· 

5k € Optionsdepot erfolgreich gestartet | Depot-Update 10/19

Was mit einem kleinen Optionsdepot möglich ist

freaky finance, Dividenden und Optionseinnahmen, Optionsprämien und Depotbewegungen, Oktober 2019, Tortendiagram, Lupe

Depot-Update Oktober 2019

Heute gibt es den Report meiner Depotbewegungen (Käufe und Verkäufe), meine vereinnahmten Dividenden und meine Performance beim Handel mit Aktienoptionen im Oktober.

 

Alle weiteren Einnahmen, wie Zinsen aus P2P-Krediten, Crowdinvesting, Mieteinnahmen (Wohnungen, Keller, Transporter), den zusammengefassten Einnahmenreport und die Entwicklung meines Gesamtvermögens - alles bezogen auf den Vormonat - gibt es in ein paar Tagen zusammen mit den üblichen Blognews und einem Ausblick sowie Ankündigungen für den aktuellen Monat.  

 

Jetzt aber zu meiner Portfolio Performance, meinen Dividenden und Einnahmen aus dem Optionshandel. 

Meine Portfolio Performance

Bei Rentablo* kann ich mir völlig kostenlos meine Portfolio Performance bequem anzeigen lassen.

 

Die Anwendung ist mit meinen Depots verbunden, und die Performance wird automatisch aufbereitet und angezeigt.

 

Für die letzten 12 Monate liege ich mit 13,41 % Rendite vor DAX (12,23 %) und DOW (6,56 %).

 

freaky fiance, Rentablo, Portfolio Performance, Wertpapier Performance, mein Depot versus Dax und Dow Jones

 

Ich kann mein Portfolio z. B. auch über 5 Jahre mit dem MSCI World und anderen Indizes vergleichen. Das sieht dann so aus (durch klicken vergrößerbar):

  

freaky finance, Rentablo, Portfolio Performance, Mein Portfolio vers. MSCI World auf 5 Jahressicht

 

 

Hinter dem allseits beliebten MSCI World (rot dargestellt) steckt hier aus Vergleichsbarkeitsgründen ein thesaurierender ETF auf den Weltindex (WKN: A0RPWH, ISIN: IE00B4L5Y983), den mein Portfolio inzwischen hinter sich lässt.

 

Rentablo kann neben diesen tollen Auswertungen noch mehr! 

 

Mit Rentablo: Kosten für Fonds drücken

Hast du wie ich auch aktive Fonds im Depot, die du langfristig behalten möchtest? Um die Kosten der aktiven Produkte in Richting ETF-Niveau zu drücken, nutze ich das Rentablo Cashback*. Das garantiert die höchste Rückerstattung von Provisionen.

 

 

Mit den Rentablo-Konditionen spare ich nicht nur die Ausgabeaufschläge und die Bestandsprovision, sondern sichere mir ebenso Vorteile und Sonderkonditionen beim Wertpapierhandel.

 

Rentablo - Mehr Rendite mit Cashback!*

  

 

Aktienkäufe- und verkäufe

Für den Oktober habe ich weder Käufe noch Verkäufe zu vermelden! 

 

Abonnenten meines Newsletters Die Finanzbombe kennen die Zusammensetzung meines Einzelaktiendepots, und sie werden über meine Aktienkäufe und -verkäufe wochenaktuell informiert. Außerdem werden per Newsletter einmal im Monat weitere interessante Details meines Einzelaktiendepots vorgestellt. Wenn dir das einen Mehrwert generieren könnte, abonniere gerne Die Finanzbombe!

 

 

Meine Dividenden im Oktober

freaky finance, Dividenden Oktober 2019
Meine Dividendeneinnahmen im Oktober 2019

 

 

Die von mir vereinnahmten Ausschüttungen beliefen sich im Oktober auf 444,04 € (brutto). 

