dieser Titel ist bei Trade Republic nicht sparplanfähig, deswegen bespare ich ihn bei der Consorsbank*. 

 

Seit Juli sind bei den Aktien 3 neue Sparpläne hinzugekommen:

Adobe, Facebook und Paypal.

 

Ich habe dir diese Aktien-Sparpläne in Tabellenform zusammengefasst:

freaky finance, Aktien-Sparpläne Ausführungen Juli 2021, Trade Republic, Consorsbank

 

Und zu den bestehenden ETF-Sparplänen gesellt sich nun noch das aufstrebende Indien hinzu. 

 

Nachfolgend kannst du meine ETF-Sparpläne sehen:

freaky finance, Aktien-Sparpläne Ausführungen April 2021, Trade Republic, Scalable Capital Broker

Aktien-Direktkäufe

Nachdem ich im April die RenditeSchmiede eröffnet habe, kannst du meine Transaktionen, was die entsprechenden Depots angeht, in den regelmäßigen Flashreports verfolgen. Die RenditeSchmiede wird allerdings ab nächste Woche kostenpflichtig - wenn du die Flashreports weiterhin jede Woche beziehen möchtest, um entspannt von der dort erwirtschafteten Überrendite zu profitieren, solltest du jetzt dein Abo abschließen.

 

Was ich außerhalb der RenditeSchmiede sonst noch so gekauft habe, siehst du in der folgenden Übersicht. Im Juli war die Ausbeute urlaubsbedingt sehr überschaubar. Ich habe erneut eine Blackrock Aktie gekauft (ist im Moment sowas wie ein manueller Sparplan), und ich habe bei den schwächelnden China-Riesen zugeschlagen. Nachkäufe bei Tencent, und bei JD.com und Baidu habe ich erste kleine Tranchen ins Depot geholt - leider etwas zu früh, danach gab es diese Aktien noch etwas günstiger.

 

Diese Käufe erfolgten über den Scalable Capital Broker*, wo ich für die Flat-Fee von 2,99 € ohne weitere Transaktionsgebühren handeln kann. Ohne die Flatrate kostet jede Transaktion auch nur 0,99 €. 

 

freaky finance, Aktienkäufe, Trade Republic, Smartbroker

 

  

Die Abonnenten der Finanzbombe erhalten jeden Freitag (derzeit teste ich den Versand am Samstag) mein kostenloses Wochenupdate per E-Mail, in dem ich meine aktuellen Käufe und Verkäufe der Woche kundtue. 

  

Wenn du noch schneller über Neuigkeiten im freaky finance Universum und rund um meine Finanzen informiert werden möchtest, dann abonniere bitte meinen Broadcast-Channel beim Messenger-Service Telegram.

👉 Folge dazu diesem Link: https://t.me/freaky_finance_Broadcast

 

 

Mein Einzelaktiendepot ist nun einsehbar

Ich glaube, keine Frage wird mir so häufig gestellt wie die nach meinem Depot. Ob man es nicht irgendwo einsehen könne. Joh, kann man jetzt!

 

Wenn du den aktuellen Stand kostenlos (normalerweise wird eine kleine Schutzgebühr fällig) zugemailt bekommen möchtest, bewerte meinen freaky finance Podcast mit einem Rezensionstext bei iTunes und schick mir einen Screenshot davon an info@freakyfinance.net. Du erhältst dann das Depot als Excel-File in einer Antwortmail. Falls du nicht weißt, wie man eine solche Bewertung vornimmt, kannst du das hier nachlesen.

 

Alle freaky finance Lounge Mitglieder erhalten den Einblick ohne weitere Kosten monatlich aktualisiert im Memberbereich. Meine YouTube-Kanalmitglieder genießen diesen Vorteil ebenfalls.

 

 

Meine Aktienverkäufe

freaky finance, Verkauf Tanger Factory Outlet, SKT, Ausbuchung via Covered Call, Wertpapierabrechnung

 

Mir wurden 100 weitere Tanger Factory Outlet Aktien weggecallt. Mein 12er Call wurde von der Gegenseite ausgeübt. Mir bleibt ein Gewinn von 611,75 €. Damit kann ich gut leben, auch wenn ich am Markt derzeit natürlich deutlich mehr für die Aktien bekommen hätte. Aber so läuft das Spiel mit den Covered Calls eben, und solange dabei Prämien und solch hübsche Gewinne rausspringen, ist das vollkommen ok.

 

 

Wie du weißt, nutze ich verschiedene Broker für meinen Handel. Aber was sind denn nun die Stärken und Schwächen eines jeden einzelnen dieser sogenannten Neobroker?

