Teilnahme an der Blogparade von beziehungs-investoren.de

Zielsetzung-Was bringt die Zukunft?

freaky finance, neues Jahr, 2017
2017 - Meine Ziele für das neue Jahr

Die Blogparade - Worum geht es?

Die Beziehungs-Investoren Marielle und Mike haben zu einer Blogparade aufgerufen.

 

Thema: Zielsetzung – Was bringt die Zukunft?

 

Mit diesem Artikel nehme ich an der Aktion teil. Du erfährst was meine Ziele für die Zukunft sind und was 2017 auf "freaky finance" geplant ist.

 

Zunächst ein kleiner Blick zurück, auf das vergangene Jahr.

Einen Reiserückblick habe ich schon geschrieben.

 

Gefühlt verlief das Jahr auch von Reise zu Reise. Aber was waren die Highlights dazwischen?

  

 

Rückblick auf 2016

Schon im Januar erfuhr ich, dass mein Auslandseinsatz in Toulouse um ein weiteres Jahr verlängert wird. Was das anging hatte ich also schon mal  Planungssicherheit bis Ende Mai 2017. Aktuell warte ich übrigens auf die  Entscheidung, ob der Vertrag noch einmal ein Jahr verlängert wird.

 

Im April kam aus heiterem Himmel die Möglichkeit für eine 3 Tage-Arbeitswoche. Die Details dazu werde ich noch einmal in einem separaten Artikel beschreiben. Jedenfalls kam dieses Angebot für mich wie gerufen.

 

Seit Anfang Juni – passend zum Beginn der Poolsaison in meiner Wohnanlage – verbringe ich also deutlich weniger Zeit im Büro. Den schönen Sommer konnte ich deshalb besonders intensiv genießen.

 

Im Juni war dann auch Anstoß zur Fußball-Europameisterschaft hier in Frankreich. Da Toulouse auch Spielort war konnte ich etwas von der Atmosphäre aufsaugen.

 

Das Vorrundenspiel Russland - Wales und die Achtelfinalpartie Ungarn - Belgien konnte ich sogar live im Stadion erleben. Das war auch ohne deutsche Beteiligung ein tolles Erlebnis. 

 

Die Karten habe ich jeweils zum Spottpreis kurz vor dem Anpfiff ergattert, als die, die sie übrig hatten Gefahr liefen, die Tickets gar nicht mehr loszuwerden.

 

freaky travel, freaky finance, Fußball Europameisterschaft 2016, Stadion de Toulouse, Vorrunde, Russland vs. Wales
Fußball Europameisterschaft im Stadion de Toulouse

Für die freien Tage habe ich eine Morgenroutine etabliert, was mir sehr

geholfen hat, die Zeit nicht einfach sinnlos verstreichen zu lassen.

 

Immer präsenter wurde die Idee, einen Blog zu starten. Da ja nun mehr Freizeit vorhanden war, habe ich dann im September mit der Umsetzung begonnen.

 

Das BlogMomentum von Markus Cerenak im Oktober kam somit für mich zum perfekten Zeitpunkt. Da habe ich innerhalb von 3 Wochen total viel gelernt und auch gleich einiges umsetzen können.

 

Und schon war ich mitten drin im Bloggerleben…

  

Erste kleine Motivationserfolge in dem Bereich waren der Gewinn des Contests der Freiheitsmaschine zum Thema „Mein Weg in die finanzielle Freiheit“ , der 3. - 5. Platz beim BlogMomentum in der Starteredition, und die ersten Interessenten für mein gratis Finanzcoaching bzw. Sparring.

 

Die Besucher- und Leserzahlen meines Blog sind natürlich noch deutlich ausbaufähig.

 

 

WERBUNG

Ausblick - Meine Ziele für 2017

Ziele setzen allgemein

Ich bin ein Fan davon, mir Ziele zu setzen. Ganz konkret in einer Liste. Unterteilt in verschiedene Themengebiete und in kurz-, mittel- und langfristige Ziele.

 

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Menschen, die ihre Ziele formulieren, aufschreiben und kommunizieren erfolgreicher sind!

