· 

Monatsabschluss Januar 2018

Der Monatsabschluss wird weniger sportlich!

freaky finance, freaky routine, Monatsabschluss, Januar 2018, Statistik, Balkendiagramm, Lupe

Das Januar-Update

Nicht ich, aber meine Monatsabschlüsse werden weniger sportlich. Wie so oft bringt ein neues Jahr Veränderungen mit sich. Das Format "Sportlicher Monatsabschluss" habe ich vor einem Jahr ins Leben gerufen. Es machte damals Sinn. Die meisten meiner Artikel handelten zu dem Zeitpunkt vom Laufen und ich befand mich in den Vorbereitungen  zu meinem ersten Halbmarathon. Für dieses Jahr ist übrigens auch wieder einer geplant.

 

Inzwischen liegt der Fokus hier im Blog aber deutlich auf den Finanzen und ich schaffe längst nicht mehr alles was ich gerne schaffen würde. Das Veröffentlichen meines Sportprogramms und vor allem die Challenges mit dem Finanzfisch haben mich sehr gepusht. Einfach mal eine Einheit ausfallen lassen kam extrem selten vor. Das wäre dann ja öffentlich geworden. 

 

Der Mehrwert für dich als Leser mit dem Interessenschwerpunkt auf Finanzen tendiert dagegen wahrscheinlich eher gegen Null. Es bringt deine Finanzen nicht auf Vordermann, wenn du weißt wie oft ich meine Rückenübungen gemacht habe ;)

 

Deshalb fehlt das "Sportliche" ab sofort im Titel und in den Monatsabschlüssen.

WERBUNG

Meine Finanzen im Januar

P2P-Kredite

Zum Thema P2P-Investments habe ich letzte Woche eine gemeinsame Videoserie mit dem Hobbyinvestor veröffentlicht. Wir haben auf das Jahr 2017 zurückgeblickt und uns über verschiedene P2P-Plattformen unterhalten.

 

Hier noch einmal alle Teile im Überblick:

 

 

Außerdem veröffentliche ich einmal im Monat mein "P2P-, Crowd- und Krypto-Update". Darin geht es um meine Investments in P2P-Kredite, sowie meine anderen alternativen Anlagen.

 

P2P-Plattformen, die ich derzeit aktiv nutze sind übrigens auxmoney*, Mintos*, Bondora*, Viainvest*, Swaper, Twino, Estateguru*, DoFinance*, Viventor*

Robo.Cash* und ganz neu auch Peerberry* und Bulkestate*.

 

Bei allen kannst du dich über die Links umschauen und bei Interesse ein kostenloses und unverbindliches Anlegerkonto eröffnen.

 

Dabei gibt es folgende Prämien für alle Sparfüxxe:

 

  • Bei Mintos* bekommst du über meinen Empfehlungslink 1% aller in den ersten 90 Tagen investierten Beträge als Bonus gutgeschrieben. Ich erhalte eine Provision in gleicher Höhe plus 5€ für deine Registrierung.

 

 

CROWDBIRD findet die richtige P2P-oder Crowdinvesting-Plattform für dich!

 

Möchtest du in P2p-Kredite oder Immobilien-Crowdinvestingprojekte investieren aber weißt nicht welche Plattform die richtige sein könnte? Finde ganz einfach die P2P- oder Crowdinvesting-Plattform, die zu dir passt!

 

Die Vergleichsplattform CROWDBIRD* hilft dir schnell, die geeignete(n) Plattform(en), passend zu deinen Präferenzen zu finden.

 

Probiere es unverbindlich aus. CROWDBIRD ist 100% kostenlos

 

 

Depot-Update

Depotzugänge gab es im Januar nicht. Ein Ziel für 2017 war es die letzten Depoleichen auszusortieren. In meinem Rückblick auf das letzte Jahr hatte ich mitgeteilt, dass ich das nicht komplett umgesetzt habe.

 

Im letzten Monat bin ich diesbezüglich aber einen Schritt weiter gekommen. Ich habe mich von dem Immobilienfonds Hausinvest getrennt! 

 

Die Trennung erfolgte mit einem leichten Minus gegenüber dem Einstandskurs. Die Dividenden über die Haltedauer  lassen das Gesamtinvestment deutlich im Plus schließen.

 

 

Chart, Hausinvest
Hausinvestchart für den Zeitraum meiner Haltedauer

 

 

Außer den Anteilen meiner monatlichen Sparpläne habe ich keine Wertpapiere gekauft. Da die Comstage-Sparpläne bei der Comdirect* seit diesem Jahr nicht mehr kostenlos sind, laufen diese nun bei der DKB* weiter. Dort sind Comstage-ETF-Sparpläne in diesem Jahr kostenlos!