Ich habe den wohl umfangreichsten Vergleich im gesamten Internet auf meiner Seite veröffentlicht - angereichert mit eigenen Erfahrungen bei Trade Republic, Smartbroker und Scalable Capital Broker 

👉 der große freaky finance Neobroker-Vergleich

 

 

Meine Dividenden im Juli

freaky finance, Dividenden Juli 2021
Meine Dividendeneinnahmen im Juli 2021

 

Die von mir vereinnahmten Ausschüttungen beliefen sich im Juli auf 2.056,75 € (brutto). 

 

Das Minimalziel, mit den Dividendeneinnahmen oberhalb der 500 € Schwelle zu liegen, habe ich deutlich übertroffen. 

 

Die folgende Grafik zeigt die Einnahmen in einem Balkendiagramm pro Monat und die Vergleichswerte aus den Vorjahren (2017 hellblau; 2018 orange; 2019 grau; 2020 goldgelb; 2021 dunkelblau). Das Diagramm ist durch Anklicken vergrößerbar! 

  

freaky finance, Dividenden, Jahresübersicht auf Monatsbasis, Stand Januar 2021

 

Diesmal liegen die Juli-Dividenden mehr als 83 % über dem Ergebnis des Vorjahresmonats, welches aber natürlich von den coronabedingten Einschnitten geprägt war. 

 

freaky finance, Dividenden, Jahresübersicht, 2021 im Vergleich zu den Vorjahren, Stand Februar 2021

 

Auf Jahresbasis seit 2017 sieht das so aus, wie in der obigen Grafik dargestellt. 

 

Dieses Jahr möchte ich durchschnittlich mindestens 1.500 € Dividenden pro Monat (brutto) vereinnahmen. Siehe meine Ziele für 2021. Nach der ersten Jahreshälfte liege ich gut im Rennen - von den angepeilten 18.000 € ist über die Hälfte bereits im Sack. Allerdings inklusive Dividendensaison. Wahrscheinlich wird es am Ende nicht reichen, weil meine ausschüttungsstarken Monate in diesem Jahr bereits gelaufen sind. Schauen wir dem dunkelblauen Balken aber beim Wachsen zu! 

 

Interessant ist in dem Zusammenhang auch mein Dividendentacho auf der Startseite. Wenn du nicht bis zum nächsten Depot-Update warten möchtest, schau gerne zwischendurch immer wieder nach, ob die Nadel sich bewegt hat.

 

Stand heute komme ich nach der aktuellen Zusammensetzung meines Einzelaktiendepots laut der Prognose im Dividenden Kalender Pro + von Krawattenlos* (als Lounge-Mitglied sparst du 20 € auf das Jahresabo!) zukünftig auf über 15.000 € Dividenden pro Jahr von meinen Einzelaktien. Die Prognose kannst du im nächsten Bild sehen. Durch Anklicken ist die Grafik vergrößerbar!

freaky finance, Krawattenlos, Dividenden Kalender Pro +, Dividendensimulator
Dividendenprognose im Krawattenlos Dividenden Kalender Pro +

 

Dazu kommen noch die Ausschüttungen aus meinen Fonds und ETFs. Diese sind leider im Dividenden Kalender nicht abbildbar. Da sich mein Depot in der Zusammensetzung immer wieder verändert, kann ich die Prognose nicht 1 zu 1 als Ergebniserwartung für ein Jahr übernehmen - in der vorliegenden Form ist es eine Prognose für die Zukunft mit der Annahme, dass das Depot unverändert fortbesteht. Aber das ist ja ein guter Anhaltspunkt. 

 

 

Helden der Finanziellen Freiheit

Unter dem Link aktienfinder.net/blog/helden-der-finanziellen-freiheit/ kann man meine Dividendenertragsentwicklung sogar zurück bis Anfang 2015 einsehen. Dort sind auch weitere internationale "Helden" aufgeführt. Man klicke auf die Zeile, die einen interessiert, und unter der Tabelle erscheint ein Diagramm mit den Dividendeneinkommen und ggf. Optionseinnahmen. 

 

Für mich persönlich ist es eine weitere Platzierung in den Medaillienrängen im Juni geworden: 

 

Schau doch mal rein, wie es für den Juli gelaufen ist. Das Ranking für den Vormonat gibt es immer gegen Monatsmitte. 

 

 

Optionshandel

Kommen wir nun zu meinen Ergebnissen beim Handel mit Aktienoptionen. In der Spalte "Realisierter G&V" (Gewinn und Verlust) sind die entscheidenden Stellen gelb markiert:  

freaky finance, Trade Republic, Ausführung Kauf Iron Mountain Aktien, Orderabrechnung
freaky finance, Optionshandel, Options-Trades, Puts, Put-Optionen

 

Das Ergebnis meiner Euro-Optionen (gelb markiert) ist in der oberen Zeile dargestellt. Hier habe ich ein kleines Minus eingefahren - Thyssen Krupp ist gegen mich gelaufen. Darunter siehst du den Betrag (ebenfalls in gelb), der für die US-Optionen zusammen gekommen ist (die vollständige Liste ist deutlich zu lang, um sie hier abzubilden).