 

Beim zielorientierten Vorgehen bin ich motivierter und komme zu besseren Ergebnissen. Durch das Ziele setzen und Kommunizieren habe ich einen gewissen Druck, auch etwas zu liefern.

 

Nur wer Ziele hat, weiß auch wohin er steuern muss. Alles andere ist Zufall und Blindflug!

 

Reisen

Dieses Jahr wird definitiv keines mit vielen Fernreisen. Zumindest wenn mein Einsatz in Toulouse noch einmal verlängert wird, plane ich auch Urlaubstage dafür einzusetzen, mal wieder länger bzw. öfter in Norddeutschland zu sein.

 

Ich möchte natürlich Zeit mit meiner Freundin verbringen und es gibt für mich auch immer genug zu tun in der Heimat. Da sind wir schon bei meinem ersten Ziel.

 

Das Keller-Projekt

Der Keller, der zur Wohnung meiner Tochter gehört, ist voll mit alten Sachen von mir. Das sind zu 95% Dinge, die ich nicht mehr brauche. Da will ich mal ordentlich ausmisten.

 

Das Idealziel, das ich dabei im Hinterkopf habe, ist den Keller so weit zu entrümpeln, dass er ganz oder eine Teilfläche davon untervermietet werden kann.

 

Meine Tochter benötigt die Fläche nicht und Stauraum/Stellfläche ist in Ballungszentren sehr gefragt. Da gibt es einen richtigen Markt dafür. Siehe

MyPlace-Selfstorage und ähnliche Anbieter die überall aus dem Boden  schießen.

 

Aber auch von privater Seite gibt es immer mehr solcher Angebote. Da werden in entsprechender Lage Quadratmeterpreise bezahlt, die denen der dortigen Wohnfläche entsprechen.

 

Da meine Tochter in begehrter Lage wohnt ist das Ganze also eine Überlegung wert. Voraussetzung ist die Entrümpelung. Das ist das primäre Ziel, denn unabhängig von der weiteren Nutzung der Fläche muss der Keller einfach mal ausgemistet werden.

 

Parallel werde ich den Markt für Stauraum/Stellfläche genauer unter die Lupe nehmen.

 

Ich werde ggf. von dem Keller-Projekt im Blog berichten!

 

 

Ziele mit "freaky finance"

Stichwort Blog. Auch dafür habe ich natürlich Ziele. Nachdem ich mit Artikeln zum Thema Laufen angefangen habe (passte halt zu der Rubrik "freaky routine" auf meiner Seite), folgten Reiseberichte (Rubrik „freaky travel“).

 

Diese sind zwar unter anderem über die Frage „Kann eine Fernreise billiger sein, als zu Hause zu bleiben?“, mit dem eigentlichen Hauptthema „Finanzen“ verknüpft, welches aber an sich bis jetzt viel zu kurz gekommen ist.

 

In Kürze bin ich aber mit den Reiseartikeln durch und kann dir schon mal versprechen, dass das Hauptthema Finanzen dann viel deutlicher in den Vordergrund rücken wird!

 

Eine Weile werde ich noch weiterhin wöchentlich einen Blogpost veröffentlichen. Da meine Artikel aber sehr lang und ausführlich sind, werde ich das wahrscheinlich nicht auf Dauer durchhalten.

 

Ich merke jetzt schon, dass ich nicht alles schaffe, was ich schaffen möchte und das soll kein Dauerzustand werden. Ich würde dann nach dem Motto „Qualität vor Quantität“ verfahren.

 

Ein 14-tägiger Erscheinungsrhythmus ist ja auch regelmäßig! Bis jetzt habe ich es z. B. noch nicht geschafft ein "Freebie" zu erstellen. Das soll 2017 aber nachgeholt werden.

 

Ich habe seit Mitte September 29 Artikel veröffentlicht. Statistiken für meine Seite bekomme ich seit Mitte Oktober. Seitdem haben ca. 1.500 Menschen den Weg auf meine Seite gefunden. Bei etwa 2.900 Sitzungen (dank meiner recht langen Artikel beträgt die durchschnittliche Sitzungsdauer über 4 Minuten) kam es zu ungefähr 7.000 Seitenaufrufen.