  

Die folgende Grafik zeigt die Einnahmen in einem Balkendiagramm pro Monat  und die Vergleichswerte aus den Vorjahren (2017 blau; 2018 orange). Das Diagramm ist durch Anklicken vergrößerbar!  

  

freaky finance, Dividenden, Jahresübersicht auf Monatsbasis, Stand August 2019

 

 

Zu sehen ist ein Minus von 11,85 % gegenüber dem Vorjahresmonat, da eine Aktie, die im Oktober ausschüttet, nicht mehr im Depot ist. Allgemein ist der Oktober einer meiner schwächsten Dividenden-Monate.

 

 

freaky finance, Dividenden, Jahresübersicht, 2019 im Vergleich zu den Vorjahren, Stand August 2019

 

 

Dieses Jahr wollte ich durchschnittlich mindestens 1.000 € Dividenden pro Monat (brutto) vereinnahmen. Siehe meine Ziele für 2019. Das konnte ich in weniger als 9 Monaten erreichen. Zusätzlich hatte ich nach 8 Monaten in 2019 bereits mehr Dividenden kassiert als im gesamten letzten Jahr.

 

 

Nach der aktuellen Zusammensetzung meines Einzelaktiendepots komme ich laut der Prognose im Dividenden Kalender Pro + von Krawattenlos* zukünftig auf über 12.856 € Dividenden pro Jahr allein von meinen Einzelaktien.

  

freaky finance, Krawattenlos, Dividenden Kalender Pro +, Dividendensimulator
Dividendenprognose im Krawattenlos Dividenden Kalender Pro +
freaky finance, Krawattenlos, Dividenden Kalender Pro +, Dividendensimulator
Vorhergesagte Dividendeneinnahmen auf Monatsbasis

 

 

Dazu kommen noch die Ausschüttungen aus meinen Fonds, ETFs und dem Hochdividenden-ETN MORL. Diese sind leider alle im Dividenden Kalender nicht abbildbar. Da sich mein Depot seit Anfang des Jahres in der Zusammensetzung nennenswert verändert hat (vergrößert und  dividendenoptimiert), kann ich die Prognose nicht als Ergebniserwartung für 2019 übernehmen - in der vorliegenden Form ist es eine Prognose für die Zukunft mit der Annahme, dass das Depot unverändert fortbesteht.

 

Das Jahresziel von 12.000 € (brutto) Dividenden ist bereits erreicht. Im  nächsten Jahr sollen es mindestens an die 12.000 € netto werden - also durchschnittlich 1.000 € Nettodividenden im Monat!

 

Das mehrfach genannte Tool Dividenden Kalender Pro +* habe ich nun schon eine ganze Zeit in Gebrauch und bereits ausführlich hier im Blog vorgestellt! 

 

Meine Erfahrungen für dich: Der Dividenden Kalender Pro + im Praxistest!

   

 

 

Helden der Finanziellen Freiheit

Unter dem Link https://aktienfinder.net/blog/helden-der-finanziellen-freiheit/ kann man meine Dividendenertragsentwicklung sogar zurück bis Anfang 2015 einsehen. Dort sind auch weitere internationale "Helden" aufgeführt. Man klicke auf die Zeile, die einen interessiert, und unter der Tabelle erscheint ein Diagramm mit den Dividendeneinkommen und ggf. Optionseinnahmen. 

  

Der Aktienfinder ist übrigens auch ein ziemlich geniales Tool, um individuell passende Aktien schnell und komfortabel herauszufiltern!