 

 

Optionshandel

 

Am 19.01. verfielen meine Put-Optionen auf Fortive (Strike bei 70 USD) und auf McDonalds (165 USD) zu meinen Gunsten.

 

Insgesamt habe ich damit 82 USD (67,10 €) an Optionsprämien verdient. Neue Positionen bin ich im Optionshandel bisher aus Zeitgründen nicht eingegangen.

 

 

Entwicklung meines Gesamtvermögens

Die Auswertung meiner Vermögensübersicht hat ergeben, dass mein Gesamtvermögen im letzten Monat um 2,24%  gewachsen ist.

 

Die Dividendeneinnahmen im Januar betrugen 423,48 EUR (Brutto) und die Optionsprämien für die abgeschlossenen Trades im gleichen Monat (s. o.) lagen bei 82 USD (Brutto). 

 

Ausgeschüttet haben im vergangenen Monat neben vieler meiner ETFs und Fonds noch Total sowie die beiden Monatszahler Prospect Capital und MORL.

 

 

Blogentwicklung Januar

An dieser Stelle habe ich regelmäßig über die Besucherzahlen und Einnahmen des Projektes freaky finance geschrieben. Als ich selber angefangen habe zu bloggen, habe ich solche Informationen gesucht, um abschätzen zu können was möglich ist und wann man eventuell auf einem guten Weg der Blogentwicklung ist. Ich habe sehr wenige solcher Vergleichsdaten gefunden und wollte es selber anders machen, um anderen Einsteigen eine Orientierung zu geben. 

 

Nach mehr als einem Jahr bin ich nun selbst kein Einsteiger mehr. Bei Interesse können meine Zahlen in den vergangenen Monatsabschlüssen eingesehen werden. Damit ich effzienter werden kann, wird dieser Teil, genauso wie der Sportteil, im Monatsabschluss keinen Platz mehr finden. Es interessiert wahrscheinlich eh nur andere Blogger. Für den nicht bloggenden Leser stellen diese Informationen keinen Mehrwert dar. 

 

Für den Januar möchte ich aber doch auch ein bisschen mit Stolz einen neuen Rekordmonat verkünden und mich bei allen Lesern, Kommentatoren und Nachrichtenschreibern bedanken!

 

Konkret sehen die Zahlen für den vergangenen Monat im Vergleich zu meinem bisherigen Rekordmonat September 2017 so aus:

 

freaky finance, Sitzungen, Monatsabschluss, Januar  2018, Blogzahlen
Anzahl der Sitzungen Januar vs. September

Folgende Zahlen haben sich für den Januar ergeben:

  • 6.890 Nutzer (vs. 5.030 im September und 5.688 im Dezember)
  • 9.522 Sitzungen (vs. 7.615 im September und 7.597 im Dezember)
  • 14.766 Seitenaufrufe (vs. 12.006 im September und 11.175 im Dezember) 

 

Auch meinen Gast- und Leserautoren sage ich wie immer herzlichen Dank!

 

Für meine TOP 5 must-sees/dos Aktion war diesmal der Sparkojote Thomas mit seinen TOP 5 Tipps für seine Heimatstadt Zürich in der Schweiz am Start und Leser Dustin hat mit seinem Artikel "Zeit KANN Geld sein, aber Geld ist nicht alles!" einen Beitrag für die Blogparade beim Finanzfisch beigesteuert. 

 

 

Werde Teil der Freak Nation Community!

Im Dezember hatte ich die spontane Idee, eine Facebook-Gruppe aufzumachen. Darin soll munter über Finanzthemen diskutiert werden. Bereits fast 100 Freaks und Freakinnen füllen die Community mit Leben! Klein aber fein würde ich sagen.

 

Auch der Spaß kommt nicht zu kurz. Wir freuen uns über weitere Mitglieder und ich möchte dich herzlich einladen, dabei zu sein. Auch die lieben Blogger-Kollegen (m/w) dürfen sehr gerne dazukommen und die Gruppe bereichern!   

 

 

Ausblick auf den Februar

Diesen Monat gibt es wieder einen FinanzTalk. Am Montag, den 12.02. um 19 Uhr statt. Hier kannst du dich (natürlich kostenlos!) anmelden: 

FinanzTalk im Februar. Das Thema wird diesmal wohl sein (noch nicht 100%ig sicher): "Leben in der Blase: Aktien, Bitcoins und andere Übertreibungen - der schmale Grat zwischen Euphorie und Wahnsinn."

