· 

Nebeneinkünftewahnsinn - Monatsabschluss Mai

Über 12.300 € neben dem Job!

Der freaky finance Monatsabschluss Mai 2019. Erfahre mehr über meine Einnahmen durch Zinsen, Mieten und alternative Investment. Nimm mit mir gemeinsam mein Gesamtvermögen unter die Lupe.

Das Mai-Update

Die neue Aufteilung sollte sich mittlerweile etabliert haben. Seit diesem Jahr habe ich meine Dividenden- und Optionseinnahmen in ein separates Format ausgegliedert. Das Ergebnis für den letzten Monat kannst du in meinem Depot-Update 05/2019 nachlesen.

  

Die weiteren bekannten Themen aus meinen Monatsabschlüssen werden hiermit im gewohnten Format veröffentlicht. Heute gibt es also wieder meine Zinseinnahmen aus P2P-Krediten, Immobilien-Crowdinvesting und Genossenschaftsanteilen, Mieteinnahmen (Wohnungen, Keller, Transporter), den zusammengefassten Einnahmenreport und die Entwicklung meines Gesamtvermögens - alles bezogen auf den Vormonat - zusammen mit den üblichen Blognews und einem Ausblick und Ankündigungen für den aktuellen Monat. 

WERBUNG


Die 3 Tage-Woche ist zurück!

Vor 3 Jahren ergab sich bei mir die Gelegenheit, beruflich kürzer zu treten. Ich war nach Frankreich entsandt, und man suchte dort Mitarbeiter, die die Wochenenden mit ihrer Anwesenheit abdeckten. Es sollte von Freitag bis Sonntag gearbeitet werden. Ich fand das sehr verlockend und erklärte mich bereit. Zu diesem Arbeitszeitmodell habe ich 2 Blogartikel veröffentlicht. Wer die Details noch nicht kennt, erfährt darin die Vor- und Nachteile, sowie mein Fazit.

 

👉 Schnuppern an der finanziellen Freiheit

 

👉 Fazit nach 2 Jahren 3 Tage-Woche

 

Ich konnte in der Form bis zu meinem Entsendungsende weiterarbeiten. Das waren insgesamt 23 Monate. Nach meiner Rückkehr nach Deutschland hatte ich eine Wochenarbeitszeit von 28 Stunden, verteilt auf 4 Arbeitstage, mit meinem Arbeitgeber vereinbart, und ich startete gleichzeitig in eine viermonatige Auszeit vom Job:

 

👉 Abpimmeln - Der Sommer gehört mir!

 

Und nun - ein Jahr später, wieder zum 01.06. - kehrt für mich die 3 Tage-Arbeitswoche zurück. Es ist endgültig unterschrieben, und zukünftig muss ich von Dienstag bis Donnerstag 21 Stunden im Büro verbringen.

 

freaky finance, Arbeitszeitreduzierung, 3 Tage-Woche, 21 Stunden Wochenarbeitszeit

 

Das Endziel sind 15 Stunden an 2 Tagen. Diese letzte geplante Stufe der Arbeitszeitreduzierung war mir bereits ab Oktober 2019 mündlich zugesagt worden. Nachdem unsere Abteilung in letzter Zeit massiv Personal verloren hat und kürzlich auch noch ein Kollege kündigte, wurde das Versprechen wieder kassiert, und ich muss warten, bis neue Kollegen gefunden und eingearbeitet sind.

 

 

Go for Gold!

Ich war zur "Go for Gold Tour" der Firma SOLIT eingeladen. Die haben doch tatsächlich den Titel meines Interviews mit einem Goldbug für ihre Promotour geklaut ;) 

Hier mal das angesprochene Interview:

👉 Go for Gold - Sind Goldjünger Spinner?


Es gab einen kurzweiligen Vortrag von Dr. Markus Krall, der bereits einige banken- bzw. finanzsystemkritische Bestseller geschrieben hat.

Die Veröffentlichungen von Dr. Markus Krall:


In die gleiche Kerbe schlagen ja bekanntlich die Kollegen Matthias Weik und Marc Friedrich. Nach dem hervorragenden Mittagessen kamen die beiden bei der Veranstaltung ebenfalls ausführlich zu Wort und teilten dabei ihre Bedenken bezüglich der europäischen (Finanz)politik. Vieles davon war nachvollziehbar aufbereitet, und die drohenden Konsequenzen sind tatsächlich nicht ausgeschlossen und daher angsteinflößend! 