 

 

Optionshandel

Mein Konto für den Handel mit Aktienoptionen bei Banx* weist für den letzten Monat folgende Trades aus. Entscheidend ist hier die Spalte Realisierter G&V (Gewinn und Verlust). Ganz unten rechts steht das Gesamtergebnis auf Monatsbasis (gelb markiert): 

    

freaky finance, Optionshandel, Options-Trades
freaky finance, Optionshandel, Options-Trades, O, WELL, CNI, CVS, Paypal, IBM, 3M, MCD, Puts, Put-Optionen
freaky finance, Optionshandel, Options-Trades, O, WELL, CNI, CVS, Paypal, IBM, 3M, MCD, Puts, Put-Optionen
freaky finance, Optionshandel, Options-Trades
freaky finance, Optionshandel, Options-Trades Oktober, O, WELL, CNI, CVS, Paypal, IBM, 3M, MCD, Puts, Put-Optionen
Meine US-Optionsprämien im Oktober

 

 

Ich habe auch wieder einige Euro-Optionen auf deutsche Aktien verkauft. Die werden in unserer Heimatwährung abgerechnet. Hier die Liste:

 

freaky finance, Optionshandel, Options-Trades, Puts, Ero-Optionen, Put-Optionen, Prämien, Optionsprämien
freaky finance, Optionshandel, Options-Trades, Puts, Put-Optionen, Prämien, Optionsprämien
Meine EUR-Optionsprämien im Oktober

 

 

Insgesamt stehen für den September also 735,80 € (brutto) an realisierten Prämieneinnahmen aus dem Handel mit Aktienoptionen zu Buche. 

 

Damit bin ich hinter meinem Ziel, was die Rendite angeht (1 % des Depotwertes vor Steuern pro Monat), geblieben. Der aufmerksame Beobachter hat vielleicht die eine gerollte EUR-Option entdeckt. Der Rückkauf eines MUV Calls (Strike 240 €) hat mich knapp 280 € gekostet. Das ist ziemlich genau der Betrag, der mir zur Zielrendite fehlt. Dass ich für den neuen Kontrakt einen noch etwas größeren Betrag kassiere, gleicht das zwar mehr als aus, aber diese Prämie zählt erst zu den Dezembereinnahmen, weil der Call bis dahin läuft.

 

Aktuell hat mein Optionsdepot eine Größe von etwa 107.000 Euro, wovon ich übrigens nur 86.000 € selbst eingezahlt habe. Der Rest sind Prämien und realisierte bzw. Buchgewinne.

  

 

Hier die Performance auf Monatsbasis, seit ich in den Optionshandel eingestiegen bin (durch Anklicken vergrößerbar!):

 

freaky finance, Optionseinnahmen, Optionshandel, Prämien, Jahresstatistiken

 

 

Man sieht deutlich, dass mit dem Optionshandel viel schneller viel mehr zu holen ist als mit einer reinen Dividendenstrategie! Der Handel mit Aktienoptionen ist auch keine Zockerei, wie manch Ahnungsloser zu wissen meint. Erschreckend, dass sich eine solche Meinung auch unter einigen "Finanzexperten" hält.

 

Vielmehr reden wir hier von der Königsklasse des Wertpapierhandels - quasi die Ausbaustufe für den Renditekick. Wer sich eh an der Börse rumtreibt und die Optionsprämien liegen lässt, handelt meiner Meinung nach fahrlässig!

 

Vor einigen Wochen habe ich angefangen, einige meiner Optionstrades in Screencasts festzuhalten und auf meinem YouTube-Kanal zur Verfügung zu stellen. Bei einer kleinen Gemeinde von Einsteigern in das Metier kommt das sehr gut an, und die Rückmeldungen bestärken mich darin, das fortzuführen.

 

Ich habe dann Videos über die Voraussetzungen und Grundlagen, sowie über meine Strategie beim Handel mit Aktienoptionen gemacht. Diese halte ich sehr simpel und durch verschiedene Absicherungsmerkmale auch vergleichsweise sicher. Wenn der Optionshandel dich schon länger reizt, du aber den Einstieg nicht so recht findest oder punktuell noch Fragen hast, schau doch mal rein, ob die Videos (👉 zur Playlist mit den Optionsvideos) dir einen Mehrwert bieten.