 

Zum FinanzTalk lädt Gastgeberin Eva Abert alle 8 Wochen die lieben Kollegen

Natascha Wegelin (Madame Moneypenny), Anette Weiß (Honorarberaterin und Finanzcoach von Geld.Wert Finanz), Lars Wrobbel (Passives Einkommen mit P2P),Luis Pazos (Autor und Blogger von Nur bares ist Wahres) und eben meine Wenigkeit ein. 

 

In den ersten 30 Minuten sprechen wir in der Runde über das Finanzthema und in den zweiten Hälfte stehen wir den Zuschauern für Fragen zur Verfügung! Das Format läuft über Facebook-Live.

 

 

Wir würden uns freuen, wenn du mal reinschaust! 

 

 

Und bei dir so?

Bist du gut ins neue Jahr gestartet? Halten die guten Vorsätze noch? Und was sind deine Herausforderungen in diesem Jahr? Trete gerne in Kontakt mit mir. Über die Social Media Kanäle, per Email oder hinterlasse einen Kommentar unter dem Artikel. 

 

Ich freue mich auf deine Kommentare und Fragen! 

 

 

Hat dir der Artikel gefallen? Gib meiner Facebook-Seite einen Daumen und abonniere mein Wochenupdate "Die Finanzbombe". Beides kannst du auch oben rechts in der Sidebar erledigen. 

 

So verpasst du keine neuen Inhalte und bekommst zusätzlich nützliche Tipps.

 

sharing is caring - teile diesen Artikel gerne in deinen Netzwerken!


Das könnte dich auch interessieren

nächster Artikel 

Was ist IOTA?



Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Maximiliane (Donnerstag, 01 Februar 2018 17:00)

    hi Vincent,
    also gerade den sportlichen Rückblick fand ich jetzt so erfrischend und motivierend, schade kommt das weg, aber nun gut...es ist wie es ist.
    liebe Grüsse

  • #2

    Vincent (Donnerstag, 01 Februar 2018 17:09)

    Hi Maxi,
    also, wenn es mehrere solcher Kommentare gibt und das "Sportliche" gewünscht wird überlege ich es mir vielleicht doch noch mal!

    Beste Grüße
    Vincent

  • #3

    Minimalist (Donnerstag, 01 Februar 2018 17:10)

    Hey Vincent,

    es steht glaube ich an zwei Stellen noch Dezember wo Januar stehen sollte. Und ich finde es schade, dass ich die URL meines Blogs nicht mehr in den Kommentaren angeben kann, wie kommt es?

    Grüsse,
    Minimalist

  • #4

    Vincent (Donnerstag, 01 Februar 2018 17:39)

    Hallo Minimalist,
    danke für den Hinweis! Ich habe es geändert.
    Die Kommentarfunktion von Jimdo ist eine Vollkatastrophe!!!
    Jetzt haben sie sogar noch die Möglichkeit mit der URL rausgenommen.

    Ich werde ab dem nächsten Artikel wieder die zusätzlich eine externe Kommentarfunktion bereitstellen. Leider wird diese einigen Lesern nicht angezeigt...

    Beste Grüße
    Vincent

  • #5

    Alexander Raue (Dienstag, 13 Februar 2018 19:12)

    Hi Vincent,

    tolle Zusammenfassung! Allerdings wundern mich deine Besucherzahlen etwas. Betreibst du keine aktive Werbung für deinen Blog (facebook, instagram, usw.)? Also in Gruppen posten...Oder liegt es am Finanzthema und der vielen Konkurrenz?

    Viele Grüsse,
    Alexander vom vermietertagebuch.com

  • #6

    Vincent (Dienstag, 13 Februar 2018 21:44)

    Moin Alexander,
    Ich poste meine Artikel in diversen Gruppen und über verschiedene Kanäle.
    Der Januar war dabei bisher der Monat mit den höhsten Besucherzahlen.

    Ich weiß, dass andere Blogs mehr Leser haben und andere Blogs weniger. Als Konkurrenz sehe ich die anderen Blogs nicht. Ich schätze die allermeisten sehr. Die Leser haben natürlich eine wahnsinnig große Auswahl. Für den einzelnen Blog kann das bedeuten, dass er weniger gelesen wird. Ich schaffe es auch beim besten Willen nicht mehr alle Blogs zu verfolgen, die mich interessieren. Es sind einfach zu viele.

    Deine Besucherzahlen sind demnach höher? DU hast natürlich auch die Kracherüberschriften. Ist gut für die Klickzahlen und den einen oder anderen "Minishitstorm" ;)

    Und von SEO hab ich nun mal leider auch keine Ahnung, so dass ich nicht so viele Google-Besucher habe.

    Ich freue mich über jeden der hier mitliest!

    Daher danke fürs Vorbeischauen :)
    Beste Grüße
    Vincent