 

Die Publikationen der Herren Friedrich und Weik:


Dass sie damit auch für ihren aus meiner Sicht viel zu teueren Wertefonds werben wollten, ist legitim und liegt in der Natur der Sache. Für mich wurde hier aber auch einmal mehr deutlich, dass ein gewisser Edelmetallanteil im Vermögensmix absolut seine Berechtigung hat! Bis zu 10 % kann dieser meiner Meinung nach betragen.

 

Im Blog habe ich bereits meine Meinung zu Edelmetallen kundgetan: 

👉 Gold im Vermögensmix - Eine goldrichtige Entscheidung?


Wenn du physisches Gold oder Silber kaufen möchtest, empfehle ich den GoldSilberShop* oder das anonyme Tafelgeschäft. Zu beiden Varianten erfährst du mehr auf einer meiner Unterseiten in der Kategorie Edelmetalle. Dort verrate ich auch, wie ich tatsächlich 3 % Zinsen auf Teile meines Goldbestandes kassiere!

 

Freiheitsmaschinen MeetUp

Am 25.06. bin ich zum Freiheitsmaschinen MeetUp nach Braunschweig gereist. Es war ein tolles Event in einer coolen Location, der Okercabana. Organisiert wurde das Ganze vom Maschinisten, auf den ich später nochmal zurückkomme. Ich hatte auf jeden Fall einen tollen Tag, mit alten Bekannten und vielen neuen Gesichtern - interessante Gespräche inklusive.

 

Sport und Fitness

freaky routine, Sport, Fitness, April 2019, runtastic

 

 

Durch die 3 Tage-Woche erhoffe ich mir zukünftig auch wieder mehr Zeit für sportliche Aktivitäten. Im Mai konnte ich mein Ziel von mindestens 3 Übungen pro Woche erreichen. In den ersten Tagen sind wir ca. 80 km durch Marrakesch gelaufen, Mitte Mai habe ich mit einigen aus unserer freaky running Laufgruppe am B2RUN im Hamburger Volkspark teilgenommen. Die kurze 5,6 km Strecke habe ich in 27 Minuten und 20 Sekunden absolviert.

 

Nächste Woche gehe ich beim Volkslauf in Uelzen an den Start. Dort werde ich die 10 km Distanz absolvieren. Im September plane ich, den PSD Halbmarathon in Hamburg zu laufen.

 

 

Meine Finanzen im Mai

Depot-Update

An der Börse ging es im Mai mal wieder bergab, und man könnte auf einen mäßiges Depotupdate bei Freak schließen - aber weit gefehlt! Es steht mein bester Dividendenmonat ever zu Buche, der gleichzeitig mein zweitbestes Ergebnis beim Handel mit Aktienoptionen markiert.

 

Die Neuigkeiten und Einnahmen im Zusammenhang mit meinen Wertpapieren für den vergangenen Monat habe ich, wie bereits erwähnt, in dem neuen Format reportet:

 

👉 Dividenden und Optionseinnahmen | Depot-Update Monat 05 / 2019

 

 

Abonnenten meines Newsletters „Die Finanzbombe“ werden über meine Aktienkäufe und -verkäufe übrigens wochenaktuell informiert. Außerdem werden per Newsletter einmal im Monat interessante Details meines Einzelaktiendepots vorgestellt. Wenn dir das einen Mehrwert generiert, abonniere gerne „Die Finanzbombe“!

 

 

Meine Zinseinnahmen aus P2P-Krediten

Diese Zeilen schreibe ich in Riga, wo ich derzeit die P2P Conference besuche. Hier hat Martin Sulte, der CEO von Mintos, das neue Produkt Invest&Access vorgestellt. Ein ganz klarer Angriff auf Bondoras erfolgreiches Go&Grow. Siehe folgendes Video:

 

 

 

👉 Bei Mintos* bekommst du über meinen Empfehlungslink 1% aller in den ersten 90 Tagen investierten Beträge als Bonus gutgeschrieben.