 

Außerdem habe ich die Telegram-Gruppe "Optionshandel für Anfänger" gegründet, in der sich in kürzester Zeit über 100 Einsteiger zusammengefunden haben und fleißig über den Optionshandel palawern und sich gegenseitig unterstützen. Dort gibt es keine dummen Fragen - nur hilfreiche Antworten. Wenn du magst, komm einfach dazu: https://t.me/joinchat/K1231Bao7PnBtEz2LMFE9A 

 

Um aufzeigen zu können, was mit kleinen Optionskonten möglich ist, habe ich ein 5.000 € Konto eingerichtet, das ich nun für jeden nachvollziehbar langsam hochtraden möchte.

 

Und hier mal das Video, in dem ich den ersten Trade im neuen kleinen Konto vorstelle. Der hat direkt für Aufruhr in den Kommentaren und in der Telegram-Gruppe gesorgt. Inzwischen sind die ersten beiden Trades in dem Konto durchgelaufen und die Prämien eingenommen. Neue Positionen sind bereits eröffnet. Wenn du keinen der Trades mehr verpassen willst, folge mir auf Instagram - dort poste ich die Transaktionen in der Story.

 

 

Zum Thema kleines Konto gibt es aktuell einen tollen Artikel auf dem Blog Einkommensstrategienhttps://einkommensstrategien.com/kleine-konten/

 

Was die schweren Jungs in der Szene für Prämien einsacken, kannst du hier lesen: https://geldchallenge.de/10-368-eur-cashflow-im-oktober-5stellig-und-nun/

 

Nochmal kurz zurück zu uns Anfängern. In unserer besagten Telegram-Gruppe konnten wir gestern von einem tollen Erfolg lesen. Gruppenmitglied Anne hat in ihrem ersten Monat mit dem Optionshandel über 800 USD Prämien eingenommen. Mit einem 20.000 EUR Konto. Was für eine starke Leistung! Dagegen sieht mein Ergebnis blass aus.

 

Optionshandl für Anfänger Telegram-Gruppe, freaky finance

 

 

Außerdem freue ich mich auf deine Frage(n), die ich gerne in einem Video beantworte. Wenn du also eine Frage zu dem Thema hast, stell sie gerne hier oder unter einem der Videos per Kommentar!

 

Wenn du noch mehr über den Optionshandel erfahren möchtest, empfehle ich dir die 6 Gastartikel zu diesem interessanten Thema bei mir hier im Blog. Darin wird alles von Grund auf für Einsteiger erklärt. Das geht von den Grundlagen über Schritt für Schritt Anleitungen für die ersten Trades bis hin zur Vorstellung einer einfachen, aber effektiven Anfängerstrategie und wie du günstiger an Aktien kommst.

 

Wenn du dich entschließt, mit dem Optionshandel zu beginnen und noch einen guten Broker suchst, empfehle ich dir Banx! Das ist ein deutscher Reseller von Interactive Brokers (einer der weltweit führenden und größten Broker), den ich selber auch nutze.

 

👉 Zum kostenlosen Banx Depot: http://bit.ly/Depoteröffnung*

 

Wenn du hier im Zuge der Depoteröffnung den Gutscheincode "freaky" eingibst, erhältst du auch direkt günstigere Handelsgebühren. Ab 3.000 Euro Einlage kostet ein US-Kontrakt 3 USD (statt 3,50 USD) und wenn du innerhalb der ersten 3 Monate nach Depoteröffnung auf mindestens 20.000 Euro Einlage aufstockst, bezahlst du nur noch 2,50 USD pro Kontrakt. Euro Optionen handelst du direkt für 1,80 Euro statt der normalen 2 Euro. 

 

  

Außerdem empfehle ich den Video-Kurs* vom Stillhalter. Einsteiger, die wirklich loslegen wollen, bekommen hier absolut nützliche Informationen und Schritt für Schritt Anleitungen in Form von Videos bereitgestellt.

 

Regelmäßiges Einkommen mit Optionen - detaillierte Anleitung im Video-Kurs* 

Cashflow-Kurs, Der Stillhalter, Einkommen mit Optionen, Optionshandel, Video-Kurs

Und du so?