 

Die oben erwähnten ausgebuchten Tanger Aktien brachten zusätzlich 611,75 €, die zum Optionshandel zählen, weil sie über einen Covered Call zustande gekommen sind.

 

Wenn du meine einzelnen Trades zeitnah nach der Durchführung sehen möchtest, folge mir auf Instagram - dort poste ich die Transaktionen regelmäßig als Story. 

👉 folge mir auf Instagram

 

 

Im Oktober 2019 habe ich ein kleineres Starterdepot mit 5.000 € angelegt, um zu zeigen, was mit einem kleinen Depot im Optionshandel machbar ist. Das Depot wurde bis Ende 2020 jeweils zur Monatsmitte um 100 € aufgestockt. Inzwischen erfolgen keine weiteren Überweisungen mehr auf das Depot. Aktuell hat dieses Depot ein Allzeithoch bei knapp über 8.000 EUR erreicht. 

 

Für dieses kleine Konto habe ich ein öffentliches Trading-Logbuch angelegt, wo alle Trades eingetragen werden und die Rendite angezeigt wird.

👉 zum Trading-Logbuch für das Starterdepot (Optionshandel)

 

 

Das kleine Depot spielt nun eine Hauptrolle in meinem Anfang 2021 gestarteten YouTube-Format mit dem Geldkapitän. In der folgenden Playlist sind die Videos zusammengefasst. Wir battlen uns dort mit unseren 5k Depots und führen unsere Trades live durch. Schau mal rein!

👉 Playlist: Freak meets Captain: Options TV LIVE

 

 

Im Battle Depot gab es im Juli durch das Rollen einiger Positionen ein dickes Minus von -881,61 € zu verkraften. Durch das Rollen bewahrt man sich aber die Chance, dass die Trades doch noch funktionieren - nur mit zeitlicher Verzögerung.

freaky finance, Optionshandel, Options-Trades, Puts, Put-Optionen, Prämien, Optionsprämien, kleines Konto, Starterdepot, Banx

 

Hauptursache für das Minus im Battle Depot waren meine Puts auf Pinterest. Nach deren Quartalsbericht ist der Aktienkurs um ca. 20 % eingebrochen, weswegen ich diese Puts gerollt habe. Die ganze Situation und den Entscheidungsprozess sowie einen unqualifizierten Kommentar habe ich in folgendem Video ausführlich besprochen. Ich freue mich übrigens riesig über die ganzen Nachrichten und den Zuspruch in dem Zusammenhang - wir sind eine tolle Community. Danke dafür!

 

 

 

Im Rahmen meines Projektes Wohnung Nr. 9 habe ich ein weiteres Unterdepot eingerichtet, in dem ich ausschließlich Positionen mit Immobilienbezug handle. Im Juli gab es hier folgende Optionsprämien:

freaky finance, Optionshandel. REITsOptionen Depot

 

Oben gab es eine Prämie für einen Put auf Vonovia und das Ergebnis für die Optionen auf US-REITs ist unten zusammengefasst:

freaky finance, Kauf Virgin Galactic, Aktie, SPCE
freaky finance, Optionshandel, Options-Trades, Puts, Put-Optionen, Prämien, Optionsprämien, REITs Depot, Banx

 

Mein Signaldienst für Cash Secured Puts läuft weiterhin einwandfrei! Die Bilanz im STILLHALTER-Brief Depot für den vergangenen Monat sieht folgendermaßen aus: 

freaky finance, STILLHALTER-Brief, Depot, realisierter Gewinn im Juni 2021, Optionsprämien

  

Wir haben im Juli 5 Trades mit Gewinn geschlossen, davon 1 vorzeitig und 4 durch automatischen Verfall. Dadurch hat sich unsere Gewinnstrecke auf 50 Gewinntrades in Folge ohne einen einzigen Verlust erhöht. Der Juli war mein 9. Gewinnmonat in Folge (seit November 2020) mit dem STILLHALTER-Brief Depot, und meine Gewinnerquote beträgt hier aktuell 100 %. Die Trades auf CPB, UNM und HPQ habe ich gerollt.

 

Die jährliche Rendite auf den Kapital-Einsatz im STILLHALTER-Brief betrug für den Juli im Schnitt 21,5 % pro Trade. Diese Ergebnisse berücksichtigen bereits Transaktionsgebühren von 3 USD pro Kontrakt und pro Kauf/Verkauf. Die durchschnittliche Laufzeit bzw. Haltedauer der im Juli beendeten Positionen betrug 39,2 Tage. 

 

Alle Informationen zu diesem Dienst habe ich auf der Produktseite für Interessenten zusammengetragen:  👉 Der STILLHALTER-Brief

 

Am Ende der Produktseite findest du die Bestellmöglichkeiten.