 

👉 Bondora* schreibt dir 5€ quasi als Startguthaben auf dein Investorenkonto gut, wenn du dich über meinen Empfehlungslink registrierst!     

 

 

Nach dem Dauerbrenner-Artikel P2P-Update Juni 2018 folgte in diesem Frühjahr mein großes P2P-Update 2019 über die kleineren Plattformen. Darin berichte ich von meinen Erfahrungen mit 11 kleineren P2P-Plattformen, die ich selber nutze. Ich gehe auf jeden der Anbieter mit einigen Sätzen ein und verrate meine investierten Beträge, Renditen und erhaltenen Zinsen für jede der Plattformen.

 

👉 Regelmäßige Zinseinnahmen durch Investieren in P2P-Privatkredite

 

Darin enthalten sind meine Erfahrungen mit den kleineren P2P-Anbietern SwaperFlender*, DoFinance*, Viventor*, RoboCash*,  Peerberry*, Lenndy*,  IUVO*, Fast Invest*, Grupeer* und Lendico.

 

Wo lauert Potenzial und wo ist Vorsicht geboten?

 

 

Noch diesen Monat folgt noch ein zweiter Teil des Updates, in dem ich dann die größeren bzw. etablierteren Plattformen wie Mintos*, Bondora*, Viainvest* und Co nach dem gleichen Muster präsentieren werde.

 

 

Hol dir jetzt 10 € Cashback, indem du 100 € bei Lenndy* investierst! Einfach über diesen Link* registrieren und mindestens 100 € investieren.     

 

 

Meine Zinseinnahmen aus P2P-Krediten im Mai sind im Vergleich zum Vormonat ganz leicht gesunken, belaufen sich insgesamt auf 575,86 € und gliedern sich folgendermaßen auf:

 

P2P-Kredite, Zinsen, Einnahmen Mai

 

 

Da Auxmoney* bei Anlegern, die schon länger dabei sind, nicht in der Lage ist, die monatlichen Rückflüsse nach Zinsen und Tilgung aufzuschlüsseln, und ich deswegen bisher nicht in der Lage war, die Zinsen von diesem Anbieter mit in die Auswertung einfließen zu lassen, habe ich mir nun eine "Krücke" gebaut, mit der ich die monatlichen Zinsen errechnen kann.

 

Der Betrag fließt nun also immer mit in die Berechnung ein. Einmal im Jahr gibt es dann die Zinsbescheinigung mit dem genauen Betrag auf Jahresbasis von Auxmoney. Die Abweichung ist minimal.

 

 

Entwicklung meines Gesamtvermögens

Die Entwicklung meines Gesamtvermögens war im Mai leicht negativ. Natürlich hat der Rücksetzer an der Börse auch Auswirkungen auf mein Portfolio gehabt. Die Auswertung ergab ein Minus von 0,6 %

freaky finance Blognews im Mai

Danksagungen

Ganz herzlich bedanke ich mich bei allen Lesern und meinen fleißigen Bloghelfern, ohne die der Blog nicht mehr funktionieren würde! 

 

Ein großes Dankeschön geht wie immer auch an meine Gastautoren! 

 

Gastartikel auf freaky finance

Für meine TOP 5 must-sees/dos Aktion kam der Artikel diesmal von Stefan von Finanzen mit PlanEr hat für uns diesmal seine Top 5 Tipps für die Südinsel Neuseelands in einen Artikel gepackt:  

  

👉 Von Gletschern, Bergen und Delphinen am Ende der Welt

 

Falls du seinen Artikel über die Nordinsel verpasst hast

 

👉 Von Gysieren, Sand-Boarding und Hobbits am Ende der Welt

 

 

Als Finanzbuch des Monats habe ich im Mai das Buch "Aktien für die Ewigkeit"* vorgestellt.

 

👉 Für alle Börsenphasen gewappnet: Das Grundlagenwerk für den langfristigen Erfolg mit Aktien

 

 

Aber für mit Abstand am meisten Aufmerksamkeit hat im letzten Monat meine Millionärs-Trilogie gesorgt:

 

👉 Teil 1: Millionär - Definition des Begriffes

  • Wann ist man Millionär?
  • Definition des Begriffes
  • Das Nettovermögen ist entscheidend

 

👉 Teil 2: Leben als Millionär - voller Stolz verkünden oder ängstlich schweigen?