Wie entwickeln sich deine Dividendeneinnahmen? Oder hältst du die Dividendenstrategie für eine Milchmädchenrechnung? Bist du auch im Bereich Optionshandel am Start und hast ordentliche Prämieneinnahmen oder kommst so sogar günstiger an Aktien?

 

Berichte in den Kommentaren gerne von deinen Erfahrungen, Erfolgen und Fehlern. Bei mir geht auch immer mal wieder was schief, und ich teile hier im Blog auch meine Misserfolge:

Geschlossene Beteiligungen fasse ich nie wieder an, eine Aktie kann auch innerhalb weniger Stunden nach dem Kauf mal 28 % einbrechen und beim Optionshandel war mein Desaster im Vergleich wohl nicht der Rede wert - andere haben da schon ganze Depots an die Wand gefahren.

 

Also immer schön auf der Hut sein, nicht zu gierig werden, und Diversifikation ist meiner Meinung nach immer eine gute Idee!

 

 

Mein erstes Projekt bei Kapilendo

Ich habe kürzlich in mein erstes Projekt bei Kapilendo* investiert! Du kennst ja diese kleinen E-Roller, die jetzt überall rumfahren. Die Nachfrage an den Dingern ist ungebrochen, und ich bin nun über das Projekt am Wachstum einer solchen Rollerbude beteiligt. Der deutsche Hersteller hat jahrelange Erfahrung und entsprechend solide Produkte am Start. Mit 9 % wird mein Einsatz verzinst. Die Projektlaufzeit beträgt 4 Jahre.

 

Na, traust du dich auch, diesen Megatrend mit einer kleinen Summe zu unterstützen (möglich ab 100 €) und dafür 9 % Zinsen zu erhalten?

 

Registriere dich jetzt unverbindlich und kostenlos bei der Crowdinvesting Plattform Kapilendo. Wenn du möchtest, wirst du regelmäßig über neue Projekte informiert. Früher oder später ist ganz sicher auch etwas für deinen Geschmack dabei: 👉 zu Kapilendo*


Neuer Podcast veröffentlicht #Geldgeschichten

Ich unterhalte mich mit Dennis vom Hamsterrad-Aussteiger Blog. Wir plaudern über finanzielle Grundlagen, ETFs und P2P-Kredite

 

  

     Der freaky finance Podcast bei:  

 

Das Interview ist zuerst auf dem Hamsterrad-Aussteiger YouTube-Kanal erschienen

 

 

Werde Teil der Freak Nation Community!

Eines Tages hatte ich die spontane Idee, eine Facebook-Gruppe zu gründen. Darin wird munter über Finanzthemen diskutiert. Bereits über 720 Freaks und Freakinnen füllen die Community heute mit Leben! Ein kleiner, aber feiner Wachstumswert würde ich sagen.

 

Auch der Spaß kommt dort nicht zu kurz. Wir freuen uns über weitere Mitglieder, und ich möchte dich herzlich einladen, dabei zu sein. Auch die lieben Blogger-Kollegen (m/w) dürfen sehr gerne dazukommen und die Gruppe bereichern!   

 

 

Titelbild: pixabay.com ©OpenClipart-Vectors und ©geralt  (CC0 Creative Commons; bearbeitet von V.  Willkomm)


Das könnte dich auch interessieren

beliebtester Artikel  

Mein Weg in die finanzielle Freiheit

 

 



* = Affiliate Link

Transparenz: Bei mit einem * gekennzeichneten Link handelt es sich um einen Affiliate Link. Wenn du dich über einen solchen Link anmeldest oder etwas kaufst, hast du dadurch keinerlei Nachteile und bekommst vielleicht sogar ein kleines Startpräsent o.ä. - vor allem unterstützt du damit aber meinen Blog. 

Und dafür sage ich an dieser Stelle bereits DANKE!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0