· 

P2P-Rückblick 2017 Teil 5 - Swaper und Bondora

Unsere Meinungen zu Swaper und Bondora

freaky finance, P2P-Kredite, Rückblick 2017, Swaper und Bondora, Mann mit Fernglas in der Landschaft

P2P-Plattformen zur Diversifizierung

Herzlich willkommen zum fünften und letzten Teil des Rückblickes auf das P2P-Kredite-Jahr 2017. Mit Sebastian, dem Hobbyinvesor, habe ich in dem Zusammehng schon einige Plattformen besprochen:

Heute schauen wir uns 2 weitere Möglichkeiten an, im Bereich P2P-Kreditmarktplätze zu diversifizieren. Unsere Serie schließen wir mir Swaper und Bondora* ab. Natürlich gibt es auch heute wieder ein Videotalk, in dem wir näher auf die beiden genannten Plattformen eingehen.

WERBUNG

Swaper

Mit Swaper haben wir eine weitere P2P-Plattform aus dem Baltikum. Dieser etwas kleinere Anbieter hat inzwischen über 1.000 Anleger und es wurden bisher mehr als 30 Mio € über diesen Markplatz verliehen.

 

 

Meine persönlichen Investments bei Swaper

Bei Swaper winkt der VIP-Status inklusive der 2% Extrabonus, wenn man hier länger als 3 Monate durchschnittlich mit mehr als 5.000 € investiert ist. Diese Marke habe ich im Dezember erreicht. Ab Anfang April sollte ich dann mit dem Bonus unterwegs sein!

 

Aktuell wird die Rendite mit 11,42% (Vormonat 11,54%) angezeigt. Hier mein Investoren Dashboard:

 

 

 

Neuigkeiten bei Swaper:  

Für die App (verfügbar für iOS und Android) wurde für die nächsten Wochen eine Überarbeitung angekündigt. Noch interessanter ist aber, dass in der Desktopversion demnächst eine Funktion verfügbar sein soll, über die man seine Zinseinnahmen für einen Zeitraum als PDF für die Steuererklärung generieren kann. 

 

 

Bondora

An anderer Stelle in dieser Serie hatte ich schon mal erwähnt, dass Bondora* eine der ersten ausländischen P2P-Plattformen war, bei der ich einen Anleger-Account eröffnet habe.

 

 

Bei diesem Anbieter gibt es keine Rückkaufgarantie! Aber das war ich zu dem Zeipunkt gar nicht anders gewohnt. Ich war jahrelang auf deutschen Kreditmarktplätzen unterwegs. Ohne Buyback-Garantie. 

 

Meine persönlichen Investments bei Bondora

 

Bei Bondora* investiere ich derzeit kein neues Geld. Die Rückflüsse aus beendeten Kreditprojekten werden aber weiterhin per Autoinvestor in neue Kredite bei Bondora re-investiert.

 

 

 

Lass dich bei Bondora bitte nicht von der im Dashboard angezeigten Nettorendite blenden. Diese spiegelt mehr oder weniger den aktuellen Stand wider. Du willst aber wissen welche Rendite AM ENDE rauskommt!

 

Die "Rendite bei Fälligkeit" muss man leider erstmal suchen. Sie verbirgt sich hinter dem Zahnrad neben der Nettorendite im Dashboard. Um dort ein aussagekräfiges Ergebnis zu erhalten, musst du Annahmen treffen.

 

Du erinnerst dich: Keine Rückkaufgarantie bei Bondora! Das heißt früher oder später werden Kredite ausfallen. Das ist einfach so. Ausgefallene Kredite schmälern deine Rendite. Weiterführende Informationen zu den besagten Annahmen, die zu treffen sind gibt es in diesem Talerbox-Video.

 

Die mir angezeigte "Rendite bei Fälligkeit" sinkt jeden Monat unaufhaltsam. 