(aktualisierter Stand 11.01.2017)

 

 

Ein ganz großes Dankeschön geht an dich und alle anderen Leser! Ein Blog lebt von euch und von Interaktion. Du darfst also gerne weiter fleißig kommentieren. Auch Kritik, Anregungen und konkrete Fragen sind mehr als willkommen!

 

Diese Zahlen möchte ich deutlich steigern. Hier fällt es mir schwer ein konkretes Ziel zu nennen, weil ich überhaupt keine Ahnung habe, was realistisch ist. Ich hoffe es ist möglich die Anzahl der Sitzungen von derzeit ca. 1.000/Monat in 2017 mindestens zu verdoppeln.

 

Mit dem Promoten meiner Seite habe ich erst vor ein paar Wochen begonnen. Und das auch erstmal ganz sachte. Ich habe Angst, dass finanzinteressierte Leute hier noch zu wenig Relevantes (Finanzthemen!!!) finden und nicht wieder kommen. Noch ein Grund endlich mehr Finanzartikel rauszuhauen!

 

Durch Affiliate-Links und Werbung auf meiner Seite will ich in einem ersten Schritt, die Unkosten für diesen Internetauftritt decken können. Auch wenn ich damit wahrscheinlich ein paar Idealisten und Weltverbesserer vergraule.

 

Bis Ende 2017 gebe ich weiterhin alles und werde mir die Entwicklung  ansehen und entscheiden, ob und wie ich dann weitermache.      

 

WERBUNG

Finanzielle Ziele

Wer meine „über mich" Seite gelesen hat weiß, dass ich über 100 Jahre alt werden will. Dafür brauche ich genug Geld und ein entsprechendes Maß an Gesundheit.

 

Hier eine kleine Auswahl meiner finanziellen Ziele für das Jahr 2017:

 

  • Sparquote deutlich nördlich von 60% halten
  • Einnahmen aus Dividenden >6.000€ (nach Steuern)
  • Mieteinnahmen nach allen Unkosten und Steuern >16.000€
  • Depot optimieren: die letzten Leichen und Gebührenfresser in ETFs tauschen
  • P2P-Zinseinnahmen (vor Steuern) >2.000€
  • persönliches Zielinvestmentvolumen von 5.000€ pro genutzter P2P-Plattform erreichen
  • Mindestens eine P2P-Kredit Plattform testen, die ich bisher nicht nutze
  • Transportervermietung Frankreich >8.000€ (vor Kosten und Steuern)
  • Zimmervermietung Frankreich >3.000€ (vor Steuern)
  • Mein Gesamtvermögen sollte dabei um mindestens 10% wachsen (durch zusätzliche Investitionen und innere Wertentwicklung), wenn kein größerer Crash kommt
  • ...

  

P2P-Plattformen, die ich derzeit aktiv nutze sind übrigens auxmoney, mintos, Bondora, Twino und Viventor. Bei allen kannst du dich über die Links umschauen und bei Interesse ein kostenloses und unverbindliches Anlegerkonto eröffnen.

 

Die 3 erstgenannten sind mit Affiliate-Links* hinterlegt. Wenn du Fragen zum Thema P2P-Kredite allgemein oder zu einer Plattform im Besonderen hast, schreib mir gerne eine Mail. Ich sammle seit 2009 Erfahrungen in dem Bereich.

 

*Affiliate Link

keine Extrakosten oder sonstige Fallstricke, wenn du über einen solchen Empfehlungslink agierst.

Für den Fall, dass du über den Link etwas kaufst wird das Produkt keinen Cent teurer. Ich erhalte aber von dem Anbieter eine kleine Provision, die in diesen Blog fließen wird. Also, keine Angst und vielen Dank :)

Gesundheit

Das Wichtigste ist die Gesundheit. Da ist natürlich einiges an Schicksal im Spiel aber ein bisschen was tue ich auch für eine möglichst positive Einflussnahme. Ich achte etwas besser auf meine Ernährung als früher, trinke sehr viel Wasser und ich habe mir gewisse Routinen angewöhnt.