  • Ist ein Millionenvermögen überhaupt etwas Besonderes?
  • Welche Bedeutung hat der Millionärsstatus für mich persönlich?
  • Was können Rückschläge auf dem Weg zur ersten Million sein?
  • (Wie) sagt man es seinem Umfeld, wenn man es geschafft hat?

 

Der dritte und letzte Teil erscheint demnächst und beschäftigt sich mit folgenden Fragen:

 

👉 Teil 3: Kann jeder Millionär werden?

  • Millionär! Warum brauche ich so ein Vermögen?
  • Reicht eine Million überhaupt?
  • Kann jeder Millionär werden?

 

  

Was die Besucherzahlen auf freaky finance angeht, war der Mai erneut ein neuer Rekordmonat. Trotz des Rekordes im April mit 20 % besseren Zahlen verglichen mit dem vorherigen Rekordmonat sind die Zahlen im Mai abermals um ca. 5 % angestiegen. freaky finance wird immer beliebter!

 

 

Auch finanziell war der Mai sehr erfolgreich. Der Blog hat im letzten Monat 2.437,87 € (nach Kosten, vor Steuern) eingebracht.

 

 

Einnahmenreport Mai

  • Dividenden: 3.363,77 € (brutto)
  • Optionsprämien: 1.087,10 € (brutto)
  • P2P-Zinsen: 575,86 € (brutto)
  • Blogeinnahmen: 2.437,87 € (nach Kosten, vor Steuern)
  • Mieteinnahmen Wohnungen: 2.969,41 € (nach Kosten, vor Steuern)
  • Transportervermietung: 1.935,36 € (brutto)
  • Diverses (Zinsen, Prämien, Boni und kleinere Einnahmen): 7,21 €

  

Wahnsinn! Insgesamt habe ich aus allen meinen Einnahmequellen, die nichts mit meinem Hauptjob zu tun haben, im Mai 12.376,58 € nach Kosten, aber teilweise noch vor Steuern erhalten.

 

Das ist mein absoluter Rekordmonat! Hier kamen einige Effekte zusammen, die dieses Ergebnis möglich gemacht haben. Die Rekorddividenden, der gute Optionsmonat, Mietrückstände wurden ausgeglichen, der Transporter hatte einen kleinen Unfall während einer Vermietung und ich habe mir den Schaden erstmals auf Basis des Kostenvoranschlags von der Versicherung auszahlen lassen, und die Einnahmen, die über den Blog reinkamen, waren ebenfalls ungewöhnlich hoch!

 

Damit zeigen sich auch diesmal wieder die Vorzüge der verschiedenen Einkommensquellen und meiner Diversifikation.

 

Im Schnitt liege ich in 2019 nun bei Nebeneinnahmen von über 6.600 € pro Monat. Das ist viel, viel mehr, als ich zum Leben brauche!

 

  

Ausblick

Weiterhin steht die Finalisierung des ETF-Kurses im Fokus. Dazu habe ich direkt mal eine Frage, die ich auch schon in unserer Facebookgruppe gestellt habe. Gerne sammle ich hier aber weitere Antworten:

 

Wenn du ETF-Einstieger bist:

Welche Themen würdest du dir in einem ETF-Kurs/Buch unbedingt wünschen? Welche Fragen sollten keinesfalls unbeantwortet bleiben?

Wenn du bereits erfahrener bist:

Welche Informationen hältst du für ein solches Produkt für essenziell, was ist dir auf deinem Weg rückblickend vielleicht als besonders wertvoll in Erinnerung geblieben, und hast du vielleicht noch ein Geheimtipp in Sachen ETFs / ETF-Sparplan?

 

Antworten nehme ich gerne hier als Kommentar unter dem Artikel, in der Facebookgruppe oder als E-Mail an mich entgegen.
Besten Dank!

 

👉 Zur freaky finance Kategorie ETFs - Exchange traded Funds

 

 

Mit dem Produktionsteam für die ZDF Doku zum Thema Vermögen in Deutschland habe ich nun auch einen Drehtermin im Juni ausgemacht. Unser Vorhaben ist aber auch ein bisschen wetterabhängig. Ich bin gespannt, ob es klappt und vor allem, wie es wird. 