Das ist bei Anbietern ohne Rückkaufgarantie normal, wenn man kein neues Kapital einsetzt. Dass Kredite ausfallen ist auch ziemlich sicher und auf Grund der Tatsache, dass Kreditnehmer am Anfang der Kreditlaufzeit anteilig mehr Zinsen als am Ende, wenn die Raten fast nur noch aus der Tilgungsleistung bestehen, zahlen, nimmt die angezeigte Rendite im Zeitverlauf ab.

 

Aktuell steht sie nur noch bei 4,09% (Vormonat 4,63%). 

 

Ich verwende folgende konservativ-realistischen Annahmen:

 

freaky finance, Bondora, annualisierter Netto-Umsatz auf die Investitionen
Meine Annahme-Einstellungen bei Bondora

 Status der Rückzahlungen :

  • planmäßig: 47,85% (Vormonat 52,31% )
  • zurückgezahlt: 24,15% (22,65%)
  • überfällig: 28% (25,04%)
  • davon mehr als 180 Tage überfällig: 15,70% (13,94%) aller Darlehen

Mein Tipp für dich:

Du möchtest auch bei Bondora* investieren? Klicke auf die Verlinkung und dir werden 5€ quasi als Startguthaben auf dein Investorenkonto gutgeschrieben!

 

Zusätzlich erhältst du während der ersten 30 Tage nach deiner Anmeldung 5% des Betrages, den du investiert hast!

                

       

Abschluss der Video-Reihe

Das war der gemeinsame P2P-Video-Rückblick auf das Jahr 2017 vom Hobbyinvestor und freaky finance. Wir hoffen die Beiträge konnten dir ein paar Einblicke in die diversen P2P-Plattformen geben.

 

Hier noch einmal alle Teile im Überblick:

 

Wir hoffen dir hat unser Rückblick gefallen und du konntest das eine oder andere für dich und deine P2P-Investments mitnehmen. Leider haben wir nicht alle Plattformen, bei denen wir investiert sind geschafft zu besprechen.

 

Lass uns gerne mal einen Kommentar da, ob du an weiteren Folgen über 

Robo.Cash*, DoFinance*, Peerberry*, Bulkestate* und EstateGuru* interessiert bist. Vielleicht bist du auch auf einer Plattform unterwegs, die wir noch nicht selber getestet haben und möchtest deine Erfahrungen mit uns in einem Leserartikel teilen?

 

Melde dich gerne bei mir - da lässt sich bestimmt was machen!

 

 

CROWDBIRD findet die für dich passende P2P-Plattform

freaky finance, Crowdbird, Vögel, Schriftzug, Logo

Möchtest du in P2p-Kredite oder Immobilien-Crowdinvestingprojekte investieren aber weißt nicht welche Plattform die richtige sein könnte? Finde ganz einfach die P2P- oder Crowdinvesting-Plattform, die zu dir passt!

 

Die Vergleichsplattform CROWDBIRD* hilft dir schnell, die geeignete(n) Plattform(en), passend zu deinen Präferenzen zu finden.

 

Probiere es unverbindlich aus. CROWDBIRD ist 100% kostenlos!

 

 

P2P-Plattformen, die ich nutze

P2P-Plattformen, die ich derzeit aktiv nutze sind übrigens auxmoney*, Mintos*, Bondora*, Viainvest*, Swaper, Twino, Estateguru*, DoFinance*, Viventor*

Robo.Cash* und ganz neu auch Peerberry* und Bulkestate*.

 

Bei allen kannst du dich über die Links umschauen und bei Interesse ein kostenloses und unverbindliches Anlegerkonto eröffnen.

 

Dabei gibt es folgende Prämien für alle Sparfüxxe:

 

  • Bei Mintos* bekommst du über meinen Empfehlungslink 1% aller in den ersten 90 Tagen investierten Beträge als Bonus gutgeschrieben. Ich erhalte eine Provision in gleicher Höhe plus 5€ für deine Registrierung.