 

Ich versuche möglichst regelmäßig und ausreichend zu schlafen, mache fast täglich ein bisschen Sport und einmal in der Woche gehe ich zusätzlich Laufen. Außerdem gehe ich mindestens 10.000 Schritte am Tag und während der Poolsaison schwimme ich jeden Tag mindestens 20 Minuten.

 

Daraus ist ein weiteres Ziel für 2017 entstanden. Ich habe mich für den Hamburg Halbmarathon im Sommer angemeldet. Den möchte ich in einer Zeit unter 1 Stunde und 50 Minuten absolvieren. Warum es kein Marathon über die Volldistanz sein soll, kannst du hier nachlesen.

  

 

WERBUNG

Welche P2P-Plattform, die ich noch nicht nutze, kannst du mir empfehlen?

Was waren deine Erfolge und Highlights 2016? Und was sind deine Ziele und Herausforderungen für 2017? Ich freue mich auf deine Kommentare!

 

 

_______________________

 

Hat dir der Artikel gefallen?

Abonniere meinen Newsletter "Die Finanzbombe" und gib der Facebook-Seite einen Daumen. Beides kannst du oben rechts in der Sidebar erledigen.

 

So verpasst du keine neuen Inhalte und bekommst zusätzlich nützliche Tipps.

 

sharing is caring - teile diesen Artikel gerne in deinen Netzwerken!


Das könnte dich auch interessieren

 

nächster Artikel

Was sind Konsumschulden?



Vincent Willkomm ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Manuela (Dienstag, 24 Januar 2017 05:47)

    Hallo Vincent,
    obwohl dein Blog noch recht jung ist, hast du damit schon ziemlich viel erreicht. Gratulation und weiterhin viel Erfolg mit deinem Blog.

    Ich wünsch dir bei der Erreichung deiner Ziele für 2017 viel Erfolg.

    LG Manuela

  • #2

    Vincent (Dienstag, 24 Januar 2017 16:27)

    Liebe Manuela,
    stimmt in den etwas über 3 Monaten, in denen ich wirklich Blogartikel schreibe hat sich hier einiges getan.
    Ich habe noch viel mehr Ideen und komme im Moment mit der Umsetzung gar nicht hinterher. Aber es macht nach wie vor Spaß und und nach und nach werden meine Pläne mit dem Blog bestimmt auch Wirklichkeit. Ich hoffe du und die anderen Leser bleiben mir treu und es kommen noch viele dazu. Finanzielle Bildung ist so wichtig und bei vielen kaum vorhanden.
    Danke für deinen Kommentar :)
    Schaue gerne demnächst mal wieder rein!
    Beste Grüße
    Vincent

  • #3

    Daniel (Sonntag, 19 März 2017 19:29)

    Moin Vincent,
    spannender Artikel über deine Ziele. Auch ich habe das Ziel über 100 Jahre alt zu werden bzw. gehe fest davon aus, dass man das mit einem entsprechenden Lebensstil erreichen kann. Vielmehr als um das absolute Alter geht es mir jedoch darum, bis in die letzten Lebensjahre fit, mobil und gesund zu sein.
    Deine finanziellen Ziele sind echt ne ordentliche Hausnummer! :)
    Viele Grüße
    Daniel

  • #4

    Vincent (Sonntag, 19 März 2017 19:57)

    Hallo Daniel,

    find ich super, dass es Mitstreiter auf dem Weg gibt!
    Klar, möchte ich nicht scheintot in der Ecke hängen, wenn ich alt bin. Mir geht es auch nicht um die bloße Zahl.
    Einigermaßen genießen muss auch drin sein! Gut, dass du den Lebensstil ansprichst. Von alleine kommt es sicher nicht dazu.
    Bewegung ist wichtig und an einer gesünderen Ernährung arbeite ich auch noch ;)

    Dir auf jeden Fall auch alles Gute auf deinem Weg zur 100

    Beste Grüße
    Vincent