 

 

Leser und Blogger aus Hamburg und Umgebung sind auch eingeladen abzustimmen, wann unser FinanzGrillen am Winterhuder Kai stattfinden soll. Die möglichen Termine Ende Juni / Anfang Juli stehen in unserer Stammtischgruppe zur Abstimmung.

 

👉 Zur Abstimmung für das FinanzGrillen

 

👉 Zur Facebook-Gruppe Finanzstammtisch Hamburg

 

 

Der FinanzTalk im Juli

 

Der nächste FinanzTalk ist auf den 01.07.2019 terminiert. Los geht es wie immer um 19 Uhr im bewährten Facebook-Live-Format. Das Thema ist diesmal: Anlagefehler

 

Kennst du schon meinen größten Anlagefehler?

 

👉 Die Scheiße mit geschlossenen Beteiligungen

 

Hier kannst du dich (natürlich kostenlos!) für den FinanzTalk anmelden: 

👉 FinanzTalk im Juli.

 

Du kennst das Format FinanzTalk LIVE noch nicht?

 

Ich habe eine Unterseite für die FinanzTalks angelegt. Dort gibt es weitere Informationen rund um das Thema, und du kannst dir dort die vergangenen Folgen ansehen. 

 

 

Hinweis: 6,25 % Zinsen und 10 € Startbonus bei Bergfürst

10€ geschenkt! Neues Bergfürst-Projekt in Hamburg mit 6,25 % Zinsen

 

👉 Hamburg Frahmredder

 

Über folgenden Link erhältst du 10€ Startguthaben für deine Erstinvestition bei der Immobilien-Crowdinvesting Plattform Bergfürst: http://bit.ly/2fCBXt5

 

Die Fundingphase für das sehr begehrte Projekt in Hamburg läuft bereits!

 

In Hamburgs beliebtem Stadtteil Sasel werden im Rahmen des Projekts Hamburg – Frahmredder drei moderne Mehrfamilienhäuser errichtet. Neben den rund 63 hellen und offen gestalteten Wohneinheiten werden den zukünftigen Bewohnern zudem noch eine Tiefgarage sowie ein Kinderspielplatz zur Verfügung stehen.

 

Auf dem Teilgrundstück unter der Adresse Frahmredder 58 planen und errichten die Initiatoren, Herr Arens und Herr Pilagers, aktuell als ersten Teil des Gesamtensembles ein Mehrfamilienhaus, für das die Baugenehmigung bereits erteilt wurde.

 

Das Wichtigste in Kürze:

👉 Hamburg Frahmredder

  • Projektimmobilie: Errichtung von drei modernen Mehrfamilienhäusern im grünen Hamburg-Sasel
  • Feste Verzinsung von 6,25 % p.a.
  • Maximallaufzeit von 30 Monaten
  • Sicherheit in Form einer Grundschuld sowie zusätzlicher Bürgschaften
  • Finanzierungsziel: 2.400.000 €

Auf dem Teilgrundstück Frahmredder 58 realisieren die Initiatoren aktuell das erste Mehrfamilienhaus – diese Baugenehmigung liegt bereits vor.

 

Hol dir jetzt deinen 10 € Startbonus bei Bergfürst --> http://bit.ly/2fCBXt5

 

Die Mindestanlagesumme liegt bei nur 10 €.

 

Weitere Informationen über Bergfürst findest du in meinem Blogartikel:

 

👉 Immobilien-Crowdinvesting Teil 2: Bergfürst  

 

 

Mit der Bitte um Beachtung ☝️:

Kennst du schon meine neue Empfehlungsseite?

 

Dort stelle ich Produkte und Dienstleistungen vor, die ich selber nutze oder für empfehlenswert halte.

  • Wo habe ich mein Konto?
  • Über welche Broker handel ich Aktien?
  • Wo Optionen?
  • Bei welcher Haftpflichtversicherung fühle ich mich am besten aufgehoben?
  • usw.


👉 Meine Empfehlungen

 

 

Werde Teil der Freak Nation Community!

Eines Tages hatte ich die spontane Idee, eine Facebook-Gruppe zu gründen. Darin wird munter über Finanzthemen diskutiert. Bereits knapp 590 Freaks und Freakinnen füllen die Community heute mit Leben! Ein kleiner, aber feiner Wachstumswert würde ich sagen.