 

 

Crowdinvesting-Plattformen, die ich nutze

Im Bereich Immobilien-Crowdinvesting nutze ich ZINSLAND*, EXPORO* und Bergfürst*. 

 

Auch hier kannst du dich über die Empfehlungslinks auf den jeweiligen Seiten umschauen und bei Interesse einen kostenlosen Anleger-Account eröffnen.

 

Bei Bergfürst kann man schon ab einer Summe von 10€ in Immobilien-Crowdinvestingprojekte investieren. Das halte ich fast schon für zu kleinteilig zumal dort keine Massen an Projekten verfügbar sind. Es ist für den Kleinanleger aber sicher interessanter als die 500€-Brocken bei anderen Plattformen.

 

 

Mein Tipp für dich:

Du kannst dir 10€ Startguthaben* für dein erstes Bergfürst-Projekt sichern! Theoretisch kannst du so ohne Eigenmittel dein erstes Investement starten. Vielleichst stockst du den Betrag aber auch noch etwas auf. Das bleibt ganz dir überlassen. 

 

 

P2P-Lesetipps

Lars Wrobbel von der beliebten Seite "passives Einkommen mit P2P" hat mich interviewt. Wir haben natürlich hauptsächlich über P2P-Kredite aber auch über meinen Weg des Vermögensaufbaus gesprochen.

 

Zusammen mit Kolja Barghoorn hat Lars auch ein Buch über die Anlage in P2P-Kredite geschrieben. 

 

freaky finance empfiehlt:

In “Investieren in P2P Kredite” zeigen dir Kolja und Lars, was P2P genau ist, wie es im Detail funktioniert und welche Vor- und Nachteile die von ihnen selbst genutzten Anbieter haben. Zusätzlich dazu haben auch andere deutsche P2P-Größen ihr Wissen beigetragen, damit du optimal starten kannst. Claus Lehmann (p2p-kredite.com), Andreas Tielmann (p2p-anlage.de), Henning Lindhoff (p2p-investment.de) und Oskar Streiter (lending-school.de) teilen ebenfalls ihr Fachwissen mit dir.

 

Amazon Link


Wenn du es lieber kostenlos magst, empfehle ich dir die E-Books vom Hobbyinvestor und vom Finanznarr! Gegen einen Eintrag für den jeweiligen Newsletter bekommst du deine Exemplare ins Email-Postfach!

 

 

Und bei dir so?

Was sind deine Erfahrungen bei Swaper und Bondora? Kommen für dich überhaupt Anbieter ohne Rückkaufgarantie (wie Bondora) in Frage? Welche P2P-Anbieter nutzt du?

 

Diskutiere auch in der Facebookgruppe Freak Nation mit uns über alle möglichen Finanzthemen!

 

Ich freue mich auf deine Kommentare und Fragen! 

 

 

Risikohinweis und Haftungsausschluss:

Das Investieren in die genannten Vermögensanlagen ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Kapitals führen.

 

Die Informationen auf meiner Seite stellen keine Anlageberatung oder konkrete Handlungsempfehlung dar. Sie geben lediglich meine eigenen Erfahrungen bzw. meinen aktuellen Kenntnisstand wieder. Alle zur Verfügung gestellten Informationen (Gedanken, Prognosen, Kommentare, Hinweise, Ratschläge etc.) dienen allein der Bildung und der privaten Unterhaltung.

 

 

Hat dir der Artikel gefallen? Gib meiner Facebook-Seite einen Daumen und abonniere mein Wochenupdate "Die Finanzbombe". Beides kannst du auch oben rechts in der Sidebar erledigen.

 

 

So verpasst du keine neuen Inhalte und bekommst zusätzlich nützliche Tipps. 

 

sharing is caring - teile diesen Artikel gerne in deinen Netzwerken!

 


Das könnte dich auch interessieren

nächster Artikel

Monats-abschluss Januar 2018



Kommentar schreiben

Kommentare: 0