 

 

Insgesamt stehen aus den verschiedenen Depots für den Juli also 2.447,02 € (brutto) Gewinn aus dem Handel mit Aktienoptionen zu Buche. 

 

Nach meinem Corona-Crash und der direkt folgenden Wirecard-Schlappe habe ich den Optionshandel nun 12 Monate in Folge mit teilweise ordentlichen Gewinnen (insgesamt über 42.000 €) abgeschlossen. So kann es gerne weitergehen, aber mir ist auch klar, dass es wieder Verlustmonate geben wird - diese gilt es dann in der Höhe zu begrenzen.

 

Hier meine Ergebnisse auf Monatsbasis, seit ich in den Optionshandel eingestiegen bin (durch Anklicken vergrößerbar!):

freaky finance, Optionseinnahmen, Optionshandel, Prämien, Jahresstatistiken

Steuererklärung für den Optionshandel

Die Abgabefrist für die Steuererklärung 2020 ist bis zum 30.11.2021 verlängert worden!

 

In der 8. Folge der Einkommensoptionäre sprechen Luis Pazos vom Blog Nur Bares ist Wahres und ich darüber, wie man seine Steuererklärung in Sachen Optionshandel einfach und ohne großen Zeitaufwand erledigen kann. Dabei machen wir uns das vorhandene Reporting von Interaktive Brokers bzw. den Resellern CapTrader, Banx, Lynx und Agora zu nutze.

 

Wir zeigen, wo sich die einzelnen steuerrelevanten Positionen in den Activity Statements finden und wie sie in die Formblätter der Steuererklärung übertragen werden können. Wir besprechen Gewinne und Verluste aus dem Optionshandel, aus Aktienpositionen, Dividenden, Zinsen und Währungsgeschäften (inkl. Bonus Tipp Kryptos). Bei den Dividenden gibt es einen Tipp, der bares Geld wert ist: Der Anteil Return of Capital (ROC) kann von den Dividenden abgezogen werden, denn er ist nicht zu versteuern. Wir zeigen, wo man den Betrag findet.

 

Den ROC gibt es vorwiegend bei REITs, BDCs, und Fonds/ETFs.

 

Und du so?

Wie ist der Juli für dich gelaufen? Wie entwickeln sich deine Dividendeneinnahmen? Oder hältst du die Dividendenstrategie für eine Milchmädchenrechnung? Bist du auch im Bereich Optionshandel am Start und hast ordentliche Prämieneinnahmen oder kommst so sogar günstiger an Aktien?

 

Berichte in den Kommentaren gerne von deinen Erfahrungen, Erfolgen und Fehlern. Bei mir geht auch immer mal wieder was schief, und ich teile hier im Blog auch meine Misserfolge:

Geschlossene Beteiligungen fasse ich nie wieder an, eine Aktie kann auch innerhalb weniger Stunden nach dem Kauf mal 28 % einbrechen und beim Optionshandel war mein Desaster im Vergleich wohl nicht der Rede wert - andere haben da schon ganze Depots an die Wand gefahren.

 

Also immer schön auf der Hut sein, nicht zu gierig werden, und Diversifikation ist meiner Meinung nach immer eine gute Idee!

 

 

Weitere lesenswerte Artikel aus der Finanzblog-Szene findest du hier:

Werde Teil der Freak Nation Community!

Eines Tages hatte ich die spontane Idee, eine Facebook-Gruppe zu gründen. Darin wird munter über Finanzthemen diskutiert. Bereits über 1.000 Freaks und Freakinnen füllen die Community heute mit Leben! Ein kleiner, aber feiner Wachstumswert würde ich sagen.

 

Auch der Spaß kommt dort nicht zu kurz. Wir freuen uns über weitere Mitglieder, und ich möchte dich herzlich einladen, dabei zu sein. Auch die lieben Blogger-KollegInnen dürfen sehr gerne dazukommen und die Gruppe bereichern!   

 

 

Titelbild: pixabay.com ©postman85 und ©geralt  (CC0 Creative Commons; bearbeitet von V.  Willkomm)


Das könnte dich auch interessieren

vorheriger Artikel

Vermögensschutz im Scheidungsrecht

 

beliebtester Artikel 

Mein Weg in die finanzielle Freiheit

 

 



* = Affiliate Link

Transparenz: Bei mit einem * gekennzeichneten Link handelt es sich um einen Affiliate Link. Wenn du dich über einen solchen Link anmeldest oder etwas kaufst, hast du dadurch keinerlei Nachteile und bekommst vielleicht sogar ein kleines Startpräsent o.ä. - vor allem unterstützt du damit aber meinen Blog. 

Und dafür sage ich an dieser Stelle bereits DANKE!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0