 

Auch der Spaß kommt dort nicht zu kurz. Wir freuen uns über weitere Mitglieder, und ich möchte dich herzlich einladen, dabei zu sein. Auch die lieben Blogger-Kollegen (m/w) dürfen sehr gerne dazukommen und die Gruppe bereichern!   

 

 

Fragen, Anregungen, Feedback, ...

Wie ist dein Mai gelaufen? Was waren deine Erfolge, und welchen Herausforderungen siehst du dich aktuell gegenüber?

 

Ich freue mich auf deine Kommentare und Fragen! 

 

Hat dir der Artikel gefallen?

Abonniere meinen Newsletter "Die Finanzbombe" und gib der Facebook-Seite einen Daumen. Beides kannst du oben rechts in der Sidebar erledigen.

 

So verpasst du keine neuen Inhalte und bekommst zusätzlich nützliche Tipps.

 

 

Titelbild: pixabay.com ©kalhh (CC0 Creative Commons; bearbeitet von V.  Willkomm)


Das könnte dich auch interessieren

beliebtester Artikel 

Mein Weg in die finanzielle Freiheit 



* = Affiliate Link

Transparenz: Bei mit einem * gekennzeichneten Link handelt es sich um einen Affiliate Link. Wenn du dich über einen solchen Link anmeldest oder etwas kaufst, hast du dadurch keinerlei Nachteile und bekommst vielleicht sogar ein kleines Startpräsent o.ä. - vor allem unterstützt du damit aber meinen Blog. 

Und dafür sage ich an dieser Stelle bereits DANKE!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Max (Montag, 10 Juni 2019 19:59)

    Der Mai lief ganz gut bei mir, die Deutsche Bank hat ja Dividende gezahlt. :-D :-D :-D

    Ansonsten musste ich leider meinen Onvista Sparplan pausieren, da sie ja jetzt auch ab Juni Gebühren nehmen und ich somit mal schauen muss, wie das künftig in der Ausführung für mich besser wäre.

    Viele Grüße
    Max

    P.S: Danke für deine immer wieder motivierenden Beiträge. :)

  • #2

    finanzmixerin (Dienstag, 11 Juni 2019 10:53)

    Hallo Vincent,

    Grandios, wie das bei dir läuft.

    Viele Grüße

    Tanja

  • #3

    Vincent (Dienstag, 11 Juni 2019 16:58)

    Moin Max!

    Keine Ahnung - Deutsche Bank hab ich nicht :)

    Onvista Sparpläne entweder auf vierteljährlich umstellen oder per Einmalkäufe ab 500 € bei ING-Diba kaufen. Wie hoch ist denn deine Sparrate pro ETF und Monat?

    Beste Grüße
    Vincent

  • #4

    Vincent (Dienstag, 11 Juni 2019 16:59)

    Moin Tanja,

    ja, wirklich!
    So einen krassen Monat hatte ich ja auch noch nicht. Mal sehen wie es weitergeht.

    Beste Grüße
    Vincent

  • #5

    Lisa (Mittwoch, 12 Juni 2019 18:09)

    Wow Vincent,
    das wird ja immer besser! Deine Geschichte ist wirklich inspirierend.
    Reinvestiert du das eingenommene Geld gleich wieder? Wie du selber sagst ist es ja mehr, als du zum Leben brauchst - und dann kommt ja noch dein Arbeitslohn dazu.

    Ich sage mal weiter so :)
    Liebe Grüße
    Lisa

  • #6

    Vincent (Mittwoch, 12 Juni 2019 21:43)

    Hallo Lisa,
    das war schon ein außergewöhnlich guter Monat.
    Keine Ahnung, wann ich mal wieder ein fünfstelliges Ergebnis hinlege...

    Klar, ich bin ständig am investieren. Da geht immer ordentlich was.
    Zuletzt wurden mir ja einige Aktein über den Optionshandel eingebucht - die muss ich dann ja mal bezahlen :)

    Beste Grüße
    Vincent

  • #7

    Max (Sonntag, 16 Juni 2019 20:56)

    Aktuell nur 100 Euro, das bei ING Muss ich mal ansehen, danke für den Tipp.

    Viele Grüße
    Max